Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

bin ich zu gutmütig?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von mimschi, 29 Mai 2007.

  1. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo,
    mich beschäftigt ein Thema. Nämlich ob ich zu naiv und gutmütig bin, in Bezug auf Partnerschaft. Ich habe da wenig Erfahrung, hatte nur eine Beziehung hinter mir. Und könnte jetzt noch manchmal aus der Haut fahren vor Zorn, wenn ich an einige Dinge denke, die mein Ex getan oder gesagt hat. Selbst jetzt noch. Wir sind seit 2 Jahren geschieden. Und in der Ehe gabs viele Dinge die mich wahnsinnig gestört haben, oder Situationen in denen ich mich von ihm gekränkt fühlte. Ich schluckte alles runter. Und wenn ich an diese Situationen jetzt noch denke, könnte ich ihm eine links und rechts runterhauen.

    Nun lernte ich aber Jemanden kennen, wir hatten eine schöne Woche miteinander, danach benahm er sich total feig und sagte mir nicht einmal dass er mich nicht mehr sehen möchte. Noch dazu habe ich dann von meiner Freundin erfahren, dass er ihr in den Ausschnitt gestarrt hatte, während er mich umarmte. Also das fand ich einfach mies. Und ihr hat er gesagt, dass es "mit mir kompliziert geworden sei", häh? Wie bitte? Und ich ärgerte mich einige Wochen danach noch darüber. Ich schrieb ein nicht sehr nettes SMS, worauf ich eine Antwort bekam, von wegen falscher Zeitpunkt, blablabla. Aber wenigstens eine Reaktion.

    Meine Freundin hat mich gewarnt, sie kennt ihn länger und sagte mir dass er schnell Feuer und Flamme für "etwas" ist und dass das dann genauso schnell wieder vorbei sei. Und dass er sie schon von Anfang an "angebraten" hat und sie ihn immer abblitzen hat lassen. Ich fühlte mir wirklich ausgenutzt und benutzt.

    Vor ein paar Tagen sah ich ihn zufällig wieder. Es war ihm sichtlich unangenehm und das erfüllte mich ein wenig mit Genugtuung. Aber höflichkeitshalber begrüßten wir ihn.

    Am nächsten Tag bekam ich einen Anruf und ich treffe mich mit ihm in ein paar Tagen, auf einen Kaffee.

    Meine Wut ist verraucht, ich habe keine Ahnung ob wir darüber reden werden. Ich stelle fest, dass ich in vielen Dingen nicht sehr nachtragend bin. Ist das falsch? Bin ich einfach so naiv? Will ich nur das Gute im Menschen sehen?

    Bei meinem Ex klappt das nicht, den find ich nur mehr "kotzig". Wegen der Kinder haben wir mehr oder weniger Kontakt zueinander - das Notwendigste wird besprochen, sonst nix.

    Meine Freundin meinte, ich würde dem Typen jetzt die andere Backe auch noch hinhalten. Aber ich weiß ja nicht wie ich reagiere. Als wir uns kennen lernten steigerte ich mich emotional total hinein und das ist ja auch nicht gut. Vielleicht kann ich die Situation jetzt mit Abstand ansehen und es locker angehen bzw. es locker betrachten, ohne mich emotional irgendwie hineinzusteigern.

    Ich frage mich wirklich ob ich so naiv bin. Ich will einfach herausfinden ob irgendwas an seinem Getue in der Kennenlernwoche echt war oder ob alles gespielt war.

    LG
    mimschi
     
  2. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    Hallo Du!
    Ja also daß Du Dich auf ein neues Treffen einläßt liegt wahrscheinlich daran daß Du einfach wissen willst was er nu "Mit Dir vor hat".
    Du kannst ja dann selbst entscheiden,ist es doch positiv umso schöner,merkst du jedoch daß es doch nichts ist oder wird kannst Du Dich ja auch wieder zurückziehen,aber Du hast dann Klarheit!
    Würde den Mann allerdings erstmal mit Vorsicht genießen!

    Mmmm naiv!?
    Das hab ich mich auch oft gefragt,aber man handelt und kämpft ja eigentlich nur aus Liebe,man hat die Hoffnung es kann ja alles wieder werden...bis der Zeitpunkt kommt daß es einem doch endgültig reicht,und wenn dann eine gewisse Zeit vergangen ist und Abstand gewonnen hat denkt man sich:meine Güte warum hab ich blöde Kuh das so lange mitgemacht!?!!

    Ich denke daß das recht normal ist!!!
     
  3. althea

    althea Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    ich glaube, das haben viele menschen schon einmal so erlebt...man war einfach noch nicht soweit, selbstbewusst aufzutreten und seine rechte zu verteidigen.

    mir scheint, dass du noch selbstwertgefühl aufbauen solltest. wozu möchtest du diesen typen eigentlich noch treffen, wenn er deiner freundin signalisiert hat, dass sie ihm sexuell gefällt? nun ja, ihr könntet euch aussprechen, aber möchtest du wirklich noch etwas von ihm?

    ist es deine gekränkte eitelkeit, die ihn wiedersehen möchte? ich hoffe, du bist nicht wieder enttäuscht...

    ein mensch, der interesse an dir hat, verhält sich anders.

    sei dir selbst etwas wert, du bist auf diesen menschen nicht angewiesen, glaube es mir.

    bitte tritt ihm gegenüber nicht noch bedürftig auf, sonst fühlt er sich noch grossartiger und denkt, dass du bettelst...das beste wäre, du lässt ihn sausen.

    du hast etwas viel besseres verdient, daran solltest du glauben. male dir in gedanken aus, wie dein wunschpartner vom wesen her sein sollte. er wird dir begegnen.

    althea
     
  4. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    Das würde ich noch am ehesten als Abhängigkeit bezeichnen, als Abhängigkeit vom Gefühl der Liebe. Vor lauter Bedürftigkeit hast du kaum noch ein Gefühl dafür ob das wirklich der richtige Partner für dich ist.
    Willst du ewig um Liebe betteln, willst du ewig dem Gefühl geliebt zu werden hinterher laufen?
    Ich nehme an, dass es nichts nützt dir zu empfehlen ihn nicht mehr zu treffen, dafür ist deine Sehnsucht nach Nähe zu groß. Schade für dich Liebes, du solltest netter zu dir sein. Mimschi, ich wünsche dir dass du eines Tages eine Beziehung leben kannst, die von gegenseitiger Achtung geprägt ist.
    Alles Liebe
    Elke
     
  5. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    Hallo,
    Naja, ich weiß nicht ob ich das so eng sehen sollte. Schließlich lernte ich ihn ja durch meine Freundin kennen und er versuchte es von Anfang an bei ihr - seit einem Jahr. Und dann hat er mich getroffen, seitdem geht er nicht mehr in ihre Tanzschule. Angeblich weil er keine Tanzpartnerin hat, aber er war seit Monaten dreimal wöchentlich in ihrer Tanzschule, mal mit jener, mal mit dieser Tanzpartnerin. Ob da mehr dahinter war, weiß ich nicht. Ist mir im Moment auch egal. Vielleicht geht er nur ihr aus dem Weg, weil er sich ja denken kann dass wir ausführlich darüber reden.

    Daran hatte ich als ich ihn kennen lernte schon zu kiefeln, weil meine Freundin mir ja Bescheid über ihn gesagt hatte. Aber ich steckte es weg, weil wir ja noch weit von einer Beziehung entfernt wären, also könne es mir ja (noch) egal sein.

    Ich bin neugierig, was er zu sagen hat, ob sich was entwickelt oder ob wir einfach "befreundet" bleiben. Ich fände es schade, wenn wir uns nicht mehr sehen oder hören sollten.

    Vielleicht würde er mir selber nach einer Weile am Zeiger gehen und ich will ihn nicht mehr sehen. Das würde ich gerne ausprobieren.

    Gekränkte Eitelkeit? Ich weiß nicht. Ich habe ja so gut wie keine Erfahrung und bin es überhaupt nicht gewohnt, dass sich überhaupt Jemand mit mir treffen möchte. Im letzten Jahr hatte ich genau 3 Typen (inkl. dem Jetzigen) kennen gelernt. Mit den ersten Beiden war ich nur einmal etwas trinken, das wars.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei mir um Eitelkeit handelt. Gekränkt war ich natürlich schon, nachdem er mir in der ersten Woche ständig Komplimente gemacht hat.

    Ich denke dass er nicht mein "Wunschpartner" ist, aber ich will endlich was erleben und Spaß haben. Das geht aber nur, wenn ich mich nicht emotional so hineinhänge. Für die Zukunft wäre er nichts, das wage ich mal zu behaupten.

    Aber "just for fun"? Ich weiß nicht ob ich das überhaupt könnte. Selbst einen ONS hatte ich noch nie und weiß gar nicht ob ich dafür überhaupt "geschaffen" bin. Aber ausprobieren muss ich das auch nicht unbedingt.

    Im anderen Forum habe ich heute gelesen, warum sich Manche "ausleben" müssen. Nun offenbar hole ich das jetzt nach, mit allen Höhen und Tiefen, auch mit allen negativen und positiven Erfahrungen, auch mit meinen eigenen Blödheiten und Fehlern.

    Ich erlebte in meiner Jugend diesbezüglich absolut nichts. Soll nicht heißen dass ich keine schöne Kindheit hatte. Aber ich spielte mit meinem Bruder Fußball, fuhr mit ihm "BMX-Rad", ging in einen Turnverein. Ich wurde von den Schulkolleginnen bzw. später dann im Lehrberuf von den Lehrlingen belächelt. Die hatten Freunde/innen, gingen ständig fort. Und ich hatte daran kein Interesse, fühlte mich aber irgendwie minderwertig oder "blöd".

    So fing es wahrscheinlich an, dass ich wenig bis kaum Selbstwertgefühl entwickelte.

    Ich hatte mit 19 zum ersten Mal Sex, mit meinem Exmann. Er war mein erster Freund, das erste Mal Sex und wir heirateten dann. Und bekamen Kinder. War alles in Ordnung und schön, ich bereue nichts.

    Aber seit der Trennung habe ich das Gefühl, ich habe nichts erlebt. In dieser Situation verliebte ich mich unglücklich. Er hatte kein Interesse, aber ich hatte endlich wieder mal Gefühle und es tat sich was in meinem Leben - auch wenn ich dabei litt.

    Das dauerte über ein Jahr, und nachdem ich das "geschafft" hatte, lernte ich diesen Typen jetzt kennen. Im Moment habe ich einfach das Gefühl, jetzt tut sich was, ich kann ausprobieren und auch selber auf die Schnauze fallen.

    Ich bin stur, vielleicht muss ich einfach selber draufkommen.

    LG
    mimschi
     
  6. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Werbung:
    AW: bin ich zu gutmütig?

    MAl eine Frage Mimschi,
    kann es sein, dass du Liebe besonders gut spürst, wenn es weh tut?
    LG
    Elke
     
  7. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    Hm, ist das eine Fangfrage? :)
    Damit könntest du natürlich recht haben, fürchte ich! Aber woher soll ich das denn wissen? Ich kann mich nicht erinnern, Liebe jemals gespürt zu haben.

    Sicher habe ich etwas für meinen Mann damals empfunden, aber WAS und ob das Liebe war, weiß ich nicht. Das Eigenartige daran ist, dass ich mich nicht mal daran erinnern kann, wie die Gefühle ihm gegenüber waren. Zu Beginn war ich sicher davon überwältigt, endlich einen Freund und Sex zu haben. Vermutlich habe ich mich davon irgendwie überrumpeln lassen.

    Und warum wir heirateten? Es kam mir damals schon richtig vor, wobei ich die Hochzeit nicht genießen konnte. Mir gingen alle einfach am Wecker. Ich glaube das lag aber daran dass ich einfach noch "unreif" war, jetzt könnte ich es, glaube ich, viel mehr genießen, weil ich das tun würde was ich machen will und nicht nur auf die Anderen Rücksicht nehmen würde.

    Aber es stimmt schon dass ich Sehnsucht nach Gefühle, nach Liebe habe bzw. nach einem Partner.

    LG
     
  8. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    Es ist "schade" daß Du aus deiner Sicht sowas wie tiefe Liebe noch nicht erlebt hast...
    aber ich finds gut daß Du nun mal auf Entdeckungsreise gehen willst...
    Schmerz sowie Freude wird es immer wieder geben,
    einfach ausprobieren ist doch ok!
    Mit dem Hintergrund nur das zu tun was Du auch wirklich möchtest!
    Ich drücke die Daumen daß Du Positives erfahren wirst!
    Meine Friseuse hat mal zu mir gesagt,die Männer müssen DIR hinterherlaufen,nicht umgekehrt,daran merkt man ja auch ob ernstes Interesse besteht.
    Entgegenkommen ist natürlich ok wenn man es denn auch möchte!
    Was ist schon richtig oder falsch!?
    Das ist ja der Ursprung aller Grübelei!
     
  9. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    Hi,
    Ja, das habe ich auch schon oft gehört. Aber schießt man sich da nicht manchmal ein Eigentor? Kann dann der eine oder andere Mann nicht auch denken, dass kein Interesse besteht? Weil man eben darauf wartet, dass er auf die Frau zukommt?

    Woher weiß man, WANN Initiative angebracht ist und wann nicht? Wenn ich immer nur warte, ob bzw. dass mir die Männer hinterher rennen .... besteht dann nicht die Gefahr dass ich zu nichts komme? Ich glaube nicht, dass die Männer etwas Ernstes wollen, nur weil sie nachlaufen.

    Und viele Männer rennen doch auch hinterher, nur um sich ein Hintertürchen offen zu lassen bzw. um einfach Sex zu haben. Viele Männer melden sich immer wieder, um Spaß/Sex zu haben, da ist doch selten was Ernstes dahinter (vor allem wenn grad die eigentliche Freundin vielleicht "nicht zur Verfügung steht").

    Richtig und Falsch ist ja auch nur relativ, für Jeden bedeutet es etwas Anderes. Man sollte auf sich selber hören, wobei mir selber das gerade schwer fällt. Bzw. habe ich das Problem dass ich nicht unterscheiden kann, ob mein "Bauchgefühl" echt ist oder ob mir mein Wunschdenken nur was vorgaukelt.

    LG
     
  10. althea

    althea Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    gegen spass haben ist absolut nichts zu sagen. ich befürchte nur, dass du mit diesem typen nicht viel spass haben wirst:confused: :stickout2 aber du hast recht: finde es heraus, aber bitte verstrick dich nicht mit dem...

    ich habe von ganz früher eine ähnliche erfahrung gespeichert, deshalb warne ich dich...ich war noch stolz und dumm den anderen gegenüber, die mich warnten. heute weiss ich, dass ich mir einige jahre leid hätte ersparen können.

    aber: hinterher ist man immer schlauer :)


    althea
     
  11. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    ist natürlich klar daß man auch Signale aussendet oder aussenden sollte wenn man interessiert ist...

    ich hab auch die erfahrung gemacht daß ich schnell begeistert war,der Mann mich also auch ziemlich schnell "hatte" und dann würd sich auch recht schnell keine Mühe mehr gegeben,was natürlich dann auch schade ist.

    Da haben mir Freunde gesagt:mensch mach mal langsam er ist sich Deiner schon zu sicher!

    Aber "Spielchen" spielen ist irgendwie auch blöd,warum soll man seine Gefühle nicht zum Ausdruck bringen!?

    Naja jedenfalls wird man halt mit den Jahren vorsichtiger und läßt s lieber langsam angehen...
     
  12. althea

    althea Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    ich meinte eigentlich das schwärmen für die freundin...dieser mensch hat diese eigenschaft bis zum ende der beziehung durchgezogen...andere frauen waren immer gaaaannnzzz toll!

    althea (die von anderen als hübsch bezeichnet wird-nur damit keine missverständnisse aufkommen...)
     
  13. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    also in einer Beziehung würde ich damit überhaupt nicht klarkommen, wenn mein Partner anderen Frauen ständig nachsehen würde oder wenn ich z.B. wüsste dass er auf meine Freundin früher stand oder womöglich noch immer steht.
    Darunter würde ich garantiert leiden!

    Schon der Gedanke daran ist für mich schlimm. Aber ich versuche die Gedanken mal wegzulassen, schließlich bin ich noch lange nicht in einer Situation, in der es mir etwas ausmachen sollte. Im Moment kann mir alles noch egal sein.

    Aber ich denke noch immer viel zu viel nach. Das war immer schon mein Problem.

    Ich dachte in letzter Zeit eigentlich dass ich gar nicht wild auf einen Partner bin. Aber mein Unterbewusstsein sucht offenbar doch nach einem geeigneten Partner für eine Beziehung, obwohl ich nach Außen hin dachte ich will das gar nicht. Oder rede ich mir nur ein, dass ich gar keinen Partner an meiner Seite will?

    Ich ertappe mich immer öfter dabei, daran zu denken wie schön es wäre, mit Jemanden spazieren zu gehen, zusammen zu sein, einfach ein paar "alltägliche" Situationen mit einem Partner zu erleben. Offenbar fehlt mir das doch, auch wenn ich es nicht zugeben mag.

    LG
     
  14. althea

    althea Well-Known Member

    AW: bin ich zu gutmütig?

    das kenne ich auch...:confused: :confused: :confused:

    deine sehnsucht ist doch vollkommen okay! schreib dir auf, wie mr right sein sollte!

    althea
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden