Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Arbeiten im Großraumbüro

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von Sinclair123, 16 Dezember 2009.

  1. Sinclair123

    Sinclair123 Member

    Werbung:
    Hallo,

    wer hat auch - wie ich - "Erfahrungen" beim Arbeiten in Großraumbüros (GRB) (bei mir: ca. 50 Leute!) und leidet auch darunter? Was kann man tun, um sich selbst gegen den Lärm und das Gelaber der anderen zu wappnen. Arbeitsplatzwechsel kommt momentan aufgrund der Wirtschaftskrise nicht in Frage... Ich arbeite z.T. schon mit Ohropax oder höre Musik per Kopfhörer von meinem ipod. Echt absurd! Und das alles, um sich besser konzentrieren und um seine Arbeit vernünftig abliefern zu können.

    Gibt es Leidensgenossen? Leute, die generell auch unter dem Lärm der heutigen Zeit, der ja überall echt extrem geworden ist (U-Bahn: Handy-Telefoniererei, um nur ein Bsp. zu nennen), leiden?

    Danke für Eure Antwort(en)

    Sinclair
     
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Arbeiten im Großraumbüro

    Hi Sinclair,
    mittlerweile habe ich ein eigenes Büro.
    Davor hatte ich eines mit meinem Kollegen....das war fast so schlimm, wie mit 50 Leuten...er schrie die Leute am Telefon immer an, so dass ich fast alle seine Gespräche mithören musste. Ich selber konnte dann gar nicht mehr telefonieren. Und wenn ich telefonierte, und jemand reinkam und sich mit ihm unterhielt, musste ich mind. drei Mal etwas sagen, damit ich meinem Gesprächspartner lauschen konnte... An auf die Arbeit konzentrieren war da nicht zu denken :nudelwalk Er quasselte auch ständig. Ich weiß echt nicht, wie er seine Arbeit schaffen konnte.
    In der Firma, in der ich davor war, hatte ich erst ein Büro mit 3 Leuten, das war sehr angenehm. Dann war fast die komplette Firma übergangsweise (ca. 1 Jahr) in einem Büro, das war für mich vom Geräuschpegel auch die Hölle. Dort musste ich zum Glück nicht telefonieren. Aber manche Tage ging das mit dem Konzentrieren dann auch nicht. Sonst kann ich mich sehr gut in meine Arbeit reinknien, das ich alles um mich herum nicht mitbekomme.
    Ganz zu Anfang meines Berufslebens habe ich in einem Stadtteil gearbeitet, über dem die Bundeswehrflieger Übungsflüge machten, das war auch echt schlimm. Ich musste die Kunden ettliche Male nach ihrem Namen fragen, weil just in dem Moment wo sie ihn sagten, die Flieger über uns hinwegflogen. Ein Kunde ist mal total ausgeflippt, weil ich den Namen absolut nicht verstanden habe. Seitdem habe ich das Gefühl ich höre schwer. Ich kann am besten telefonieren, wenn ich alleine im Raum bin.
    Es ist echt nicht einfach, sich gegen die Geräusche von außen zu schützen.
    Die Dauerberieselung von Musik per Kopfhörer ist doch auch nicht das Non-Plus-Ultra oder? Und immer die Arbeitskollegen bitten ihren Mund zu halten, fördert auch nicht das Klima, gelle?
    Ich kann dir leider nicht helfen, aber mir geht es auch so.
    AL Eberesche
     
  3. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Arbeiten im Großraumbüro

    Hallo,

    ich habe auch in Büros mit 3-10 Leuten gearbeitet.
    Um nichts in der Welt würde ich mein (erkämpftes) Einzelbüro wieder hergeben wollen.

    Hast du schon mit deinen Vorgesetzten gesprochen? Es gibt so Zwischenwände aus Stoff (auf Spannplatten oder Metall), die doch einiges abschirmen. Du bist sicher nicht die einzige, die leidet.
     
  4. shinystar

    shinystar Member

    AW: Arbeiten im Großraumbüro

    eine grauenhafte vorstellung
    ich bin produktiver, kreativer, zufriedener,

    wenn ich allein bin !
     
  5. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    AW: Arbeiten im Großraumbüro

    Hallo Sinclair,

    ich arbeite auch in einem Großraumbüro, aber mir gefällt das super gut.

    Das kommt aber auch immer ein wenig auf den Charakter jedes einzelenen an.
    Ich fühle mich nicht wohl, wenn ich alleine in einem Büro sein muss, oder wenn weniger als 10 Mitarbeiter da drin sind. (das kommt leider auch hin und wieder vor)

    Du schreibst zwar ein Arbeitsplatzwechsel kommt für dich nicht in Frage, aber ich denke, wenn es dich belastet, dann solltest du doch einen Arbeitsplatzwechsel anstreben. Wenns nicht gleich zu machen ist, dann okay, aber ich denke, auf lange Sicht wird dass dann nichts für dich sein.

    Zumal du durch Belastung (mit der du nicht klar kommst) eh in der Leistung abbauen wirst. Sowas ist auch ganz normal . Und dann gibst eh Streß und du wirst eventuell gekündigt.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden