1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Wie kommts?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von pisces, 13 Juli 2005.

  1. pisces

    pisces Well-Known Member

    Werbung:
    Ihr Lieben,

    mich beschäftigt die Frage, warum manche Menschen nach einer Trennung lange Zeit, über Jahre hinweg alleine bleiben und keinen Partner finden, und andere wiederum fast nahtlose Übergänge von einer in die nächste Beziehung haben.

    Woher kommen diese Partner? Stehen bei manchen Menschen die potenziellen Kandidaten 'Schlange'? Was ist mit den anderen, sind sie im Gegenzug weniger attraktiv?

    Bin stutzig. :dontknow:

    LG
    Pisces
     
  2. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    das ist eine gute frage und jede antwort wäre subjektiv.
    ich denke manche menschen haben erkannt und brauchen die zeit für ihr leben aufzuräumen, dass ub eine sperre für eine neue partnerschaft da ist. bei anderen nahtlos übergehend; entweder haben sie nichts zu lernen bzw. aufzuarbeiten und sind somit "frei" oder sie haben gerade aufzulösen und treffen dann ein spiegelbild nach dem anderen bis sie anfangen zu erkennen.
     
  3. east of the sun

    east of the sun Well-Known Member

    Guten Abend!
    Ich kann nur sagen, was ich bei meiner Mutter sehe. Sie kann nicht loslassen.Sie hätte schon andere Männer haben können, aber insgeheim liebt sie meinen Vater noch. Sie hat zwar mich vors Loch geschoben, wenn ich das so ausdrücken darf, aber das stimmt nicht, ich hätte mich sogar sehr gefreut, wenn sie wieder Jemanden gefunden hätte.
     
  4. Madeleine

    Madeleine Member


    Hallo Pisces,
    ich bin einer von den Menschen, der sehr lange Zeit nach einer Beziehung braucht um sich wieder jemand anderem öffnen zu können. Man strahlt ja auch eine gewisse Bereitschaft aus eine Beziehung einzugehen. Ich war nach meiner letzten Beziehung 4 Jahre solo und habe mir natürlich schon einen Menschen an meiner Seite gewünscht, aber ich habe das nicht "gezeigt", niemand konnte das sehen, weil ich eigentlich noch nicht dazu bereit war. Erst als ich wirklich einige Sachen in meinem Leben aufgeräumt habe und mich noch ein letztes Mal mit meinem Ex auseinander gesetzt habe, da hat es dann eingeschlagen ohne Vorwarnung! Ich glaube, so etwas wie Schlange stehen gibt es nicht. Das wäre ja witzig :)
    Eine vielleicht sehr gewagte Vermutung ist, das es Menschen gibt, die auch einfach nicht alleine sein können, jemanden wirklich BRAUCHEN um existieren zu können?
    Und dann kann es ja auch passieren, dass man sich eigentlich gar nicht verlieben will und trotzdem passierts, auch wenn die letzte Beziehung nicht so lange zurück liegt und verdaut ist...
    Denke, es kommt immer auf den einzelnen drauf an und seine derzeitige Lebenssituation...
     
  5. Silesia

    Silesia Well-Known Member

    Ich glaube,das hat einfach mit den unterschiedlichen Charakteren zutun!
    Mein Freund ist ein Mensch,der lange stabile Beziehungen braucht und sich nach einer Trennung lang nicht wieder fest binden will.
    Ich widerrum brauche ständig jemand an meiner Seite, sogar, wenn der "Auserwählte" in Wirklichkeit nur ein Lückenbüßer ist. Es geht mir einfach besser, an jemanden gebunden zu sein..und das strahle ich dann auch so aus!

    LG Susi
     
  6. pisces

    pisces Well-Known Member

    Werbung:
    ja, das leuchtet ein. wobei, ich habe in meinem umkreis einige beispiele, insbesondere frauen erlebt, die gerne jemanden an ihrer seite wollten und auch gebraucht hätten. es waren aber über z.T. über Jahre keine Bewerber in aussicht. Kein interesse seitens des anderen Geschlechts.
    Wie zeigt man, dass man bereit für eine partnerschaft ist? was sendet man dann aus?

    Große Rätsel.
     
  7. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Pisces,

    ich sehe das wirklich so, dass du die zeit für dich haben musst, um zu lernen und zu erkennen. auch wenn man einen partner haben will, wird keiner kommen, weil du das was deine ubs sich vorgenommen haben zu lernen, noch nicht passiert ist. ich spreche aus erfahrung. ich war 7 jahre single nach meiner scheidung. man kann nicht sagen dass ich unansehnlich bin. hatte immer viele männer gekannt. habe komplimente bekommen. aber keiner war bereit für eine beziehung. also habe ich gelernt.
     
  8. Lynda

    Lynda Member

     
  9. pisces

    pisces Well-Known Member

    ich bin auch viel glücklicher zu zweit, aber ich war 3 jahre allein. habe mehrere kanditaten kennengelernt, aber keiner war an mir interessiert. tja, muss wohl doch irgendwie am attraktivitätslevel liegen.
     
  10. Lynda

    Lynda Member

    auch! Aber auch an Gelegenheiten jemanden kennenzulernen.Die meisten Männer habe ich auf Arbeit kennengelernt, denn ab 35 geht man kaum noch tanzen. Ich bin Autofahrerin und man kann dann vielleicht noch an der Tankstelle, entweder an der Zapfsäule oder beim abkassieren (ist mir schon passiert) jemanden treffen, der einen anspricht. Aber sehr spontan das alles, bin auch darauf nicht eingegangen ...

    Liebe Grüße
    Lynda
     
  11. pisces

    pisces Well-Known Member

    das ist witzig. ich habe qua beruf schon viele männer kennengelernt, aber nie einen kanditaten, und dass, obwohl ich immer kontakterin oder im aussendienst tätig war. bin wohl halt nicht so'n typ frau, der auf männer attraktiv wirkt.
     
  12. Lynda

    Lynda Member

    ... na irgendwie magst Du wohl Dein Äußeres nicht, oder? Schau mal in den Spiegel und Du findest sicher da irgendwo was nettes an Dir. Mußt Dich auf jedenfall anfangen selber zu lieben ( klingt jetzt blöd ) dann strahlst Du das auch aus. Schönheit ist immer relativ ... :daisy:

    Liebe Grüße

    Lynda
     
  13. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Pisces!

    Ich komm grad vom Urlaub zurück und muss gleich wieder mitmischen *smile*....

    Die Attraktivität ist meiner Meinung nach NICHT ausschlaggebend für das "Schlangestehen".....

    Die Signale sind´s. Ob Männlein oder Weiblein, wenn Du bereit bist für eine Partnerschaft, sendest Du auch dementsprechende Signale aus, die beim Gegenüber Reaktionen auslösen.

    Welche Signale sind das? NICHT die Signale: Ich will einen Partner, sondern die Signale: Ich bin bereit, auf einen Menschen zuzugehen, ich bin bereit, mich für das Gegenüber zu interessieren, einfach das Signal: Ich möchte mehr über Dich wissen, ich möchte Dich berühren, ich möchte Dir näher kommen.

    Das kann ein Blick sein, ein Lächeln, eine Geste.

    Menschen, die noch nicht bereit sind, sich auf den anderen EINZULASSEN, schotten sich energetisch leicht ab. Der Irrtum: Männer interessieren sich nicht für mich sollte sich aufklären in: ICH sollte mich für Männer interessieren.....

    Ich hoffe, es kommt rüber, was ich damit sagen will.....

    Liebe Grüße!
    Reinfriede
     
  14. jennifer

    jennifer Active Member

    Hallo

    Möchte auch gern dazu was sagen.

    Wenn ich mich auch in meinem Bekanntenkreis umschaue, kommt mir vor, es gibt irgendwie viele Leute, die nicht alleine sein wollen.
    Naja bin jetzt auch schon seit 4 Jahren allein, und komme eigentlich damit klar. Das heißt jetzt zwar, das ich mich mit der Situation auseinander setze, aber es mir auch nicht so recht ist. Nur wenn ich mich eben umschaue, ist meine Freundin auch so eine Kanidatin. Bevor sie alleine ist, nimmt sie wieder die Kategorie Männer, die nach kurzer Zeit wieder Mist bauen, und das volle Chaos herrscht. Da verstehe ich sie dann nicht. Da muß ich mir doch sicher sein, das es paßt,..
    Oder andere bleiben nur mit jemanden zusammen, damit sie nicht allein sind. Wenn man dann zu ihnen sagt, warum du immer noch bei der oder demjenigen bist, dann kommen irgendwelche komischen Meldungen..!??!

    Ich versteh das ganze auch nit so recht,..
    Mir ist jetzt auch was komisches passiert. Ich kenne einen, von früher, und da habe ich mir immer gedacht, der wäre ja ganz interessant. Vor 2 Wochen haben wir uns zufällig wieder getroffen, und ein bissl geredet. Er hat mich gefragt, ob ich ihm meine Nummer geben kann, wegen einem Autoverkauf. Naiv wie ich war habe ich sie ihm gegeben. Nach einer Weile bin ich dann mit meiner Freundin nach Hause gefahren, und dann hatte ich schon eine SMS drauf. Das er den Abend total nett fand, und ich eine Liebe bin. Naja ich habe mir da noch nix dabei gedacht. Hab dann auch geantwortet, das er auch nett ist. Dann hat er mir lauter SMS geschickt, wo er dann gemeint hat, ich wäre so ein nette, und er möchte sich gerne mit mir alleine treffen. Nachdem ich diese SMS gelesen hatte, hat es bei mir nur mehr "AAHH" gemacht. Mir war auf einmal irgendwie total schlecht, und ich konnte nix mehr schreiben. Jedenfalls hat er dann weitergeschrieben, und wollte mich auch besuchen komme. Ich war echt wie gelähmt. Mir ging nur mehr durch den Kopf "nein, ich will nicht". Habe ihm das auch irgendwie im netten gesagt, doch er war dann Stinksauer. Ich habe einfach kein Interesse an ihm, so leid mir das tut. Und obwohl ich mir echt wünschen würde ich hätte jemanden an meiner Seite.
    Aber wenn Amor meint, der ist es nicht, dann ist er es eben nicht,.. Kann man nichts machen,... :schaukel:
     
  15. geola

    geola Member

    mich auch mal äusere,

    es hat was mit seinem eigenen zustand zu tun mit seinem eigenen selbst bild. Die meisten menschen gehen beziehungen ein weil sie etwas daraus ziehen wollen. Einen gewinn. Dieser gewinn ist meist etwas unbewußtes. Wir wollen alle einen partner der uns so nimmt wie wir sind uns unterstützt in unserem leben und uns am besten noch etwas gibt wovon wir meinen es ohne eine andere person nicht zu kriegen. (liebe, achtung, wert, akzeptanz)
    wir wollen aber auch einen partner der uns nicht soviel abverlangt zumindest bewusst. Dieses etwas abverlangen ist aber nicht auf etwas tun bezogen sondern bezieht sich auf unser bild von einer beziehung. Wir wollen jemanden den wir ohne uns groß zu verändern an uns ran lassen können. Ich möchte partnerschaften zb in denen die persönliche entwicklung bewusst angegangen wird auch das ist ein bild was ich nicht verändern will.

    Wir haben alle bilder von einer beziehung und das ideal ist doch jemand der in dieses bild rein passt. Von dem wir meinen der passt zu mir so wie ich von mir denke zu sein und es gewohnt bin zu sein.

    Wir sind ja auch alle bequem ich zum beispiel mag menschen die positiv denken und nicht bei anderen die schuld, sondern bei sich die verantwortung für ihr leben suchen. Wenn ich also an jemanden gerate der jammert wie ungerecht die welt doch ist und was die partner für sie tun müssen damit es ihr gut geht leuchten bei mir sofort die alarm lampen „baustelle“ auf. Ist mir zu anstrengen erwartungen dieser art denen keiner letztendlich gerecht werden kann ausgesetzt zu sein.
    Also egal wie ansonsten interessant, hübsch, sexy, reich oder was sonst noch so sein kann. Bei mir steht „passt nicht für mehr als flüchtige bekanntschaft“ wenn ich allerdings entdecke das diese person sich ändern möchte also daran arbeitet sich zu „ent wickeln“ (bewusst auseinander geschrieben) dann kriege ich was für mein bild. Ich bin gerne in der rolle dessen der neue wege aufzeigt und ich freue mich immer wenn jemand sich mit meiner hilfe ent wickelt dann wird diese person wieder für mich interessant. Denn es passt ja zu dem was ich in partnerschaften suche, entwicklung.

    Es gibt aber auch menschen die unbewusst oder auch bewusst ein bild haben das alle partner einseitige baustellen sind und sie es nicht wert sind in einer partnerschaft zu leben in der auch sie etwas davon haben. Diese menschen suchen sich wiederum partner die viele erwartungen haben. Thema co. Abhängigkeit.

    Wenn ich mit einer erwartung raus gehe das ich jemanden suche der für mich etwas tun muss damit eine beziehung glücklich wird. So sachen wie mein partner „muss“ immer für mich da sein oder mein partner „muss“ alles für mich tun und ich „muss“ für ihn das wichtigste sein fühlt sich jedes potenzielle gegen über in einer rolle des gebenden der nichts zurück kriegt. Denn er hat ja auch erwartungen wenn auch unbewusst oder er will geben weil das in sein bild passt.

    Meiner erfahrung nach steht der grad der verletztheit im falle einer trennung in einem direkten zusammen hang mit dem grad der erwartung die ich an einem partner habe. Fühle ich mich sehr verletzt waren meine erwartungen sehr hoch. Suche ich wieder einen partner habe ich wahrscheinlich immer noch diese hohen erwartungen was dazu führt das viele menschen die keine lust haben bauarbeiter zu spielen sich gar nicht erst interessieren. Nach einiger zeit wenn die einsamkeit, das alleine sein, dazu führt das sich meine erwartungen scheinbar reduzieren tauchen auf einmal interessenten auf allerdings geht es dann auch nur solange gut bis mein beziehungs muster was sich ja nicht wirklich aufgelösst hat wieder hoch kommt. Ein verdurstender will nur trinken. wasser habe ich also gehe ich zu ihm. wenn der durst gestillt ist kriegt er hunger den hatte er vorher schon war sich dessen aber nicht bewusst und will jetzt auf einmal das ich ihm was zu essen gebe. Das will ich aber nicht also gehe ich wieder.

    Diese erwartungen sind signale die wir teilweise bewusst aber zum größten teil unbewust aussenden. Jeder geht gerne zu glücklichen ausgelichenen selbstbewussten menschen wenige zu denen die etwas wollen nur daruf warten gerettet zu werden. Wenn also menschen schnell neue partner finden hat es in der regel etwas damit zu tun wie wenig sie vom anderen in dem augenblick haben wollen.

    Es gibt auch scheinbare ausnahmen. Die jenigen die nicht alleine sein wollen und trotzdem viele erwartungen an den anderen haben. Wenn die angst vor dem alleine sein so groß ist wie die angst vor dem verdursten dann werden diese menschen so sein wie sie erfahrungs gemäss sein müssen um schnell einen neuen partner zu finden. Aber dann kommt er wieder, der hunger.

    Es gibt die die einen suchen der
    kleiner ist als sie selbst um herabzu schauen ihr selbst bild zu stärken oder ich helfe also wird mir auch geholfen
    größer ist als sie selbst um aufzuschauen und beschützt zu werden weil ihr eigenes selbstbild nicht ausreicht oder ich mach mich klein damit bin ich lieben wert.
    gleich ist weil man dann so bleiben kann wie man ist
    oder
    die die jemanden suchen der eine herausforderung ist und dem man gleichzeitig auch eine herausforderung ist um sich gegenseitig in der eigen entwicklung zu unterstützen.

    Alleine kommen wir zu nichts denn wir brauchen menschen um uns rum die uns etwas spiegeln damit wir uns in ihnen wieder erkennen können. Etwas das was wir nicht sein wollen oder das was wir sein wollen. Wir können auch andere menschen benutzen um von uns selbst abzulenken das ist genau so „verkehrt“ wie sich zurück zu ziehen damit wir uns nicht mit unseren reflektionen beschäftigen müssen. Ich denke alleine zu sein um mal zur ruhe zu kommen ist durch aus notwendig allerdings kann ich adas auch tun während ich in einer beziehung bin. Weder der zustand der langfristigen entsagung von andern noch der zustand des langfristigen ablenkens ist gut für uns es ist einständiger wechsel zwischen erleben reflektieren und in uns entwickeln das uns letzendlich weiter bringt.

    Lg geola
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden