Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

Dieses Thema im Forum "Sexualität" wurde erstellt von Medizinmann99, 29 November 2007.

  1. Medizinmann99

    Medizinmann99 Member

    Werbung:
    Hallo,

    angesichts einiger Beiträge hier scheint hier ein gewisser Bedarf über Informationen über die Pille als Lustkiller zu bestehen.

    Soll sich jeder selbst ein Bild machen was es damit auf sich hat...ich habe hier einige wenige Artikel darüber zusammengetragen:
    http://www.e-portal.ch/meulengrachtforum/collapse.html;c=4;sa=expand#4
    bzw. siehe www.wildyam.de.vu (runterscrollen bis zum Wild Yam Forum).

    Natürlich ist das nicht bei jeder Frau so - aber bei vielen. Wieviele Partnerschaften das schon zerstört hat möchte ich ganz ehrlich gesagt lieber nicht wissen.

    Liebe Grüße

    Medizinmann99
     
  2. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Wenn Frau keine Lust hat, dann braucht sie ja auch keine Pille - des isch ja bleed!
    Ich nehm eh keine, mag keine fremden Hormone in mir...
     
  3. Medizinmann99

    Medizinmann99 Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Hallo,

    da verwechselst Du Ursache und Wirkung fürchte ich.

    Liebe Grüße

    Medizinmann99
     
  4. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Ich denke nicht, dass ich Dich falsch verstanden habe - nehmen wir mal an:

    Frau hat Lust... will keine Kinder, nimmt also die Pille .... und dann hat sie keine Lust mehr - und des isch bleed, weil dann bräuchte sie die Pille ja auch gar nicht!
     
  5. Medizinmann99

    Medizinmann99 Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Hallo,

    lol was für eine Art zu denken :stickout2

    Liebe Grüße

    Medizinmann99
     
  6. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Hallo,

    wüßte gerne, bei wie vielen Frauen die Pille ein Lustkiller ist. Ich habe bisher noch keine einzige kennengelernt.

    @ Ahorn: Deine Logik ist meine Logik!
     
  7. catie

    catie Well-Known Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Entschuldigt leute aber dieser beitrag ist ja lächerlich!
    Frauen die denken, wenn sie gerade keine lust auf sex haben, bräuchten keine pille zu nehmen, sind nicht ganz aufgeklärt!

    Ich habe auch manchmal keine lust, weil arbeit, schule , haushalt grade stressig ist aber dennoch nehme ich die pille. Eben weil man auch ohne geschlechtsvehrker schwanger werden kann. Das Sperma muss nur in die "grotte" gelangen. das kann auf viele wege passieren. Nicht nur über den eigendlichen Akt. Ich habe auch NIE gehört das die pille ein lustkiller ist. du hast doch geschrieben wenn du keine lust hast auf sex dann würdest du die pille weglassen.also ist die Pille in dem Sinne ja kein Lustkiller.
    Definier mir mal bitte das Wort "lustkiller".

    Für mich sind Kondome lustkiller, aber wenn ich grade krank bin und die medis mit meiner Pille reagieren achte ich dennoch auf die verhütung,wenn ich nicht vor habe schwanger zu werden. dafür ist die Pille da. Zum verhüten! da gehts nicht nach lust haben oder nicht. Man nimms sie weil man nicht schwanger werden will.

    ich habe auch noch nie gehört das eine pille die partnerschaft zerstört. na wenn deine davon zerbrechen liegt es sicher nicht an der pille. Wie alt bist du? vbbestimmt noch sehr jung, ansonsten würdest du nicht so naiv an die sache ran gehen. meine beziehung ist blendend und mein freund legt, da wir beide ja für die verhütung verantwortlich sind, geld dazu. dabei ist meine mit 30euro /halbes jahr recht billig.

    jeder, ob mann oder frau, hat mal ne "phase" in der man nicht so viel lust auf sex hat. Aber das kommt alles wieder. ich habe in den letzten tagen gar kein sex gehabt, weil ich´durch den ganzn stress zu hause und schule(abendschule) und da ich für den kompletetn haushalt + Hund allein zuständig bin, keine lust mehr habe, abends noch ne nummer zu schieben,wenn ich wohl bemerkt halb 11 abends nachhause komme.
    Sex passiert im Kopf, und wenn es da nicht hinhaut, dann ist es eben so. aber es kommen auch wieder besseree zeiten wo deine Libido nur so strotzt.
     
  8. pisces

    pisces Well-Known Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    warum lassen sich so wenige männer sterilisieren?
     
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    ...weil sie sich dann nicht mehr als "Mann" fühlen.
    Sinn ist ja den Samen weit möglich zu streuen. Das geht dann nicht mehr. Dann ist man(n) nicht mehr vollwertig.
    Das kommt nicht von mir, sondern von einem Mann. Ferner kenne ich einen, der sich sterilisieren lassen hat....er ist seitdem ziemlich unzufrieden....
    Eberesche
     
  10. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Hallo!
    Kenne zwei Männer die haben sich sterisilieren lassen und sind glücklich damit!
    Einer hat zwei,der andere drei Kinder,sind glücklich in ihren Familien,man braucht sich nicht mehr um Verhütung zu kümmern,find ich eine gute Sache!

    Es gibt Frauen die meinen ja das macht dem Mann das Fremdgehen leichter...naja ist wohl eine Frage des Vertrauens...
     
  11. Tizia

    Tizia Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Hallo,

    Also das die Pille Lustkille ist, kann ich nur bestätigen, man braucht auch nur im Internet ein bisschen recherchieren...

    In meinem Freundeskreis haben einige Frauen wegen ihres Kinderwunsches mit der Pille aufgehört und waren über ihre wiedergewonnene Lust total überrascht.

    Selber nehm ich auch schon seit Jahren keine Pille oder sonstigen Hormone zwecks Verhütung zu mir...und ich merke seitdem wie meine Lust zum Zeitpunkt des Eisprunges stärker wird...das konnte ich mit Pille garnicht spüren - ganz im Gegenteil - da dachte ich , das mit mir was nicht stimmt, weil ich garkeine Lust mehr hatte.

    Außerdem hat die Pille noch so einige andere Nebenwirkungen, die man nicht braucht und es ist tatsächlich völlig wiedersinnig sich was einzuwerfen, für etwas, wofür man dann im Enddeffekt garkeine Lust mehr hat...

    Das die Pille Partnerschaften zerstört, halt ich auch für etwas überzogen...schließlich sollte sich jeder soweit mit sich ,seinem Körper und vorallem auch mit seinem Partner auseinander setzten, um das Problem rechzeitig zu erkennen.
     
  12. catie

    catie Well-Known Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Also ich liiieebe ja solche diskosionsrunden weil ich nur darüber den kopf schütteln kann. Lust hat etwas mit der Phsyche zu tun. Die Pille sagt durch bestimmte hormone dem Köprer bzw dem Kopf das er kein Ei "auswerfen" soll.

    ich kann mich nicht beklagen ich nehme seit mehreren Jahren die pille und meine lust auf sex hat sich nicht im geringsten verändert. gut ein paar tage ist das zwar so aber das hat äußere Einflüsse wie stress auf arbeit oder prlbme in der Partnerschaft selbst.

    Ich hatte die letzen 3wochen keinen Sex Eben dieser gründe und weil ich eine woche aussehtze wegen der Tage, aber seit einigen Tagen auch ca. ne woche hab ich fast jeden tag sex und das genüsslich. Und sas ist schon seit ich mit meinem freund zusammen bin 1 1/2 jahre. und davor als ich ab und zu mach ne kurze bez. hatte war das nicht anders. mit meine x hatt ich so oft am tag das ich nachher sagen musste, mir tut die mumu weh vom ganzen poppen*G*

    Und zu den Nebenwirkungen. meine güte, ey. Andere medis haben auch nebenwirkungen. Von der langen liste der nebenwirkungen hatte ich bisher noch keine einzige davon. Und ich nehme sie seit jahren.

    Wie heißt es auch so schön. "man kann sich ein Kind in den bauch reden."
    Ihr bildet euch nur etwas ein. Also ich kenne niemanden der von diesen Nebenwirkungen die damit verbunden sind, gebrauch gemacht hat und jeder den ich kennen und ich etwas von diesen Beitrag hier erzählt habe, kann auch nur den Kopf schütteln.

    Ihr seit alle nicht ganz aufgeklärt würd ich sagen.
    Informiert euch bitte über die Pille genau. Und zu dem internetrecherche....glaubt nicht alles was man hier so ließt. ich habe auch schon einige Foren und beiträge gesehen die so lächerlich waren das ich mir das schreiben eines kommentares zu blöd war.

    ich werde mir nächste woche meine neue pille holen und euch dann mal die lsite der nebenwirkungen aufzeigen. das was da so drin steht trifft vielleicht auf 4 von 100 frauen zu. Jenachdem was für eine nebenwirkung.

    Am Ende ist zu sagen...jeder muss selbst entscheiden ob er die Pille als verhütungsmittel benutzen will oder nicht. Kondome,Spiralen, Diafragmen usw haben genauso nebenwirkungen , vor- und nachteile.
    ich vertraue der Pille, sie macht den Sex spontan und wenn man keine kinder gerade haben will sollte man auch etwas dafür tun. das bedeutet in Pillen-fall, sie regelmäßig und richtig einnehmen. Die "bedinungsanleitung" ist so idiotensicher geschrieben. da KANN man nichts falsch machen.
    Außer man ist so naiv und denkt ach wenn ich sie 12 stunden süäter als sonst einnehme oder nach dem erbrachen weglasse dann ist sie immer noch sicher genug..... Nee, aben nicht. Ihr wollt verhüten? dann tut ertwas dafür. Niemand hat gesagt das verhüten einfach ist. Es erfoprdert jede menge verantwortung und das vergessen leider die meisten frauen/mädels.
     
  13. Tizia

    Tizia Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

     
  14. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Also als Lustkiller hab ich die Pille nie empfunden,in dem Punkt war alles prima,hab sie über 10 Jahre genommen!
    Aber jetzt ohne Pille hab ich ein ganz anderes Problem...Menstruationsbeschwerden hoch zehn!

    Bauch,Beine,Rücken tun weh,richtige Krämpfe und das über zwei Tage!
    Muß man also doch wieder auf Schmerztabletten zurück greifen,deswegen zu Hause bleiben...da würd mein Arbeitgeber mir wohl einen Vogel zeigen!:confused:
     
  15. TheAngelsSmile

    TheAngelsSmile Well-Known Member

    AW: Die Pille als Lustkiller und damit langfristig Partnerschaftszerstörer...

    Hallo!

    Also ich bin gelernte PKA (= Pharmazeutisch kaufmännische Assistentin). Medizin, Psychologie und Pharmazie sind wie viele andere Bereiche WISSENSCHAFTEN. Es sind Bereiche, die mit Menschen zu tun haben. Und gerade deswegen kann nie etwas verallgemeinert bzw pauschalisiert werden. Was möchte ich damit sagen? VERTRAUT EURER INTUITION!

    Bis einmal ein Medikament am Markt ist, sind viele Stufen zu durchlaufen. Studien sagen uns dann dieses oder jenes, bis Jahre später die Meinungen revidiert werden und auf einmal etwas Anderes richtig ist. Ein paar Jahre später kommen wieder neue Kenntnisse auf den Tisch und an der damals richtigen Aussage wird wieder etwas geändert. Das ist ein ewiger Kreislauf - Nebenwirkungen kommen in den Beipacktext, das Wirkungsspektrum wird erweitert, die Dosiseinnahme geändert etc. Alles mit dem Endeffekt, dass der Patient noch mehr verunsichert ist.

    Für mich persönlich ist wichtig: WOGEGEN bzw WOFÜR verwende ich ein Medikament und in WELCHER DOSIS? Die Nebenwirkungen schau ich mir gar nicht erst an, denn auch eine bloße Angst davor, kann die Nebenwirkung zur Realität machen (wie sagt man so schön: auch Einbildung ist eine Bildung)

    Ich habe vor Jahren Psychopharmaka eingenommen. Als ich meiner Psychologin sagte, dass dieses Medikament wie ein Schlafmittel ist für mich, meinte sie, dass das nicht sein kann. Wenn ich das eingenommen habe, konnte man zusehen, wie ich innerhalb von ein paar Minuten einging und zu nichts mehr zu gebrauchen war. Ich war eigentlich nicht mehr ansprechbar. Ich glaube, damals hätte die Welt einstürzen können und ich hätte es nicht mitbekommen. Im Endeffekt habe ich ihr die ganze Medikamentenschachtel gegeben, weil ich sie nicht mehr haben wollte.

    Wirkstoffe sind so einzigartig wie wir Menschen selbst. Und aus diesem Grund möchte ich ALLEN den Hinweis geben, selbst auf den eigenen Körper zu achten und zu hören, anstatt Zeilen Glauben zu schenken, die andere Menschen wahrgenommen haben.

    Außerdem werden mit Medikamenten die Symptome behandelt und nicht die Ursache. Hand-in-Hand zu gehen mit mehreren Wissenschaften wäre eigentlich von Bedeutung und nicht bloß die Konzentrierung auf ein Gebiet, meiner Ansicht nach.


    Und zu dem eigentlichen Thema "PILLE". Gerade hier kann viel falsch gemacht werden - falsche Einnahmezyklen auf Grund der Vergesslichkeit, verminderte Wirkung auf Grund von Durchfall oder anderen Medikamenten etc. Gleich vorab: Ich möchte nicht ausschließen, dass die Pille ein Lustkiller sein kann. Allerdings glaube ich auch, dass zuerst alle anderen Bereiche im Leben angeschaut und betrachtet gehören, bevor man zu schnell die Schuld abgibt.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden