1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Was soll ich nur tun?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Hans, 16 März 2006.

  1. Hans

    Hans Member

    Werbung:
    Also ich habe ein fundamentales Lebensproblem. Ich stehe vor einer sehr schwierigen Entscheidung und weiss nicht mehr ein noch aus. Ich bin jetzt 30 Jahre alt und habe Abitur gemacht. Doch nun zu meinem Problem: Ich bin seit dem 18 ten Lensjahr beim Psychiater in Behandlung wegen manischer Depression. Ich war jahrelang ohne Freundin, auch weil ich Alkoholprobleme hatte. Da ich als Behinderter beim Naturhistorischen Museum in Luxembourg angestellt bin, lernte ich dort vor etwa anderthalb Jahren ein Mädchen kennen, das im Geist etwas zurückgeblieben ist aber was ich lieben lernte. Nachdem ich ein Jahr lang mit ihr wohnte, stellten sich bei mir plötzlich Gedanken ein, die sich ums Sterben kreisten. Es waren auch Relativitätsgedanken dabei. Ich glaube, ich war vor dem Punkt wahnsinnig zu werden. Dann trennte ich mich von ihr, aber da ich selbst ganz labil im Charakter bin, wurde ich wieder schwach und kehrte zu ihr zurück. Inzwischen hatte sie sich eine Wohnung genommen und ich lebte bei meinen Eltern. Also besuchte ich sie ungefähr 3 mal pro Woche und hatte aber auch Sex mit ihr. Aber die Gedanken kehrten nach und nach zurück, nicht gerade so intensiv wie vorher, dafür stellte sich eine neue Angst ein: ich befürchtete, mich am HIV-Virus angesteckt zu haben, da ich meinte, sie schlafe während meiner Abwesenheit mit anderen. Ich bin die ganze Zeit am Überlegen und ich mache mir mein Leben selbst zur Hölle. Jetzt hat der Psychiater mir den HIV-Test aufgeschrieben damit ich da mal meine Ruhe habe. Neulich habe ich es nicht mehr ausgehalten und habe mit ihr Schluss gemacht, so schwer mir das auch fiel. Aber so einfach war das nicht: tagelang bombardierte sie mich mit Sms. Sie drohte mir mit einem Kind. Da wurde es mir zuviel und ich sagte ich hasse sie und rief ihre Mutter an. Am nächsten Tag wechselte ich die Telefonnummer. Jetzt bin ich wieder allein. Sie auch. Ich hoffe, sie wird es überleben? Ich hätte schon mal gern in Zukunft eine andere Freundin, eine die besser zu mir passt. Aber jetzt befürchte ich, dass ich durch die Trennung mit diesem Mädchen niemals mehr eine andere kennenlernen kann. Was meint ihr?
     
  2. Niviene

    Niviene Well-Known Member

    nein - warum solltest du keine mehr finden? was bringt dich auf den gedanken?

    wenn du es wirklich willst, findest du wieder eine freundin die auch zu dir passt, dich liebt.

    aber wichtig ist, dass du zuerst schaust, das du deine eigenen Probleme im Griff bekommst, eben das du dann befreit bist.. dann bist du frei für die Liebe.

    alles gute, niviene
     
  3. katz

    katz Active Member

    Vor was für einer wichtigen Entscheidung stehst du denn?
    Woher kommen all diese Ängste?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden