1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

wie geht man mit destruktiver kritik am besten um?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von MARA21, 19 Januar 2005.

  1. MARA21

    MARA21 Active Member

    Werbung:
    vielleicht habt ihr ja verschiedene möglichkeiten, die ich bisher übersehen habe. es gibt in meinem umfeld einen menschen, der meinungsverschiedenheiten grundsätzlich nur mit destruktiver kritik an anderen, u.a. auch an mir begegnet. außer widersprechen , argumentieren, was allerdings nichts genützt hat und den ganzen vortrag einfach ignorieren ist mir noch immer nichts gescheites dazu eingefallen.
    am besten läßt man solche leute ins leere laufen, oder?
    dann verabschieden sie sich und suchen sich für ihre show jemand anderes??
    habe ich da hoffnung oder wie macht ihr das?? :guru: :guru:
    danke sehr, mara
     
  2. Moonrivercat

    Moonrivercat Active Member

    Hallo Mara,

    ich hab nun beide Themen von dir gelesen und mir dünkt, du bist an einem Punkt, wo du mal Bilanz ziehen solltest. Ich hatte solche Punkte auch immer wieder und ich hab mir dann vor Augen gehalten, was ich will und was ich nicht will. Wenn einem etwas nicht mehr gefällt, muß man es abschaffen. Manchmal ist das auch damit verbunden, daß man Menschen im Leben verabschieden muß, denn nicht jeder ist damit einverstanden, wenn man sich plötzlich ändert. Aber im Grunde geht es doch immer darum, daß man es sich in erster Linie selbst recht macht. Bei solchen Änderungen passiert es dann oft, daß sich der Freundeskreis ziemlich drastisch verändert - aber zum positiven.

    Meinungsverschiedenheiten sollten normalerweise mit einer konstruktiven Diskussion behoben werden können. Wenn das so nicht funktioniert, läuft was schief. Es bringt einem selbst nichts, wenn man den anderen Recht gibt, nur um des lieben Frieden willens. Es gibt aber Situationen, wo man sich einfach nicht in der Mitte treffen kann. Möglicherweise muß man dann einfach die Konsequenzen daraus ziehen und entsprechend handeln. Von mir haben sich in den letzten Monaten zweimal Freunde verabschiedet, weil ich nicht gewillt war, ihnen nach dem Mund zu reden, bzw. weil ich nicht ihren Vorstellungen entsprach. Aber ich sehe nicht, wieso ich mich selbst aufgeben soll, nur damit etwas läuft. Mag sein, daß sich die betreffenden eines Tages wieder melden. Ich weiß es nicht. Jedenfalls sollte Freundschaft ausgewogen sein und nicht einseitig.

    Alles Liebe
    SilverWillow
     
  3. MARA21

    MARA21 Active Member

    danke

    hallo, das ist ja irgendwie doch beruhigend, auch von dir, silverwillow,
    ich habe eigentlich vorher schon lange zeit ziemlich klar gesehen und ich habe auch schon gesucht, wann der punkt genau war, an dem ich das hätte abbiegen müssen. es ist jahre her.....
    dumemrweise hängt da jetzt noch der kleine dazwischen, aber wenn er mal alt genug ist, wird er vielleicht von alleine kommen. der vater ist nämlich auch schon auf dem trip, sich dauernd von zuhause abzuseilen.... ob das mal gutgeht.... mit dem macht sie das gleiche ... überforderung in der eigenen rolle und dringend jemanden suchen, der ihr diese ungeliebte rolle mit den viele pflichten wieder abnimmt.
    wir sind auch fast ein Jahrgang, da kann ich dir schon glauben, daß du auch um diesen dreh mal hier und da bilanz gezogen hast. und ich habe schon echt angefangen zu zweifeln. das hat sie jedenfalls geschafft . dabei war ich innerlich immer ziemlich klar und sicher, eher defensiv aber sicher.
    als ich darf sagen, so nicht, oder ??
    schrecklich, diese zweifel hin und her, und das schlimme ist, wenn ich ganz ganz ehrlich bin zu mir selbst, ..... ich hätte es schon lange wissen müssen, daß das nicht auf dauer gut gehen kann... das finde ich eigentlich noch schlimmer, aber dass es so werden würde, das war ja auch nicht abzusehen...
    vielen dank, mara :guru: :danke:
     
  4. MARA21

    MARA21 Active Member

    schade

    aber was macht ihr denn nun, wenn euch jemand ständig mobbt, im privaten bereich? einfach den kontakt abbrechen und nicht auf die völlig überzogenen forderungen eingehen oder habt ihr da eine bessere idee.
    reden will sie nicht, sie will nur meckern.
    für einen tip wäre ich euch sehr dankbar, was man denn mit so leuten macht...
    vg mara :guru:
     
  5. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Mobber

    hi mara

    wie genau wird gemoppt im privatem Bereich?

    Mobbing ist gleich, derjenige der mobbt und die jenigen die mitmachen.
    Gibts da in dieser Richtung konkretere Probleme? wenn nicht, ignorieren.
    leerlaufen lassen. Du wirst sehen, sie wird immer agressiver... und das ist dein Erfolg, einfach anlächeln und vielleicht mal erwähnen, ach was du sagst ist eigentlich nicht wichtig, weil du für mich nichts bist. Das bringt Mobber auf die Palme
     
  6. Moonrivercat

    Moonrivercat Active Member

    Werbung:
    Selbstzweifel zermürben. Das ist etwas ganz gemeines. Geh nach deinem Gefühl, Mara. Wenn ich etwas gelernt habe, dann ganz bestimmt, daß jeder Mensch das Recht hat, Nein zu sagen und aufzuzeigen, wo die Grenzen sind. Es gibt Leute, die einen dann viel mehr respektieren. Nicht jeder kann das und das sind dann die Leute, die versuchen, einen runterzuziehen.

    Ja, Mobbing begegnet man wohl am besten damit, daß man sich nicht treffen läßt. Wer zu Mobbing greifen muß, ist im Grunde ein bedauernswerter Mensch. Wir können den-/diejenigen auch bedauern, aber wir müssen trotzdem nicht drauf eingehen.

    Vielleicht willst du dir den Ärger runterschreiben und konkreter erzählen, worum es geht? Du mußt ja keine Namen nennen, aber manchmal tut es gut, sich einfach auszukotzen (sorry :D)

    Alles Liebe
    SilverWillow
     
  7. MARA21

    MARA21 Active Member

    Danke

    vielen herzlichen dank, ihr habt mir sehr geholfen,
    habe mein inneres gleichgewicht und ein bißchen
    die sicherheit von vorher wiedergewonnen.
    ab einem bestimmten punkt fängt man dann eben doch an, zu überlegen,
    ob sie nicht doch im recht ist, die da so rummault.
    aber es stimmt schon, wenn es eine freundschaft sein soll, dann
    muß es für beide passend gemacht werden, nicht nur so, daß es einer seite gefällt.
    :guru: :guru: :guru:
    herzlichen dank für eure moralische unterstützung, mara
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden