Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

angst vor einbruch in unserer gegend

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Makum, 8 Juli 2009.

  1. Makum

    Makum Member

    Werbung:
    Hi! Zu Silvester wurde bei uns eingebrochen. Alle ideellen und wertvollen Dinge fehlen uns nun. Dennoch bin ich froh, dass unser Haus noch steht und meine Family heil ist. Wir waren nicht zu Hause. 8-9 Häuser unserer Ortschaft wurden ausgeraubt.
    Nun haben wir vorgesorgt. Dennoch habe ich noch immer etwas Angst.
    Heute kam ich vom Joggen nach Hause. Ein Auto bog in die Feldgasse, die zu unserer Strasse um die Ecke führt, und blieb gleich vor dem ersten Haus kurz stehen, dann vor dem nächsten und nach dem nächsten Haus. Ob die schauten, ob sie eine Alarmanlage haben, konnte ich nicht ausmachen. Ich lief jedoch ihrem Auto entgegen. Wusste aber nicht, haben die jetzt ehrliche Absichten, schauten sich nur interessehalber die Häuser an oder nicht.
    Man kann ja nicht alle Leute gleich verdächtigen. Unsere Polizei am Land war bei unserem Einbruch ziemlich lachs und faul. Meinem Nachbarn stahlen sie die Handys, die die Polizei mittels GPS orten hätten können. Nix. Aber die Kripo wurde informiert, am Nachmittag fährt die Polizei durch unsere Strasse.
    Ich weiss nur, dass es ein Mann und eine Frau um die 50 Jahre waren.
    Aber ich überlege noch immer, ob es Sinn hat, wenn ich nur ungefähre Angaben machen kann. Was, wenn es unbescholtene Leute waren?
    Ich will mich halt nicht blamieren, aber doch verhindern, dass unsere Nachbarn zu demselben Schaden kommen wie wir.
    Kann ich das auch noch morgen melden? Denn meistens schlagen die eh nur zu, wenn Wochenende ist, oder keine Autos zuHause sind.
    So wars zumindest bei uns.
    Ich weiss, normal sagtman gleich was. Aber ich war mir zunächst nicht sicher, ob die wirklich der Absicht nachgegangen sind, die Häuser´auszukundschaften. Die haben mich níchtmal registriert, als ich neben ihrem Auto stand. Andere Leute schauen einen an, wenn sie sehen, dass einer einem nachgeht. Ich bin dem Auto sprichwörtlich nachgegangen. Die haben nichts gemacht. Nur die Frau hat mit dem Mann gesprochen.
    Ich sah direkt von der hinteren Seite ins Auto und sah, wie die sich mit ernster Mine unterhielten. Sie sind dann in die Parallelgasse eingebogen. Ich ging unsere Strasse entlang, da ich mir dachte, dass das Auto dann wieder die Hauptstrasse rausfahren wird. Hab nur kurz so ein Auto gesehen, weil ich zu langsam war.
    Ich hab auch leider keine Möglichkeit zur Polizei zu fahren. Hab kein Auto. Ich bin mir so unsicher.
    Gebt mir Rat. Auch wenn Ihr euch denkt, wieso ich überhaupt noch frage.
    LG Makum
     
  2. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: angst vor einbruch in unserer gegend

    Hallo Makum,

    schlimm was euch mit dem Einbruch passiert ist.

    Ich habe mal bei der Polizei gearbeitet und ich habe auch sonst sehr gute Erfahrungen mit den Beamten. Ich habe sogar mal in einem anderen Forum in dem ich aktiv war eine Selbstmorddrohung von einem unserer Usern erhalten. Wir hatten uns zusammengetan und in Kürze waren fünf Meldungen bei der Polizei aus allen Ecken der Republik eingegangen und wenigel Stunden später waren die Beamten nur wegen Meldungen von Internet Useren bei dem besagten Mann an der Haustür und konnten ihn noch rechtzeitig retten.

    Meine Erfahrung mit diesen Männern und Frauen ist, dass sie ansprechbar sind zu jeder Zeit für den noch so vermeindlich blöden Anlass.

    Wenn es bei euch in der Straße schon Einbrüche gab und du etwas komisches beobachtet hast, dann gib das den Leuten weiter.

    Ich habe schon dutzende Meldungen bei der Polizei gemacht, weil ich deren Arbeit ganz nah kennen lernen durfte und sie haben sich immer bei mir als aufmerksamen Bürger bedankt. So war ich auch mal die einzige Zeugin bei einem schweren Überfall, wo ich vermutete, der Mann läge nur besoffen auf dem Bürgersteig weil gerade Karneval war, tatsächlich war der Mann schwer verletzt und beraubt worden. Ich hatte nur angerufen, weil ich es komisch fand, dass ein anderer auf dem am Boden liegenden Mann hockte und an seinen Hosentschen zu tun hatte. War unsicher was das sei, aber ich hatte dennoch die Polente gerufen. Im Nachinein zu recht, der Mann wurde schwer misshandelt und ausgeraubt.

    Die Jungs und Mädels sind immer auf Hinweise aus der Bevölkerung angewiesen, wenn du meinst, da ist was komisch, ruf sie an und erzähl es ihnen. Die sind erfahren genug und können schon aus einem Anruf heraus hören ob was dran ist oder nicht.
     
  3. in4life

    in4life Member

    AW: angst vor einbruch in unserer gegend

    also bei mir wurde auch schon eingebrochen und als meine Freundin damals die Polizei reif hat es 2 1/2 Stunden gedauert biss 1 Polizist aufgetaucht ist. also mein vollstes Vertrauen haben die nicht, es ist auch Schluss endlich nie was draus geworden keine Spuren und so was. naja geklaut haben sie nicht viel, war auch nicht viel Wertvolles da, do dieses Gefühl ist einfach schrecklich, man fühlt sie so persönlich verletzt und angegriffen.

    ich glaub das einzige richtige was du machen kannst ist wen du solche Sachen beobachtest, das du dir das nummern Schild und die genauen Beschreibungen vom Auto und Insassen aufschreibst
     
  4. Makum

    Makum Member

    AW: angst vor einbruch in unserer gegend

    Ja, ihr habt Recht. Ich werd jetzt beim Laufen mein Handy mitnehmen und die Nummerntafel fotografieren und auch die Leute fragen, wo sie denn hinwollen.
    Auch wenn sie so tun, als würden sie mich nicht sehen.
    Gerade dann.
    Bei uns sind gerade viele Häuslbauer am Werk. Es fahren Autos mit verschiedensten Autokennzeichen dort herum und auch bei uns vorbei.
    Nun kann man jetzt nicht jeden verdächtigen, der einem nicht gefällt.
    Aber ich schaue trotzdem, wieso gerade einer bei uns durch die Strasse fährt, obwohl in der Nebenstrasse gebaut wird und auch dort eine Strasse auf die Háuptstrasse führt, die Autofahrer also nicht unbedingt durch unsere Strasse fahren müssen.
    Aber dass manche Beamten bei uns faul und feig sind, hat sich schon bewiesen.
    Denn bei dem Einbruch wurde ein Handy und ein Funkgerät gestohlen. (Aus der Nachbarschaft) und der Beamte ist nur dortgestanden, hat keine Hausbegehung gemacht (hat uns der Sachverständige der Versicherung gesagt, dass die Polizei dazu verpflichtet ist), weil er sagte, er geht da nicht hinein. Wer weiss, vielleicht ist der Einbrecher noch im Haus.
    Er hat nur auf die Kripo gewartet und ist dann abgedüst.
    Wir haben auch eine Weihnachtsmütze(von uns, die im Obergeschoss des Hauses hing) im Keller mit einem fremden Haar gefunden. Die hat dieser Beamte, dem wir die Mütze brachten, nicht der Kripo weitergegeben. Wir waren bei der Kripo wegen der gefundenen Restschmuckstücke und haben darüber gesprochen, dass die bei uns schon locker und cool mit der Weihnachtsmütze am Kopf am Werk waren, weil der Kriminalbeamte sagte,: dem Einbrecher steht der Puls bis 180 und er überlegt gar nicht, was er nimmt. Die Kripo-Beamten wussten gar nichts davon, dass wir die Mütze bei der Polizei abgegeben haben.(Fehler passieren. Aber Beweisstücke sind doch wichtig, oder? )Haben sich nur komisch angeschaut.
    Ich bin deshalb nicht sicher, und das wissen die Kripo-Beamten auch, ob der Polizeibeamte bei meiner nächsten Verdachtsmeldung sich richtig verhält und meinen Hinweis ernst nimmt oder wieder fahrlässig damit umgeht.
    Die sind darauf nicht eingegangen (eine Krähe hackt der anderen das Aug nicht aus) und haben erneut betont, dass man was verdächtiges melden soll, weil man der Kripo damit hilft.
    Ich werd halt trotzdem mein Bestes geben und wachsam bleiben.
    LG Makum
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden