Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

" Der Tod gehört zum Leben,oder Mami?"

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von ELLA, 9 Mai 2006.

  1. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    hmmm ich weiß gar net, wo ich anfangen soll, und ob ich hier im richtigen Unterforum bin.... wenn net, bitte verschieben, also:

    Meine Tochter(5) und ich sind im Gespräch, über unseren Hund, die Hunde die wir früher hatten, und wo sie nun sind, warum sie gestorben sind usw. Da ich immer sehr offen mit meinen Kindern rede, versuche ich das ganze natürlich Kindgerecht zu erklären, oder, wenn mir die Worte fehlen, sage ich es auch.

    Plötzlich fing meine süße an zu weinen, und schluchste, das sie sooo traurig ist, das der Hund von Oma und Opa schon tod ist, denn nun kann er gar net mehr mit unserem Hund spielen....

    Ja, sagte ich, ich finde es auch schade, aber der Hund war schon alt und krank und nun geht es ihm besser. Er hat keine Schmerzen mehr und findet im Himmel sehr viele liebe, nette Hunde und Menschen, mit denen er spielen kann( und als Andenken, für die Trauernden sieht man einen neuen Stern am Himmel, das sagten wir schon immer, um den Abschied etwas besser verständlich zu machen)

    Nun ging es weiter, das sie sagte, das es gar net sein kann, das der im Himmel ist, denn es gibt ja auch Friedhöfe, die bräuchte man dann net, wenn alle oben sind!

    Hmmmmm.... jaaaaaaaa :confused:

    Ich also weiter....
    Der Körper wird begraben, das ist richtig, aber die Seele steigt hinauf. Ein Vergleich, die Seele ist der Motor beim Auto, das Benzin das Blut, und ohne Benzin, kann der Motor net starten....bei uns ist der Motor das Herz und das Benzin das Blut, aber es gibt da auch noch das Gefühl der Liebe und die sitzt im Herzen, und diese Liebe steigt hinauf und trifft dann später auf all die andere Liebe, der Menschen,Tiere die man geliebt hat!

    Sooo, das war das Gespräch, und ich bin etwas , na ja, wie soll ich sagen, erstaunt über mich, ich zweifel, ob es ihr gereicht hat, oder zuviel war....

    Klar, kann nur ich das wissen, aber vielleicht hat der ein oder andere ein paar Worte, Gedanken dazu??? :stickout2


    Gaaaanz liebe Grüße
    ELLA!
     
  2. Rucola

    Rucola Guest

    Guten Morgen ELLA,

    wow, was für ein Kind........ ihr kannst du nichts vormachen
    und einiges von ihr lernen?

    Mein Sohn ist inzwischen 17 und mit ihm kann ich tiefsinnigere Gespräche führen als mit manchem Erwachsenen, er hat mich schon so manches mal in Sprachlosigkeit versetzt (und das ist schwer bei mir!)

    Zu deinem: Nuja, zurücknehmen kannst du nichts, aber ich glaub auch nicht das es zu viel war - war doch kindgerecht erklärt!?
    Ansonsten würde ich - im Rückblick auf die Fragezeiten meines Sohnes - sagen, die Kleinen fragen nach und wenn sie's nicht mehr tun, genügt ihnen das Gesagte. Ich habe auch oft gedacht "na, das war aber jetzt nicht ausreichend, sozusagen nur die halbe Sache". Aber ihm hat's gereicht und deshalb war ich still. Jedes Mehr wäre dann wohl eine Überforderung gewesen.

    Zum Thema Tod hatte ich dann mal ein kindgerechtes Buch,
    weiss aber leider nicht mehr welches.
    Darum ging es um eine Raupe die sich verpuppt und zum Schmetterling wird.
    Das hat mir ganz gut gefallen um bildhaft zu verdeutlichen was mit der Seele nach dem Tod geschieht.
    Kübler-Ross hat glaub ich auch etwas ähnliches extra für Kinder verfasst.
    Es kommt natürlich auch auf den eigenen Glauben an,
    aber so wie ich es verstehe, geht es ja bei dir in diese Richtung.

    Lass sie halt kommen und fragen. Tut sie's (noch) nicht ist erst mal genug
    - muss ja auch "verdaut" werden von den Kleinen.

    Alles gute
    Rucola
     
  3. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Juhu Ihr Lieben,

    kann da aus Erfahrung noch nicht so richtig mitreden. Meine kleine Tochter ist jetzt 2 Jahre alt und als unser Hund starb, da habe ich ihr nur gesagt, dass seine Seele jetzt im Himmel sei, das hat mehr als gereicht. Jetzt sieht sie manches Mal das Hundehäuschen und sagt dann "Ero, Himmel". Also, für ihr Alter war das wohl eine gute Erklärung.

    Jetzt weiß ich nicht genau, deine Tochter ist fünf. Ist das noch zu früh, sie zu fragen, was sie denn denken würde??? Das Ding ist ja, wir wollen unseren Kindern etwas erklären, was wir eigentlich selbst ja gar nicht so genau wissen. Aber ich habe jetzt keine Ahnung, ab wann man anfangen könnte, mit den Kindern über dieses Thema zu philosophieren...
    Meinst du das Buch "Die kleine Raupe Nimmersatt"? Habe die Verwandlung allerdings nicht nur auf den Tod bezogen, sondern auf sämtliche Veränderungen und (spirituelle) Wachstum in unserem Leben.

    Alles Gute.
     
  4. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo Suchende,

    nein, die Raupe Nimmersatt meine ich nicht
    - obwohl ich die total "cool" finde:)
    Es war ein spirituelles Buch, in dem es speziell ums Sterebn ging.
    Ich glaube es ging darum, dass Oma oder Opa eines Kindes gestorben war und das Kind in dem Buch danach fragte, wo er/sie denn nun hin sei.
    Die Mutter hat ihm dann halt anhand dieses Gleichnisses mit der Raupe/Schmetterling versucht zu verdeutlichen,
    wo die Seele nach dem Tod hin geht.
    Ja, du hast Recht, da etwas zu erklären ist schwierig,
    weil wir es ja nicht wirklich wissen können.
    Ein Atheist würde seinem Sprössling wohl erklären, dass nun alles für immer aus ist? Auch nicht so schön, die Vorstellung.
    Muss wohl jeder selbst herausfinden und ich finde ELLAS Aussage auch mal zuzugeben, wenn man etwas nicht weiss echt gut.
    Kinder können ruhig merken, dass Eltern auch nicht allwissend und allmächtig sind. In dieser Illusion hab ich nämlich lange gelebt und es war echt ein Schock, als ich feststellte: oh, die wissen nicht alles.
    Ok. war jetzt etwas off Toppic, sorry.

    LG Rucola
     
  5. Rucola

    Rucola Guest

    Nochmal ich....... ich würde sagen wenn sie danach fragen?
    So hab ich's jedenfalls gemacht.

    Rucola
     
  6. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Werbung:
    Juhuu, da bin ich wieder...

    Mhhh, finde ich auch gut. Und deswegen frage ich mich, ob es Sinn macht, zusammen mit den Kindern zu philosophieren und ab welchem Alter man anfangen kann?

    Schade übrigens, dass du nicht mehr weißt, wie das Buch heißt, das hört sich nämlich toll an.

    Alles Gute.
     
  7. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    hups, da bist du mir ja zuvor gekommen... hihi

    Alles Gute.
     
  8. Rucola

    Rucola Guest

    Hallo Suchende,

    das hat mir nun doch keine Ruhe gelassen und ich habe gegoogelt:

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3799902600/028-8861987-5654940

    Da kannst du mal schauen wenn du magst.
    War nicht die Oma sondern der Vogel, aber ist ja egal.

    Gruss Rucola
     
  9. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Juhu Rucula,

    vielen Dank für deine Mühe, hab's auch gleich bestellt. Bin ein absoluter Fan von spirituellen Bücher.

    Alles Gute.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden