1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Wie würdet ihr entscheiden

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Wirbelwind, 17 September 2004.

  1. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    Werbung:
    seid mal so nett gebt mir mal eure meinung .
    aber keine großen hintergrunderklärungen, sondern eher wie eine umfrage abstimmen. ich kanns aber nicht als umfrage rein stellen, null ahnung dazu.

    erst mal kurz zur erklärung. ich bin 44 jahre. treibe seid meinem 10.lebensjahr aktiv sport (leistunsgsport, wettkampfsport, habe bis 1995 noch wettkampfsport betrieben).
    auch zur zeit treibe ich noch sehr viel bewegungssport.aber "nur" noch freizeit mäßig, aber regelmäßig (ok ich gestehe manchmal ergeben sich 5 stunden am tag).

    das problem ist folgendes.

    ich will eigentlich nicht mehr soviel sport treiben, nur es ist ein kreislauf , ich bin regelrecht süchtig danach. es macht mir zwar spaß, aber mein körper fordert sich den sport richtig, wenn ich keinen betreibe tun mir die beine weh, werde ich nervös, launisch....muckert der körper ander wertig...

    es ist immer ein mehr danach da.mit dem sport selber steigert sich auch das verlangen.

    naja ich will wie gesagt eigentlich damit aufhören weil ich mir nicht vorstellen will, wie ich als alter dattergreis in vielleicht 10-20 jahren immer noch durch die gegend jogge.

    ist jetzt schon irgendwie ein lacher, ich alte dame(nun ja mit über 40 ist man keine jugend mehr) rolle per inliner durch die gegend...

    so weiter machen wie gehabt kann ich nicht, zumal ich auch noch körperliche arbeit habe, also mich auf arbeit viel bewege. wird zu viel.
    auch kommt mir mein sport ziemlich teuer.

    in berlin habe ich genügend ärzte die mir in dem punkt helfen können.
    ärztliche hilfe brauche ich in beiden fällen, egal ob ich mich für oder gegen den sport entscheide.

    ich bin am überlegen welcher möglichkeit ich nehmen soll.
    hier nun BITTE wozu würdet ihr (ich will aber keine begründung wissen) eher tendieren, wenn ihr für euch entscheiden müßtet. aber mit berücksichtigung meiner beweggründe.

    a) weiter sport aber mit einem sportarzt, richtige maß austüfteln, begleitung des arztes in form beratung, leistungschecks...gesundheitsüberwachung...

    b) den sport einstellen mit hilfe eines psychologen, arztes... mit dafür bestimmten medikamenten.

    bin euch sehr dankbar wenn ihr euch mal in mich rein verstetzt.
     
  2. Hmm.. also ich würds mit Arzt weiterhin tun (hab mich in dich reinversetzt, aber dennoch es von meiner Warte aus betrachtet, wenn mir dasselbe mit der Musik passierte... dass ich nicht mehr spielen könnte/dürfte/sollte, weil... spiel ja ein Blasinstrument, und das ist auch anstrengend).
    Nur empfind ich das Thema nicht im mindesten esoterisch. Aber das war ja das mit den Kuchenrezepten von DagoBert auch net.

    ;)
    Elisabeth
     
  3. Alone

    Alone New Member

    liebe Wirbelwind,

    nach dem lesen deines beitrages wähle ich die möglichkeit a) weiter sport aber mit einem sport arzt ... .

    lg Alone
     
  4. Ereschkigal

    Ereschkigal Well-Known Member

    Liebe Wirbelwind,

    ich kann mich Elisabeth nur anschließen, ich würde weiter Sport treiben, aber eben mit einem Arzt abckecken. (Der Grund für die Sport oder Sonnensucht kann im Serotoninspiegel liegen. sorry die Begründung konnte ich mir nicht verkneifen :rolleyes: )

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  5. blindheart

    blindheart Well-Known Member

    ich bin auch für a) !

    warum sollst du denn mit dem sport aufhören? du bist ERST 44 :)
    ich persönlich finde "ältere" damen und herren, die noch im alter im stadtpark joggen, total klasse! sie wirken immer so ausgeglichen und frisch und...
    ausserdem denke ich dass ihnen der sport mit sicherheit gut tut, sonst würden sie nicht viel jünger aussehen als ihre unsportlichen altersgenossen.

    und wenn du den sport unter ärztlicher aufsicht machst...dann kann da doch fast nichts schief gehen!

    lg blindheart
     
  6. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    Werbung:
    ich danke euch für die antworten.

    da werde ich mal über a drüber nachdenken.

    obwohl wer mir ein psychische problem zuschreibt (was ja auch wohl stimmen kann) ich meine wegen Serotoninspiegelproblem , der sollte mir dann auch ehrlicher weise zu einem psychologen raten. weil probleme mit Serotoninspiegel ist nun mal eine eindeutige psychomacke.

    nun ja, auf die frage hier:

    "warum sollst du denn mit dem sport aufhören"

    ich weiß das dieses suchverlangen immer schlimmer wird, dann wohl um so älter man wird, um so schlechter abzustellen/zu heilen geht.
    naja und ehrlich gesagt finde ich es bissel albern, solange zu joggen/inliner und schlittschuh zu laufen.
    ist auch fürs alter zu anstrengend. aber es kann echt sein, wenn ich das richtige maß hinbekommen würde, das es dann als spaß durchgeht.

    zur zeit (aber schon mehrere jahre) ist mir der sport eher lästiges bedürfnis.

    "sonst würden sie nicht viel jünger aussehen als ihre unsportlichen altersgenossen."

    :angry2: nun ja das trifft auf mich nicht zu ,ich werde älter eingeschätzt, auch von ärzten.

    ich denke drüber nach.
     
  7. Caitlinn

    Caitlinn Well-Known Member

    Guten Morgen Wirbelwind,

    hast Du Dir schon einmal die Frage gestellt, womit Du die Lücke füllen (genussvoll!) würdest, wenn Du mit dem Sport aufhören würdest????
     
  8. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    "hast Du Dir schon einmal die Frage gestellt, womit Du die Lücke füllen (genussvoll!) würdest, wenn Du mit dem Sport aufhören würdest"

    ich verstehe die frage nicht wirklich. mit genußvoll kann ich nichts anfangen.

    weil der sport ist nicht wirklich ein genuß, auch kein lückenfüller. oft mals ziehe ich die zeit von was anderem ab, z.b fernsehn gucken, aber besonders von meinem schlaf.
    oder wenn ich vor der arbeit schon jogge, dann muß ich auch auf dem weg zur arbeit hektik machen.ich muß die zeit die ich im sport verbringe oft wo raus holen.

    ich schrieb zwar der sport macht auch spaß, aber der spaß ist erst beim sport treiben da, also während dessen ist ein wunsch nach mehr da, weils spaß macht. nun ja man kanns mit sucht vergleichen. andere sucht macht ja auch spaß.

    normaler weise habe ich gar keine zeit fürn sport, aber irgendwie nehme ich sie mir, bzw. zwacke sie wo ab.
     
  9. dominique

    dominique New Member

    hallo wirbelwind

    ich würde den sport nicht an den nagel hängen, setz dich mit einem arzt in verbindung und laß dir ein für dich entsprechendes trainingsprogramm ausarbeiten, sorry, wenn ich so direkt bin, aber ich denke, wenn du den sport ganz aufgeben würdest, würde aus dir eine unzufriedene frau werden, der was fehlt außerdem ist sport ja in "vernünftigem" maß gesund

    erzähl mal, wofür du dich entschieden hast...

    lg

    dominique :banane:
     
  10. Irene

    Irene Active Member

    Hallo Wirbelwind!

    Als ich deinen Beitrag las, kam mir der Gedanke: Qi Gong könnte was für dich sein. Ich sehe dein Bedürfnis nach Bewegung unter energetischen Gesichtspunkten. Für diesen Aspekt könnte andere Art von Energiearbeit ein - weniger anstrengender - Ersatz sein.

    Ansonsten vielleicht über einen Wechsel zu weniger belastenden Sportarten nachdenken.

    lg
    Irene
     
  11. Yojo

    Yojo Well-Known Member

    Liebe Wirbelwind

    Hallo Wirbelwind,

    ich würde den Sport so angehen, daß ich ganz sicher keinen Arzt dazu brauche, mein Psychologe wäre ich selbst, und würde mir darüber Gedanken machen, ein Buch zu schreiben wie etwa "(Leistungs)sport mit 44 ohne Arzt".
    Alles Liebe Yojo
     
  12. Inti

    Inti Well-Known Member

    Hi Wirbelwind

    Du schreibst von Suchtproblematik, in welchem Bereich merkst du denn die Sucht? Braucht dein Körper den Sport? In dem Fall solltest du ihm den Sport auch gönnen, im Alter werden die Gelenke immer zum ersten Problem, darauf solltest du ein Auge haben. Alles andere ist eher vorteihaft. Wie siehts nun mit deine Psyche aus? Fehlt dir was wenn dus mal nicht machst? Hast du Entzugserscheinungen? Dann solltest du auch daran arbeiten. Sei froh dass du keine Sofakartoffel bist.
    Liebe Grüße Inti
     
  13. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    ob ich a oder b wähle weiß ich noch nicht dazu muß ich dann doch schon länger überlegen. ich wollte das ganze auch gar nicht so ausdiskutieren.

    ich persönlich tendiere ja schon länger zu b, also mit einem psychologen NO sport. aber ich bin von meinem gesundheitsdenken ja auch so der meinung sport kann nicht sooo schlecht sein.
    deswegen fragte ich ja hier.

    naja gut ok, ich wollte das eigentlich nicht sagen, weil ich noch sehr auch da überlege, was ich lieber will.

    ich habe auch sehr viele esoterische (bzw. von anderen wird mir gesagt spirituelle ) adern und fähigkeiten in mir.

    ich merke aber , der sport hemt meine esoterisch/spirituelle entwicklung.

    das esoterische sehe ich als nutzbringender für mich an.

    dazu weiß ich aber muß der sport weg. in meinen augen beißen sich die beiden dinge, zumiedest für mich.beides bekomme ich nicht auf einen nenner. will ich auch nicht, ich will reinheit, da darf sich nur eins entwickeln.

    nun kämpfen zwei stimmen in mir , die eine ist für esoterik, die andere für sport ich muß die entscheidung fällen, weiß nicht welche. das ganze überlege ich aber nicht erst seid gestern, sondern schon jahre lang.

    @dominique "ganz aufgeben würdest, würde aus dir eine unzufriedene frau werden "
    also unzufrieden bin ich mit dem sport. aber du meinst bestimmt , der sport bringt obtimismus und keine depri, das stimmt. deswegen würde ich ja mir von einem psychologen paar pillen geben lassen,damit die depri auch weg bleibt. also mit sport aufhören ohne psychologische begleitung nicht möglich, das ist klar.

    @Irene "Für diesen Aspekt könnte andere Art von Energiearbeit ein - weniger anstrengender - Ersatz sein."
    nun ja, da habe ich eh schon genügend in petto, wie übungen der 5 tibeter, auch betreibe ich eine art körperbeherschung(hat auch mit sehr viel energien zu tun ) wo ich meinem körper angewöhne schmerzen auszuschalten, bzw.nicht zu emfinden... auch meinem körper klar amche, das heilung mit eigenr kraft ok ist... naja und noch so einiges...

    @Yojo "ich würde den Sport so angehen, daß ich ganz sicher keinen Arzt dazu brauche, "
    wenn das so leicht wäre, würde ich es tun, außerdem hat mir mein hausarzt sport verboten. daher habe schon versucht weg zu kommen, schaffe ich nicht, der hausarzt sagts nur, gibt mir keine hilfe, auch keinen ratschlag.

    @Inti "Du schreibst von Suchtproblematik, in welchem Bereich merkst du denn die Sucht? Braucht dein Körper den Sport? "
    ja der körper verlangt es sich, ansonsten würde ich es ja nicht tun.
    na was für zeichen sind den suchtzeichen? das man ohne nicht leben kann.bei mir ist das neben schlechter laune, nervosität... auch noch schmerzen in den beinen, so das ich nicht liegen, sitzen kann.
    ich merke da sein fach , das der körper das brauch, so wie andere eben merken,das sie eine rauchen müssen. anders kann ich es nicht erklären. man greift dann einfach zum suchtmittel.
    "Wie siehts nun mit deine Psyche aus? " naja wenn du nervös schon dazu zählst,dann ja, zu echten psychischen störungen ist es noch nicht gekommen,weil ich so lange ohne entzug gar nicht lebe , da schaltet sich schon vorher der körper ein.

    "Dann solltest du auch daran arbeiten. "
    genau das ist mir klar, deswegen fragte ich ob ich arbeit A oder B nehmen soll.
     
  14. Inti

    Inti Well-Known Member

    Hi Wirbelwind

    Warum hat dir der Hausarzt den Sport verboten, das würde mich mal interessieren? Und vielleicht geht es ja auch gar nicht so sehr um Sport oder nicht Sport, sondern um deine Art zu leben. Das was ich von dir gelesen habe sagt mir dass du eine Hyperaktive Person bist, vielleicht mit sehr hohem Energieumsatz, extrem dünn, Magen-Darmproblemen? Dann wär es sicher gut alles was du tust, etwas ruhiger zu tun. Kannst du überhaupt mal längere Zeit "geruhsam" sein, wie sieht es mit deiner Fähigkeit zur Geduld aus?
    Das würde mich mal interessieren wie das geht?? Für mich sind das keine Gegensätze, oder meinst du damit nur die Zeit, die du für den Sport gibst und nicht für eso-spiri? Vielleicht könntest du mal lernen: "Zen und die Kunst Sport zu treiben"?
    Liebe Grüß Inti
     
  15. Babycat

    Babycat Well-Known Member

    HI,

    also ich stimme für a)!

    Dann vielleicht langsam aufhören, dass man zum schluss nur noch gymnastic macht oder n laufband für zu hause anschaffen.

    LG Babycat
     

Diese Seite empfehlen