1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Wut, Stolz und Tränen..

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Kana, 4 Januar 2005.

  1. Kana

    Kana New Member

    Werbung:
    hallo ihr,

    interessantes und schönes forum, und deshalb schreibe ich auch gleich mal einen beitrag :)

    Kennt ihr das, wie sehr man sich manchmal darüber ärgert das man eine furchtbare Wut in sich hat, so das man schon fast in Tränen ausbricht, aber einfach zu "stolz" ist so zu handeln/oder das zu sagen, von dem man weiß das es eigentlich klüger wäre ? :/

    Ich habe manchmal das Gefühl meine ganze Energie geht daran verloren...

    Wut hat man ja, wenn man sich im unrecht fühlt, was ja durchaus sein kann.., aber eigentlich müßte man über der Sache stehen, aber das geht nicht immer, denn da gibt es ja noch sowas wie der Ego, der Stolz..

    Es gibt eine Person in meinem Umfeld von der ich schon fast abhängig bin.. meine Wut gibt ihm eine so unglaublich große Macht.
    Nur warum gebe ich ihm diese Macht ? Wenn ich weiß das mich jemand nicht leiden kann und man mit jemandem nicht auskommt, sollte man sich vielleicht eher aus dem Weg gehen, aber dadurch das er mich so verletzten kann, tut jedes gute wort auch so unendlich gut : /
    es klingt ein bisschen unlogisch, aber ihr versteht vielleicht was ich meine.

    Keine liebe Freundin kann mit ihren ernst gemeinten lieben worten so viel bewirken wie er.

    Wie schaffe ich mich von ihm - aber wichtiger noch im allgemeinen - davon zu lösen ?

    Welches Grundproblem steckt dahinter ?

    Mein spontaner Gedanke - einfach zu wenig Selbstbewußtsein, Eigenliebe..ich brauche zu viel von außen, und da man das, was man am schwersten bekommt, bekanntlich am höchsten einschätzt, also am meisten Gewicht hat, gibt es einem natürlich auch am meisten.

    Das Prinzip ist, wenn ich so nachdenke, irgendwie ähnlich wie bei meinem Vater..seine launen waren auch wie die Fahne im Wind, und man wußte nie woran man ist..

    Doch was hat das, damit zu tun ? Und, wie komme ich da raus ? Es ist sicher kein Weg auf dem man auf Dauer glücklich wird : /

    Ich würde mich sehr über Antworten freuen,
    ganz liebe Grüße, Kana*
     
  2. nocoda

    nocoda Well-Known Member

    Hallo Kana,
    ich bewundere Deine Analyse, die wirklich sehr objekiv ist.
    Zusammenhänge erkennst Du und vorallem kannst Du sie in Worte kleiden, formulieren, was wichtig ist.

    Wenn besagter Bekannter solche Züge wie Dein Vater hat, dann entdecke für Dich, ob es noch weitere Ähnlichkeiten gibt. Wie war Dein Vater zu Dir was die Zuneigung betraf?
    Man geht manchmal sehr verschlungene Wege um Kindheits-Mankos endlich ausgleichen, bereinigen zu können.

    Dass "gute" Worte bei einem solchen Menschen wesentlich schwerer wiegen, als bei einem Menschen, der zu Dir sobieso nett ist, ist absolut verständlich.
    Weshalb hängst Du so, wie ein kleines Kind, an seinen Lippen, seiner Zuwendung die nur tröpfchenweise kommt?

    Du bist auf dem besten Wege!!! :)
    Überlege Dir aber wirklich, ob Du diesen Kontakt absolut abbrechen willst. Wenn ja, dann mache vielleicht ein kleines Abschiedsritual daraus.

    Vertraue auf Deine spontane Meinung/Eingebung!

    :kiss4:
    nocoda
     
  3. Alex

    Alex Well-Known Member

    Hallo Kana,

    stehe zu dir selbst.

    Nicht sich selbst sein wollen sondern jemand anders.
    Nicht so reagieren wie am reagieren würde wenn man sich selbst wäre sondern anders um anders zu sein.

    Doch du kannst nicht anders sein wie du bist. Du kannst nur so tun und darin besteht der Konflikt.

    Lieben Gruß

    Alexander
     
  4. Toffifee

    Toffifee Member

    Hallo, liebe Kana! :)

    Darf ich Dich Fragen ob es sich bei der Person um Deinen "Freund" (im Sinne von Geschlechtspartner) handelt oder um einen Arbeitskollegen, Bekannten, Familienmitglied, ...?

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee
     
  5. LoveIsJoy

    LoveIsJoy Member

    Bist du von dieser Person wirklich abhängig ?? Oder ist sie mehr von dir abhängig ??? Wenn sie für ihren eigenen Lebensunterhalt sorgen kann, musst du kein schlechtes Gewissen haben, wenn du etwas auf Distanz gehst...
    Du nützt dieser Person ja nichts, wenn du dich ständig ihrer Gegenwart aussetzt... Vielleicht ist es besser, du nimmst für ein paar Tage abstand...
    Wenn diese Person in der Familie ist, kannst du ja vielleicht für 1-2 Tage zu Freunden gehen...

    nur so in tipp, da ich ähnliches schon erlebt habe...
     
  6. Kana

    Kana New Member

    Werbung:
    danke für eure antworten

    hallo und vielen Dank für eure antworten,

    also bei dieser person handelt es sich "nur" um einen Bekannten,
    eigentlich wollte ich schon längst den Kontakt abbrechen,
    weil er sich ein paar Dinge geleistet hat die mich sehr verletzt haben.
    Aber auch die vielen Kleinigkeiten.. fragt man wie es ihm geht, kommt nie die Gegenfrage, erzählt man von etwas zB einem gelesenem Buch, unterbricht er einen und erzählt von seinem "tollen" Buch das er gelesen hat und das natürlich viel besser war.. ach, warum schreibe ich das.. ihr könnt es euch sicher denken, in meinem bauch prodelt es gerade schon wieder : )

    Und das schlimme, ist der Wutpegel gerade am höchsten, kommt irgendwas wie "ach, ich bin froh dich zu kennen, du bist wirklich die einzigste die mich versteht, wollte mich die ganze zeit schonmal bedanken.." : /

    Diese Person ist wirklich die reinkarnation meines Vaters, (der allerdings noch lebt).
    Und obwohl ich es weiß, frage ich mich warum ich immer wieder drauf reinfalle..

    So gut wie mein Verstand die Sache acuh manchmal durchschaut, bin ich in der Situation, werfe ich alles über den Haufen und ärge mich später darüber.
     
  7. Toffifee

    Toffifee Member

    Hi, liebe Kana! :)

    Jetzt verstehe ich Dich schon ein wenig besser, auch wenn ich solche Themen lieber vis á vis bespreche... Ursprünglich hatte ich mir schon eine Antwort überlegt und dachte, daß es sich sogar um "Mobbing" handeln könnte. Jetzt sieht die Sache wieder ganz anders aus...
    Hast Du mit ihm mal darüber gesprochen?
    Wenn Du ihn wirklich nicht leiden kannst, dann hättest Du ihn schon längst in den Wind geschossen... Hab ich nicht recht? ;) Es gibt nur drei Möglichkeiten... Entweder Du liebst ihn (und gestehst es Dir nicht ein) oder Du betrachtest ihn als einen (wenn auch ziemlich nervigen) Freund oder aber er erinnert Dich so stark an Deinen Vater, daß dadurch ein "Band" zwischen Euch beiden besteht.
    Er hat nur "scheinbar" Macht über Dich, weil Du ihm logischerweise diese Macht einräumst. Du hast eine bestimmte Erwartungshaltung an ihn. Dieser Haltung wird er nicht gerecht (...vielleicht sogar mit Absicht, weil er Dich damit ärgern kann). Ergo, bist Du frustriert. Diese Frustration ruft bei Dir Trotz oder auch Wut hervor.
    Das ist der Punkt. Wenn Du weiterhin eine zwischenmenschliche Beziehung (wie auch immer) zu ihm behalten möchtest, dann mußt Du ihn unbedingt auf seine Fehler aufmerksam machen. Du mußt mit ihm darüber reden. Damit meine ich ein ruhiges, vernünftiges Gespräch; aber vor allem: klartext. Frauen neigen grundsätzlich dazu Probleme durch die "Blume" mitteilen zu wollen, verbunden mit der Hoffnung, der Mann könne das schon verstehen. ;)
    So ein Esel... :)
    Liebe Kana, vor allem mußt Du Dir die Frage (Weiterer Kontakt? Ja./Nein.) selbst beantworten. Wenn Du mit Deinem Bekannten gesprochen hast und Dich Dein Bekannter trotzdem immer wieder auf die Palme bringt, dann ziehe persönliche Konsequenzen. Bleib dabei aber fair. (Also nicht: "Du, ich hab jetzt gerade keine Zeit..." Sondern: "Du bist für mich im Augenblick anstrengend... aus diesem und jenem Grund.") Und bleib konsequent!!!

    Liebe Grüße :kiss3:
    Toffifee

    P.S.: Bitte verzeihe mir, wenn ich mit meiner Meinung voll daneben liegen sollte. Aber ich weiß nicht einmal wie alt Du bist und kann die Gesamtsituation in der Du Dich befindest nur schwer einschätzen. Ferndiagnosen sind deshalb alles andere als einfach. Vielleicht haben Dir die Gedanken der Anderen und meine trotzdem ein wenig helfen können. Da würde ich mich freuen.
     

Diese Seite empfehlen