1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Weiss nicht mehr weiter

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Hans, 16 August 2005.

  1. Hans

    Hans Member

    Werbung:
    Hallo!
    Ich bin jetzt 30 Jahre alt und leide seit meinem 18ten Lebensjahr an der bipolaren Krankheit. Ich habe trotzdem das Abitur gemacht. Doch jahrelang war es weder privat noch beruflich nicht einfach für mich. Private Arbeitsstellen konnte ich nicht mehr annehmen, da ich dem Stress nicht mehr gewachsen bin. Deshalb bekam ich vor 6 Jahren eine Behindertenstelle beim luxemburger Staat. Ich wohne nämlich in Luxemburg. Ich hatte jahrelang keine Freundin, da ich dem Alkohol fröhnte und mir nicht die Mühe machte, auf Mädchen zuzugehen und eine Beziehung anzufangen. Bin auch eher der schüchterne Typ. Dann, vor etwa 10 Monaten, lernte ich auf meiner Arbeitsstelle meine jetzige Freundin kennen. Sie ist 21 und hat einen eher infantilen Charakter (1m53, 42 kg). Sie ist mir aufgefallen, denn sie lief herum und sagte, sie suche einen Freund. So lernten wir uns kennen und lieben. Ich mag sie wirklich sehr, auch heute noch. Normalerweise verstehen wir uns gut, und es geht mir psychisch besser. Fortan brauchte ich auch keinen Alkohol mehr und habe auch seit den zehn Monaten keinen Tropfen getrunken. Wenn da nicht die exorbitanten Wünsche der Freundin wären. Jeder zweite, dritte Monat wechselt sie die Handys, und das sind dann immer Spitzenhandys à 400-500 Euro. Ich bezahle immer. Die alten verkauft oder verschenkt sie an Kollegen. Dann musste ich meine beiden Autos aufgeben. Stattdessen kaufte ich ihr Wunschauto, einen gebrauchten roten Golf 4 Tdi. Anfangs wohnte sie noch bei ihren Eltern und ich bei den meinigen, dann sind wir in eine gemeinsame Wohnung gezogen, wo wir zur Miete wohnen. Auch das bezahle ich. Meine Freundin arbeitet zwar, aber sie ist noch nicht fest eingestellt und verdient nur 300 Euro monatlich. Sie ist auch als behindert eingestellt und arbeitet in einem Park, wo sie die Tiere füttert und ausmistet. Ich verdiene hingegen ziemlich gut. Ich hatte vor 4 Jahren eine Wohnung auf der Côte d'Azur in Südfrankreich gekauft, um mein Geld anzulegen, und da ich keine Freundin hatte, ging ich dort immer mit meinem Vater in Ferien. Die Wohnung habe ich meinem Vater jetzt verkauft und mir zusätzlich ein Darlehen auf 25 Jahre bei der Sparkasse gemacht. Dann habe ich ein Reihenhaus in Luxemburg gekauft, wo ich jetzt mit der Freundin leben möchte. Soweit, so gut. Bin ja schon 30 Jahre alt. Da die Freundin gerne reitet, habe ich ihr jetzt eine Stute und ein kleines Hengstfohlen gekauft. Die Pferde stehen in einer Box in einer Reithalle, auch das kostet, dazu kommen Tierarztkosten, und, und. Ich versuche ein guter Mensch zu sein, ich bete regelmässig und unterwerfe mich in der Beziehung quasi ganz meiner Freundin. Ich habe alle meine Interessen aufgegeben und wir unternehmen nur gemeinsam was. Morgens laufe ich zur Arbeit, um pünktlich anzukommen, nachmittags laufe ich vom Bahnhof zum Park ihr entgegen.
    Jetzt, wo sie die Pferde hat, muss sie natürlich jeden Abend und das Wochenende nach ihren Tieren sehen. Das verstehe ich auch. Ich komme immer mit, und ich muss sagen, der Reitstall tut mir nervlich gut. Ich helfe meiner Freundin beim Aufhalftern, lege den Sattel auf, und schaue ihr zu. Soweit, so gut. Damit habe ich keine Probleme. Seit geraumer Zeit nun kommt immer eine Freundin aus dem Park mit, ebenfalls eine "Behinderte". Das sieht dann folgendermassen aus: Die beiden Mädchen sitzen vorn im Auto, ich kann mit dem Gerümpel auf dem Hintersitz vorlieb nehmen. Sie kommt fast jeden Tag mit und hängt sich richtig in unsere Beziehung rein, so empfinde ich das. Damit nicht genug, sie sprechen miteinander und ich werde ausgeschlossen. Ich komme mir vor wie das 5te Rad am Wagen. Und dann das Kommando. Sie und meine Freundin kommandieren mich auf Schritt und Tritt. Neulich wollte sie mir den Schlüssel von meinem Wagen, den ich bezahlt habe, nicht aushändigen, da meine Freundin es ihr anscheinend verboten hätte. Da rastete ich aus.
    Ich habe jetzt ein verlängertes Wochenende hinter mir. Das sah für mich so aus:
    Samstags morgens die Wohnung geputzt, gespült, gestaubsaugert. Die Freundin hat die andere im Heim abgeholt. Dann von 10 Uhr morgens bis abends 11 Uhr im Reitstall, nur zugesehen und Kommandos empfangen.
    Sonntags morgens war ich so gut und ich musste um 9 Uhr morgens den Zug in die Stadt nehmen, um Geld abzuheben. Meine Freundin war zwischenzeitlich mit "ihrem" Auto (ich bin noch nie darauf gefahren!) die andere in das Heim abholen. Ich fuhr mit dem Zug wieder nach hause. Danach wieder Reitstall bis 11 Uhr abends.
    Am Montag morgen säuberte ich das Aquarium, kochte Zucchini mit Tomaten während die Freundin wiederum auf der Tankstelle war und die andere abholte. Danach wieder Reitstall.
    Ich weiss nicht, wie das weitergehen kann. Bei all gutem Willen glaube ich manchmal, ich schaff's nicht mehr und bete zu Gott, er möge mir die Kraft geben, um all dies durchzustehen.
    Ich habe schon mit meiner Freundin gesprochen, sie solle wenigstens die andere nur einmal pro Woche mitbringen. Auf der anderen Seite will ich sie aber nicht verlieren weil ich mich irgendwie für sie verantwortlich fühle und fürchte, sie würde ohne mich auf die schiefe Bahn absacken. Aber so kann das nicht mehr weitergehen. Ich bin schon nervlich krank und ich mache mich nur drauf. Wie soll das weitergehen? Können Sie mir einen Rat geben? Ich wäre sehr dankbar dafür.
     
  2. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    lieber hans,
    vergönne deiner freundin ihre neue bekanntschaft. aber mach ihr vielleicht ein wenig bewusst, dass beziehungen wachsen müssen. wenn sie allzuviel überstürzt, wird diese geschichte so schnell zu ende sein, wie sie angefangen hat. vielleicht wäre deine freundin dankbar, von dir mal in die schranken gewiesen zu werden. vielleicht fordert sie dich heraus, vielleicht sogar unbewusst. ein schrei nach: "sei doch mal eigenständig und lass dir nicht immer alles gefallen! tanz nicht immer nach meiner pfeife! ich will einen freund, zu dem ich aufschauen kann, den ich ernst nehmen kann!....".
    erwachsene sind oft wie kinder und fordern genauso grenzen. wenn du keine grenzen setzt, dann wird sich der respekt dir gegenüber auf dauer verlieren.
    jedoch: wenn du deiner freundin ihre neue freundin "verbietest", dann wird sie alles im zusammenhang mit eifersucht von deiner seite bringen. aber du brauchst dich nicht länger zum affen der beiden machen!!! sei nicht deren marionette, sie lachen sonst über kurz oder lang über dich! deine freundin hat jetzt eine weitere bezugsperson, die für sie anscheinend sehr bedeutungsvoll ist. wenn du beginnst, dich gegen diese neue freundin zu stellen, dann wird diese womöglich ihre position zu verteidigen versuchen und anfangen, gegen dich zu wettern. weil du alles uneingeschränkt machst, was sie von dir wollen.
    wenn du dir achtung verschaffen willst, dann tu endlich nicht mehr das, was du nicht willst! du verschaffst dir mit sicherheit mehr respekt, anerkennung, liebe, wenn du den anderen gegenüber deinen eigenen wert vermittelst .... auch dir gegenüber hast du dann ein besseres gefühl! fang bei kleinigkeiten an!
    trotz allem find ich super, dass du so ein guter mensch bist. aber - in der heutigen zeit kommt man damit leider nicht weit!
    du musst auch ein wenig auf dich schauen, damit die anderen dich sehen!
    schaust du auf dich?
    alles gute
    chira
     
  3. pisces

    pisces Well-Known Member

    hallo hans, das ist wahrlich nicht schön und es ist kein wunder, dass du in einer solchen situation krank wirst. ändern kannst nur du etwas daran.

    ich werde enorm hellhörig, wenn du beschreibst, wie stark du auch finanziell für sie einstehst. sie nutzt das heftigst aus.

    du bist nicht für sie und ihr wohlergehen verantwortlich. das geht auf deine kosten, wie du ja auch schon bemerkt hast.

    frag' dich, was für eine art der beziehung das ist, wenn du darunter dermassen zu leiden hast. sag NEIN.

    du hast die dinge angeschafft und du kannst auch über sie bestimmen. hör' auf, so nett und liebenswürdig zu sein. geh' auf distanz. such' dir ein hobby oder eine tätigkeit, mit der sie keine berührungen hat. und tue das für dich.

    sie nimmt keine rücksicht auf dich. bleibe sachlich, aber bestimmt. sie kann sich gerne mit ihrer freundin treffen, aber - dann muss sie die transporte selbst organisieren, deine mittel stehen nicht mehr dafür zur verfügung.

    das, was du beschreibst, nennt man abhängigkeit. sei dir bewusst, dass auch du selbst es geschafft hast, dir andere inhalte als den alkohol aufzubauen. das wird dir auch gelingen ohne sie. du kannst das. du musst nicht verharren in einer situation, die dich krank macht.

    entwickle deine eigene persönlichkeit. sie wird erst aufmucken - bleib konsequent. entweder bleibt sie dann bei dir oder nicht. aber - wenn du innerlich eigenständiger und stärker geworden bist, dann findest du jemand anderes, der besser zu dir passt, ganz sicher.

    lg
    pisces
     
  4. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Hallo Hans,

    ja, das ist eine ungute geschichte. du wirst von ihr ganz bewußt ausgenutzt. wenn du jetzt keine grenzen setzt, ist sie über kurz oder lang weg, aber nicht ohne die vorher finanziell "gemolken" zu haben. das klingt jetzt hart, aber sie ist ja schon feste dabei. du machst, du bezahlst, und sie spielt, zusammen mit ihrer freundin, die ebenfalls von dir profitiert, die prinzessin. na toll. aber das kann sie ja nur, wenn du es zulässt. denke noch mal darüber nach. LIEBE KANN MAN NICHT KAUFEN. du siehst zu, wie du durch diese beziehung krank wirst, also ist diese doch ungesund.

    ich wünsche dir mut und kraft für eine positive Änderung.
     
  5. blina

    blina New Member

    Wer ist Schuld?

    Das Problem ist nicht Deine Freundin, sondern das Problem liegt in Dir selber. Sie ist "nur" ein Ausdruck Deines mangelnden Selbstvertrauens und einer Art von Minderwertigkeitskomplex. Deshalb ziehst Du natürlich Menschen an, welche dies wiederspiegeln.

    Das soll keine Schuldzuweisung sein, denn Schuld gibt es nicht, weder bei Dir noch bei Deiner Freundin. Aber es gibt die Selbstverantwortung. Wenn Du etwas ändern willst, dann kannst Du es nur bei Dir selber ändern. Erkenne Deine Motivation, den Grund, warum Du an so einer unbefriedigenden Beziehung festhältst und wenn es Dir wirklich nicht mehr gefällt, dann wähle eine andere Überzeugung.

    Falls Du Hilfe brauchst, siehe hier.
     
  6. lotusblüte

    lotusblüte Member

    Werbung:
    Ich dachte, ich hätte gelesen, du würdest gern ein GUTER Mensch sein.

    Warum hast du soviel Angst vorm Alleinsein? So wie du es beschreibst, nutzt dich deine Freundin nur aus. Bleibt dir wohl nichts anderes übrig, als deine Freundin vor die Wahl zu stellen: entweder die andere Freundin oder dich. Wenn sie sich gegen dich entscheidet, dann solltest du dir eine Partnerin suchen, die dich auch tatsächlich liebt. Denn deine Jetzige tut das NICHT!

    Sorry, aber solange dich jemand ausnutzt, ist er deiner nicht würdig. Krankheit hin oder her...

    Hab einfach vertrauen. Vertraue darauf, dass es einen Menschen gibt, der auf dich wartet. Aber sehen wirst du ihn erst, wenn du dich von der jetzigen getrennt hast.

    Viel Erfolg!
     
  7. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Verantwortung

    Hallo Hans,
    Verantwortung hast du nur für dich und für keine/n/ andere/n. Ich kann mich lotusblüte nur anschliessen.
    Du bist stärker als du denkst. Du brauchst keine Angst zu haben, dass du wieder zu trinken anfängst, wenn du sie "verlieren" solltest. Du bist doch stark und hast gesehen es geht auch ohne.
    Überlege dir, was du willst und ziehe deine Konsequenzen. Wenn sie dir jetzt nicht mehr guttut, musst du dir überlegen, warum das so ist. Ich denke du kannst es dir schon leisten die Dinge zu tun, die dir guttun. Auch wenn es weh tut, stelle sie vor die Entscheidung und rechne damit, dass sie dich verläßt.....aber wer weiß, vielleicht entscheidet sie sich ja für dich? Und wenn nicht ist es das Beste was dir passieren kann, genauso wie es das Beste ist, wenn sie sich für dich entscheidet. Es ist immer das Beste, was dir passieren kann. Vertraue.
    LG Penelope
     
  8. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    hallo,

    also, vor die entscheidung stellen, die andere freundin oder hans, DAS finde ich nicht gut.
    einem menschen, den ich liebe, verwehren, auch mit einem anderen menschen guten kontakt zu haben, nur um mein ego zu befriedigen und den anderen für mich alleine zu haben???
    das mit dem ausnützen lassen ist ein anderes thema.

    liebe grüße
    chira
     
  9. jesus

    jesus Well-Known Member

    hi Hans

    meine vorposter haben eh schon alles gesagt.

    da ein bild mehr als tausend worte sagt, sag ich es dir mit einem bild:

    [​IMG]

    in worten ausgedrückt: besorg dir das teil, oder vergiss sie. alles andere macht dich sicher nur noch unglücklicher........ ;)

    lg
     
  10. jesus

    jesus Well-Known Member

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden