1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Warum?

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Ulla405, 8 Mai 2006.

  1. Ulla405

    Ulla405 Well-Known Member

    Werbung:
    vorsicht lang!!!



    Hallo ihr Lieben,
    hab lange nix von mir hören lassen.

    Einige von euch wußten, das ich ein Baby bekam und welche Schwierigkeiten mit dieser SS kamen.
    Und, wie ich mich auf mein 5.Kind gefreut hatte, weil es nach 4 Jungs endlich ein Mädchen werden sollte.

    Die kleine Maus hat gekämpft, bis zum Schluß...
    und hat verloren.

    Durch einen vorzeitigen Blasensprung am letzten Tag des 6.Monats wurde meine kleine Tochter geboren.
    Sie hatte keine Chance.

    Ich frag mich nun, WARUM?

    WARUM gab man ihr keine Chance, wo sie doch so lange gekämpft hat?

    Gekämpft mit 16 Wochen Sturzblutungen, ständig wiederkehrenden Hämatomen, den Zwillingsabgang überlebt, trotz, das kein Fruchtwasser mehr vorhanden war...-...sie hat gelebt!!!
    Aber ihre Geburt hat die kleine Maus nicht mehr verkraftet.

    **********************************************************
    Liebe kleine Susan,
    was hat man dir nur angetan?
    Du hast gekämpft, bis zum bitteren Ende,
    leider nahm das Schicksal keine Wende.

    Ich hoffte, du lebst,
    um´s Herz wurd es mir warm -
    stattdessen legte man dich tot in meinen Arm.

    Ich streichel verzweifelt deine Ärmchen, dein kleines Gesicht -
    doch eine Regung von dir folgte nicht.

    Man nahm mir dich weg, wir waren beide allein -
    ich möcht dir doch noch so viel sagen -
    das kann es doch nicht gewesen sein.

    Ich hab solche Angst um dich, du bist noch so klein -
    du darfst nicht allein sein - bitte komm heim!!!

    Kleines - gib der Mama ein Zeichen -
    meine Gedanken an dich werden nicht weichen.

    Sag mir mein Schatz, wo bist du jetzt?
    Hast du dich zu den Engeln gesetzt?

    Siehst du deine Mama, die um dich weint?
    Lass uns die Hoffnung nicht aufgeben,
    das wir irgentwann wieder vereint!

    **********************************************************

    Ähm - sorry
    ich mußte das mal loswerden.

    Liebe Grüße
    Alex
     
  2. Clouds

    Clouds Guest

    Hallo Alex,

    :umarmen: :umarmen: :umarmen:

    Viel Kraft und alles Liebe
    Clouds
     
  3. mikulasek claud

    mikulasek claud Well-Known Member

    liebe ulla!
    es tut mir unendlich leid für dich und deine susan! finde dein gedicht an und für sie wunderschön!
    finde es außerdem toll das du in diesem forum darüber schreibst und hoffe bzw. wünsche dir viele menschen in deinem umfeld, mit denen du darüber reden und weinen kannst!
    viel kraft
    claudia
     
  4. Ulla405

    Ulla405 Well-Known Member

    Danke euch beiden.
    @Claudia
    Ich muß leider immer feststellen, das einem mehr Verständnis im "Netz" entgegenkommt, als in der persönlichen Umgebung.

    Na gut, vielleicht ist auch schreiben einfacher, als reden...

    liebe Grüße Alex
     
  5. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Liebe Alex,

    es tut mir so unsagbar leid...

    Ich schicke dir auf diesem Wege ganz viel Kraft. Es ist schwer ein Kind zu verlieren und ich wünsche dir viel Unterstützung seitens deiner Familie.

    Vielleicht hängt das damit zusammen, dass man die User als Menschen nicht so gut kennt und deswegen weniger Erwartungen und Ansprüche an den einzelnen stellt?

    Alles Liebe.
     
  6. Ulla405

    Ulla405 Well-Known Member

    Werbung:
    Da hast du wohl recht - aber müßte es nicht anders herum sein...
    das die Familie und die Leuts drumherum, am ehesten wissen müßten, wie es einem geht, wie man empfindet usw.
    Naja, egal, was soll´s...

    Danke
    Alex
     
  7. TheAngelsSmile

    TheAngelsSmile Well-Known Member

    :trost:

    Hallo Alex!


    In einer solch' Situation weiß ich nicht welche Worte dir helfen würden, da ich dich nicht kenne. Dennoch möchte ich meinen Trost bei dir lassen, fühl dich umarmt und nicht alleine gelassen.

    Ich bin 23 Jahre und hab noch keine Kinder, kann demnach nur mitfühlen mit dir. Ich kann mir nur annähernd vorstellen wie es für dich sein muss. Ich hab jetzt zwei kleine Nichten- Victoria, wird am 31. August 2 Jahre und Cornelia, geboren am 23. Februar 2006. Beide hatten wirklich schwere Geburten und wenn ich meine Nichten verloren hätte, wäre das für mich als Tante schon sehr tragisch gewesen- Bange hat ich viel mehr über meine Schwester, weil sie uns verblutet wäre. 11 oder mehr Blutkonserven erhalten hat, ins Koma versetzt wurde und wirklich um Leben und Tod gekämpft hat (Mutter von Cornelia).

    Die Frage Warum, so denke ich, wird sich nie aufklären. Aber wenn ich dein Ereignis lese, dann ärgere ich mich umso mehr über jene Frauen, die abtreiben. Viele Paare würden sich ein Kind wünschen und sind aber biologisch nicht dazu in der Lage und dann glauben manche nicht verhüten zu müssen, werden schwanger und treiben ab "ist halt passiert!". Das gibt es meiner Ansicht nach NICHT. Mein Exmann und ich haben immer zweifach verhütet, also wenn man wirklich nicht schwanger werden möchte, dann wird man es auch nicht....

    Ich wünsch dir alles, alles Liebe und viel Kraft. Ich sende dir Licht in dein Leben. Mögest du dich jetzt umso mehr über deine bereits vorhandenen Kinder freuen- denn sie sind jene, die dir vermutlich wahres Licht bringen können.

    :trost:
     
  8. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Ach heee, süße, lass Dich mal gaaaanz feste umarmen! :trost: :kiss3: :umarmen: :kiss4: Und von ganzem Herzen einfach nur mal festhalten, eine Schulter bieten und ein Ohr! Aber keine Worte, denn die fehlen mir immer noch... ich habe sooo mit Dir gebammelt, gezittert und gehofft, aber das weißt Du eigentlich! Und nun weinen wir zusammen, Dein Gedicht an die süße ist wunderbar :liebe1:

    Liebes, alle Worte, die ich nun schreiben könnte, würden nie das ausdrücken , wie es momentan in mir ausssieht! Ich verstehe Deinen Schmerz soooo gut!

    Ich bin mir ganz sicher, das sie ihren Weg gefunden hat, denn die Engel haben Euch ja auch schon in der Schwangerschaft begleitet, und ich glaube, das Chalotte nun auf sie acht geben wird! Dennoch, die Frage nach dem Warum, die wird Dir bleiben, aber sie macht es nur schlimmer, denn es gibt kein Warum! Es ist ! Das Warum, tut nur weh, schmerzt.... Ich hoffe Du verstehst was ich damit meine!?

    Was das reden hier in den Foren betrifft, ja, man hat keine Erwartungen und das geschriebene hat Geduld, wenn mir jemand hier net passt, oder ein Thema zu heikel ist, brauch ich net darauf einzugehen.... aber dennoch, verstehe ich die Zuneigung und die Gefühle, fühle einfach hinnein... In einem Forum kann ich mich auch mal länger net melden, aber wenn ich wieder da bin, freuen sich die anderen, es gibt keine Vorhaltungen, man wird freundlich behandelt!

    Liebe Alex, ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft, aber auch Worte um Deinem Schmerz Luft zu machen! Stille, um in Dich zu kehren, und den Schmerz zu leben, damit Du ihn dann mit liebe loslassen kannst, wenn die Zeit gekommen ist!
    Alles erdenklich Gute für Euch, für Dich, Deine Familie und die liebe Susan, die immer einen Platz haben wird, in Deinem Herzen!

    :kiss4:

    Gaaaanz liebe Grüße
    ELLA!
     
  9. Ulla405

    Ulla405 Well-Known Member

    Danke euch allen!
     
  10. east of the sun

    east of the sun Well-Known Member

    Liebe Ulla,
    das hast Du schön geschrieben.
    ich weine mit Dir!:(
     
  11. Ulla405

    Ulla405 Well-Known Member

    nochmals danke an alle

    @Ella - kriegst ne PN
     
  12. mikulasek claud

    mikulasek claud Well-Known Member

    liebe alex!
    vielleicht ist es hier in diesem forum leichter auf jemanden in trauer einzugehen, weil der trauernde hier auch sein herz ausschüttet. ich meine du schreibst hier sooo offen über deine gefühle! wir auf der anderen seite brauchen dir nicht in die augen zu schauen - mit trauer umzugehen fällt sooo vielen menschen schwer, weil sie nicht wissen was sie sagen oder tun sollen. sie haben angst erwartungen nicht zu erfüllen, die nie an sie gestellt wurden.....sie haben einfach angst vor dem tod und dem verlust......
    wenn man auch ein WARUM nie finden wird, ich habe einmal einen satz gehört der mir etwas trost gegeben hätte: je jünger ein lebewesen stirbt, desto besser war es und die aufgaben erledigt!
    vielleicht kann und darf dann zur trauer noch ein stolz kommen? irgendwann?
    claudia
     
  13. Michi

    Michi Well-Known Member

    Liebe alex,
    ich möchte dir ebenfalls mein Mitgefühl auf diesem Wege ausdrücken. Dein Gedicht für / an deine kleine Susan finde ich wunderschön. Dass du schon jetzt so wunderbar über deine Susan schreiben kannst finde ich so schön und tröstlich. Mach weiter so.

    Du hast da etwas ganz wundervolles vollbracht.
    Und ich möchte mich für deine Offenheit und deinen Mut darüber zu schreiben bedanken es hat auch mir wieder einwenig Trost gegeben.

    Ich selbst habe 2 Kinder vor 14 und 12 Jahren verloren. Hab sie immer nur als Fehlgeburten bezeichnen können und mir selbst die Schuld für ihren Tod gegeben mehr nicht. Hab damals sehr schlimme Erfahrungen gesammelt die eine Trauer unmöglich machten .Zum einen durch die Ärzte die mich damals behandelten und ich habe beide Kinder je nach einem Todesfall in der Familie verloren. Irgendwo sagt man doch wenn ein Mensch geht kommt ein neuer. Bei mir war es anders. Erst seit kurzem kann ich überhaupt von meinen Kindern sprechen.
    Es hat bei mir viele Jahre gedauert bis ich sie als solches annehmen und um sie trauern konnte.


    Was das Warum anbelangt, so richtig eine Antwort habe ich auch bis heute nicht darauf.
    Meine Mutter sagte damals als ich das 2te Kind verlor, dass sie nie verstanden hat wieso mein Bruder damals nach der Geburt verstorben sei. Vielleicht um mit mir mitfühlen zu können.
    Sie hat auch nie eine Antwort auf das Warum finden können.

    Viele Jahre später las ich dann dass die Seelen der Kinder, die in unseren Augen viel zu früh gegangen sind, ihre Aufgabe für dieses Leben so gewählt haben und sie damit bereits ihre völlige Reife erfahren haben und wieder „nach Hause“ gehen durften.
    Das gab uns damals beiden etwas Trost. Und vielleicht kann es dir auch einwenig Trost geben.

    Die Vorstellung aus deinem Gedicht das Sie jetzt bei den Engeln sitzt gefällt mir sehr gut, auch für meine Beiden.

    Da habe ich abgesehen von meiner Mutter keine Unterstützung oder Verständnis aus der Familie oder den Leuten um mich herum bekommen. Selbst mein Mann der ja unmittelbar selbst betroffen war, denn es waren ja auch seine Kinder, kann erst jetzt überhaupt darüber sprechen.

    Ich wünsch dir auf jeden Fall die Kraft zu finden die Zeit der Trauer und das Loslassen zu meistern. Und in deinem Herzen ist deine kleine Susan gewiss und hat für immer ihren Platz bei /in dir.

    Alles Gute für dich und deine Familie

    Michi
     
  14. hippo

    hippo Well-Known Member

    Es tut mir unendllich leid!
    Ich sitze gerade und schreibe und dabei laufen mir die tränen....
    Ich wäre so gerne für dich da gewesen!!!!:trost: fühl dich bitte ganz doll in den arm genommen!!!!!!
    Ich bin sicher das die Kleine als kleiner Engel zu dir schaut!!!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden