Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Bewerbung: Verfügen Sie über Interkulturelle Kompetenz?

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von GreenTea, 10 Mai 2013.

  1. GreenTea

    GreenTea Active Member

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    zur Zeit quäl ich mich ziemlich, zermarter mir mein Hirn und überlege, was ich nun nach meinem Freiwilligendienst (der schon Ende August endet, hilfe) eigentlich so machen will o_O Aber das nur für den Kontext.

    Will mich jetzt mal für den Studiengang "internationale soziale Arbeit" bewerben... Nun muss man bei der Bewerbung alles mögliche ankreuzen. Unter anderem: "Verfügen Sie über Interkulturelle Kompetenz?"

    Es läuft so, dass anhand der Bewerbung (die eben aus meiner -zum Glück recht geglückten- Abinote und diesen seltsamen Angaben besteht) Leute ausgesucht werden, die zu einem persönlichen Gespräch geladen werden. Und da wird dann nochmals ausgesiebt.

    War immer gut in Fremdsprachen, aber noch nie länger als 4 Wochen am Stück (und das nun auch nur Urlaub) im Ausland. Auch sonst habe ich keinen Migrationshintergrund oder ähnliches... Kann also nicht direkt behaupten, "interkulturelle Kompetenzen" zu haben... Es sei denn man definiert es so, dass man nicht fremdenfeindlich ist, keine Vorurteile hat und auch gut mit Menschen anderer Kulturen kommunizieren kann.

    Das Problem ist, dass mir interkulturelle Kompetenz ein sehr schwammiger Begriff scheint. Die Zwickmühle: Habe Angst, dass es sich um ein "no-go"-Kriterium handelt, ich mich also selbst schonmal rauskicke und gar nicht erst eingeladen werde, wenn ich nun NEIN ankreuze, weil die Hochschule ein Nein als Antwort so versteht "ich habe Vorurteile und finde, Ausländern sind anders und komisch"... Andererseits würde es auch peinlich werden, wenn ich ja ankreuze, die mich nun beim Bewerbungsgespräch fragen: "ja, wo konnten sie denn ihre interkulturellen Kompetenzen bisher in Beweis stellen? " - "ääähm ich geh manchmal Döner essen und wir hatten mal eine Austauschschülerin aus China, um die ich mich ein wenig gekümmert habe" :-$ dann hätte ich im Prinzip falsche Angaben gemacht und leicht blamiert. Da nehmen die mich dann sicher auch nicht mehr :(

    Was würdet ihr tun?

    liebe Grüße, Eure Greentea
     
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Hallo GreenTea,

    da es sich um eine geschlossene Frage handelt, würde ich auf
    alle Fälle "Ja" ankreuzen. Ein "Nein" wäre, aufgrund der internationalen
    Ausrichtung des Studienganges, definitiv ein Ausschlusskriterium.

    Bis zum eigentlichen Bewerbungsgespräch hast Du Zeit, Dich sowohl
    mit dem weit ausgelegten Begriff selbst zu beschäftigen, als auch die
    Merkmale herauszuarbeiten, die Deiner eigenen Vorstellung bzw.
    Deinen tatsächlich vorhandenen Kompetenzen (Fremdsprachen,
    Kontaktfreudigkeit, offene innere Haltung) entsprechen.

    Die "Beweise", von denen Du schreibst, sind relativ. Es sollte einfach
    ein Potential vorhanden sein, das entwicklungsfähig ist . Schliesslich
    möchtest Du ja diesen Studiengang belegen, um Dich gerade auch in
    diesem Bereich weiterzubilden.

    Viel Erfolg für Deine Bewerbung!

    LG
    Lucille
     
    GreenTea und ChrisTina gefällt das.
  3. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

  4. GreenTea

    GreenTea Active Member

    Danke euch zweien :)

    Hortensie, ich hatte die Defintion schon gegoogelt.. Aber schlau werde ich daraus nicht. Denn natürlich würde ich behaupten
    . Aber wo ich das bis jetzt beweisen konnte? Das werden die wohl sicher fragen..

    Ich habe gesehen, man kann die Frage auch überspringen. Vielleicht werde ich das tun, oder ja ankreuzen.

    Vielen Dank :)
     
  5. Bubble

    Bubble Well-Known Member

    Hallo GreenTea!

    Sobald du mit Andersgläubigen oder Menschen mit Migrationshintergrund zu tun hast, sei es in der Schule, auf der Arbeit, usw. ist dies eine Erfahrung mit anderen Kulturen oder Gruppen, würde ich behaupten.

    Vermutlich wird es dann zum Teil auch um Dinge wie Begrüßungen gehen ... wo ist ein Wangenkuss normal, wo eine Verneigung und wo ein Handschlag!?

    Für mich liest sich die Frage auch eher wie "Sind sie fähig mit anderen Menschen angemessen zu kommunizieren?"

    Hab ruhig Vertrauen in dich! Du bewirbst dich um ein Studium um zu lernen, nicht um alles schon vorher zu wissen. Das wissen die Leute dort auch. Auslandssemester oder sonstige Aufenthalte sind bestimmt nicht schlecht, aber die Bewerber, die das vorweisen können, sind vermutlich rar gesät.

    Lieben Gruß
    Sebastian
     
    Clara Clayton und GreenTea gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden