Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Komplexa, 30 September 2007.

  1. Komplexa

    Komplexa New Member

    Werbung:
    So - jetzt ist es soweit ..... nun werde ich euch mein größtes Problem offenbaren.

    Seit ich dieses Forum entdeckt habe – spielte ich mit dem Gedanken – hier zu erzählen und Hilfe zu diesem Thema zu bekommen.
    Aber ich habe es immer rausgeschoben ...
    Weil ich mich für diese Seite an mir sehr sehr schäme.
    So sehr – dass ich auch nicht mit den Menschen darüber reden kann – ich kann nicht einmal die Worte aussprechen ...

    Und ich verstehe mich auch selber nicht - weil einiges davon total unlogisch ist. Aber ich will weiterkommen im Leben - und wenn ich es nie anspreche - kann ich es vielleicht nie ändern ...:

    Ich wurde in meiner Kindheit ein paar mal erniedrigt – von Klassenkollegen, von meinem Bruder usw. (nicht vergewaltigt – aber mit Gewalt festgehalten und ...)

    Seit ich mich erinnern kann – ekle ich mich vor vielen Dingen.
    Ich habe ein Sauberkeitsfimmel.

    Es ist merkwürdig – ich fürchte mich nicht vor den Menschen – sondern vor dessen Körpern!!

    Ich ekle mich vor den Geschlechtern – vor männlichen und weiblichen.
    Vor allem was Ausscheidung betrifft, vor Füßen. Vor Schweiß.
    Wenn irgendwas stinkt – bin ich auch sehr sensibel!
    Schon wenn ich im Zug sitze – das mag ich gar nicht – dann weiß ich nicht – ob da jemand vor mir saß – der ungepflegt war – ein Sandler oder so.
    Dass mit dem Händewaschen kennt man ja bereits – und dass ich keine Türgriffe anfassen will – weil die jemand anders angefasst hat – und ich nicht weiß – was der vorher angefasst hat – und ...

    Alles ist unglaublich kompliziert und mit Sorgen verbunden.

    Ich kann dadurch vieles nicht genießen.
    Es gibt auch unglaublich Stress – wenn ich jetzt was versehentlich berühre – wovor ich mich grause – dann hab ich wieder viel viel Arbeit – mich wieder sauber zu kriegen.

    Selbst bin ich penibel sauber. ... Mittlerweile komme ich mit meinem eigenen Körper relativ gut klar. – ich bin ja immer sauber.

    Ich habe seit einiger Zeit einen Freund – und ich mag ihn sehr – er mich auch –
    Er hätte gerne, dass ich ihn öfter und überall anfasse – und ich würde es sehr gerne machen – aber ich kann es halt nicht.

    Bei meinem Freund weiß ich dass er gepflegt ist – das ist super – trotzdem ist es nicht normal für mich – wenn ich seinen Penis berühre – muss ich mir trotzdem die Hände waschen danach (später) – ich kann es nicht einfach so lassen.

    Aber ich will mich ändern.
    Ich sage mir oft – es ist normal –
    Aber vedammt - ich hab halt Komplexe. Jahrelang hatte ich keinen Freund - ich wollte das keinem Mann antun.


    Wie kann ich nur normal werden??
    Wenn ich alle Körperteile als natürlich empfinden könnte – nicht mehr als Bedrohung - wenn es keinen Stress mehr auslösen würde ...
    dann hätte ich wohl ein ganz anderes Weltbild!!


    Ich weiß – dass andere Menschen den Körper als wunderschön und toll und super empfinden – und zwar alles am Körper!! Ich würde das auch gerne so empfinden.

    Dann gäbe es keinen Ekel mehr – und auch SM – könnte dadurch nicht mehr wirken – weil der Körper dann nichts "Unreines" mehr wäre - ...

    NUR WIE ?????


    Wie bereits geschrieben – ich wurde ein paar Mal erniedrigt in meiner Kindheit.
    -Einmal von einer Schulkollegin, dann von meiner besten Freundin, von meinem Bruder, von einer anderen Freundin ...

    Dummerweise weiß ich ja nur noch den Vornamen von denen- ich kann sie also nicht aufsuchen und zur Rede stellen – ich weiß auch nicht two die sich nun befinden. Die anderen sind auch irgendwo in der Welt ..

    Ich habe mir geistig vorgestellt – dass ich ihnen sage – wie sehr mir das weh getan hat – und mir vorgestellt – dass sie das nicht wussten – und dass es ihnen leid tut –
    Und ich habe so versucht – ihnen zu verzeihen.

    Aber weil durch diese verdammte Scheiße – mein Leben so unendlich kompliziert und furchtbar geworden ist – und weil die Auswirkungen bis heute dauern und mir das Leben zur Hölle machen – kommt in mir die Wut hoch – und ich wünsche mir manchmal – ihnen denselben Schmerz mitsamt verheerenden Folgen anzutun!!!!

    Diese verdammten Schweine – in meinen Augen kann man nichts Böseres tun – als mit Gewalt jemanden zu zwingen – und für seine egoistischen Begierden zu benutzen!!!

    Ich hasse sie – weil sie mein Leben so scheiße gemacht haben.
    Ich kann kein normales Leben leben.

    Das ist jetzt der 1. Teil - der 2. kommt in ein paar Minuten.
     
  2. Komplexa

    Komplexa New Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    Und jetzt kommt aber noch das Allerschlimmste:

    Aus irgend einem Grund – wünsche ich mir – diese schlimmen Erlebnisse wieder zu erleben!!
    Ich will erniedrigt werden – obwohl ich es natürlich nicht will!!
    Nein – nicht dieselben Erlebnisse – sondern extreme Steigerungen davon!
    Richtig masochistisch. Ich wünsche es mir – ich sehne mich danach.

    Aber ich tue es natürlich nicht – weil mein Verstand auch noch mitredet!

    Noch nicht ...
    Ich schäme mich unheimlich dafür.

    Und ich verstehe es nicht – eigentlich sollte ich das ja meiden wie die Pest.
    Ich habe es nie ausgelebt – nur in Gedanken – ohne Konsequenzen.

    Aber jetzt hab ich einen Freund - und diese Fantasien werden immer stärker und stärker.

    Ich weiß nicht – wenn ich jemanden richtig mag – dann will ich mich vor ihm erniedrigen (vielleicht weil ich das als normal oder Gewohnheit empfunden habe – oder weil es das 1. war, was ich erlebt habe?) – um ihm meine Liebe zu beweisen!

    Vielleicht sollt ich mich damit konfrontieren - aber ich hab auch Angst - dass ich mir das selber nie verzeihen kann ....

    Soll ilch mich konfrotieren - und einfach quasi mich hineinstürzen?
    Was meint ihr dazu?

    Ich suche schon länger nach einer Psychologin – aber die darf selber keine Komplexe haben – und muss halt sympathisch sein – und auch noch vom Fach.
    Und ist schwer – so eine zu finden.
    Außerdem wie kann ich einem Menschen dann noch in die Augen sehen – wenn ich ihm solche Sachen erzähle!? Außerdem sind Psychologen auch nicht immer kompetent – und haben selber auch voll die Komplexe!!

    Am liebsten würd ich davonrennen –
    Oder alles ignorieren – wie ich das bisher auch getan habe .....

    Wie krieg ich diesen Ekel bloß weg aus meinem Leben???

    Ich bin echt am Ende .....
    ich bin so gespalten im Inneren - und es ist ein einziger Kampf mit mir selbst ... Tja - der, der gesagt hat - man selbst ist der größte Gegener - hatte wohl recht ...
     
  3. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    Eine Therapie ist mit Sicherheit die einzige Möglichkeit für dich, Heilung zu finden. Dazu wirst du vertrauen müssen, dich hineinstürzen in das Abenteuer. Selbst wenn der erste Versuch dir nicht das erhoffte Ergebnis bringt, ohne Risiko gibt es auch keine Chancen auf ein besseres Leben.
    Alles Liebe
    Elke
     
  4. Komplexa

    Komplexa New Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    Unglaublich! Ich wechsle meinen Benutzernamen - du deinen - und unter allen 1000 Foris - schreibst ausgerechnet wieder du mir, Elke!!
    Ich hab echt das Gefühl - du musst halt einfach zu jedem Thema einen Beitrag schreiben - gell?!
    Ob du etwas damit anfangen kannst - oder nicht ...

    Das regt mich auf, Elke! Ich glaub ich verbiete dir, immer zu meinen Beiträgen zu schreiben.
    Weil du dich hier wieder einmal nicht auskennst - behauptest du - dass Therapie die EINZIGE Möglichkeit wäre - aber es gibt immer viele Möglichkeiten!!

    Vor allem - WELCHE Therapie??

    eine Gesprächstherapie - da spielt sich alles im Kopf ab - ist alles Verstandessache - und meinen Gefühle - und wie ich was empfinde - das bleibt gleich.

    Und außerdem ist es schwer, einen wirklich guten Therapeuten zu finden.
    Klar - ich bin auf der Suche.

    Aber hier von euch - hätte ich doch gerne Beiträge von Menschen - die dasselbe Problem haben - ein ähnliches Problem haben - so ein Problem einmal hatten - und es gemeistert haben.

    Oder ganz einfach Ideen von kreativen Menschen - die eine Methode haben - an Probleme heranzugehen - ja einfach Ideen, Hinweise etc.

    Nicht einfach nur: Einzige MÖglichkeit ist Therapie -
    deshalb schreibe ich doch nicht hier ins Forum rein!!


    Ja - Ideen,

    oder ob jemand das nachvollziehen kann - oder einen Zusammenhang erkennt,
    ihr könnt ja auch Fragen stellen.

    Vielen Dank im Voraus

    Liebe Grüße
     
  5. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    Ich weiß zwar nicht wer du bist und wieso du so heftig reagierst, aber ich schreibe nicht um jemanden zu ärgern. Da du aber auf meinen Beitrag verzichten möchtest, werde ich das akzeptieren und dich auf die Ignorliste setzen, so erscheinen deine Beiträge nicht bei mir und laufe nicht Gefahr zu vergessen, dass du diesen Wunsch geäussert hast.
    Liebe Grüße und vorallem
    viel Erfolg für diesen Thread hier und deine Zukunft.
    Elke
     
  6. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    Hallo,

    ich weiß zwar nicht warum es notwendig war, Deinen Nick zu ändern, aber Du wirst Deine Gründe dafür gehabt haben.

    Ich habe Dein Problem noch nicht richtig verstanden! Du leidest unter Waschzwang, ok.....

    Du schreibst:"Ich wurde in meiner Kindheit ein paar mal erniedrigt – von Klassenkollegen, von meinem Bruder usw. (nicht vergewaltigt – aber mit Gewalt festgehalten und ...)"

    Was haben sie mit Dir getan???
    Hast Du nie mit Deinen Eltern darüber gesprochen??
     
  7. pisces

    pisces Well-Known Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    jo. aber du selbst schriebst, therapie sei in deinem falle wünschenswert. was ich nach dem lesen deiner postings dreimal unterstreichen würde.

    ansonsten kannste dich ja mal'n bissi in der sm-szene tummeln, da laufen haufenweise leutz rum, die ihre schlimmen erfahrungen in einen fetisch oder sonstiges umsetzen und sich dadurch katharsis oder sonstetwas erhoffen. leb's doch einfach mal aus.
     
  8. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    Hallo Komplexa,

    offenbar hat es dich damals, als du erniedrigt wurdest - egal, wie andere das sehen - du hast es so erlebt, so geekelt, dass es bei dir ein Muster geworden ist. Du fühlst dich gefangen, du versuchst immer noch diese Erlebnisse wegzuwaschen.

    Folgende Therapien würde ich an deiner Stelle in Erwägung ziehen:
    Pysioenergetik - da können sehr gut emotionale Blockaden gelöst werden ohne ständig alles mit dem Kopf durchzukauen und dich nochmals mit den Situationen zu konfrontieren.
    Homöopathie - es gibt einige Mittel, wo deine Symptome beschrieben sind.

    Mit dem Kopf hast du dein Problem erkannt und somit eigentlich gelöst. Dein Körper und deine Emotionen brauchen noch einen Kick um da raus zu kommen.

    Mache bitte nichts, wo du dich nicht wohl fühlst. Das kommt alles von alleine.

    Ich wünsche dir von Herzen, dass deine Gefühlswelt bald wieder in Ordnung ist und du dein Leben genießen kannst.
     
  9. Kondorschamanin

    Kondorschamanin Active Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    hallo komlexa,
    ich habe gestern deinen bericht gelesen, er hat mich sehr bewegt und nicht losgelassen.
    zur zeit ist es so, dass deine gedanken dein leben bestimmen und deinen angeborenen freien willen fast gänzlich lahm legen. deine aufmerksamkeit ist in gedankenschleifen gebunden aus denen du dich nicht mehr befreien zu können scheinst.
    die ursache für diese ausuferung können traumatas sein die in deinem energiefeld gespeichert sind. so intensiv wie du diese zwänge erlebst scheinen es nicht nur die erlebnisse deiner kindheit zu sein. ich hab eher das gefühl daß es sich da um themen (traumatas) handelt die du dir schon in deinen vorleben zugezogen hast. in diesem leben werden sie durch deine verletzungen nur wieder neu erfahren. und zwar immer wieder bis diese wunden geheilt werden. mit jedem erlebten neuen zwang schreit die seele förmlich danach dass ihr verlorene seelenanteile fehlen die sie nicht heil oder nicht kanz sein lassen. dieses erlebniss ist in deiner aura als schwarzer fleck gespeichert. unser unterbewusstsein will uns schützen und ersinnt sich eine vermeidungsstrategie, ein verhaltensmuster dass immer wieder aufgerufen wird wenn es nur im entferntesten ahnt dass es dieses erlebnis wieder erfahren muss. leider ist das nicht sehr konstruktiv für unsere entwicklung und das spirituelle wachstum und hielft uns nicht wirklich weiter.
    ein schamane interesssiert eigentlich nicht wie dein körper oder verstand reagiert und wie die zwänge sich auf dein leben niederschlagen. das ist nur die gischt auf der welle.
    der ursprung ist der schwarze fleck oder die schwarzen flecken die uns dann zu zwingen scheinen bestimmten gedanken oder handlungen zu folgen. das unterbewusstsein folgt nicht der logik des verstandes. es handelt nur nach gefühl. und so kommt es dass sie beiden ständig im widerstreit stehen. jeder will recht haben.
    der schamane lässt sich bei einem clearing führen immer am gefühl entlang bis er an dem schwarzen fleck angekommen ist. dann verbindet er sich mit dem energiefeld und extrahiert ihn lösst schwere energien und bringt dir nötigenfalls den seelenanteil mit . bevor du soeine variante in erwägung ziehst solltest du dich allerdings fragen ob du dieses thema wirklich loslassen willst. dein verstand schreit da natürlich sofort ja, doch ob dein unterbewusstsein da mitspielt ist eine andere geschichte. es hat plötzlich nichts mehr mit dem es sich beschäftigen kann. es muss tatenlos zusehen wie du ihm sein spielzeug wegnimmst. heilung erfährt ein mensch nur so weit er sich einläss darauf und sein thema loslassen will. denn es sind deine selbstheilungskräfte die die spirits in dir aktivieren. der schamane ist nur mittler. ich wünsch dir viel erfolg auf deinem weg. wo auch immer er hinführen mag
     
  10. Komplexa

    Komplexa New Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    Ich danke euch allen für eure Beiträge!!

    Vor allem der Kondorschamanin.

    Ja - das kann ich mir vorstellen - dass es aus einem anderen Leben kommt -
    denn wie sonst wäre es zu erklären -
    dass ich mich vor etwas ekle - das ich zum 1. mal sehe - das ich eigentlich nicht kenne - denn der Ekel war - ich glaub immer schon da ...

    aber ein Kind geht auf eine NEUE SACHE neutral zu - denn es weiß im Prinzip nichts darüber.

    Es wurde mir schon gesagt - dass ich auch viel Zorn mitgebracht hätte - von meinem vorigen Leben.

    Gerade in dieser Woche - habe ich mich entschlossen - zu einer Seherin zu gehen - ich weiß schon seit jahren - dass es eine gibt - die kann einem sogar von den vorigen Inkarnationen erzählen. ich habe mich bis jetzt nie getraut ich hatte Angst davor etwas Schlimmes zu erfahren - aber in dieser Woche grad entschieden - dass ich es ausprobiere.

    Schwarze Flecken - vor ein paar Jahren - wurde ich noch angesprochen -weil ich angeblich so eine weiße - helle - außergewöhnliche Aura habe.
    Aber dass es Flecken gibt - das glaub ich auch!

    Denn ich habe auch im Sexualchakra eine Blockade - und im Kehlkopf - da auch!
    Vielleicht weißt du noch mehr dazu.

    Und zwar fühle ich immer, wenn ich traurig bin - einen ich glaub stechenden Schmerz im Kehlkopf - und auch komischerweise auch wenn ich ganz schöne Musik höre - die meine große Sehnsucht erweckt - dann spüre ich denselben Schmerz. Wenn ich etwas ganz Schönes sehe - das ich auch gerne tun würde - einfach immer wenn ich Sehnsucht habe - dann schnürt es mir die Kehle zu -

    Ich benutze bereits Karneolketten und Karneolarmbänder - nachts - weil die Blockaden im Sexualbereich lösen sollten.

    Und dann hab ich auch noch eine Türkiskette für den Hals gekauft -
    die ist gut für diesen Bereich.

    - zur Katze: Ja - Bachblüten da treffen viele genau auf mich zu - und als ich sie genommen habe - da ist genau wieder dasselbe Symptom aufgetreten - der Hals hat mir total weh getan - tagelang - wochenlang -

    - irgendwie waren die Bachblüten doch zu schwach - um es ganz wegzumachen - und ich hatte dann keinen Nerv mehr für Schmerzen - und hab dann aufgehört.

    Tja - Schamanin kenne ich keine - die gibt es hier bei uns im Westen selten.
    Es gab mal eine.
    WEnn man nur irgendwo mal einen großen Schritt tun könnte -
    ich hab mal auf der Esoterikmesse einen Mann getroffen - der hat mir das sofort gesagt - mit der Blockade im Halsbereich - und der wusste dass das mit meinem Bruder zu tun hat - aber es war schon am Schluss - und ich war zuerst nicht sicher - ob ich denen dort vertrauen kann dort sind schließlich viele Scharlatane umher - und es hätte auch gekostet - und dummerweise ist der in Deutschland -und bei der letzten Messe war er nicht.

    ja - ich hab wirklich viele Zwänge -
    und ich fühle mich eingesperrt - es ist so - wie du es beschrieben hast - ein ständiger Kampf ...

    hmm
     
  11. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    Hallo liebe Komplexa,

    die Seherin ist ganz sicher eine super Sache für dich. Solche extremen G´schichten baut man nicht in einem einzigen Leben auf. Durch Wissen und Bewußtwerdung und in weiterer Folge durch Verzeihen, weil man sich diese Erfahrung ausgesucht hat (sehr esoterisch), kann man viel lösen und loslassen.

    Das Sakralchakra steht für die Dualität. Hier bemerken wir erstmals in unserer Entwicklung, dass es nicht nur Ich (Basischakra) gibt. Bezieht sich auf alles was mit Beziehung zu tun hat. Haut, Berührung, Nähe, Sexualität, Kinder bekommen (Kinder entstehen durch Austausch von Körperflüssigkeiten - Schleim),... Was hier nicht ausagiert werden kann, geht ins Kehlkopfchakra. Da gehören Hals, Atmung, Arme und Schultern dazu, ebenso die Kreativität und das Sprechen. Meist ist es so, wenn jemand im Sakralchakra Beschwerden hat, dass sich auf Kurz oder Lang auch das Halschakra dazumeldet.

    Von deinen Symptomen darauf zu schließen, wenn man über Chakren bescheid weiß, ist Basiswissen :) Somit wurdere dich bitte nicht allzusehr, wenn dir das jemand sagt, dem du kurz deine Probleme umrissen hast.
     
  12. Kondorschamanin

    Kondorschamanin Active Member

    AW: Ekel - und Wunsch nach Erniedrigung?

    es freut mich dass meine nachricht dich erreicht hat und du hast hiermit eine schamanin kennengelern. was du damit anstellst liegt in deinem ermessen. ich zeige dir ein tor. ob du es durchschreitest oder ein anderes tor wählst bleib dir überlassen. ich spüre dass du auf dem weg bist und ich drück dir die daumen dass du dabei nennenswerte bzw. fühlbare vortschritte machst.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden