denken Männer .....

libelle

Well-Known Member
Hallo !

Keine Ahung ob dieser Beitrag hier her gehört - wenn nicht dann bitte verschieben . In einem Buch das ich gerade lese wird behauptet das Männer wenn sie Frauen amHintern gucken nur an Sex denken und generell nur an Sex denken . Nach Gesprächen mit Bekannten und meinem Lebensgefährten stimmt es nicht ganz - oft wird nur geguckt ohne irgendeinen Gedanken - glaub ich eher nicht. Eine Arbeitskollegin behauptet das Männer die jeder Frau am Hintrn glotzen sowieso Fremdegeher sind - bin ich auch nicht überzeugt da meinLebensgefährte gerne mal guckt aber nicht intersse zeigt eher mit mir daüber spricht - wie seht ihr das - überhaupt die Meinung der Männer wär interessant

danke für eure Antworten


lg Libelle
 
Werbung:

ELLA

Well-Known Member
Schmunzel

Ich als Frau schau selber gerne ;-)

Finde eher Mänber befremdlich die NICHT schauen ;-)

Aber was und ob ein Mann dann direkt an Sex denkt , kann ich nicht beantworten

Ich sage immer, schauen ist absolut erlaubt gegessen wird aber daheim
 

KingOfLions

Well-Known Member
Hallo Libelle,

s gibt leider gerade im Beziehungbereich unheimlich doofe Bücher, die mehr über das Gedankengut der Verfasser als über "die Männer" und "die Frauen" aussagen. Insbesondrere aus dem amerikanischen übersetzte Bücher sind hier gute Kandidaten, da in den USA unglaublich viele kontraproduktive Glaubenssätzte verbreitet werden.

Menschen sind einfach unterschiedlich. Dass Männer nur an Sex denken, wenn sie eine Frau sehen ist eine unsinnige Mähr. Tatsächlich erfreut man sich als Mann natürlich an einer guten Figur, und manche Männer danken dabei natürlich auch daran, dass Sex mit dieser Frau vielleicht nett wäre. Für die meisten Männer ist es aber einfach ein nett anzuschauendes Bild.

Das tatsächliche Verhalten ist letztendlich sehr von der Kinderstube, dem eigenen Verhältnis zur Sexualität und auch teilweise vom Bildungsniveau abhängig.

Deine Arbeitskollegin dürfte eher negative erfahrungen gemacht haben ... diese negativen Glaubenssätze solltest Du dir eher nicht zu eigen machen.
 

KingOfLions

Well-Known Member
Kontrolle der Sexualität über den Verstand. Oder wie der Volksmund so schön sagt "dumm vögelt gut" ... je geringer die Hemmungen durch Denken und gesellschaftliche Regeln, desto natürlicher/ungehemmter/ungebremster die Sexualität bzw. Ausleben der Triebe.
An sich ist die Verbindung mit Bildung falsch, da es natürlich um Intelligenz geht. Da beides aber meistens einher geht, zeigt sich in den gebildeteren Schichten sehr oft eine eher gebremste Sexualität.
 

libelle

Well-Known Member
Danke für eure Antworten . Ja ich bin auch der Meinung is absolut kein Problem . auf jeden Fall werde ich n icht das Verhalten anlegen wie es im Buch vorgeschlagen wird . Es gibt genug Schwanzgesteuerte Männer aber alle in einem Topf zu werfen - Nein sicher nicht
 

libelle

Well-Known Member
Über Männer wie sie Denken und Beziehungen . Eigentlich hat es mir die Arbeitskollegin nahe gelegt . Ich war 14 Jahre Single habe in der Zeit wo ich den Falschen weg gegangen bin mit meinem Ex Gelernt Menschen besonders Männern nicht mehr zu Vertrauen . Mein Lebensgefährte darf dann meine Unsicherheiten und oft Misstrauen obwohl es nicht nötig wäre ertragen und ich suche einen Weg die Vergangenheit zu Vergessen . Nein ich möchte zu Keinem Therapheuten - teilweise klappt es schon gut aber ab und z wenn mein Mann einen Spass macht - tritt er unbewusst ins Fettnäpchen und es geht w ieder los - und ich bin auch nicht so Männer erfahren - ich hab von Jugend an mit Jungs nur Pech gehabt ich suhte die Liebe sie wollten Sex also ausgenutzt - also mein jetztiger Partner ist auch erst der 3 Mann in meinem Leben - mir waren meine Tiere eben immer wichtiger als Männergeschichten - Es ist gar nicht so einfach öffntlich darüber zu schreiben - aber es ist wie es ist


lg libelle
 

Clara Clayton

Well-Known Member
Ja, ich kann mir vorstellen, dass du aufgrund deiner vielen negativen Erfahrungen, nicht mehr so zuversichtlich bist was eine vertrauensvolle Beziehung angeht.

Aber dieses Vertrauen mithilfe eines solchen Buches zu fördern, wird bestimmt nicht funktionieren. Eine Beziehung lebt aber vom gegenseitigen Vertrauen. Wenn du also ängstlich bist, dann sollte dein Weg doch eher das direkte Gespräch mit deinem Freund sein und nicht der Umweg über Arbeitskollegen und Ratgeberbücher. Denkst du nicht auch?

Wir Menschen sind doch alle so unterschiedlich. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine pauschale Aussage wie" alle Männer, die Frauen auf den Hintern schauen, sind lediglich an Sex interessiert", besonders hilfreich sind. Und woher will deine Arbeitskollegin wissen, dass Männer die Frauen anschauen, notorische Fremdgänger sind? Woher hat sie denn ihre Erfahrungswerte?

Wenn dein Freund gerne mal schaut und dich das stört, dann erkläre ihm das. Du wirst es zwar damit nicht verhindern können, denn er kann ja nicht mit geschlossenen Augen durch die Welt gehen, aber dann wisst ihr beide wenigstens woran ihr seid.

Es ist schön, dass du so guten Kontakt zu Kolleginnen z. B. hast, aber lass dich doch von ihnen nicht verunsichern, was die Beziehung zu deinem Freund angeht. Ihr beide seid zusammen. Niemand sonst.

Dein Vertrauen stärkst du so nicht. Im Gegenteil.

Alles Liebe wünsche ich dir!

Clara
 
Werbung:

libelle

Well-Known Member
ja Du hast vollkommen Recht - und das Gespräch mit meinem Partner habe ich schon so oft geführt - Nein das schauen stört mich nicht wirklich sonderlich - ich mach es ja auch - es ist nur meinUnsicherheit
ich danke dir für deine Antwort


lg Libelle
 
Oben