1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

was wird uns vorenthalten

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von bepo, 12 September 2004.

  1. bepo

    bepo New Member

    Werbung:
    ich weiß nicht ob dieses thema nun in der richtige kategorie steht aber für mich gehört das zum thema leben und lebensfragen den diese fragen stelle ich dem leben und würde mich auch über stellungnahme von euch dazu freuen
    jedoch hoffe ich das dieses mal nicht wieder eine seltsam aggressive diskussion ensteht die mit dem thema nix mehr zu tun hat danke

    eines abends saß ich da und hörte schöne entspannende musik und schrieb einfach mal meine gefühle und gedanken nieder wie ich es so oft tue weil ich einfach verzweigungen in meinem noch jungen leben nicht verstehe gefühle noch nicht korekt zuordnen kann und situationen eine flut von ratlosikeit über mich kommen lassen
    und wie immer schrieb ich einfach mal drauf los: "


    Wieso bin ich gefangen in meinem eigenen ich was hält mich zurück so zu sein wie ich bin wie ich sein möchte ! irgendwas ist da was dieses eine zurückhält dieses eine was die welt auf der wir leben zum Paradies macht sicher ist es wenn man es von außen sieht alles andere als das paradies aber man soll die dinge nicht von oben herab beurteilen den man soll hinter den vorhang sehen man soll spüren was dahinter ist was wirklich drin steckt und dann kann man auch selber feststellen ob es nahe an das reicht was man sich vorgestellt hat oder nicht. Aber wieso wo ist es das paradies auf erden?? Wird es uns nur verwehrt weil eva damals von der verbotenen frucht gegessen hat ist uns darum heute etwas vorenthalten was wohl unsere welt ein großes stück verändern würde?? Uns näher an das bringen würde was wir das paradies nennen. Es ist sicher auf der erde irgendwo schlummert es nur wir können es einfach nicht finden es ist ein guter gedanke der unsere herzen glücklich macht der das leben verändern kann auf dauer oder aber einfach nur ein gewisses gefühl?? Gefühle die wir kennen sind nicht beständig sie gehen vorüber sind es glücksgefühle sind sie oft schneller vorbei als wir es gerne hätten denn auch jeder tag bringt etwas unangenehmes nur nehmen wir das dann oft nicht wahr nein wir übersehen es wir lassen es an uns herüberziehen. Aber dieses andere dieses eine gefühl wenn es denn ein solches ist. Ist es etwas von dauer was uns zeigt wo wir unseren platz haben wofür wir hier sind uns was wir nun endlich mit unserem leben anfangen sollen. Es gibt uns kraft die schlimmen gefühle gedanken und das was auch schlimmes an der oberfläche passiert richtig zu bewerten und auch erfolgreich zu bekämpfen. Aber wo ist es wie finde ich es ist es uns menschen vorenthalten. Es fühlt sich an als seihest du immer hungrig tag ein tag aus der hunger der dich treibt etwas zu essen zu finden der hunger der dich treibt endlich dieses unangenehme gefühl zu beseitigen doch bist du jemals dieses hungers schon satt gewesen ähnlich mit dem durst immer musst du dich laben an etwas was du nicht definieren kannst aber war dein körper jemals damit zufrieden?? Es ist wie ein teufelskreislauf der nie aufzuhören scheint immer weiter und weiter wird es gehen bis unser körper müde sein wird diesen kreis weiter zugehen und immer wieder einen neuanfang zu finden obwohl dein leben nun schon ätliche jahre alt ist. Müssen wir uns so die unendlichkeit vorstellen als diesen kreislauf? geht das dann noch über unser leben hinaus und noch weiter wäre das dann anders mit diesem gefühl? Ich möchte es als einer art vollkommenheit beschreiben auch wenn es dem sich überhaupt nicht gleichen mag aber sicher fühlt es sich ähnlich wie dieses an unabhängigkeit aus diesem kreislauf es reicht an einer art von perfekt auch wenn ich dieses wort nicht mag aber es bedrückt sehr nicht zu wissen was es ist was uns fehlt was uns hier auf der erde nur so halb fertig darstellen lässt. fühlt man sich dabei nicht eingeschlossen eingekerkert vom leben in einem riesigen schwall aus ketten die keiner noch so starke kraft könnte zerschmettern. Eingepfercht alle zusammen in diesem ewigen halb kompletten system. Wo wir sind und warten endlich freigelassen zu werden endlich das zu bekommen was wir meinen zu verdienen den garten eden die freiheit und gleichheit uns dort auszutollen und zu fühlen wie sorglose kinder…………..was bringt uns zu diesem glück?"

    ich weiß nicht ob ihr das was ich geschrieben hab so versteht und empfindet wie ich aber sagt einfach mal eure meinung danke
    gruß bepo :rolleyes:
     
  2. Native

    Native Member

    Hallo Bepo

    Sind viele Gedanken und Fragen, ich geb mal meinen Senf zu ein paar Dingen :rolleyes:
    Gebote, Regeln, Gesetze, Komplexe usw.

    Das Paradies ist nicht versteckt, verwehrt oder weg, es ist noch da, kommt nur darauf an was wir damit machen.
    Adam, Eva, die verbotene Frucht und die Schlange. Ich sehe es nur als Symbolik an, die Schlange steht für die Verführung, die Versuchung.
    Die verbotene Frucht sind all die bequemen Dinge die wir uns geschaffen haben und damit das Paradies zerstören.
    Öl könnte zur verbotenen Frucht gehören, damit versauen wir uns die Umwelt und somit das Paradies usw.

    Also ich denke, wenn wir satt wären, dann hätten wir auch kein Ziel mehr.
    Warum sollten wir uns dann noch bewegen?
    Wenn wir alles haben, dann sind wir nicht mehr Strebsam, somit gäbe es einen Stillstand.

    Ja und wenn wir alles wüßten, dann bräuchten wir uns keine Gedanken mehr machen :)

    Native
     
  3. Lotusz

    Lotusz Well-Known Member

    Hallo bepo

    Ich weiss nicht, ob Du wirklich daran interessiert bist, das zu finden, von dem Du meinst, dass es uns vorenthalten wird. Vielleicht wolltest Du uns ja auch nur deine schriftstellerischen Künste zum besten geben.

    Aber vielleicht findest Du hier ein paar Antworten.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  4. milon

    milon Well-Known Member

    gefängnis, sehr schön, man kann sich dabei ein wenig hilflos fühlen und noch ein wenig abwarten... :rolleyes:

    sinngemäß dazu ein zitat von christopher hyatt:
    und dann wirst du feststellen, daß du der gefangene, das gefängnis und der wächter bist.
     
  5. Bijoux

    Bijoux Well-Known Member

    @Bepo
    Ein kleiner Tip - und das gilt auch fuer andere hier:
    Bitte mach Absaetze in deine Texte oder zumindest neue Zeilen.
    So en bloc ist ein sehr langer Text aeusserst ermuedend zu lesen. Ich tu mir das zumindest nicht an.

    Herzliche Gruesse von
    Bijoux
     

Diese Seite empfehlen