1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Was bedeutet "Einsamkeit"?

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit" wurde erstellt von patanjali, 23 November 2004.

  1. patanjali

    patanjali New Member

    Werbung:
    Hallo meine Mitbewohner der Erde,
    Was beuteutet "Einsamkeit"?
    Es könnte bedeuten,das man sich anders fühlt als alles anderes.Oder das man an einen Ort ist wo Keiner ist oder oder oder ... .Jedenfalls ist das das, was ich immer mit mir rumtrage.Tag und Nacht immer das gleiche "Einsammkeit".wenn ich darüber so nachdenke kann ich sogar sagen, es ist mein Hauptproblem.Ich habe mal darauf geachtet wie oft das (Gefühl) in mir vorgeht,und wieviele Dinge dadurch auch beeinflusst werden.Ja und es ist erschreckend wenn man das ein wenig genauer betrachtet.denn man muss feststellen das man sich (wenn man sich Einsam fühlt) stark verändert ,oder schon immer war.Es ist mein Grösster Wunsch es nicht mehr zu spüren und wünsche mir gleichseitig antworten zu diesem thema.Geht es nur mir soooo?

    LG PATANJALI
     
  2. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    Guten Morgen Patanjalai,

    is zwar keine direkte Antwort auf Deine Frage, aber zum Thema:

    Auf jeden Fall würde ich Dir empfehlen, Dich mit Deiner Einsamkeit zu "arangieren" .. (oder ich weiß gar nicht, wie man das nennen könnte...)

    Denn Einsamkeit ist mehr als "nur" "Allein-sein".
    Man kannst auch in Beziehungen oder soweiso unter hunderten Meschen einsam sein.

    sprich: Die Einsamkeit ist nicht primär dadurch zu "heilen", daß man sich einen Menschen fndet, der einen 'begleitet', sondern die Einsamkeit selber angeht.

    -> Mal die Gen-Forscher fragen, .. wo denn das Einsamkeits-Gen sitzt ... <- IRONIE, ...
    (wobei: vielleicht war die Inronie gar nicht so groß ...)​

    Liebe Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     
  3. cinqueterre

    cinqueterre Member

    Hallo Patanjali,

    mir geht es auch so. Obwohl ich liebe Freunde habe, eine tolle Familie und mit meinem Traum-Mann zusammen wohne und auch sonst im Leben alles wirklich gut läuft, trag ich doch seit Jahren das Gefühl der Einsamkeit mit mir herum.

    Besonders in Zeiten wie diesen, wo es ziemlich rund geht (Abendschule und Prüfungen, Stress im Job, Krankheitsfall in der Familie - einfach extreme Belastung derzeit), spür ich sie ganz deutlich, diese innere Leere.

    Ein Patentrezept dagegen hab ich nicht gefunden. Ausser Essen, was mein Übergewicht verursacht, aber das war wohl eher unbewusst :rolleyes:

    Würde mich über Ratschläge sehr freuen.

    LG
    Cinque
     
  4. Niemand

    Niemand Well-Known Member

    Einsam ist der Mensch, der von sich Selbst getrennt ist
     
  5. Ironwhistle

    Ironwhistle Well-Known Member

    "in nihil paxe" - Mein Lebensmotto und die Idee des einzigsten für mich erreichbaren Friedens. Falls irgendjemand hier ist der das Latinum vermittelt bekommen hat, der solle mögliche Fehler bitte ausmerzen die ich durch mein eigenständig gelerntes Räuberlatein nicht ausschließen kann!

    Der Spruch sagt aus "Im Nichts Frieden"...

    patanjali!

    Ich bin ein Freidenker was religiosität anbelangt, an Gott oder den Teufel mag ich nicht glauben, einfach weil mir die Welt, das Universum und selbst kleinste Abläufe in Einzelligen Organismen zu komplex scheinen, als das eine Gute Vater Figur wie Bibel und Co. sie vermitteln, zu solchen Wundern fähig sein könnte...

    Aber eine Hölle, an diese Glaube ich nicht nur, ich weis das es sie gibt!
    Hölle ist eine persönliche Definition, ein Zustand und eine Art zu existieren - von Leben mag ich da schon gar nicht mehr sprechen.

    Diese Hölle nennt sich Einsamkeit - wenn man niemanden hat dem man sich anvertrauen mag, wenn keiner da ist den es rühren würde was aus dir wird, wenn dich niemand in den Arm nimmt - egal wie lächerlich dies klingen mag, aber es sind kleinigkeiten die einem das Gefühl geben ein Mensch zu sein - und wenn niemand dich versteht, dann weist du was die Hölle ist und du wirst einen Namen finden; Einsamkeit...

    Alleine sein ist ein gutes und probantes Mittel um sich selbst ein wenig genauer zu erforschen, um seinem inneren Wesenskernen näher zu kommen und ein wenig mehr Selbstbewusstsein zu erlangen, aber Einsamkeit?
    Das ist Tod auf Raten - und wenn du an den Tod nicht glauben kannst, dann ist es eine Hölle ohne Ende...

    Ich hoffe für dich das du nicht wirklich einsam werden wirst...
     
  6. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    Werbung:
    Einsamkeit oder alleinsein (=all-eins-sein). Das Gefühl des Abgetrenntseins begleitet uns sobald wir hier in dieser Dimension inkarnieren. Wir kommen in unsere Haut hinein und belieb zeitlebens darin gefangen. Für dei einen eine Erfahrung, für andere. die damit nicht klarkommen ien Zwang. Es liegt an jedem selbst, wie er diese Tatsache annimmt, lebt, erlebt. Vielleicht ist es ganz nützlich, einmal über die Brauchbarkeit des Abgetrenntseins zu meditieren, statt daran zu leiden und davor wegzulaufen (was nicht wirklich funktioniert).

    lg
    Christian
     
  7. Stephi

    Stephi Active Member

    Buchtip

    Hallo Patanjali,

    ich hätte einen Buchtip, der mir persönlich SEHR geholfen hat, meine innere Einsamkeit und die Angst vorm Alleinsein zu überwinden. Vielleicht auch was für Dich? Ein Buch, welches man nicht nur runter liest, sondern auch intensiv damit arbeitet. Mit Hilfe von leichten Meditationsübungen, vor allem der Konzentration auf Pulsschlag und Atmung, lernt man sein eigener bester Freund zu werden. Ich kann es wärmstens empfehlen! Alles Gute Dir!

    LG, Stephi

    Und hier die Daten zum Buch:

    John Selby: Die Kunst, allein zu sein

    Kurzbeschreibung
    Zu innerer Gelassenheit, Ruhe und Klarheit kann nur finden, wer sich auf die Kunst des Alleinseins versteht – wobei Alleinsein nicht zu verwechseln ist mit Einsamkeit. Denn diese empfinden viele Menschen, ob sie nun allein leben oder obwohl sie in vielfältigen Beziehungen stehen, als unbehaglich, beängstigend oder sogar bedrohlich. Solche Ängste führt der amerikanische Psychotherapeut John Selby zurück auf falsche Glaubenssätze aus unseren Kindertagen, wie dem geforderten Vorrang der Nächstenliebe vor der Selbstliebe, und unsere Ungeübtheit im achtsamen Umgang mit uns selbst. Dabei kann wahrhaft befriedigende Beziehungen zu anderen nur herstellen, wer sein Alleinsein zu kultivieren weiß, wer aus der Kenntnis seiner eigenen Wünsche und Bedürfnisse heraus lebt und handelt, wer sein eigener bester Freund ist. Einfühlsam und klar, erfahrungsreich und entlang vieler praktischer Übungen weist John Selby den Weg hin zu Selbsterkenntnis, innerer Harmonie und emotionaler Heilung.
     
  8. Elisabetha

    Elisabetha Well-Known Member

    Irgend ein gscheiter Mensch hat mal gesagt : Um wirklich glücklich zu sein, muss man lernen sich selbst zu genügen.
    @ patanjali
    Es geht nicht nur dir so!
     
  9. Elena777

    Elena777 Member

    Einsam unter vielen Menschen

    Hallo Patanjali!

    Ich kenne das Gefühl, unter vielen Menschen einsam zu sein, einsam, weil unverstanden, nicht zugehörig. Habe das schon öfter erlebt, vor allem bei oberflächlichen Weihnachtsfeiern, Geschäftsessen, bei Small-Talk-Treffs mit irgendwelchen Bekannten, die man zufällig nach langer Zeit wieder trifft.
    Da ziehe ich es lieber vor, mit einer kleinen Gruppe von Menschen, die auf meiner Wellenlinie liegen, loszuziehen, wo man sich angenommen fühlt und so sein kann, wie man ist, ohne eine Maske tragen und sich gekünstelt verhalten zu müssen. Wenn ich manchmal allein bin, fühle ich mich hingegen keineswegs einsam.

    LG
    Elena :zauberer1
     
  10. Elisabetha

    Elisabetha Well-Known Member

    Elena spricht mir mal wieder aus dem Herzen! :kiss4:
     
  11. Alex

    Alex Well-Known Member

    Einsamkeit ist das Vergessen des lebenden Gottes.
     
  12. patanjali

    patanjali New Member

    danke danke!

    Ich danke euch Allen, die mir auf dieses Thema geantwortet haben.und besonderen Dank geht an Stephi mit dem Buchtip.
    Gefühlt sei der November,denn er ist genauso schön wie alle anderen Monate.

    Lg patanjali
     
  13. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Was bedeutet "Einsamkeit"?

    Auch wenn dieser Thread schon 3 Jahre zurückliegt und die Schreiber nicht mehr da sind...

    es scheint doch ein Problem zu sein daß immer aktuell bleibt oder in der Entwicklung unserer Gesellschaft immer schlimmer wird!

    Ich finde es liegt wohl daran daß sich heutzutage erstmal jeder selbst der Nächste ist,man muß zusehen wie man klarkommt in dieser Zeit der Konkurrenz (Arbeitsplätze,Geld usw.)

    Wobei auch da wieder zum Tragen kommt daß ich mich selbst mögen muß um mich gut zu fühlen und mich auf menschliche statt auf finanzielle Kriterien konzentrieren muß.
    Das gelingt nicht immer das ist klar,aber muß ich denn VIELE Leute kennen und um mich haben um mich gut zu fühlen!?

    Früher hab ich das auch gedacht,aber Pustekuchen!
    Wenn ich mich tatsächlich gebe wie ich bin (und ich glaube man wird erst mit den Jahren der der man wirklich ist)
    und so angenommen werde....
    Ja da muß ich sagen die Menschen werden weniger!
    Aber über die Gebliebenen oder die die vielleicht noch dazukommen sollte man sich einfach freuen!

    Ich KANN NICHT jedem gerecht werden und will es auch nicht mehr und erwarte oder verlange das auch nicht von anderen,da müssen sich wohl manche Wege auch mal trennen!

    Wer aber wirklich gar keine sozialen Kontakte hat ist glaub auch selbst Schuld!

    Wie auch schon oft in den Threads beschrieben wurde,es liegt an mir was ich aus meinem Leben und meiner Situation mache!
    Versuchen das Beste daraus zu machen!

    Auch wenn man öfter Rückfälle erleidet und es Phasen gibt in denen man alles schwarz sieht...
    immer wieder neue Versuche lohnen sich!

    Hört sich einfach an,ist es nicht das weiß ich,aber so kommt man Stück für Stück vorran!

    Ein Thema worüber man sich echt ewig auslassen könnte :)
     
  14. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Was bedeutet "Einsamkeit"?

    Auch dieses Thema ist aktueller denn je..........

    grübel grübel :confused:
     
  15. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Was bedeutet "Einsamkeit"?

    :confused:Warum? Explizit bei dir? Oder allgemein?
     

Diese Seite empfehlen