Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Bin ich Amor ???

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Amanthea, 13 Januar 2014.

  1. Amanthea

    Amanthea Member

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    mein Threadtitel war eher so als Aufhänger zu sehen, hat aber einen Hintergrund...
    Ich war noch nie eine Frau,die sich schnell verliebt hätte und als ich das erste mal so richtig verknallt war (mit 17), hat es nicht so wirklich hingehauen zu anfang. Wir waren 6 Wochen zusammen, dann wieder getrennt (ich hab Schluss gemacht, war einfach zu unerfahren udn daher hat mich das Gestreite wegrennen lassen). Ich konnt den Mann aber nicht vergessen und er mich auch nicht, also folgten 10 Monate hin und her, ich hab ihn nie kontaktiert, er mich aber immer mal wieder, wir haben uns Sachen an den Kopf geworfen und Ruhe war wieder für paar Tage. Dann hatte ich mich in einen anderen verliebt aber das wurde nix, besagter "Erster" schrieb mich wieder an, ich erzählte ihm davon und dann wollte er Auge in Auge mit mir reden - wir kamen zusammen. Das hielt 3,5 Jahre (Fernbeziehung,weil beide Schule/Ausbildung) und dann hatte er sich angeblich in meine Schwester verliebt, ich trennte mich. Komischerweise (wie ich später erfuhr), hatte er 5 Monate später eine Andere (hatte vor unserem Beziehungsaus aber bei mir von zusammenziehen und heiraten geredet !), mit der er nach 1 1/2 Jahren zusammenzog, nach nicht viel Zeit später wurde geheiratet und mittlerweile is auch ein Kind mit am Start. Ich hab 8 Monate nach unserem Aus einen tollen Mann kennengelernt, war auch verliebt, aber er frisch getrennt und es ergab sich eben keine Beziehung...wir haben dann aber irgendwie eine Art platonische Beziehung geführt 3,5 Jahre lang (platonisch,weil klar, keine sexuellen Handlungen,aber wenn ein Mann in mein Leben trat, wurde er zur Bestie und hat mich verteidigt wies letzte Stück Fleisch) und dann hab ich mich in seinen besten Freund verknallt und Ende der Geschichte war wieder, cih hab ihm den Laufpass gegeben (richtig, er wollte das nicht, obwohl ich den Fehler gemacht habe...), hab aber auch nichts mit dem besagten Freund gehabt. Nun hab ich erfahren, dass auch mein ehemals "bester Freund" in festen Händen ist und frag mcih so langsam (siehe Threadtitel)- bin ich Amor ??? Ich weiß da gibts so nen Film (eine Komödie glaube ich), wo ein Kerl irgendwie "verflucht" ist , weil jedes Mädel mit dem er ins Bett geht findet danach ihren Mr. Right und da der Kerl den Ruf weg hat, kommen die Mädels auch nur dafür und für ihn bleibt halt nichts Ernstes übrig. So fühl ich mich ehrlich gesagt auch grad :-(
    Mal abgesehen davon, dass mir jetzt im Moment nur Männer nachlaufen, die mich nicht interessieren (weil wir in keinerlei Hinsicht eine Basis haben, außer,dass wir beide menschlich sind) und sogar noch vergeben sind oO Ich hab mich viel mit Gründen für sowas beschäftigt (Elternbeziehung...), aber ich komm auf keine Lösung oder "Heilung". Vll habt ihr mir ja ein wenig Input
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo,

    immerhin laufen dir ja Männer hinterher. Das ist sicher mehr, als so manch´ andere Frau behaupten kann.

    Vielleicht denkst du nur, dass es die "Falschen" sind. Vielleicht waren deine bisherigen Männer die Falschen.

    Ganz sicher warst du dir bei deinem ersten Freund anscheinend von Anfang an unsicher, sonst hättest du nicht zwischendurch Schluß gemacht.

    Auch der Mann mit dem du jahrelang ein platonische Beziehung hattest, war nicht der Richtige. Schließlich war diese Beziehung eher eine gute Freundschaft. Was meinst du damit, er hätte dich (sobald ein anderer Mann in deine Nähe kam) "verteidigt wie das letzte Stück Fleisch"? War er eifersüchtig? Wenn ja warum? Ihr hattet doch gar nichts miteinander.

    Was die Männer machen nachdem du nicht mehr mit ihnen zusammen warst, kann dir doch egal sein. Sie scheinen sich neu verliebt zu haben. Das ist doch schön.

    Das hat, meiner Meinung nach, nichts mit dir zu tun.

    Vielleicht warst du in der Vergangenheit einfach nicht bereit für eine längere Beziehung und hast dir deshalb (unbewußt) unpassende Männer ausgesucht. Die Ursache hierfür kann sehr vielfältig sein.
     
    ELLA gefällt das.
  3. Bubble

    Bubble Well-Known Member

    Hallo Amanthea!

    Der Glücksbringer heißt der Film. Übrigens ein Film mit Happy End ;-)

    Alles andere was dir passiert, hört sich doch total normal an. Sich verlieben, entlieben, neu verlieben.
    Dass die Männer mit denen du mal zusammen warst für immer Single bleiben ist dann doch mehr als unwahrscheinlich. Du bleibst ja auch nicht immer Single weil eine Beziehung "mal" nicht geklappt hat.

    Da bestimmt alles OK ist: Viel Erfolg beim Neu-Verlieben!

    Beste Grüße
    Sebastian
     
    ELLA und Clara Clayton gefällt das.
  4. pisces

    pisces Well-Known Member

    also, mir sind noch nie viele männer nachgelaufen. aber ernsthaft, wahrscheinlich hast du keinen blick dafür, welcher mann dir gut tut oder bist ggf. nicht bereit für eine beziehung.

    denn dann kommen immer diejenigen, welche sich als wirre monster und a****geigen entpuppen auf die bildfläche, was frau aber gern einmal verdrängen will, weil die normalos, die unspektakulären sind gleichzeitig auch komplett unspannend, fallen aus dem raster und dir deshalb nicht auf. das sind aber meist diejenigen, welche verbindlich, beziehungsfähig und vor allem wirklich interessiert sind.

    trotzdem - den passenden partner zu finden ist eh' wie nach der nadel im heuhaufen zu suchen. und zu suchen heisst nicht unbedingt, dass auch gefunden wird. bei manchen menschen klappt das - da ist das die große allumfassende und symbiotische liebe. die haben einfach glück gehabt. für alle anderen gibt es halt den jeweils passenden lebensabschnittspartner.

    der manchmal besser zum abschnitt passt, obwohl er nicht passt, weil frau selbst nicht passt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 Januar 2014
  5. Amanthea

    Amanthea Member

    Nja, ich weiß nich ob jede Frau will,dass ihr Kerle nachlaufen, die vergeben sind aber wohl unglücklich vergeben und sich nebenher schonmal ne Neue suchen ?

    Hatte ich auch schon überlegt. Vll hab ich das aber auch einfach nciht zu schätzen gewusst, was ich hatte. Guuuut, mein Ex war im Nachhinein betrachtet wirklcih der Falsche, allerdings mein bester Freund....hmmmm

    Jein, ich war nicht in der Lage normal zu streiten, ich hatte so dieses "er muss mich auf Händen tragen und mir jeden Wunsch erfüllen und alles muss nach mir laufen"

    Jap, er war eifersüchtig. Als ich mich in einen Kollegen verliebt hatte und ihm das eben sagte (ich wollte den Einen nicht vorm Anderen verheimlichen), rief er JEDEN Tag an, wollte jedes Wochenende was mit mir unternehmen und meinte sogar, er sei verliebt in mich und wolle mich seinen Eltern vorstellen...

    Klar sollte ich mich für sie freuen..Was mich einfach schmerzt ist, wie schnell ich ersetzt wurde oO Ich fang mich nach sowas erstmal,schau nach mir und guck,warum die Beziehung gescheitert ist und vermiss den anderen noch, weil er mir was bedeutet hat und ich werde - so siehts halt für mich aus- entsorgt wien Stück Taschentuch...

    Gut möglich...bin ich noch nciht dahinter gekommen...

    Daran hatte ich gar nicht mehr gedacht, aber wie sollts auch anders sein (also,das mitm Happy End)? xD
    Ja, klar ists nicht ungewöhnlich, aber wie ich Clara schon schrieb, was mich schmerzt ist ja einfach dieses wie ein Taschentuch behandelt werden...als hätte ich dem Mann nichts bedeutet.

    Das wollte mir einer der Kerle auch erzählen, dass ich keinen Blick für Männer habe xD Der Mann kannte mich gar nicht real (waren Kollegen - ich hab telefonisch Kundenservice für eine Stadt die 600km weg ist gemacht), war 15 Jahre älter als ich, hatte zwei Kinder aus einer früheren Beziehung und wollte im Restaurant meiner Mum arbeiten - nicht gerade ein Traumtyp oder ? Auch hatten wir keinerlei Gemeinsamkeiten (Interessen,Hobbys,Bildung). Ich bin Gott sei Dank nicht so auf den Typ Macho/Arschloch gepolt, die Kerle für die ich mich bisher interessiert habe, waren alle "normal" und ich mochte sie dennoch - sie haben mich zum Lachen gebracht. Aber so "normale" interessieren sich grad nicht für mich,sondern eben nur die, die entweder eigentlich ne Freundin haben oder meinen sie müssten ihre "letzte Chance" jetzt nutzen (Männer, die nicht alleine sein können und schon zig gescheiterte Beziehungen hinter sich haben oder lange alleine waren, dann kurz mit ner Ex zusammen udn dann wollen sie mich)....
     
  6. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Werbung:
    Anscheinend sehen dich die Männer ganz anders, als du dich selber wahrnimmst.

    Kann es sein, dass du im realen Leben auch eher locker/flappsig daherkommst - so ähnlich wie du hier schreibst?

    Wenn du Männer als Kerle bezeichnest, scheinst du keine allzu große Meinung von ihnen zu haben.

    Wie ich schon schrieb, deine bisherigen Freunde waren anscheinend nicht die Richtigen für dich. Kein Grund, dass du dich als "weggeschmissenes Taschentuch" fühlen solltest.

    Wenn dir nur Männer, die noch verheiratet sind, "nachlaufen", bzw. sich für dich interessieren, dann scheinen diese zu denken, du bist an einer festen Beziehung gar nicht interessiert.

    Ich hatte mal eine Bekannte, die gab sich stets sehr cool und abgeklärt. Sie wollte ihre Selbstständigkeit behalten und sich nicht mit irgendwelchen Typen einlassen.

    Sie hatte stets so Sprüche drauf wie "in die Disco kann ich nicht mit dir gehen, weil ich da mal `nen Kerl hab´abblitzen lassen" oder "neulich hab´ich mit `nem Typen gepennt und jetzt ist meine Spirale verrutscht. Der wir mir ja wohl kein Balg angedreht haben..."

    All diese Sprüche waren einfach nur Gerede. Eigentlich hatte meine Bekannte nur Angst ihre Gefühle zu zeigen. Sie kam immer so unnahbar bei den Leuten an, dass niemand mehr sich traute sie anzusprechen. Das war ein echtes Problem. Und wenn sie mal für kurze Zeit einen Freund hatte, wollten die nur möglichst schnell mit ihr ins Bett.

    So entstand ihr Ruf, dass sie "schnell `rumzukriegen sei. Was natürlich absoluter Blödsinn war.

    Ich will nicht sagen, dass es bei dir genauso ist, wie bei meiner Bekannten. Aber vielleicht siehst du da doch eine Parallele im Verhalten.

    Das, was du schreibst, erinnert mich jedenfalls sehr an jene Bekannte.
     
    Bubble gefällt das.
  7. Amanthea

    Amanthea Member

    Also locker bin ich,aber eher nicht flappsig *G*
    Von meiner Ausdrucksweise würde ich nicht unbedingt auf meine Meinung von Männern schließen, sondern eher auf meine soziale Umgebung.

    Das Witzge ist, dass ich diesen Männern nicht mal das Gefühl vermittel, dass ich Interesse an ihnen habe. Ich weiß ja nichtmal von Anfang an, dass sie vergeben(war kein Verheirateter dabei) sind (keiner hat mir das ehrlich gesagt), ich unterhalte mich normal mit ihnen, aber vermittle ihnen nicht, dass ich Interesse habe. Irgendwann merke ich dann, dass Interesse von meinem Gegenüber besteht, weil derjenige nach einem Date fragt und beim letzten Mal wollt ichs dann "hinter mich bringen" und hab denjenigen halt mitgenommen auf ne öffentliche Veranstaltung (kostenfreies Open Air), weil mir meine Freundinnen (die eine hatte noch nie eine Beziehung,die Andere ist seit fast 8 Jahren in einer Beziehung und das ist eher so eine Bruder und Schwester Sache) immer sagten "du hast zu hohe Ansprüche". Danach hab ich dann über einen gemeinsamen Bekannten erfahren, dass der Herr in einer Beziehung steckt, wo beide sich gegenseitig betrügen. Beim Nächsten hatte ich ein Seminar in seiner Nähe und meinte, danach könnten wir vll wo essen gehen, hatte aber auch gemerkt, er macht sich an mich ran und habs dann auslaufen lassen(es kam gar nicht erst zum Essen gehen)...er hat mich dann vor Weihnachten anrufen wollen und weil ich mein Handy nicht dabei hatte, hab ichs nicht mitbekommen und hatte dann eine SMS von seiner Freundin auf meinem Handy - über seine Nummer geschrieben oO.

    Das was du über deine Freundin schreibst stimmt nicht ganz...ich steig mit niemandem ins Bett, in den ich nicht verliebt bin ;-) Aber ja, hat man mir auch schon gesagt, dass ich zu stark und unabhängig rüberkomme und darum hängen sich lauter "schwache" Männer an mich, die quasi die Prinzessin in der glänzenden Rüstung auf dem Pferd wollen xD Ich müsste mehr Prinzessin sein ...
     
  8. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ich habe nicht geschrieben, dass meine Bekannte mit Jedem ins Bett
    stieg.

    Das behaupteten nur viele Männer

    Was sind für dich 'schwache' Männer?
     
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Der ist schön pisces.
     
  10. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Du nicht, aber wir und vielleicht auch andere.
    Woher weißt du das?
    Jep, bloß nix investieren.
    Was ist daran jetzt nicht Traumtyp? Die Kinder aus der früheren Beziehung, das Alter, oder dass er dir das gesagt hat? Die Wahrheit will nicht jede/r hören. Wenn mir zwei unabhängige Leute das gleiche sagen, dann würde ich mich schon mal hinterfragen.
    Ich finde deine Schreibweise auch eher flapsig als locker.



     
  11. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Wenn du nichts von dem Mann wolltest, warum nimmst du ihn dann mit zu einer Veranstaltung?

    Das kann ich nicht nachvollziehen.

    Du scheinst mit deiner Situation sehr zu kokettieren. Das wird der Grund sein, warum dir die "falschen Kerle nachlaufen".

    Mach mal nicht auf locker und rotzig. Sieh Männer mal als das, was sie sind - als Menschen - und überlege mal ganz genau, wie die Leute in deinem Umfeld dich sehen(nicht wie sie dich sehen sollen. Auch nicht, wie du dich gerne siehst).
     
  12. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Nochmal ich,
    der Threadtitel sprang mir so ins Auge. *kanngradkeinesmileysaufrufen*

    ...auch wenn ich es ein wenig aus dem Kontext zeihe (wie in meinem letzten Posting auch) klingt das für mich sehr, sehr überheblich.
    Deine Freunde sagen ja auch du wärst zu wählerisch. Du gibst den potenziellen Kandidaten ja gar keine Chance. Das/Die wo übrigbleiben, da ist es halt so wie´s ist.
    Hm, ohne dir nahetreten zu wollen....vielleicht denken "die Männer" nach dir, du hast sie nicht gewollt, jetzt mache ich mit einer anderen etwas Festes.
     
  13. Amanthea

    Amanthea Member

    So kam das rüber, sorry. Aber dann ists klar (also,dass sie nicht mit jedem ins Bett geht).

    Schwache Männer sind für mich z.B. Männer die sich nur an mich ranmachen, weil sie sich erhoffen von meinem Erbe leben zu können.

    @Hortensie:
    Dann müsste ich ja davon ausgehen, dass die Leute die mich kennen mir sowas nie sagen, weil mir das noch nie jemand gesagt hat und ich arbeite im telefonischen Kundensupport, da hätte mir das zumindest mal meine Teamleiterin oder sonstige Vorgesetzte gesagt, wenn dem so wäre oder ?

    Ich rufe die Männer nicht von mir aus an, ich simse ihnen nicht , nach meinen Erfahrungen sage ich ihnen dann meist auch noch, dass ich an ihnen außer freundschaftlich nicht interessiert bin.

    Versteh ich jetzt nicht ganz...warum sollte ich jemanden zu was Kostspieligem einladen, wenn ich eh kein Interesse an ihm hab ?? Und da ich mal wo gelesen habe, dass ein Mann es als "Interesse an ihm haben" auffasst, wenn man ihn was zahlen lässt, habe ich sogar unser Essen danach (Restaurant, kein Essensstand-also nich grad billig) gezahlt.


    Würdest du die Meinung von zwei Frauen annehmen, wo die Eine davon noch NIE eine Beziehung hatte und die Andere eine Bruder-Schwester-Beziehung führt und mir selber erzählt hat, dass ihre Mutter immer gesagt hat, dass sie eh nie einen Freund kreigt (und sie darum vll aus Trotz mit dem Kerl zusammen bleibt) ? Also ich würde auch keine Finanztipps von einem annehmen, der bankrott ist...
    Er war nicht mein Traumtyp, weil wir keinerlei gemeinsame Basis hatten...oder hat man zu hohe Ansprüche, wenn man gerne gemeinsame Interessen hätte ? Ich finds auch irgendwie nicht attraktiv (geht aber nicht nur mir so, sondern allen Mädels mitm gleichen Abschluss die ich kenne), wenn ein Mann mir dauernd sagt, dass er mir intelektuell nicht folgen kann.

    Ich bin mit ihm auf diese Veranstaltung, weil ich auf meien zwei Freundinnen gehört hab (die wie oben erwähnt soviel Tipps zu Beziehungen geben sollten, wie ein katholischer Priester zur Ehe).
    Hm, da kann ich die Leute die mich schon zig Jahre kennen wohl nicht als Referenz nehmen, da diese mir nie was negatives gesagt haben - sowas lese ich nur hier von Personen, die mich gar nicht persönlich und nicht seit Jahren kennen...vll sollte ich mir daher solche Ratschläge eher zu Herzen nehmen (also eure).


    Nja,wie gesagt, die eine Freundin die mri das mit zu wählerisch sagt, hatte noch nie einen Freund ;-) und die andere ist mit einem Kerl zusammen, wegen dem sie u.a. 10.000€ Schulden hat...also würde ich mal sagen, die zwei sind eher keine gute Referenz.
    Nja, ist es überheblich, wenn man eine gemeinsame Basis möchte, z.B. was den Kinderwunsch angeht oder die Bildung ? Dachte das sei in unserer modernen Zeit normal, dass ich als Frau nicht nehmen muss, was sich mir so anbietet.
    Die Anregung mit dem nicht gewollt kann ich nachvollziehen, auch wenn da wohl eher ein Kommunikationsproblem gab, da der eine ja immer sagte er wolle keine Beziehung mit mir und dann trotzdem ständig eifersüchtig war und mein Ex hat mir einen Heiratsantrag mit den Worten "wir könnten heiraten zum Steuern sparen" machte.
     
  14. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Du bist also intellektuell. Hast eine ausgezeichnete Kinderstube genossen, einen erstklassigen Bildungsabschluß und bist eine wohlhabende Erbin.

    Du hörst auf deine Freundinnen, die dir als Ratgeberinnen zur Seite stehen, obwohl sie als solche keinerlei Präferenzen mitbringen.

    Du nimmst dir zweifelhafte Ratschläge, die du irgendwo gelesen hast, zu Herzen und handelst danach.

    Männer sind für dich Kerle, die nur an dein Erbe wollen.

    Sorry, für mich klingt das alles eher nach Selbstüberschätzung und Unreife, als nach "höherem Abschluß".

    Und so scheinen dich die nachlaufenden Männer auch zu sehen. Sonst würdest du, sagen wir einmal, ein anderes 'Klientel' ansprechen.

    Weißt du, wenn du ernstgenommen werden willst, dann verabschiede dich von deiner flapsigen Art und höre auf, den Rat deiner Freundinnen bedingungslos zu vertrauen. - Übrigens, wenn deine Freunde dir nicht offen gesagt haben, wie du auf sie wirkst, dann kann es daran liegen, dass sie deine Freunde sind(und dir nicht weh tun wollen). Schon einmal überlegt?

    Du solltest auf dich und deine Gefühle hören.
     
  15. Bubble

    Bubble Well-Known Member

    Da ich für mich persönlich sage "nichts ist normal" und "alles ist möglich", fällt es mir schwer hier die angedeuteten Punkte alle nachzuvollziehen.

    Was "normal" ist, ist eine höchst subjektive Definition. Was für den einen normal wäre, ist für andere vielleicht wieder ein Unding.
    Genau so ist es ja mit den eigenen Denkweisen. Die eine Person denkt nach einer Trennung genau nach, sammelt sich, lässt das Geschehene Resumé passieren. Jemand anderes hingegen sucht sich möglichst bald ("lang" und "kurz" sind ebenfalls subjektiv) eine neue Beziehung. Die Absicht dahinter kann aber ebenfalls unterschiedlich sein. Bestimmt gibt es einige Menschen die einfach nicht alleine sein möchten. Es gibt aber auch die Art von Menschen, die die Entscheidung des anderen akzeptieren und positiv in die Zukunft blicken, dass sie mit jemand anderes ebenfalls glücklich werden können. Sich in so einer Situation "weggeworfen" zu fühlen ist doch absolut unnötig. Oder nicht?

    Wer für dich ein adäquater Ratgeber in Beziehungsfragen ist kannst du natürlich selbst entscheiden. Deiner Freundin, die noch nie eine Beziehung hatte, fehlt es vielleicht an Erfahrung, aber sie kann die ganze Sache auch neutral betrachten. Andere Sichtweisen sind in der Lage den eigenen Horizont zu erweitern. Deine Freundinnen versuchen dir nach ihrem besten Wissen und Gewissen zu helfen, machen aber, wie du und alle anderen auch, Fehler.

    Was unterscheidet denn auch schon eine Beziehung von einer Freundschaft? Dass man eine gemeinsame Wohnung teilt und Sex hat? Beides geht auch ohne Beziehung. Die Intensität ist vielleicht nicht so tief, aber sicher bin ich mir dabei auch nicht.

    Jedoch finde ich auch, dass deine Entscheidung reicht, mit jemanden keine Beziehung führen zu wollen. Das ist nicht verwerflich und man muss sich dafür auch nicht rechtfertigen. Letztendlich möchte man ja das Rundumpaket haben und so angenommen werden, wie man ist. Dass man deswegen vielleicht einige Qualitäten der anderen Person gar nicht erst erfährt, kann durchaus passieren, steht aber in einem ganz anderen Buch geschrieben.

    Meiner Meinung nach ist es nicht notwendig deine flapsige Art zu ändern, weise aber auch darauf hin, dass unsere Art/Wirkung nach Außen nun mal ein gewisses Klientel anzieht. Wenn man damit nicht zufrieden ist, sollte man seine Taktik aber durchaus überdenken.

    Was ich immer unterschreiben würde ist, dass wir uns mit unseren eigenen Erwartungen oft selbst im Weg stehen. Damit auch zurück zum Topic: Weiterhin denke ich, dass alles immer noch normal ist. Anscheinend hast du auch noch nach der Trennung bestimmte Erwartungen an das Verhalten deiner Ex-Partner, was eigentlich nicht mehr gerechtfertigt ist. Sie fangen einen neuen Lebensabschnitt an, in den du (zu Recht) nicht mit einbezogen wirst. Wie jemand mit einer Trennung umgeht ist nun mal eine Typfrage.

    Besten Gruß
    Sebastian
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden