Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

eine Person als rotes Tuch empfinden

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von mimschi, 22 Juni 2009.

  1. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    Werbung:
    hallo,
    ich könnte meinen beitrag in verschiedene bereiche schreiben. gehört zu eifersucht, zu partnerschaft, aber es ist wohl auch ein allgemeines problem von mir.

    es gibt natürlich für jeden die eine oder andere person, die man einfach nicht mag, obwohl sie uns nichts getan hat. normalerweise kann ich damit sehr gut umgehen. entweder ich ignoriere sie oder spreche nur das notwendigste (wenns um den job geht).

    aber diese eine person, um die es mir jetzt geht, macht mich fertig. sie ist die ex von meinem freund, mit dieser war er vor mir ein paar monate zusammen. und hat noch immer mehr oder weniger regelmäßigen kontakt. telefonate, hin und wieder ein mail, ab und zu treffen (wenn sie hilfe irgendwo braucht und sie ihn danach z.b. auf ein frühstück zu sich in die wohnung einlädt).

    das alleine ist für mich natürlich schon schlimm genug (eifersucht), aber ich versuche damit klar zu kommen, denn verbieten mag ich ihm nichts. und ich vertraue ihm ja auch, aber ihr nicht! ich unterstelle ihr mal, dass sie den kontakt aufrecht halten will, um ihn sich "warmzuhalten". ich habe einfach so einen eindruck von ihr, obwohl ich sie nicht näher kenne. jedes mal wenn sie ihn fragt wie es ihm gehe, denke ich mir sie möchte nur auslotsen ob zwischen uns noch alles in ordnung ist.

    wir sehen sie immer wieder mal, weil wir in denselben lokalen unterwegs sind. und jedes mal wenn ich sie sehe sinkt meine stimmung auf den nullpunkt und darunter. dagegen kann ich einfach nichts tun, alleine dass sie da ist stört mich wahnsinnig und nervt.

    und ich weiß nicht was ich dagegen tun kann/soll. nicht mehr in die lokale zu gehen ist lächerlich. ich habe danach oft eine schlaflose nacht und denke wirres zeug (kopfkino) und stell mir allerhand vor, was sie tut, was sie mit meinem freund tut oder gemacht hat! jedes mal wenn ich sie sehe, denke ich daran dass sie sex hatten.

    ich weiß nicht ob es nur die eifersucht ist, die mich ihr gegenüber so empfinden lässt? es gibt natürlich auch andere personen, bei denen es mir die haare aufstellt, wenn ich sie nur sehe. aber die haben sonst nichts mit mir/uns zu tun.

    leide ich unter verfolgungswahn? wenn wir tanzen dann habe ich den eindruck sie beobachtet uns. mein freund sieht auch hin zu ihr wenn sie tanzt, nicht ständig, aber ich beobachte natürlich auch gerne leute beim tanzen, egal ob ich sie kenne oder nicht. aber ich reiße mich da zusammen dass ich nichts sage, denn soll ich ihm verbieten hinzusehen? das ist blöd. aber ich vermeide dass ich hinsehe, ich ignoriere sie und schau absichtlich vorbei. ich mag sie nichtmal aus den augwinkeln erahnen.

    sie hat eine gute figur, darum beneide ich sie! und da fühle ich mich natürlich nicht so gut, das ist klar. weiß ich auch dass ich damit ein problem habe. aber das alleine kann es ja auch nicht sein.

    es ist einfach nervenaufreibend, wenn nach jedem zufälligen aufeinander treffen mein kopfkino verrückt spielt und ich sie am liebsten verschwinden lassen würde. wenn ich dabei bin, unterhält sich mein freund nicht einmal mit ihr. klar, er weiß ja was ich empfinde. wir reden darüber. er akzeptiert es, kann es jedoch nicht so richtig nachvollziehen.

    bin grad etwas verzweifelt.

    lg
     
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    Hi mimschi,
    du hast ja mit deinem Freund schon darüber gesprochen, kannst du nicht das nächste Mal mitgehen? Männer denken ja manchmal ganz anders als wir und sehen das nicht so eng*.
    Fakt ist, er ist mit dir zusammen. Wäre sie so toll und würde es zwischen den beiden passen, wäre sie doch noch zusammen - oder?
    Sage ihm genau das: Ihm vertraus du - ihr nicht. Was sagt er dazu?
    Ich kann dich gut verstehen, ich würde genauso fühlen wie du.
    Viel Erfolg.
    Eberesche
    *In diesem Fall. Das interessante ist, wäre es umgekehrt, würden sie das auch nicht gut finden. Das geben sie aber nicht zu. Das ist nicht bei allen Männern so, aber bei ganz vielen.
     
  3. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    mitgehen zu einem treffen ist schwierig, da er das letzte mal zum beispiel auf ein frühstück eingeladen wurde. als dankeschön fürs reifen wechseln (so sieht er das). da wär ein mitkommen von mir nicht möglich gewesen (war unter der woche). ich will mich nicht aufdrängen, soviel ich weiß bzw. mitbekomme treffen sie sich nicht so offiziell, sondern das letzte mal hat er ihr die reifen gewechselt. ob er sich sonst getroffen hat, weiß ich nicht.

    ich kann ja verstehen wenn er es mir nicht jedes mal brühwarm erhählt, wenn er weiß dass ich mir dann unnötige sorgen mache.

    vielleicht sollte ich mal erwähnen dass wir uns gemeinsam treffen könnten. aber ich habe damit ein problem, ich will mich mit keiner von seinen exfreundinnen treffen. das kommt mir selber einfach falsch vor.

    ob es mir so eingetrichtert wurde oder ob ich mir das selber "anerzogen" habe, weiß ich nicht. tatsache ist, dass ich diese meine einstellung derzeit einfach nicht loswerde. somit ist es mir im moment unmöglich mich gemeinsam mit ihr zu treffen oder mich sogar zu unterhalten.

    weil ich jedes mal vor augen habe, dass sie zusammen waren.

    ich habe schon mehrmals erwähnt, dass ich ihr nicht traue und ein eigenartiges gefühl bei ihr habe. er kann es nicht nachvollziehen, weil er sie als netten menschen sieht und der meinung ist, dass sie sich nie in irgendeine beziehung reindrängen würde. noch dazu wenn sie merkt dass er mit mir glücklich ist und alles passt. aber ich bin da skeptisch, man hat sich schon oft in menschen getäuscht. es passiert ja immer wieder irgendwo. und er hat mir schon ein paar sachen erzählt, die mich aufhorchen ließen (da hat sie sich eigenartig verhalten und ich würde daraus schließen dass sie sich mit jemand anderem getroffen hat, aber mein freund denkt daran nicht, da ist er etwas gutgläubig), und sie ihm gegenüber unpassende (wenn man in einer beziehung ist) bemerkungen getätigt, da wäre der mensch für mich unten durch. für meinen freund aber nicht, der steckt sowas leichter und besser weg und denkt gar nicht mehr daran.

    und das kann ich nicht nachvollziehen. wenn sich mein freund mir gegenüber daneben verhalten würde, das mich kränken oder verletzen würde, dann könnte ich nachher nicht mehr mit demjenigen befreundet sein. vielleicht bin ich aber auch einfach nachtragender.

    lg

    ich kann mir auch gut vorstellen dass mein freund da sicher nicht so locker und easy reagieren würde, wenn ich dasselbe machen würde. tu ich aber nicht und habe ich auch nicht vor.
     
  4. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    Nein, so war es auch nicht gemeint. Mir ist es nur aufgefallen, das es oft so ist.
    Ich lese gerade ein sehr interessantes Buch. Es heißt: Das Superfrauensyndrom Vom weiblichen Zwang es allen recht zu machen von Claudia Bepko und Jo-Ann Krestan Der Titel hört sich zwar jetzt nicht passend zum Thema an, passt aber sehr gut. Es geht um einen Codex, der unser Leben (unbewusst) bestimmt, weil wir Frauen sind. Es ist total spannend das mal so zu betrachten...und sehr lehrreich. Dann versteht man vieles. Wir Frauen können gar nicht anders handeln, weil wir diesem Codex unterworfen sind. Ich bin froh, das ich dieses Buch gefunden habe.
    Ich bin auch sehr nachtragend....dummerweise.... Bei meinem Mann ist es anders, der schert sich nicht drum oder wird einmal laut und dann ist es vergessen. Er sieht auch viele Dinge ganz anders als ich.
    Auf Spitzen fahre ich ja meist voll drauf ab und will auch meist wohl wechseln. Er ignoriert sie einfach. Ich glaube sein leben ist leichter - er denkt nicht über so viele "unwichtige" Dinge nach. Er ist mit mir zusammen, weil er mich liebt. Wenn es nicht so wäre, wäre er nicht mit mir zusammen. Aus und Punkt.
    So einfach und so schwer ist das. Überlass deinem Freund einfach die Verantwortung, er kann das schon alleine. Ich drücke dir die Daumen.
    Alles Liebe
    Eberesche
     
  5. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    mein freund ist da ähnlich, hat bald wieder irgendwas vergessen, zum glück auch wenn ich rumgezickt habe! wobei ich mich wirklich zusammen reiße, und meine zicken "nett" rüberbringe. er hat mir auch schon öfters gesagt, dass ich diese sachen ja nicht vorwurfsvoll bringe, sondern "lieb" und "süß". naja, aber nervig ist es trotzdem.

    und weil mein freund da nicht nachtragend ist sieht er diese ex halt "neutral", quasi als ganzes. dass sie ja auch ein netter, liebenswerter mensch ist, aber beziehungsmäßig es nicht gepasst hat und er gar nicht erst mit ihr was anfangen hätte sollen. ich sehe bei meinem exmann nur negatives. und das liegt an der persönlichen sichtweise und einstellung.

    ich hatte nach der ehe nur 2 kurze geschichten, aber weder bei denen noch bei meinem exmann fallen mir positive eigenschaften ein! da seh ich nur das negative an der beziehung. dass es nicht geklappt hat und das ist negativ.

    ich sehe aber auch an mir nur negatives, kaum positives. also hat das alles wohl auch mit der persönlichen lebensphilosophie zu tun. bei meinem freund sehe ich allerhand gute dinge und positive eigenschaften ;) ich hoffe das bleibt noch lange so.

    mein freund lebt auch "leichter", der macht sich nicht so viele gedanken. obwohl er schon auch zugegeben hat, wenn es mal nicht gepasst hat (früher, nicht bei uns), dann hat er auch nachgedacht, aber das war dann schon meistens vor einer jeweiligen trennung.

    danke fürs daumen drücken! ich hoffe es hilft!
     
  6. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Werbung:
    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    Hallo mimschi,
    vielleicht solltest du etwas an deiner Einstellung ändern.
    Er wird doch auch gute Seiten gehabt haben...sonst wärt ihr doch nicht zusammen gewesen. Und so blöd das auch klingt: es lag nicht alleine an ihm, dass es nicht geklappt hat. Du hast auch deinen Anteil daran. 50 : 50. Ich nehme mal ein krasses Beispiel. Schläge. 50 % beim Schläger --> 50 % beim Gegenüber. Entweder ich lasse mir das nicht gefallen oder doch... Klar sind das wieder diese Muster, in denen man gefangen ist, es ist nicht leicht daran zu arbeiten, denn dann muss man zu sehr auf sich schauen und das ist verdammt schwer.
    Warum??? Es muss doch etwas Gutes dabei gewesen sein? Hättest du sonst etwas mit ihnen angefangen?
    Nein. Ich denke, dass du eine Erfahrung dazu gewonnen hast. Sei froh, das es nicht lange gedauert hat, sie passten nicht zu dir. Du brauchtest sie, damit du mit deinem jetzigen Freund leben kannst ;)
    Ja, mir geht es da auch eher so wie dir, ich denke auch zuviel darüber nach. Interpretiere zuviel in die Dinge rein.
    Ich komme auch nicht raus aus meinem Muster (wie ich ja jetzt gelernt habe aus meinem Codex - ich warte noch auf die Übungen, wie ich mich davon frei machen kann).
    Ach ich seh´ schon, wir sind auf einem guten Weg.
    *immernochfestedaumendrück*
    Eberesche
     
  7. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    stimmt schon, die zeit mit den affären war auch irgendwie aufregend und spannend und für mich neu. ich sehe es immerhin nicht soo tragisch, weil ich selber weiß dass es mir erfahrungen gebracht hat und ich es auch nicht missen will.

    aber ansonsten sind mir die personen völlig wurscht. auch mein exmann und wir waren doch 15 jahre zusammen! wie kann man so lange zusammen bleiben und danach am liebsten nichts mehr sehen und hören wollen? wenn wir keine kinder hätten, würden wir uns vergessen und absolut keinen kontakt haben (der jetzt aufs minimalste beschränkt ist - wir können überhaupt nicht normal locker reden oder uns unterhalten, die telefonate sind immer irgendwie so angespannt).

    ich weiß dass es auch an mir liegt dass es nicht geklappt hat, ich gebe ja keineswegs den männern die schuld.

    das einzig gute oder positive, das ich meiner ehe abgewinnen kann, ist die tatsache dass wir zwei liebe kinder haben und dass wir immer schöne urlaube gemacht haben! aber das ist doch schlimm, wenn ich so denke!
     
  8. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    Hallo mimschi!

    Ich glaube Du mußt der Ex gegenüber keine Angst haben.

    Dein Freund steht doch zu Dir und nimmt in Deiner Anwesenheit auch Rücksicht auf Dich!

    Das ist doch super!
    Er läßt sich halt nichts verbieten,das ist ja auch legitim.

    Und er muß kein schlechtes Gewissen haben denn außer Freundschaft läuft da ja auch nichts!

    Daß die Ex immer ein rotes Tuch ist ist vollkommen klar,
    aber es nützt ja nunmal nichts sich deswegen die Nerven kaputt zu machen,
    alles eine Vertrauenssache!
    Ich bin auch ein "gesund" eifersüchtiger Mensch,
    aber mein Freund schenkt mir ebenfalls Freiheit und Vertrauen und das tu ich auch,es gibt nichts wertvolleres als sich in der Beziehung auch frei fühlen zu können.
    Das kannte ich in vorherigen Beziehungen überhaupt nicht in der Form!
    Dieses Vertrauen würden wir nie auf s Spiel setzen!

    Also Kopf hoch!

    Und mit Deinem Exmann....
    es hat einfach nicht gepaßt zwischen Euch,und jeder für sich ist kein schlechter Mensch,umso besser wenn Dich die Trennung nicht mehr belastet!!!

    LG
     
  9. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    Liebe Mimschi,

    täusche ich mich oder lese ich regelmäßig von dir Beiträge über Eifersucht, Verlustangst usw.?

    Ich kenne die Situation als "die Neue" und ebenso als diejenige, die mit dem Ex freundschaftlichen Kontakt pflegt. Eifersucht war niemals ein Thema.

    Woher kommt bei dir diese Angst? Warum suchst du dir einen Mann aus, wo du diese Angst haben kannst?

    Ich würde an deiner Stelle weniger Energie in die Situation, wie sie sich jetzt darstellt legen, sondern gezielt auf Suche gehen, wo diese Angst ihren Ursprung nahm - Kindheit, familiensystemische Verstrickung, emotional einschneidendes Erlebnis?
     
  10. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    hallo,
    ich wüsste nicht wie der mann sein müsste, bei dem ich keine angst hätte! ein jüngling mit null erfahrung? denn dann gibts ja auch keine ex. das ist doch nicht machbar.

    ich bin überfordert, ich habe null ahnung, woher das kommen kann. ich weiß nichts davon dass mein exmann mich betrogen hätte. ich vermute es, wissen tu ich es nicht und es wäre mir auch egal. weil ich eh nichts mehr für ihn empfunden hatte.

    ich war bei meinem exmann damals schon extrem eifersüchtig (da war ich 19). also das hat sich nicht erst entwickelt. es hat sich nach einer weile gegeben, als wir zusammen gezogen sind. oder vielleicht auch, weil er mich nicht wirklich ernst genommen hat, dadurch bin ich scheinbar "abgestumpft" und habe meine angste oder probleme nicht mehr kundgetan, sondern ignoriert. keine ahnung. denn sie haben ja nur geschlummert, sond hätt ich nicht jetzt ähnliche probleme.

    mein freund geht ja auf mich ein und wir reden dann immer darüber - vielleicht ist das in meinem fall schlecht, denn somit wärme ich immer wieder dasselbe thema auf.

    mein vater war unter der woche immer beruflich auswärts. ob das der ursprung sein könnte. ansonsten kann ich mich an keine einschneidenden erlebnisse erinnern. möglicherweise erinnert sich mein unterbewusstsein doch an irgend etwas.

    lg
     
  11. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    Ich will deinen Eltern jetzt nicht zu nahe treten. Hat dein Vater deine Mutter betrogen? Können das übertragene Ängste sein, die deine Mutter nicht wahr haben wollte oder konnte und die du jetzt ausbadest? Im Familiensystemischen ist vieles denkbar.
     
  12. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    keine ahnung, ich weiß von nichts. kann ich mir nicht vorstellen. wenn es so gewesen sein sollte, dann haben es meine eltern gut verheimlicht! meine mutter war immer gleich, ich meine vom verhalten, auftreten her. ich kann mich nicht erinnern, dass sie irgendwann mal anders war.

    aber vielleicht hatte sie ängste, und ich habe es nicht mitbekommen. oft weiß das unterbewusstsein ja mehr als man denkt.

    als ich meinen exmann kennen lernte und er kurze zeit später alleine mit freunden in urlaub fuhr, bin ich tausend tode gestorben! mir gings sowas von mies.

    als mein freund letztes jahr ein paar wochen auf kur fuhr gings mir auch wieder sehr schlecht, aber nicht mehr gaanz so schlimm wie damals. scheinbar bin ich doch um ein paar jahre vernünftiger geworden.

    ich kann mich nur erinnern dass ich schon ein oder zweimal panik gehabt habe, weil meine mutter nicht da war. dabei war sie nur im haus irgendwo tratschen. und sie hat zugesperrt, ich habe an die wohnungstür gehämmert und gerufen, weil ich so angst hatte. und ein anderes mal waren mein bruder und ich alleine zu hause, meine mutter in der anlage unterwegs. nichts tragisches, wir waren groß genug, haben ferngesehen, plötzlich hat der fernseher zu rauchen begonnen. panik. ich war geistesgegenwärtig und habe eine decke drüber geworfen, aber ich unfähig bei der nachbarin anzurufen, wo meine mutter grad war, weil ich irrtümlich immer unsere eigene telefonnummer gewählt hatte!

    aber an mehr kann ich mich nicht erinnern, wo ich panik hatte. aber meine mutter hat schon öfters erzählt dass ich als kind mal im krankenhaus war, keine ahnung warum. irgendeine kinderkrankheit glaube ich. und die eltern durften mich nicht besuchen (damals war das noch so). ich kann mich daran absolut nicht erinnern! wie wenn es gar nicht passiert wäre, nicht mal ansatzweise weiß ich irgendwas. komisch.

    lg
     
  13. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    Da hammas! :) Jede Wette, das ist der Punkt.
    D.h. du konntest damals noch nicht sprechen?

    Jetzt sollten wir überlegen, wie du das damalige Erlebnis auflösen kannst.
     
  14. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    Hallo Mimschi,

    habe nachgedacht. Such dir einen Psychokinesiologen :)
     
  15. Glitzi

    Glitzi Member

    AW: eine Person als rotes Tuch empfinden

    Hey Mimschi,
    hab alles sehr aufmerksam gelesen, (erinnert mich sehr an mich) auch wassermann/Löwe du Wassermann/Schütze. Darauf komme später zurück.
    drei Fragen: Wie lange bist du geschieden/getrennt von deinem Exmann?
    Wie lange bist du mit deinem neuen Freund zusammen? Wie lange ist er von seiner Ex getrennt?
    Lg Glitzi (In Gedanken bei dir) :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden