1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

wie nachhaltig lebt ihr?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von eso34, 14 August 2004.

  1. eso34

    eso34 New Member

    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    beschäftige mich mit geraumer zeit mit nachhaltigkeit, möchte unsere erde entlasten, die umwelt für die nächsten generationen erhalten (ist meiner meinung nach zwar schon lange nach 12 uhr)

    wenn meine kinder mich fragen was hast du getan

    dann möchte ich ihnen sagen können, alles was in meiner macht stand um es vor meiner türe sauber zu haben

    denn wenn jeder mensch vor seiner eigenen türe kehrt ist die welt auch sauber

    und aussagen wie, was soll denn der einzelne machen die da oben (politiker) müssen die umwelt schützen etc. gelten nicht wirklich, es ist nur die bequemlichkeit der menschen, die das der mehrheit so sehen läßt.

    wir als konsumenten (als solche haben uns die mächtigen dieser welt erzogen) bestimmen in wahrheit über das angebot, nur hat sich das bei den massen noch nicht rumgesprochen, da diese noch so manipuliert sind, und die sachen brauchen die uns in werbung etc. angepriesen werden.

    ohne darüber nachzudenken, wie wurde dieses produkt erzeugt, wer wurde dafür ausgenommen (dritte welt) wer wurde dadurch geschädigt (gifte etc)

    wir sprechen immer nur von der umwelt die vergiftet wird, kaum einer ist sich bewußt das wir die menschheit vergiftet wird, wasser, luft und erde sind voll mit giften
    und unser körper auch

    leider sind wir nicht wirklich in unserer mitte bzw. haben nicht das bewußtsein das uns diese gifte nicht schaden.

    dieses thema ist derart umfangreich, dass würde bücher füllen.

    bin schon auf eure antworten gespannt.

    viel licht und liebe
    bea
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Well-Known Member

    Liebe Bea,

    Du spricht hier ein Problem an bei dem ich früher viel konsequenter war. Jetzt mit Kindern möchte ich diesen auch nicht alles vorenthalten, was unsere Gesellschaft mit ausmacht. Aber ein Grund ist für mich sicher auch, daß mir früher aus religiösen Gründen vieles als schlecht "verkauft" und verboten wurde. Es stimmt, daß die Dinge ihren Preis haben.

    Meiner Meinung funktioniert gerade auf dem Gebiet nicht Entsagung weil, sondern eine einfache Lebensführung ist meiner Meinung nach sinnvoll. Die Entsagung weil ist selbstzerstörerisch und hat für mich etwas mit Lebensverachtung zu tun. Das Glück kommt eben nicht über die Konsumgüter, aber eben auch nicht darüber, daß man absoluter Öko ist. Das Glück und die Zufriedenheit entsteht für mich auf der zwischenmenschlichen Ebene und da wo der Einzelne eine Aufgabe hat. Da ist Toleranz und Offenheit für mich wichtig. Jeder hat seinen eigenen Weg und seine eigene Geschwindigkeit. Nicht niemand ist besser oder schlechter.

    Ich habe meinen Focus auf den Umgang miteinander gesetzt. Auch dort zieht ein Handeln das andere nach sich und auch dort kann man von Verhalten ausgehen, daß der Gesellschaft und dem Einzelnen schadet. Wenn es für Dich wichtig ist, daß auf der materiellen Ebene zu leben, dann tu das.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  3. bluem

    bluem Guest

    Objektiv betrachtet schauts so aus:

    Wenn keiner schädliche Stoffe benutzen, kaufen und die Umwelt damit verpesten würde, könnte unser Planet gesunden.
    Auf der anderen Seite gibt es da riesengroße Multikonzerne und Superreiche, deren Hauptinteresse der Macht gilt, und das Aufkommen regenerativer Energiequellen von vornherein zerschmettern. Die Technik, unsere Umwelt, ohne Einbüßung von Bequemlichkeit und Mobilität, völlig umweltfreundlich zu behandeln, existiert schon seit langem. Regenerative Energiequellen, um nur ein Beispiel zu nennen, liefern in großen Mengen, kostenlos für jedermann, Energie und sind nicht kontrollierbar, im Gegensatz zu Öl, welches ein Mittel ist, die Leute auszubeuten und in Abhängigkeit zu halten, was ja im Interesse der Superreichen liegt.
     
  4. Calendula

    Calendula Well-Known Member

    Verzicht

    Es geht nicht ohne Verzicht, nur, jedes unnötige Ding das man nicht kauft zerstört irgendwo einen Arbeitsplatz.

    Das Gewissen entscheidet also entweder Naturschutz oder Arbeitsplatz, bei den meisten hat der Arbeitsplatz gesiegt. Wer es nicht glaubt, der sollte einmal mit Arbeitnehmer eines AKWs reden, oder Arbeitnehmer einer Chemiefabrik.

    Mein Leben wird von gebrauchten Dingen gepflastert
     
  5. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: wie nachhaltig lebt ihr?

    Hallo,

    *rauskram* alt aber aktueller den je.
     
  6. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    Werbung:
    AW: wie nachhaltig lebt ihr?

    Ich würde ja gern deutsche Produkte oder qualitative Produkte kaufen,aber wovon!?

    Bei ALLEM was man kauft kassiert der Staat mit,und bei den Sozialabgaben,Lohnsteuer auch noch....

    Ja da kauf ich halt ne Jeans für 20 statt für 70 euro,geht nicht anders,verkneife mir schon Dinge zu kaufen die "die Welt nicht braucht".

    Es ist ja auch bekannt daß die Wurst von Aldi wohl die gleiche ist wie die z.B. von zimbo,ist halt nur eine andere Verpackung,also billig muß nicht auch gleich immer schlecht sein!

    Bei größeren Anschaffungen wird sich auch beklagt daß die Leute nicht mehr auf Qualität achten sondern Hauptsache billig.
    Das hängt ja nunmal vom Geldbeutel ab!

    Würde auch lieber Audi statt n gebrauchten Skoda fahren,aber dafür reicht es nunmal nicht!
    Habe mit ebay auch gute Erfahrungen gemacht.
    Gute gebrauchte Qualitätsprodukte,dann weiß ich auch daß das nicht aus der dritten Welt von Kinderarbeit stammt...
    Man kann eben nicht ALLES richtig machen...
     
  7. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: wie nachhaltig lebt ihr?

    Hallo Bschmiddi,

    es steht und fällt mit dem Wissen, das man hat. Oft ist man der Meinung, dass man gut und umweltverträglich kauft und kommt hinterher drauf, dass es genau das Gegenteil bewirkt.

    Wir müssen inzwischen Diesel mit 10% Pflanzendiesel tanken, weil es umweltverträglicher ist. Auf der anderen Seite bringt genau das die Grundnahrungspreise bis auf fast das Doppelte in Entwicklungsländern in die Höhe. Das bewikrt, dass sie das wenige Geld ausschließlich für´s Essen ausgeben und kein Geld mehr für die Schule der Kinder da ist. Ein Teufelskreis.
     

Diese Seite empfehlen