1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Wieso?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Sunny333, 29 Februar 2004.

  1. Sunny333

    Sunny333 Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo an Alle!
    Ich sitze jetzt grad zu Hause und denke darüber nach, warum ich einem Freund, wie dem meinigen immer wieder eine Chance gebem, obwohl ich es gar nicht will.
    Er schlägt mich, er verbietet mir das Handy zu benützen, erläßt mich nicht raus aus der Wohnung. Ich hab schon gar keine Freundinnen mehr. Jede andere würde sagen, ich geh jetzt, mach doch was du willst, aber ich kann das nicht.
    Ich habe irgendwie das Gefühl dass diese Worte nicht reichen, so zwischen Liebe und Hass, und die ewige Frage, bin ich schuld, bin ich so ein Arschloch und hab es mir verdient geschlagen zu werden, oder ist er schuold? Wißt ihr an was mich das erinnert, an die SAche mit meiner Mutter, sie hat mich auch geschlagen, festgehalten, mich isoliert. Und damals kam ich aber zu dem Schluß, dass sie die Böse ist, und bin ausgezogen. Warum ist es hier nur so schwer. Ich habe ihm heute wieder eine Chance gegeben, obwohl ich mir vorgenommen hatte, das nicht zu tun. Naja er hat mir ja auch gedroht, wenn ich die Polizei rufe, dann passiert es nochmal oder wenn ich versuche ab zu hauen, oder wenn ich versuche jemanden zu informieren.
    Allerdings hat er vergessen, dass mein Laptop eine Netzwerkkarte hat, und dass ich eine Telefonsteckdose im Zimmer habe. Vor ca zwei Wochen habe ich mich angemeldet, da war er nicht zu Hause, hab mir die Kabeln und die Software geholt, und gleich das alles installiert. Wenn er kommt verschwindet das Kabel in die Bettzeuglade, und wenn er glaubt er kann auf meinem PC rumschnüffeln hat er sich getäuscht, man braucht schon 3 Kennwöter um Windows hochzufahren und noch eines damit man ins Internet kommt. Also dieses www-Terrain gehört "mir ganz allein" (bezogen auf uns zwei)
    Ich weiss eigentlich nicht so recht was ich hier will, denn ich muss ja selbst meinen Weg finden, und begreifen, dass ich so nicht weiter machen kann.
    Na ja ich wollte mich einfach mal ausreden
    An alle die das lesen DANKE für eure Geduld

    Tschüss
    Eure nicht sonnige SUNNY
     
  2. Alice

    Alice Active Member

    Hallo Sunny,
    ich wünschte, ich könnte dir helfen.

    Liebst du diesen Mann wirklich? Wenn ja, hat er nichts dazu getan, das zu verdienen. Aber du hättest etwas besseres verdient. Glaubst du nicht?

    Kann es sein, dass du glaubst, diese Zustände ertragen zu müssen? Aus irgendeinem Schuldgefühl heraus oder aus Verbundenheit mit deiner Mutter?

    Erlaube dir, stark zu sein, Sunny.

    Liebe Grüße
     
  3. Serafine

    Serafine Active Member

    Liebe Sunny !

    Lass die Sonne in dein Herz !
    Sei stark und beende diese Beziehung - es bringt dir doch nur Schmerzen !
    Bist du glücklich mit diesem Mann?
    Er kontrolliert und schlägt dich -
    löse dich aus dieser Abhängigkeit !
    Bei deiner Mutter hattest du die Kraft dazu,
    greife auf sie zurück !

    Wie rechtfertigt er sein Handeln ?
    Handelt er aus " Liebe " ?
    Für mich ist das keine Liebe, sondern krank.

    Zu lieben heißt, zu vertrauen,
    loslassen zu können,
    dem anderen seine Freiräume zu lassen !

    Denk mal darüber nach !

    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und hoffe, du triffst die für dich richtige und notwendige Entscheidung !

    Serafine:winken5:
     
  4. Dawn

    Dawn Active Member

    Hallo Sonny,

    mit Liebe hat das alles wohl nichts zu tun, eher mit Macht und Besitz.

    Da Deine Mutter Dich ebenfalls so misshandelt hat, kennst Du es als einzige Aufmerksamkeit, die man Dir gibt. Lieber diese, als gar keine?

    Aber zu dieser Handlung gehören immer zwei, einer der es macht und einer der es machen lässt.
    Sagt auch nur einer NEIN, ist die Struktur zerbrochen.

    Ich kann Dir nur raten, geh ins Frauenhaus, zur Polizei, in eine Sozialstation, was auch immer, such Dir Hilfe.
    Erst dann kannst Du langsam beginnen, an Deinem Verhalten zu arbeiten und Dein Selbstwertgefühl aufzubauen.

    Oder warte, bis er Dich ins Krankenhaus oder sogar totgeprügelt hat, das wäre die andere Möglichkeit.
    Du hast die Wahl, wehre Dich oder nicht, in jedem Fall musst DU die Konsequenzen tragen!

    Gruß Dawn
     
  5. Dawn

    Dawn Active Member

    Sorry Sunny, war vielleicht kein Versehen?
     
  6. Sonnenfeuer

    Sonnenfeuer Member

    Werbung:
    Hallo Sunny,

    Ja, es gibt immer eine Lösung für Dich, und Du findest auch Schutz vor ihm, dafür gibt es Frauenhäuser, wie Dawn schon erwähnt hat.
    Du kannst Dir auch Rat im Verein "Frauen helfen Frauen" holen, sie beraten Dich Anonym, und die gibt es in jeder größeren Stadt.

    Löse Dich von diesen Alten Mustern, Du hast etwas besseres verdient, sei es Dir Wert.

    Es ist ein schwerer Schritt sich aus solch einer Beziehung zu lösen, ich habe es gerade erst hinter mir. Lerne Verantwortung für Dich zu übernehmen, lerne zu leben, lerne was es heißt zu lieben und geliebt zu werden.

    Ich wünsche Dir ganz viel Kraft, und ganz viel Mut.

    Sonnenfeuer
     
  7. Klaudinka

    Klaudinka Member

    Mach, Tue, du musst, geh, sei stark, lerne.....usw.

    All das liest man hier... all das kann ihr nicht helfen.

    Es ist eine Abhängigkeit.

    Es gibt bei diesem nur drei Dinge die helfen.

    1. Sich so zusammenprügeln lassen bis man aufwacht.

    2. Mit riesigen Anstrengungen den Schritt wagen, sich jemanden anzuvertrauen oder wenn noch mehr Kraft besteht einen guten Psychater finden und auch hingehen.

    3. Jemand nimmt sie an die Hand, zeigt ihr das Liebe und Zuwendung durchaus anders aussieht. Und sie somit von diesem Erlöst wird. Oder sich lösen kann.

    Du musst.... usw.... sind Worte, die einem in so einer Phase Angst bereiten. Diese Menschen wissen das es nicht rechtens ist, was da passiert. Nur ihnen fehlt die Kraft dieses zu durchbrechen. Wie jede Sucht.....
     
  8. Sonnenfeuer

    Sonnenfeuer Member

    Hallo Klaudinka,

    Nein, das sehe ich nicht so, und so habe ich selber das auch nicht erfahren.
    Ich lese in Sunnys Beitrag viele Zweifel und sie selber gibt sich die Schuld für die Mißhandlungen....genau das geschieht nämlich wenn man schon als Kind mißhandelt wurde. Man weiß es nicht besser, und erst wenn man anfängt ein Stück in die eigene Seele vorzudringen ahnt man das es nicht richtig so ist.....doch Klarheit muß von außen kommen, denn in Dir selber findest Du diese Klarheit nicht, weil Du nicht weißt wie es ist in Liebe und Geborgenheit zu leben.

    Die Kraft fehlt in der Tat, diesen Kreislauf von Mißhandlungen zu durchbrechen weil es an Selbstwert und Selbstliebe mangelt.

    Ich selber habe nach 18 Jahren Beziehung festgestellt das diese Beziehung zuviel Gewalt und mißbrauch beinhaltet, zuvor war sie immerhin noch besser als mein Elternhaus....doch nachdem ich das mit Hilfe von außen für mich klären konnte, war die Beziehung auch innerhalb eines Jahres beendet. Diese Einsicht macht große Angst, und es bedarf viel Mut diesen Weg zu gehen.

    Liebe Grüße
    Sonnenfeuer
     
  9. jake

    jake Well-Known Member

    hallo ihr lieben... speziell sunny!

    täter-opfer-beziehungen sind eine äußerst komplexe angelegenheit, egal, ob wir das nun psychologisch-sytemisch, karmisch oder sonstwie esoterisch betrachten. da helfen binsenweisheiten wirklich nichts.

    wenn das unbewusste zu wissen meint, dass es die prügel, die demütigungen verdient, warum auch immer, dann helfen die einsichten an der oberfläche oft wenig. freilich gibt es viele hilfreiche einrichtungen... aber der entscheidende schritt, sich zu lösen, erscheint einfach unmöglich.

    ein hinweis: wie immer das mit deiner mutter gewesen sein mag, sunny... und so verständlich es ist, dass du wütend bist auf sie - erst dann, wenn es dir gelungen sein wird, deine mutter so zu nehmen wie sie ist/war und sie als vermittlerin deines lebens zu würdigen, wenn du bei ihr lassen kannst, was sie dazu gemacht hat, dich so zu behandeln, in achtung vor ihrem schweren schicksal (und es ist auch für sie schwer, kannst du glauben!), dann wirst du davor bewahrt sein, ähnliches in deinem leben immer wieder anzuziehen und zu wiederholen. erst wenn du dich davon befreist, kannst du an deiner selbstliebe zu arbeiten beginnen - andernfalls wirst du weiterhin jede abhängigkeit und erniedrigung in kauf nehmen, um die illusion von liebe aufrecht zu erhalten.

    aber das ist erst ein zweiter schritt, für den ich dir sehr eine familientherapie bzw. systemische aufstellungsarbeit empfehle... der erste schritt ist das konkrete heraustreten aus deinem gefängnis.

    vielleicht geht es so: du hast dein internet als "deine welt" - benutze es. schreib nicht nur in foren, bitte nicht nur um tipps, die in wirklichkeit nichts bewegen, sondern schreibe deine geschichte an behörden, sozialämter, frauenorganisationen... lass dich auf die bewegung ein, die auf dich zukommen wird. und schneller als ihm lieb sein wird, wird dein "besitzer" bemerken, dass er in der auslage steht und dass alles, was er dir noch antun mag, auf ihn zurückfällt. tritt aus der heimlichkeit und suche mitwisser... aber nicht anonym, sondern mit dem mut, namen und adresse zu nennen. andernfalls verpufft auch das internet ganz schnell im cyberspace...

    ich wünsch dir die kraft zum ersten, zum zweiten und zu allen weiteren schritten.

    alles liebe, jake
     
  10. Mandy

    Mandy Well-Known Member

    Sunny - wer hier das Arschloch ist, liegt ja wohl klar auf der Hand - oder?

    Ich denke mal um aus dieser Beziehung rauszukommen, ist es mal wichtig einen Unterschlupf zu haben. Hast du die Möglichkeit wo zu wohnen - bei einer Freundin, evtl. vielleicht in einer anderen Stadt?

    Arbeitest du? Bist du wirtschaftlich abhängig von ihm?
    Hast du Geschwister, Freunde, die dir in der ersten Zeit zur Seite stehen würden?

    Überleg dir alle Möglichkeiten die du hast? Geh sie alle im Kopf durch und visualisier sie immer wieder.
    Schreib uns alle Möglichkeiten, die dir einfallen - vielleicht können wir sie noch ausweiten und wir machen einen schönen Plan, wie du da am besten rauskommst.

    Nur Mut - ich hab´s ja auch geschafft, dann schaffst du das auch.


    Drück dich
    Mandy
     
  11. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    Hallo Sunny,


    Jake hat' s sehr schoen ausgefuehrt. Auch ich denke, dass Dir therapeutische Hilfe gut tun wird; jemand der Dich begleitet, wenn du in den Schatten der negativen und leidvollen Aspekte tauchst. Eine systematische Aufstellung eignet sich sehr gut, um die Familienstrukturen auszugraben.


    Gewisse Strukture, die wir in diesem Leben erleben, muessen nicht unbedingt in der Kindheit ihren Ursprung haben. Sie koennen auch mit in dieses Leben eingebracht worden sein. Jedenfalls wollen diese Strukturen erloest werden und der Mensch lernt nun einmal auch aus der Perspektive des Leides.

    @Mandy,

    Die Schuld auf das Aussen; in desem Fall auf jemand anderen zu schieben, ist zwar einfach, aber es hilft Sunny nicht weiter. Sie erlebt sich ja genau deshalb in der Opferrolle. Umso mehr man "Schuld" ins Aussen abschiebst, umso mehr wird die Opferrolle genaehrt. Wenn man den Aspekt der Schuld aussen vor laesst, so funktioniert der Partner von Sunny sozusagen als Werkzeug, denn Sunny hat etwas bestimmtes zu lernen. Jetzt, hier und jetzt kann sie es einlösen, wenn sie es nicht noch Inkarnationen weiterschleppen will.


    Euch liebe Gruesse

    Chris



    lg
    Chris
     
  12. Mandy

    Mandy Well-Known Member

    Sunny hat sich ja leider nicht mehr gemeldet - was mir ein bissl Sorgen macht.

    Du Seelenflügel - aber ihr von ihren Lebens- und Kindheitsstrukturen zu erzählen hilft ihr im Moment auch nicht weiter - mal ehrlich.
    Diese Verstrickungen aufzulösen heisst es dann, wenn sie erstmal in Sicherheit ist und sie sich von der jetzigen Situation gelöst hat.

    Was sie jetzt brauchen würde ist konkrete Hilfe - jemanden der ihr Unterkunft bietet, jemanden der ihr Schutz bietet. Konkrete Hilfe - verstehst du. Und jemanden, der ihr schnell mal bewusst mach, dass sie keine Schuld trägt - auch wenn sie sich ihr Leben selbst ausgesucht hat u.s.w. qua qua qua

    Bei solchen Postings vergess ich die Esoterik mal für´s erste, weil hier sorry für den Ausdruck jetzt - wichtigeres gefragt ist - ich hoff du verstehst was ich meine.

    Liebe Grüße
    Mandy
     
  13. rocky

    rocky Member

    hallo mandy:)

    was du schreibst ist auch meine meinung.ich denke esoterik ist auch dem anderem helfen .....usw,uch finde das maches mal echt zum .k...... wenn dann so sprüche kommen "nee da kann man nix tun ,alles hat sie sich selber ausgesucht muss man zukucken"MUSS MAN NICHT.
    ich hoffe das sunny sich bald meldet

    liebe grüsse rocky
     
  14. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    Hallo Mandy,

    ein Forum; vor allem, wenn es ein esoterisches Forum ist, kann NIEMALS praktische und therapeutische Hilfe ersetzen. Dementspechend kann ein Ratsuchender auch ausser Tips keine praktische Hilfe erwarten; vielmehr hat der Ratsuchende die Moeglichkeit, sich zu reflektieren und gedanklich auf irgendwelche Aha-Erlebnisse kommen, welche ihm dann wiederum helfen, praktische Schritte einzuleiten, die ihm wiederum niemand abnehmen kann.

    Sunny wird Hilfe bekommen, wenn sie das will, weil dort, wo sie ist, auch jemand ist, der ihr helfen kann und wird.




    @Rocky


    Ich nehme an, dass das ein Seitenhieb in meine Richtung war. Wenn nicht, ist auch gut. Ich bin es gewohnt.

    Ich habe das niemals so gesagt; vielmehr ist es das, was DU aus meinen Aussagen interpretierst und es ist somit Deine Meinung.

    Du hast leider in den ganzen Gespraechen, die wir hatten, anscheinend den Kern meiner geaeusserten Wahrnehmung nicht verstanden. Auch schade, dass Du aus Gespraechen mit mir ausgestiegen bist und stattdessen nur noch polemische Hetze und Beifallklatscherei betreibst, um Dich in Deiner Meinung bestaetigt zu fuehlen. Traurig und schade find ich das. Und konstruktiv. Aber auch das macht mir nichts, weil es Dein Film ist.


    Du musst mich nicht verstehen, denn ich habe keinen Anspruch darauf, verstanden zu werden, weil Verstaendnis immer ein Ergebnis der Summe der bisherigen Erfahrung ist. Dieser Erahrungen sind indivuel und subjektiv.


    Wenn Du meinst, in einem Fall praktische Hilfe leisten zu muessen und es leigt in Deiner Moeglichkeit und Deinem Wirkungsbereich, dann TU ES doch einfach; aber fuer manchmal ist es halt wesentlich leichter, mit den Fingern auf Andere zu zeigen und sich dabei zum k..... zu fuehlen.

    Wenn ich helfen kann, tu ich das.


    "Der Suchende soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet. Und wenn er findet, wird er in Erschütterung geraten; und (wenn) er erschüttert ist, wird er in Verwunderung geraten, und er wird König über das All werden".

    (Thomasevangelium, Abs2)




    Euch liebe Grüsse
    Chris
     
  15. rocky

    rocky Member

    hallo Seelenfluegel

    1. habe ich an mandy geschrieben

    2.ich versteh überhaupt nicht warum du dich immer angegriffen fühlst.:confused:

    3.habe ich deinen beitrag nicht gelesen.

    gruss rocky
     

Diese Seite empfehlen