Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Angst nach Einbruch!

Dieses Thema im Forum "Angst, Panikattacken - was tun?" wurde erstellt von sheila1, 12 November 2009.

  1. sheila1

    sheila1 New Member

    Werbung:
    Hallo,

    Vielleicht hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht,und kann mir ein paar Tipps geben, wie ich mit dieser Angst besser umgehen kann.

    Der Einbruch ist zum Glück nicht bei mir zu Hause passiert,aber bei meinen Eltern.Diese befinden sich zur Zeit im Urlaub,und ich betreue alle paar Tage ihr Haus.Als ich vorgestern Abend wieder dort war um Blumen zu gießen,es war schon dunkel,dachte ich mich trifft der Schlag.
    Ich ging durch den Garten und wunderte mich nur das die Bewegungsmelder nicht funktionierten.Dachte mir aber noch nichts.Ging dann weiter Richtung Eingangstür,und sah schon von der Weite das sie ganz offen war.
    Aus lauter Panik bin ich sofort zum Auto davongerannt.Wußte ja nicht ob da noch wer drinnen ist.Dann bin ich nach Hause,um meinen Mann zu holen.
    Als wir wieder dort waren haben wir die "Bescherung" gesehen.
    Die Tür komplett hin,daneben lag noch der Hammer,alle Laden waren offen,krieg noch immer Gänsehaut wenn ich nur daran denk.
    Dann kam die Polizei und Spurensicherung.Muss zur Zeit in unserer Gegend eine Einbrecherbande unterwegs sein.

    Seit vorgestern kann ich Nachts nicht mehr schlafen.Ich komm mir vor,als würd ich mir einen Gruselfilm anschauen,und es läuft mir kalt den Rücken runter.
    Ist das normal,das ich solche Angst habe,obwohl dieser Einbruch nicht in meinem eigenen Haus war?

    Eine leichte Sicherheit geben mir meine beiden Hunde,die sofort zu Bellen anfangen wenn sich unserem Haus nur jemand nähert.

    Gibt es hier vielleicht auch Opfer eines Einbruches?Wie seit ihr mit eurer Angst umgegangen?

    Liebe Grüße
    Petra
     
  2. Erde

    Erde Guest

    AW: Angst nach Einbruch!

    Hallo Petra,

    habe so etwas zum Glück noch nicht erlebt, aber ich kann mir vorstellen, dass ich ebenso schockiert wäre wie Du, wenn mir solches widerfahren wäre.

    Denke, dass es völlig "normal" ist, wie Du im Moment reagierst. Das muss erst einmal verarbeitet werden und das braucht bestimmt seine Zeit. Dass Deine Hunde Dir ein Stück Sicherheit vermitteln können, da sie sofort zu bellen beginnen, wenn sich ein Fremder nähert, ist gut. Vielleicht lasst Ihr spezielle Sicherheitsvorkehrungen einbauen, die Dich etwas beruhigen können. Die Polizei berät Euch bestimmt. Ich persönlich bitte Gott mich vor allem Unheil zu schützen, seine Engel um mich und meine Lieben und um alles was zu uns gehört, zu stellen. Das ist mein grösster Halt.

    Gruss Erde
     
  3. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Angst nach Einbruch!

    Hallo Petra.

    Ich habe die Erfahrung persönlich gehabt im Haus meines ehemaligen Lebensgefährten. Das war ein Altbau mit 3 Parteien mitten in der Großstadt.

    Bei uns allen wurde eingebrochen, trotz massiver Sicherheitsvorkehrungen. Unten im Erdgeschoss sogar zwei Mal. Beim letzten Mal ist ein Kerl Nachts im Sommer beim offenem Fenster rein geklettert.

    Ich gebe dir mal einen Tipp weiter:


    Seit dem wurde in dem Haus meines ehem. Lebensgefährten nie wieder eingebrochen.

    Seit dem ich Space Clearing mache, fühle ich mich in jeder Wohung sicher und behütet. Sogar mein Mann der nicht mit Esoterik zu tun haben will, ist davon aus praktischer Anwendung und Erfahrung heraus überzeugt und bei unseren Umzug waren sogar für ihn dem pragmatischen IT Fachmann Space Clearing und Feng Shui Beratung ein Muss und er ist mittlerweile ein ziemlicher Fachmann auf dem Gebiet.

    Hanne
     
  4. Erde

    Erde Guest

    AW: Angst nach Einbruch!

    Hallo Petra,

    ich persönlich räuchere z.B. regelmäßig unser Haus und bitte um Schutz. Vielleicht wäre das für Dich auch eine Möglichkeit.

    Im Anschluss eine Anleitung zum Räuchern und im Anhang ein Schutzgebet.

    Liebe Grüsse Erde



    Anleitung zum Räuchern:

    Wenn Sie spüren, dass in Ihren Räumen „dicke Luft“ ist, jemand sich gestritten hat oder etwas Sie bedrückt, dann wird es Zeit für eine Reinigung.
    Ein Raum in den jemand gelitten hat oder schwer gestorben ist, kann diesen intensiven Prozess noch lange Zeit ausatmen. Der Widerstand gegen das, was ist, hat sich so stark manifestiert, dass die damit verbundene Last weiter nachklingt. Auch heftige Aggression hinterlässt im Raum atmosphärische Störungen. Durch eine intensive Räucherung können wir diesen Vorgang beschleunigen.

    1. Bereiten Sie sich und ihre Umgebung auf die Reinigung vor. Nehmen Sie sich Zeit für dieses Reinigungsritual. Die Dauer hängt ganz alleine von Ihrem Gefühl ab. Alle Gegenstände die eine negative Ausstrahlung auf Sie haben, sollten entfernt oder entsorgt werden.

    2. Entspannen Sie sich, alle bindenden und negativen, mit Hass oder Wut erfüllten Gedanken sollten sie loslassen. Sie sollten keinen ungeklärten Streit hinter sich haben usw. Es soll wirklich Zeit für eine feinstoffliche, geistige Reinigung sein, da Ihre Gedanken ein wesentlicher Bestandteil des Rituals sind.

    3. Die Zimmertüren sind geöffnet. Sie bleiben während des gesamten Rituals offen. So auch die Eingangstür vom Haus oder der Praxis. Die Fenster bleiben geschlossen.

    4. Gehen Sie an einen ruhigen Platz in Ihren Räumen. Erschaffen Sie dort eine Möglichkeit um einen „kleinen Altar“ aufzubauen. Stellen Sie die Räucherutensilien bereit, die Räuchermischung und Dinge die Ihnen wichtig sind und Unterstützung bringen. Z.B. ein Bild von Jesus Christus, ein Kreuz, eine Rose, die Bibel, eine Engelfigur, eine weisse Kerze. Bereiten Sie ein Schutzgebet* (siehe Anhang) vor. Dieser Tisch ist nun Ihr Schutzort, wo Sie sich auf die Räucherung vorbereiten und das Ritual abschließen.

    5. Zünden Sie nun die Kerze an, besinnen Sie sich auf das was sie nun machen möchten, vor allem lassen Sie Ihre Gedanken nicht in die Vergangenheit schweifen sondern im Augenblick, im Hier und Jetzt. Das Ritual bringt uns in den gegenwärtigen Moment. Musik kann eine Reinigung unterstützen. Z.B. Choräle, Lobpreislieder, Gospel, Taizé-Lieder.

    6. Wie räuchert man? Geben Sie etwas Sand in eine Schale. Nehmen Sie mit einer Zange ein Stück Holzkohle und entzünden sie. Wenn sie stark zu knistern beginnt, legen Sie sie auf den Sand. Warten Sie nun 10 bis 15 Minuten bis die ganze Kohle weiß ist. Dann wird mit der Räucherung begonnen. Nehmen Sie 2-3 Fingerspitzen der Räuchermischung und legen Sie diese auf die Kohle - mit einer Feder oder einem Fächer können Sie den Rauch nun im Raum verteilen. Kurz bevor die Kräuter verbrannt sind, entfernen Sie diese mit der Räucherzange oder einem Löffel von der Kohle und legen neue Kräuter nach. Nach dem Räuchern bitte ausgiebig lüften! Die Kohle glüht sehr lange. Wenn Sie mit dem Räuchern fertig sind, bitte mit Wasser ablöschen oder an einem sicheren Ort ausglimmen lassen. Zünden Sie bevor sie losgehen die Räuchermischung an, verweilen so lange davor, bis sich Rauch entwickelt, dann gehen sie los. Eine starke Rauchentwicklung ist gewünscht.

    7. Zünden Sie nun die Räucherkohle, auf der das Räucherwek liegt, an und verweilen Sie davor. Bitten Sie um Beistand von Gott, Jesus Christus, der Gottesmutter Maria, dem heiligen Josef, den Engeln Gottes z.B. von Erzengel Michael, von dem, der Ihnen am nächsten steht.
    Bitten Sie um Unterstützung und die Fähigkeit dieses Ritual durchführen zu können. Lesen Sie hierzu JETZT das Schutzgebet* (siehe Anhang).

    8. Fühlen Sie nun in welche Richtung Sie durch die Wohnung oder das Haus gehen möchten. In einem Haus gehen Sie von unten nach oben. Gehen Sie nun mit der Räucherschale in der Hand durch die einzelnen Räume. Der aufsteigende Rauch wird mit einer Feder verteilt und kann so überall wirken. Dort wo sie eine schlechte Energie spüren, verweilen Sie etwas länger, so dass intensiver geräuchert werden kann.

    9. Manchmal verspüren Sie, mehr oder intensiver zu Räuchern. Dann haben Sie die Möglichkeit „nachzulegen“.

    Räuchern Sie mit: Weihrauch, Salbei, Myrrhe. Kampfer und getrockneter Lavendel kann auch hinzu genommen werden.

    10. Besonders in den Ecken von Räumen ist zu Räuchern, hier befindet sich der meiste energetische „Müll“.

    11. Während des Rituals kommt es manchmal vor, das an bestimmten Stellen ein Kältegefühl auftritt oder ein ungutes Gefühl aufkommt. Räuchern Sie an diesen Stellen besonders intensiv. Bitten sie ihre göttlichen Helfer, noch einmal die gesamte Wohnung, das Haus von allem Negativen, Belastenden zu reinigen und sie beim Räuchern zu führen.

    12. Nachdem Sie in allen Zimmern geräuchert haben kehren Sie zum „Altar“ zurück. Jetzt kann die brennende Kohle mit Wasser abgelöscht werden, so dass das darin glimmende Feuer erlischt. Setzten oder knien sie sich nieder und danken Sie Gott, Jesus Christus, allen göttlichen Helfern, die Sie beim Räuchern unterstützt haben. Bitten Sie Gott, Jesus Christus ihren göttlichen Segen und Schutz jetzt auf ihre Wohnung, auf Ihr Haus, auf sie selbst und alles was zu Ihnen und ihrem Leben gehört, zu legen.

    13. Nun öffnen Sie die Fenster. Nachdem gut und viel frische Luft in die Wohnung gelangt ist, können Sie die Fenster wieder schließen.


    * Schutzgebet

    Geliebter Himmlischer Vater, geliebter Bruder Jesus der Christus,
    geliebte Engel Gottes, die ihr im Himmel seid und auf Erden.
    Wir kommen zu Euch und bitten um Eure himmlische Hilfe in allem was wir tun.
    Wir bitten um euren heiligen Schutz und Eure Führung,
    zu allen Zeiten und in allen Situationen, an allen Orten.
    Wir rufen nach einem Rund-um-die-Uhr-Schutz
    für unsere Häuser, für die Orte, wo wir leben, schlafen, arbeiten, essen und spielen.
    Wir rufen um soliden Schutz auch für unsere Lieben zu allen Zeiten.
    Und mögen wir immer einen Ausweg haben,
    um von Gefahr und Missgeschick zu entkommen, wann immer es nötig ist.
    Lasst uns wahrhaft Werkzeuge des Göttlichen sein
    und Segen in das Leben aller tragen, mit denen wir Kontakt haben.
    Lasst Heilung geschehen in unserer Gegenwart und auch Wunder.

    Erzengel Michael vor mir, Erzengel Michael hinter mir,
    Erzengel Michael zur Rechten, Erzengel Michael zur Linken,
    Erzengel Michael über mir, Erzengel Michael unter mir,
    Erzengel Michael wo immer ich geh.

    Amen
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden