Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Es auch mal gut sein lassen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von *SALU*, 9 Mai 2011.

  1. *SALU*

    *SALU* Well-Known Member

    Werbung:
    ich frag euch jetzt mal was.
    muss man in einer beziehung immer alles besprechen und ausdiskutieren?
    ich denke nicht.
    natürlich soll man auch nichts "in sich hineinfressen", nur ist, glaube ich, nicht alles so wichtig.
    ich habe die erfahrung gemacht, wenn ichs mal gut sein lasse, streiten wir weniger.
    bitte nicht mit resignation verwechseln. ich verbiege mich auch nicht total für meinen partner (nur ab und zu - aber das macht er auch für mich;)).

    bin gespannt auf eure antworten
    grüße salu
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Sicher muß nicht alles ausdiskutiert werden in einer Beziehung.

    Aber hin und wieder eine schöne Diskussion mit dem Partner halte ich für sehr konstruktiv. Außerdem kann ein Streit auch etwas Positives sein.

    Aber Achtung! Eine gute Streitkultur will gelernt sein!
     
    Spätzin gefällt das.
  3. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Huhu,

    ich kann mich Euch beiden nur anschließen!

    Es muss nicht alles diskutiert werden... manchmal ist ein gutes Streitgespräch aber auch sehr bereinigend!

    Wie bei einem Gewitter*lächel

    5 kann sooo gerade sein*schmunzel

    Aber DAS hat nichts mit resignieren zu tun etc
     
    Clara Clayton gefällt das.
  4. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    "Alles" sicher nicht.
    Es kommt auf die Bedeutung an, die man einer Sache beimisst.

    So viel Ausgewogenheit und Geborgenheit sollte aber idealerweise schon da sein, dass der eine sich nicht ohne Aussprache (obwohl der Gesprächswunsch vorhanden ist) mit etwas belasted, um den anderen zu schonen. Langfristig würde es brodeln.
     
    Reinfriede und Clara Clayton gefällt das.
  5. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Salu!

    Ich sehe es ähnlich wie Lucille - es kommt immer ganz drauf an. Wenn es etwas ist, dem ich selbst nicht wirklich viel Bedeutung beimesse, dann werde ich auch keine Energie hinein verpulvern.

    Wenn es allerdings etwas Essentielles ist, etwas, das mir wirklich wichtig ist - dann sollte das geklärt werden. Vielleicht auch nicht sofort und aufs erste Mal, aber irgendwann doch. Oder ein Kompromiss herausgearbeitet werden, egal - es darf nicht mehr "stören". Eine gute Lösung ist, wenn beide dazu lächeln können.;)

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Lucille, Gwendolyn, ELLA und 2 anderen gefällt das.
  6. vittella

    vittella Guest

    Werbung:
    wie meine Vorschreiber denke ich, dass man daraus kein Prinzip machen kann, Menschen sind verschieden, die einen mögen gar nicht reden, andere tun nichts anderes und dazwischen ist die Palette breit.....deshalb, denke ich, geht es in erster Linie darum herauszufinden was jeder für sich braucht und ob es zusammen zu bringen ist, das jeder auf den anderen eigehen möchte oder es lieber sein lässt...
     
    Spätzin gefällt das.
  7. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Ich konnte wirklich gut mit GöGa unsere "Problemchen" diskutieren auf einer sachlichen Ebene und auf Augenhöhe. Allerdings kann ich das jetzt mit meinem Herzschlag-Beschleuniger auch und das tut gut.
     
  8. SANDY

    SANDY Well-Known Member

    Hmmm.....also wie schon mehrmals angeführt, kommts wohl aufs Thema und auf die Gewichtigkeit an.

    Mein verstorbener Mann und ich haben sehr gerne abends bei einem Flascherl Rotwein über die Kinder, das Geschäft (wir waren selbständig) und alles mögliche sonst diskutiert.
    Was Probleme in der Beziehung betraf, da war er ziemlich diskussionsunwillig, ganz im Gegensatz zu mir. Ich hätte die Dinge gerne ausdiskutiert, weil es mir einfach schlecht ging, ich nicht schlafen konnte usw... Er hingegen schlief wie ein Nilpferd und mich brachte das oft zur Weißglut.
    Was mich am meisten auf die Palme brachte, war, dass er einfach aufstand und ging, wenn ich ein Problem ansprechen wollte. Immer so mit dem Kommentar: ich hab eh den ganzen Tag genug troubles in der Firma, ich brauch das nicht daheim auch noch....

    Er hat mich einfach auflaufen lassen und ist gegangen. So einen Mann könntest Du wirklich täglich zum Mond schießen :), und dennoch hab ich ihn geliebt.
    Wenn ich dann mal ganz besonders kratzig wurde, nahm er mich in den Arm und meinte: man muß nicht alles totreden im Leben..

    Männer! :rolleyes:
     
    Lucille und ELLA gefällt das.
  9. *SALU*

    *SALU* Well-Known Member

    genau dass habe ich gemeint. ist es nötig sich auf die palme bringen zu lassen?
    wichtige sachen ist klar, gehört besprochen.
    ich habe dazu geneigt, und tue es heute noch manchmal, mich wegen "kleinigkeiten", die mir aber im moment gaaanz wichtig scheinen, aufzuregen.
    wenn es mir gelingt, bevor das gefühl (meistens ärger) zu stark wird, mein hirn einzuschalten kann ich ganz gut streit vermeiden.
    ich rede gar nicht von wichtigen, essentiellen dingen.
    z.b. bitte ich meinen mann am abend, mir in der früh den wäschekorb in den keller zu tragen. in der früh gehe ich ins bad und der korb steht noch da. aagghhh - aber - mein gott, jeder kann mal was vergessen, wie oft drehe ich beim pc den hauptschalter nicht ab?
    statt eines bissigen "danke übrigens fürs korb hinuntertragen" sage ich nichts und es geht mir supergut weil ich weis, ich habe mich nicht auf die palme bringen lassen und einen streit vermieden.

    grüße salu
     
  10. SANDY

    SANDY Well-Known Member

    Also solch banale Dinge meinte ich eher nicht...die Dinge, die ich ansprach, gingen schon ans "Eingemachte"....
     
  11. *SALU*

    *SALU* Well-Known Member

    das sehe ich eh genauso. wenns ans "eingemachte" geht, muß es angesprochen werden.
    lg salu
     
  12. Randale1981

    Randale1981 Member

    Ich glaube ich stimme hier mit den meisten Überein. Ich bin zwar seit sechs Jahren single, aber man muss nicht immer alles ausdiskutieren. Wichtig ist, dass man sich gegenseitig ernst nimmt und über wirklich wichtige Entscheidungen friedlich und vernünftig diskutiert. Ich denke schon, dass man es auch mal gut sein lassen muss. Sonst diskutiert man ja nur noch!
     
  13. Soraya

    Soraya Guest

    SALÜ SALÜ meine REDE;-) Auch ich verbiege me nie für Jemand bin wie ich bin;-)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden