1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Wer will endlich Klarheit ob der Partner fremd geht?

Dieses Thema im Forum "Untreue, Fremdgehen,Seitensprung,Dreiecksbeziehung" wurde erstellt von jessica, 23 Januar 2012.

  1. jessica

    jessica Member

    Werbung:
    „Mein Freund betrügt mich und ich will endlich die Wahrheit wissen"

    Wir sind eine Fernsehproduktion und suchen für ein neues Format Betroffene, die denken, dass ihr Partner fremd geht. Wir bieten psychologische Hilfe und Unterstützung durch einen Detektiv. Bei der Sendung handelt es sich um eine 45-minütige Reportage-Reihe in der jeweils eine Geschichte erzählt wird.
    Wir sich dafür interessiert kann sich gerne unverbindlich bei mir melden. Ich betreue das Format redaktionelle.

    heike.weber@imago-tv.de
    030 327714157
     
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Der Thread-Titel und das Thema des Formats widersprechen einander.

    Wenn ich weiß, dass mein Freund mich betrügt, dann brauche ich keine
    Klarheit darüber, ob er fremdgeht.

    Um welche Sendung handelt es sich denn?
    "Eine Fernsehproduktion" ist etwas vage ....
     
  3. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Das sind doch sicher diese täglichen Serien im TV auf diesen Privatsendern, welche mir derart auf den Geist gehen und die ich nie anschaue.
     
    Clara Clayton gefällt das.
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ja, ich glaube nicht, daß die Öffentlich Rechtlichen irgendwelchen Leuten Privatdetektive hinterher schicken würden(den möchte ich jedenfalls nicht mit meinen Gebühren zahlen müssen). Klingt eher nach Proll-TV.
     
  5. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    wozu die spekulationen - liegt doch eh klar auf der hand ;-)
     
  6. jessica

    jessica Member

    Werbung:
    Liebe Forums-Mitglieder.

    Ich fände es schön, genauso respektvoll behandelt zu werden, wie ihr auch behandelt werden wollt. Wir sind eine Fernsehproduktion, die für viele verschiedene - auch öffentlich-rechtliche - Sender arbeitet. Das Format ist neu und deshalb gibt es auch noch keinen konkreten Namen für die Sendung. Wir produzieren im Auftrag des Senders den Piloten - und wenn dieser von den Zuschauern gut angenommen wird, wird es eine Reportage-Reihe mit 6 Folgen. Der Titel des Threads bezieht sich auf folgendes: Es gibt ja durchaus Frauen - oder auch Männer, die glauben betrogen zu werden und endlich Klarheit darüber haben wollen, ob ihr Misstrauen berechtigt ist oder nicht. Diesen bieten wir an, sie bie der Wahrheitsfindung zu unterstützen - wenn gewünscht auch mit einem Detektiv, den wir stellen. Wir sind uns bewusst, dass das Thema schwierig ist - denn wem würde es gefallen von seinem Partner "ausspioniert" zu werden - klar dass da die Bezieung auf dem Spielk steht - ob der Verdacht berechtigt ist oder nicht...deshalb werden wir einen Psychologen in der Sendung haben, der die Betroffenen begleitet und betreut und als Mediator fungiert. Nichts anderes macht ein Paar-Therapeut (oder NLP Coach) eben auch. Nur dass unsere Protas sich bereit erklären, sich in der Öffentlichkeit coachen zu lassen. Mein Post ist als Angebot zu verstehen. Wer möchte kann sich gerne bei mir melden - und allen anderen steht es ja frei dies nicht zu tun - ebenso wie es jedem frei steht bestimmte Sendungen oder Sender im Fernsehen nicht einzuschalten Es gibt aber auch Menschen, die sich an uns wenden, WEIL sie Hilfe suchen und ich fände es schön wenn man das respektieren würde. Wenn niemand sich für diese Art von Fernsehformaten interessieren würde, würden diese nicht produziert. Also sollte man doch jedem seine Meinung lassen.
    Wer sich über unsere Sendung oder unsere Produktionsfirma informieren will, der kann mich gerne kontaktieren.
     
  7. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Die Vermischung von Unterhaltung und Information ist "Infotainment" - und hat selten einen wirklich informativen Charakter.
    Vermischt man Unterhaltung und Hilfestellung - haben wir dann "Helptainment"??

    Ich empfinde es als skurrile Effekthascherei und Quotenjagd, wenn Lebensthemen, bei denen Emotionen
    und verletzte Gefühle im Vordergrund stehen, in dieser Art und Weise der Öffentlichkeit präsentiert werden
    sollen.

    Der gedankliche Brückenschlag zu durchaus entbehrlichen und unseriösen sog. Doku-Soaps ist naheliegend.

    Darf ich - bei allem Respekt - fragen, wie hoch sich die Gage belaufen würden, sollte man sich zu einer
    Mitwirkung entschliessen?
     
    Clara Clayton, Spätzin und ELLA gefällt das.
  8. pisces

    pisces Well-Known Member

    ich hab' den beitrag gemeldet, bin mir nicht sicher, ob das phishing hier so einfach stattfinden darf.

    anyway - wenn ihr euch die mühe machen wollt und die seite der produktionsfirma und aufruft
    seht ihr schon, dass da nicht ein einziges seriöses format aufgelistet ist.

    alles nur die gesamte kabel-rtl-schmuddelschiene. spezialisiert sind sie auf dokutainment also ganz genau doku-soap-ähnlichen sachen.

    alles, fingiert, getunt und für das prekariat tauglich gemacht, die über das fernsehen ihr gesamtes weltbild aufbauen.

    ich bedaure jeden, der öffentlich so blankzieht - denn jeder mitwirkende hat garantiert keinen einfluss auf die tonalität der beiträge.
    als mitwirkender ist man raus aus der anonymität, was ggf. eine rufmord gleichkommt. noch mal deutlich schlimmer, wenn da halbseidene berufsgruppen wie privatdetektive auf andere gehetzt werden.

    das ist nur mies!
     
  9. jessica

    jessica Member

    Hallo Lucille,

    eine "Gage" gibt es nicht - da wir nicht nach Laiendarstellern suchen sondern nach realen Personen mit wirklichen Problemen. Es wird aber sicher eine Aufwandsentschädigung geben. Das Forum ist allerdings nicht der richtige Ort um so etwas zu besprechen - denn im Vordergrund sollen die Geschichten und die Menschen stehen und nicht der "Verdienst". Ich spreche lieber persönlich mir den Interessierten und dann kann man diese Frage natürlich auch klären - aber eben persönlich. Ich kann Deine Vorbehalte gegen bestimmt Formate verstehen - nur es gibt auch Themen, die viele Menschen interessieren und betreffen und die froh sind wenn sie die Möglichkeit haben zu erfahren wie andere damit umgehen. Ein Forum wie dieses ist wenn man ehrlich ist nichts anderes. Es ist öffentlich und es ist ein Medium. Mit dem einzigen Unterschied, dass man hier seine Probleme anonym schildert. Aber die Leute die hier die Beiträge lesen oder posten tun dies sicher auch nicht - jedenfalls größtenteils nicht - aus Effekthascherei oder Sensationsgier...ich glaube wenn jemand von dem Thema überhaupt nicht betroffen ist, dann schaut er sich so eine Reportage auch nicht an. Ich persönlich sehe mir auch keine Sport-Sendungen oder Renovierungssendungen an, weil das Themen sind, die nichts mit meinem Leben zu tun haben. Früher wurden solche Probleme auf dem Marktplatz erörtert oder nach der Kirche und heute leben wir eben in einem Medienzeitalter wo man sich im Internet oder Fernsehen darüber austauscht - wenn auch manchmal nur in eine Richtung wie beim Fernsehen...Die Reaktion auf diese Formate zeigt aber eben dass es durchaus Bedarf dafür gibt - aber eben nicht weil man in den Sendungen Leute und ihre Gefühle "vorführt"
     
  10. jessica

    jessica Member

    Hallo Pisces, ich weiß nicht woher Du dieses Halbwissen nimmst - Du hast sicher keine Einblick in unsere Produktionsabläufe, oder? Ich weiß auch nicht ob man Formate wie "Rosins Restaurants" "My Style" (KIKA!), die "24 Stunden-Reportage" (Sat1), "Die Tortentuner" (Eine Reportage-Reihe über zwei Hamburger Tortenbäcker) oder "Die Schnäppchenhäuser" (ein völlig "harmloses" Heimwerkerformat) als "Schmuddelschiene" bezeichnen kann. Gut - es ist nicht arte - aber es ist Familienunterhaltung, die auch nicht "fingiert, getunt und für das prekariat tauglich gemacht" ist. Unsere Formate sind NICHT gescriptet, und natürlich hat der Mitwirkenden Einfluss auf die Tonaität der Sendung, denn schließ´lich ist er ja beim Dreh dabei - unsere Filme werden hinterher auch nicht synchronisiert....! Ich wäre vorsichtig mit sochen Aussagen - so viel zum Thema "Rufmord"
     
  11. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Doch, genau deshalb - weil Menschen buchstäblich vorgeführt werden.
    Hier wird der Voyarismus in höchstem Maße bedient.
    Nicht umsonst haben (hatten??) Casting-Shows derartige Einschaltquoten.

    Und es gibt, bei der Bandbreite an Gesellschaftsschichten, wohl immer einen Bedarf, den diese Art
    Formate abzudecken bereit sind. Auch mit dem allerletzten Niveau lässt sich, nicht zuletzt dank unseres
    Medienzeitalters, erheblichen Profit lukrieren.

    Was so naiv verkleidet als "Familiensendung" deklariert wird, ist oft einfach nur armselig.

    Mir ist schon klar, jessica, dass Du lediglich Deinen Job machst und Dich der Möglichkeiten bedienst,
    die zur Verfügung stehen.

    Aber von der Sinnhaftigkeit und guten Unterhaltungsqualität derartiger Sendungen wird
    mich kein noch so engagaierter Journalist und Movie-maker überzeugen können.

    Gruß,
    Lucille
     
    Clara Clayton gefällt das.
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo,

    bitte überlassen Sie es doch einfach uns zu beurteilen, ob uns die Sendungen, die Sie hier beschreiben, gefallen oder nicht.

    Aber wie auch immer, ich sehe einen immensen Unterschied , ob wir hier anonym SCHREIBEN oder uns in einer dubiosen Sendung zum Narren machen - auf Kosten anderer Narren, die sich das anschauen.

    Das, was Sie da produzieren wollen, nenne ich Geschäftemacherei mit den Gefühlen von Menschen! Das darf ich sagen - mit allem Respekt!
     
    ELLA, Reinfriede und Lucille gefällt das.
  13. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Hallo Jessica!

    Erstmal Respekt, dass Du Dich dieser Diskussion hier stellst.

    Dieses Forum lebt, wie schon geschrieben wurde, auch vom SCHUTZ der Anonymität.

    Genau in DIESEM anonymen Rahmen ist es möglich, sein Innerstes nach außen zu drehen, sich zu öffnen und authentisch zu schreiben. Ich denke daher, dass ein Aufruf genau in diesem Forum Menschen ansprechen würde, die genau das Gegenteil suchen: Öffentlichkeit, Aufgabe der Anonymität (möglicherweise auch zum Zwecke der Rache - man stelle sich vor, welche Daten hier über den Bildschirm flimmern würden).

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    ELLA und Clara Clayton gefällt das.
  14. jessica

    jessica Member

    @Clara: ICH überlasse es ja jedem ob ihm eine Sendung gefällt oder nicht - aber ich fände es einfach nett, wenn man anderen Leuten auch ihre Meinung lässt - nämlich jedem, der sich diese Sendungen gerne anschaut oder der vielleicht auch in so einer Sendung mit machen will.Mir geht es auch nicht darum, jemanden davon zu überzeugen irgend eine Sendung gut zu finden. Aber ich wehre mich dagegen, wenn jemand behauptet in unserer Firma würden nur gefakte Schmuddelsendungen produziert. Gegen eine sachliche Diskussion habe ich nichts, aber gegen eine unsachliche Hetze schon. Ein Sendeformat wie Rosins Restaurants beispielsweise ist sehr wohl Familienunterhaltung. Hier coacht ein bekannter Koch Restaurantbesitzer, dich sich übrigens HIlfe suchend an uns wenden, weil sie Probleme mit ihrem Lokal haben. Was ist daran bitte Schmuddel- oder Proll TV? Ich glaube nicht dass hier alle Forumsmitglieder nur Arte oder Discovery Channel schauen ...
    Es wird hier doch niemand gezwungen bei irgendwas mit zu machen - wer sich bei mir meldet tut dies freiwillig. Und entscheidet erst, nachdem wir über das Konzept der Sendung gesprochen haben, ob er mit machen will oder nicht. Ich verstehe nicht warum sich hier alle so aufregen - wer diese Fernsehformate nicht gut findet, der muss weder mit machen noch sie anschauen. Ich habe hier auch niemanden darum gebeten mir Infos über Dritte zukommen zu lassen oder ungewollt aus seiner Anonymität heraus zu treten. Ich habe lediglich das Angebot eingestellt sich bei Interesse zu melden. Nicht merh und nicht weniger - und wer daran kein Interesse hat, der kann ja einfach zum nächsten Beitrag gehen. Wenn jemand seine Geschichte gerne öffentlich im TV erzählen will, dann kann man das doch einfach akzeptieren. Und ganz nebenbei: Es geht hier nicht um Rache. Wir arbeiten mit einem Psychologen zusammen, der wie ien Arzt auch einen Berufsethos hat- und der Hilfestellung geben wird, die Beziehung zu retten - oder auch sich aus der Beziehung zu lösen, wenn sie nicht gut tut.
     
  15. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Was mich dabei interessieren würde: Wie sieht es mit den Rechten des heimlich und unfreiwillig "Überwachten" aus?

    Wenn z.B. ein Mann sich bei Euch melden würde, um seine Partnerin überwachen zu lassen - Ihr begleitet diesen Mann, der Schnüffler bringt "Beweise"...spinnen wir diesen Gedanken dann weiter.

    Die Frau wird damit öffentlich (!) als untreu hingestellt. Wie handhabt Ihr das mit den Folgen, die der Frau daraus erwachsen? (Arbeitsplatz, Familie, Kinder, die in der Schule dann gemobbt werden - "Du, Deine Mama ist im Fernsehen gewesen, sie ist eine Hure...", Bekanntenkreis etc.) - habt Ihr da überhaupt keine Angst vor Klagen?

    Es ist ja definitiv dann nicht mehr anonym. Oder hat der Verfolgte rechtlich die Möglichkeit, gegen die Ausstrahlung zu klagen?

    Interessierte Grüße
    Reinfriede
     
    abendsonne und ELLA gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden