Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

extreme stimmungstiefs

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von taschentuch, 29 September 2010.

  1. taschentuch

    taschentuch Member

    Werbung:
    bei mir ist es manchmal so, dass meine stimmung in den keller fällt, von einem moment zum andern. vorher kann es ein wirklich schöner tag sein, und auch sonst alles perfekt, das geht sogar dann, wenn ich vorher richtig glücklich war;)
    einfach nur so, ich weiß häufig auch nicht, was da los ist. normalerweise gibt es ja einen grund für sowas, und oft sehe ich den auch, aberr davon wirds nicht besser.

    meine stimmung beeinflusst zu allem übermaß auch noch mein ganzes leben. besonders soziale kontakte, im schlimmsten fall (vor ein paar tagen) hab ich sogar schon überlegt, ob ich einfach die beziehung zu meine freundin beenden soll. mir kam alles so kalt und sinnlos vor. liebe und beziehungen generell, meine ich (hatte ja vorherr mich damit beschäftigt und ein doofes bild bekommen, könnt ja unter thema "sexualität" hier im forum nachlesen).

    es ist ja meist so, dass mich irgendetwas an anderen menschen oder der welt an sich stört (also wenn jemand andere schlecht behandelt zb) und mich das dann derart trifft, dass ich gar nicht damit klar komme. ich sehe menschen und die welt an sich dann als böse und fehlerrhaft an und fange an, andere zu hassen dafür. auch menschen, die ich eigentlich mag. die bindung oderr nähe oder auch wärme zu den lieben menschen ist dann weg. da ist dann nur noch kälte und leere. obwohl diese menschen damit nix zu tun haben. wenn ich also einen menschen als schlecht empfinde und daran "zerbreche", weitet sich das dann schnell auf alle aus, wenn ich pech habe^^

    im gegenzug gibts natürlich auch momente, in denen ich alle menschen mag (meistens nach guten erlebnissen mit andern). ich reagiere also extrem auf zwischenmenschliches, würde ich sagen.
    gutes umfeld = gute stimmung, die welt ist toll
    schlechtes umfeld = miese stimmung, die welt ist scheisse

    so ungefähr. das ist bei mir ziemlich krass ausgeprägt, und ich will es ändern. ich will nicht jedesmal in ein schwarzes loch fallen, nur weil mich irgendjemand aufregt oder ich mit irgendwas nicht klarkomme. wie gesagt, mein umfeld bekommt dann von mir nur kälte und distanz ab, und das muss nicht sein.
    meine freundin meinte vo 2 tagen zu mir, sie könnte sich so eine normale beziehung (zusammenwohnen) mit mir nicht vorstellen, weil sie da lieber was stabileres oder verlässlicheres möchte, nicht jemanden, der aufgrund einer laune alles hinschmeisst...
    es war bitter, das zu lesen. und es tut mir auch leid. sie hat ja im grunde völlig recht. deswegen will ich das ändern, auch weil ich diese miese stimmung nicht mehr will, für mich selber ist das auch doof, nur noch in allem das böse zu sehn;)

    kennt das jemand oder hat tipps für mich, wie ich besser mit anderen menschen/der welt umgehen kann? ich glaube, es liegt an meiner grundeinstellung anderen gegenüber, die ist recht nüchtern:D
    also ich hab von menschen generell keine hohe meinung. zu viele enttäuschungen im leben und zuviel leid auf der welt.^^
    ich bin generell sehr mitfühlsam, daher trifft mich vieles so hart, auch wenn ich damit persönlich nix zu tun habe.
     
  2. johny doe

    johny doe Well-Known Member

    AW: extreme stimmungstiefs

    Ja, erinnert mich etwas an mich.
    Ich mag überhaupt nicht, wenn jemandem wehgetan wird. Wird mir weh getan, ist es nicht so schlim für mich, ich merke es kaum. Vielleicht auch das bei dir, du fühlst mehr in oder durch andere, als du dich selbst wahr nimmst.

    Wenn du mehr auf dich achten würdest, würde dir auch wieder mehr wehtun, ob das geht.

    lg martin
     
  3. Flowerly

    Flowerly Member

    AW: extreme stimmungstiefs

    Hallo Taschentuch,

    du scheinst recht sensibel und empathisch, da kann es passieren dass Stimmungen einen "mitnehmen". Da wäre es wichtig zu lernen sich mehr abzugrenzen. Die Welt und die Menschen sind weder nur gut (Idealisierung) noch nur schlecht.

    Es ist schon erschreckend, wozu Menschen fähig sind und wieviel Leid es auf der Welt gibt, dennoch versuche den Focus ein wenig in ein Mittelmaß zu bekommen. Bewerte die Dinge nicht über - weder die positiven noch die negativen.
     
  4. taschentuch

    taschentuch Member

    AW: extreme stimmungstiefs

    naja, sensibel und empathisch bin ich auf jeden fall, das weiß ich schon^^

    sich abzugrenzen ist ziemlich hart. übrigens trifft mich das genauso, wenn mir selber was schlechtes passiert mit anderren menschen.

    wie kann ich mich besserr abgrenzen? ihr seid ja nicht die ersten, die das raten;)
    danke schonmal, ich hätte nie gedacht dass hier soviele menschen sind, die mir tatsächlich so viele gute ratschläge geben können. ihr scheint alle ziemlich viel zu denken, auch in gute richtungen, das fetzt:rolleyes:
     
  5. Flowerly

    Flowerly Member

    AW: extreme stimmungstiefs

    Hart ist abgrenzen eher wenn man nach außen hart und kalt reagiert, wenn man verletzt wird. Auch mit sich selbst hart ins Gericht gehen fällt darunter, sofern es dir passiert jemand zu verletzen.

    Mach dir bewusst in jeder Situation - es kann passieren dass man verletzt wird oder verletzt, dennoch passiert es eher selten mit Vorsatz oder Absicht. Damit ist einem schon viel geholfen am Anfang. Zeige wenn dich etwas verletzt, sprich darüber und lerne eben nicht dicht zu machen, es aber auch nicht zu sehr an dich heran zu lassen.

    Der größte Irrtum dem wir oft unterliegen ist - man kann sich vor Verletzungen schützen in dem man eine Mauer aufbaut. Verzeihen, sich und anderen ist ein Stichwort.

    LG

    Flo :engel:
     
  6. Kugelfisch1

    Kugelfisch1 Well-Known Member

    Werbung:
    AW: extreme stimmungstiefs

    Hi, mir gehts heute ganz gleich wie dir. Grade wollte ich selbst so ein Thema ins Forum stellen als ich deinen Eintrag las.
    Grade gestern, noch fühlte ich mich stark und dachte die Welt sei in Ordnung und ich bin der Welt gewachsen, aber heute bin ich in einem derartigen Tief dass ich am liebsten alles hinschmeißen würde. Auch mit meinem Freund wollte ich in solchen Situationen schon oft schluss machen und habe es sogar schon mal (1 Woche Beziehungspause) weil ich dann einfach niemanden mehr in meiner Nähe ertrage. Auch heute möchte ich ihn am liebsten gar nicht sehen, weil er einfach nicht checkt was in mir vorgeht.

    Ich bin einfach fertig mit der Welt im Moment!!!!!!!!!!!!

    Aber ich weiß, dass ich vielleicht schon morgen wieder ganz anders über mein Leben denke. Auslöser gibt es bei mir oft schon, wie zum Beispiel heute Probleme in der Arbeit (neuer Job, ich versage...). Aber manchmal ist es bei dir völlig grundlos irgendwie. Ich wüsste auch gerne wie ich daran ankommen könnte. Ich werde von der einen Sekunde auf die andere ein anderer Mensch...

    Ich verstehe dich gut, aber was soll man da tun, ich weiß ja auch nicht außer abwarten bis das Stimmungstief vorbei ist.

    Kugelfisch1
     
  7. Flowerly

    Flowerly Member

    AW: extreme stimmungstiefs

    Es annehmen, sich annehmen aber dem ganzen auch nicht zuviel Bedeutung beimessen - alles ist menschlich - auch Stimmungen.

    Jeder kennt doch das Gefühl, ich schmeißt denen jetzt den ganzen Krempel vor die Füsse. Solange man dann nicht kopflos und überstürzt das Kind mit dem Bade ausschüttet.....und selbst wenn, dann lernt man und wächst an den Konsequenzen.
     
  8. taschentuch

    taschentuch Member

    AW: extreme stimmungstiefs

    wobei es ja auch irgendwie angenehm ist, dem gefühl freien lauf zu lassen, aber es hat eben üble folgen, besonders zwischenmenschlich^^

    wie ein anderer mensch zu sein, ist eine gute beschreibung. naja, morgend wird es wieder anders sein, im moment hab ich ja auch wieder einen hänger^^

    wenigstens bin ich nicht der einzige, du baust mich also unbeabsichtigt auf damit;)

    PS: das annehmen ist eine sache, aber nicht viel bedeutung zu geben ist fast unmöglich. das gefühl ist sehr stark, das kann ich nicht ignorieren. ich kann höchstens versuchen, den schaden gering zu halten (an anderen und mir selbst, also wenn ich total kalt oder sogar angreifend werde, verbal)
     
  9. taschentuch

    taschentuch Member

    AW: extreme stimmungstiefs

    so, das war eben auch mal wieder besonders "toll".

    da hab ich mich einsam gefühlt und wollte rausgehn, war ja auch schönes wetter, und die ersten paar minuten waren auch sehr schön. aber bei den leuten, die heute unterwegs waren, ist es mir einfach nur vergangen...

    laute kinde, die scheinbar keinen anstand haben und wie bekloppte in einem tunnel (zum durchlaufen) fussball spielen, bedrückte/ernste erwachsene, kein funke freude und kein lächeln, auch nicht zur eigenen familie, dann noch ein junges pärchen, wo der typ zu seiner freundin sagte "guck dir mal den spast an" (wobei ich das nicht sicher verstanden habe)

    naja...
    scheint heute ein tag zu sein, an dem jeder schlechte laune hat. geht ja mal gar nicht.
    aber was mich am meisten aufregt, ich hab mir vorgenommen, mich davon nicht runterziehen zu lassen, nur klappt es nicht ;)
    aus irgendeinem grund geht das alles viel zu nah.:rolleyes:
     
  10. Kugelfisch1

    Kugelfisch1 Well-Known Member

    AW: extreme stimmungstiefs

    Hi,

    du bekommst also einfach schlechte Laune, wenn du siehst dass das Leben anderer Leute nicht gerade aufregend oder toll ist? Denke mal nach wie froh du sein kannst dass du nicht zu den gelangweilten Familien ohne Lächeln gehörst.

    Wenn ich alleine draußen bin und spazieren gehe werde ich auch immer nachdenklich und philosophiere über das Leben und die Erbärmlichkeit menschlichen Daseins.

    Du brauchst einfach jemanden um dich der dich ablenkt und mitreißt, sodass du gar nicht auf die anderen Leute schauen kannst, weil du keine Zeit dafür hast.:homer:

    Ab besten du versuchst es erst gar nicht von selber nicht ins Stimmungstief zu fallen, das wirkt nicht immer. Lass deine Gefühle zu, Unterdrückung bewirkt nur einen späteren, viel schlimmeren Ausbruch der negativen Stimmung.

    Mir hilft es oft aus einem Stimmungstief zu kommen, wenn ich mich in mein Zuhause zurükziehe und irgendetwas mache, was mich entspannt, z.B Fernsehen, etwas gutes Essen, im Internet schreiben, stimmungsbezogene Musik hören... Was du halt gerne tust alleine. Dann geht es mir nach einiger Zeit meist besser. Manchmal hilft aber auch gar nichts und erst am nächsten Tag geht es mir wieder besser.

    Ich denke wenn man zu extremen Stimmungsschwankungen tendiert, dann wird man das aber nie ganz loswerden, es kann sich nur verbessern. So ist es halt bisher bei mir gewesen.

    Kugelfisch1
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden