1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Existenzangst und Wirtschaftskrise

Dieses Thema im Forum "Geld" wurde erstellt von someone, 3 April 2009.

  1. someone

    someone Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo,

    muß mal wieder was los werden und diesmal weiß ich wirklich nicht , wie es weiter gehen soll.
    Einige von euch kennen mich ja schon aus anderen Themen.
    Also, mein Mann ist selbstständig mit einem LKW, den er sich letztes Jahr neu gekauft hat. Durch die Wirtschaftskrise hat er aber nun fast keine Aufträge mehr, d. h. es kommt kein Geld mehr rein. Und die Raten für den LKW , sowie Haus und Krankenkasse läuft ja alles weiter.
    Ich arbeite ja leider nicht, bin aber wieder verstärkt auf der Suche, damit wenigstens ein bischen Geld wieder rein kommt, obwohl uns das auch nicht retten würde.
    Jezt spielt mein Mann mit dem Gedanken, die Selbstständigkeit aufzugeben, und wieder irgendwo als Fahrer zu arbeiten. Soweit so gut....... Nur, erstens.... ist das auch nicht so leicht, einen Job zu bekommen, und was ist mit dem geringeren Gehalt? Wird es ausreichen, das Haus zu halten?
    Und das allergrößte Problem ist halt der LKW. Wir haben schon rumtelefoniert und Anzeigen geschaltet, aber in der heutigen , wirtschaftlichen Lage, will keiner kaufen, ist denen allen zu neu und somit zu teuer.
    Mit der Bank , wo der LKW finanziert wurde, haben wir auch schon gesprochen, und zuerst sagten sie uns am Telefon, das die Raten für max. 3 Monate gestundet werden könnten, dann riefen sie aber wieder an und sagten, das ginge nicht nur, für 2 Monate und danach müßten die zwei Raten auf einmal wieder zurückgezahlt werden. Das nutzt uns ja auch nicht viel.
    Der Hersteller nimmt den Wagen auch nicht zurück. Ich dachte immer, den Banken ist daran gelegen, das sie ihr Geld wiederkriegen, aber so wie es aussieht, bestehen sie auf die Weiterzahlung der Raten.. Was passiert aber, wenn wir diese nicht mehr bezahlen? Ich weiß echt nicht mehr weiter und würde am liebsten...Müssen wir jetzt das Haus verkaufen? Was dann? Kann evtl. eine Schuldnerberatung helfen, aber die haben ja auch Wartezeiten.
    Die Krankenkassenbeiträge sind auch hoch, da es ja nach Einkommen geht und mein Mann bisher ja gut verdient hatte, und runtergestuft werden können wir nur, wenn wir es irgendwie nachweisen können. Aber die BWA vom Steuerberater wird für den Monat März ja noch etwas Einkommen nachweisen, aber für die nächsten Monate wird nicht mehr viel Geld reinkommen.
    Danke fürs Zuhören
    someone
     
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Existenzangst und Wirtschaftskrise

    Hi someone,
    puh, das ist schwierig. Könnt ihr vielleicht den LKW vermieten?
    Oder vielleicht auch Umzüge fahren?
    Firmen mal explizit ansprechen wegen Aufträgen. Vielleicht auch Firmen etwas weiter weg ansprechen. Vielleicht sucht jemand eine Hausspedition.
    Ich weiß ja nicht, wie fit ihr seid, aber sowenig wie möglich vom Steuerberater machen lassen, alles gut vorbereiten, damit er nicht mehr viel machen muss, das lohnt sich.
    Vielleicht könnt ihr die Raten reduzieren oder kurzfristig aussetzen. Stellt euch einen genauen Plan auf und schaut, wo ihr reduzieren könnt. Meist geht noch was.
    Eberesche
     
  3. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Existenzangst und Wirtschaftskrise

    Hallo Eberesche,

    vielen Dank für Deine Antwort. Aber so einfach ist das alles leider nicht.
    Ist keine normale Spedition in dem Sinne...... Mein Mann kann vorwiegend nur Schüttgut fahren, also Schrott, Kies usw....
    Vermieten kann man nicht, und gefragt bei anderen Unternehmen haben wir ja auch schon.
    Die Raten aussetzen wollten wir ja, wenigstens für drei Monate... und sie dann inten anhängen. Aber da sagte die Bank ja, das das nicht geht.
    Ich sag ja, es geht alles den Bach runter und am besten nehm ich mir einen Strick.
    LG
    someone
     
  4. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Existenzangst und Wirtschaftskrise

    Ja, das ist natürlich schwieriger.
    Strick - nein, bitte nicht.
    Vielleicht war die Idee deines Mannes in eine feste Anstellung zu gehen doch nicht so schlecht. Gut finde ich, dass er bereit dazu ist. Dann ist auch das mit der Krankenkasse wieder geregelt. Das ist für ihn bestimmt auch kein leichter Schritt.
    Manchmal ist das mit dem Selbständig sein nicht so einfach, die festen Kosten fressen einen auf.
    Könnt ihr vielleicht ein Zimmer bei euch im Haus vermieten? Oder Umschulden?
    Die letzte Möglichkeit, so schlimm es auch ist, ist das Haus zu verkaufen.
    Alles geht liebe someone, nach einem nochsotiefen Tal geht es wieder aufwärts, aber das kostet Überwindung und Arbeit.
    Alles Liebe
    Eberesche
     
  5. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Existenzangst und Wirtschaftskrise

    Habe zufällig was gefunden - vielleicht hilft es :)
     
  6. Puschl

    Puschl Active Member

    Werbung:
    AW: Existenzangst und Wirtschaftskrise

    ich weiß nicht ob es dir hilft, aber es gibt eine online plattform im internet nur für spediteure und transporteuer. irgendwas mit com...

    ich hab mich dafür interessiert, weil dort ladungssuchen gestellt werden könne bzw. gestellt werden.

    dann gibt es noch die schüttgutbörse. google einfach mal gibt da einige gute seiten, einige davon leider kostenpflichtig.

    leider seid ihr etwas zu weit weg, ich suche ständig schüttgutfahrzeuge in meiner nähe, aber leider bin ich in österreich.

    vielleicht fällt mir ja noch was ein
     
  7. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Existenzangst und Wirtschaftskrise

    Hallo Puschl,

    vielen lieben Dank. Schüttgutbörse sind wir auch schon registriert. Leider hat es nicht soviel gebracht, weil nichts entsprechendes angeboten wird oder die Preise unter aller Kanone sind.
    Trotzdem vielen Dank, das Du dir Gedanken gemacht hast.
    LG
    someone
     
  8. Puschl

    Puschl Active Member

    AW: Existenzangst und Wirtschaftskrise

    das ist leider das große problem momentan am transportmarkt, für die nutzer natürlich gut, weil so billig bekommst du keine transporte, aber für die kleinunternehmer voll *sch****
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden