Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von bschmiddi75, 23 Oktober 2007.

  1. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo zusammen!

    Nun brauche ich auch mal einen Rat!

    Mein Freund und ich möchten eine kleine Familie gründen,wir reden zwar oft darüber aber eigentlich wissen wir nicht wirklich wie wir das anstellen sollen bzw. wie ist es am Besten!?

    Wir haben noch jeder unsere eigene Wohnung,gehen Vollzeit arbeiten,mein Freund ist viel auf Montage...

    Ich wäre der Meinung erstmal zusammen ziehen,daß man erstmal einen gemeinsamen Haushalt hat und sich dann auch auf ein Kind einstellen kann!

    Oder einfach Pille absetzen,man weiß ja auch nicht wie lange es dann dauert und dann nach Wohnung schauen usw...

    Und finanziell..wir sind beide keine Großverdiener,kann ich dem Kind etwas bieten?
    Kann man seinen Standard aufrecht erhalten!?
    (Ich würde ja dann erstmal daheim bleiben)

    Wir sind Anfang 30,möchten eigentlich nicht menr so sehr lange warten,andererseits wie das alles ohne Komplikationen umsetzen!?

    Ich bin eher der Vernunftsmensch der alles geordnet haben will,andere sagen laß es doch einfach auf Dich zukommen,angenommen Du wirst schwanger stellt sich alles schon von selbst ein...

    Na ich weiß nicht...oder sollen wir einfach noch eine Weile warten bis wir konkrete Vorstellungen haben!?


    Hier sind ja einige erfahrene Mütter anwesend,wie seit ihr das Thema angegangen!?

    Freue mich über Anregungen!

    LG
     
  2. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Huhu,

    also, ganz ehrlich... mein erster Gedanke war" EIN GEORDNETES LEBEN MIT KIND... GEHHHT DAS???" und ich musste herzhaft lachen, habe mich hier umgeschaut...und denke, nein, man lernt aber, das 5 eine verdammt gerade Zahl sein kann *schmunzel

    Also, ich bin nun seit 7 Jahren verheiratet, meinen Mann kenne ich seit 9 Jahren.
    Wir sind recht schnell zusammen gezogen, genau 3 Monate dauerte das, dann lagen meine Sachen bei ihm im Schrank. War aber net so geplant, sondern hat sich so ergeben :party02:

    Meine Meinung ist, es gibt für NIX eine Garantie! LEBE DAS LEBEN SO WIE ES KOMMT!!!!

    Wenn die Zeit reif ist, wird es sich regeln, so ist es zumindest bei uns, und bei uns ist sehhr viel los*lach

    Ob Du Deinen Standart halten kannst, mit einem Kind... klar, warum net, dann isste selber etwas weniger, kaufst Dir weniger Klamotten, damit das Kind gut gekleidet ist... das ist auch ein Schleichender Prozess *lach
    Das war ein Scherz, aber net so ganz abwägig, denn man überlegt sich schon, was man sich selber gönnt, aber das ist automatisch und lässt sich sicherlich net auf jeden hier münzen, ich rede ja nur von mir!!! :liebe1:

    Unser Leben hat sich schon sehr stark verändert, und mit jedem Tag, den ich meine Kinder um mich habe, geht erneut die Sonne auf! Jeder Tag, hat für mich mehr WERT, wenn ich ihn mit meinen Kindern erleben darf! Es gibt sovieles, was uns die Kinder gezeigt haben.... was wir von ihnen lernen dürfen!! Ich möchte keinen einzigen Tag missen, mit meinem Engel und meinem Löwen!

    Ganz egal, wie du dich entscheiden wirst, es wird eine Entscheidung aus dem Herzen sein, und dort wird dann auch ein Kind platz haben... egal, wieviel Geld, wie groß die Wohnung... denn LiEBE braucht keinen Gegenwert und hat im kleinsten Herzen Platz!


    Alles erdenklich Gute für EUCH!
     
  3. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Hallo Bschmiddi,

    erstens kommen die Kinder wann SIE wollen :)
    zweites ist es besser vorzusorgen. Wenn du es wirklich mit Köpfchen durchziehen willst kann ich dir aus eigener Erfahrung folgendes empfehlen:

    Zusammenziehen, Partnerschaft im Alltag prüfen! Kinder sind kein Ehekitt, sie sind die Prüfung für jede Beziehung.
    Geld sparen - das Karenzgeld wird nicht reichen, den Lebensstandard zu halten.
    Dann die Pille absetzen.
    Such dir im Freundes- und Bekanntenkreis jemanden, der dir Kinderkleider borgen oder schenken kann. Gerade am Anfang wachsen sie pro Woche 1 cm, die meiste neu gekaufte Kleidung wird dem Kind gar nicht angezogen :D
    Mach dich schlau, wer dir vor allem am Anfang zur Hand gehen kann, wie zB Wäsche waschen und Essen kochen. Du kommst im Normalfall genau zu nichts neben dem Kind.
     
  4. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Vielen Dank schonmal für Eure Beiträge!!!

    Ja das "Geordnete" ist bei mir wohl so drin!
    Wobei man ja auch so im Alltag mal sagt :
    "Das war heute wieder der ganz normale Wahnsinn!"

    Sprich man meistert verschiedene Situationen ja immer wieder wie man es am Besten kann!

    So wird es dann mit Kind z.B. auch sein!

    Es geht hier jedenfalls nicht darum eine Beziehung zu kitten,im Gegenteil,er ist eigentlich tatsächlich der Erste mit dem ich mir eine Familie vorstellen kann!

    Finde es toll Ella daß du/ihr so happy seit!
    SUnd ich sehe es eigentlich genauso daß die Liebe im Vordergrund steht und für ein aus Liebe entstandenes Wesen steckt man selbst sicher gern zurück,das hab ich auch bei meinen Eltern so erfahren!
    Sie haben auch selbst verzichtet damit wir es gut hatten,das weiß ich auch sehr zu schätzen!

    Ja Katze,das denk ich auch daß man erstmal im Bekanntenkreis fragt ob jemand noch Kindersachen übrig hat!

    Wißt hier das sind so gemischte Gefühle irgendwie,einerseits Freude darauf,andererseits diese Bedenken kriege ich das alles hin!?
    Aber wieviele andere haben das schon geschafft,warum also ich/wir nicht!?
     
  5. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Liebe Bschmiddi,

    wenn du dir mit deinem Partner einig bist, ihr euch liebt und ihr miteinander im selben Haushalt klar kommt, gibt es keine unlösbaren Probleme.:liebe1:
     
  6. AnGeL0306

    AnGeL0306 Member

    Werbung:
    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Liebe Bschmiddi,

    Ihr liebt Euch und wollt eine kleine Familie gründen; das ist doch was wunderbares; Ich denke, Du sollst Dir nicht allzugroße Gedanken darüber machen, ob Du dem Kind was bieten kannst: Denn du zeugst es aus LIEBE und das bietest du dann auch dem Kind, und das ist was wundervolles, was man mit Geld nicht kaufen kann!

    Wenn der Wunsch nach einem Baby schon so groß ist, würde ich an Deine Stelle schon mal die Pille absetzen,... dann habt ihr immer noch 9 Monate Zeit um zusammen zu ziehen! Man weiss eh nie, wann es dann einschlägt,.. Ich denke mir, wenn man dann allzusehr darauf hofft, dauert das dann auch etwas länger,.. denn es spielt sich auch viel im Kopf ab!

    ganz liebe Grüße
    und viel Glück
     
  7. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Danke Euch !!:liebe1:

    Ja es simmt schon was ihr sagt...

    Sonntag würde ich die letzte Pille nehmen und dann wieder der Gedanke hol ich mir nochmal ne Packung oder nicht!?

    Will mich da nicht unter Druck setzen,aber wenn ich die Pille weg lasse und es dann jederzeit passieren kann bin ich bestimmt auch wieder nervös...

    Wahrscheinlich kann man es sich auch selber schwer machen :)

    Ich werde berichten....Danke Euch nochmal!
     
  8. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Liebe Bschmiddi,

    bitte tu dir einen Gefallen und zieh erst mit deinem Freund zusammen bevor du die Pille absetzt!
     
  9. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Ja ich überdenke sowieso alles doppelt und dreifach(was manchmal auch hinderlich ist)

    Naja schwanger sein und dann umziehen...doppelte Belastung !?
    Will ja dann auch helfen und anpacken...

    Wie heißt s so schön,in der Ruhe liegt die Kraft...
     
  10. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Hast Du Dich mit Deinem Lebensgefährten abgesprochen, dass Du die Pille absetzt?? Und will er auch bald ein Kind???
     
  11. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Aber ja das ist abgesprochen und wir wollen es beide !
    Würde das niemals im Alleingang machen,aber wie gesagt wir durchdenken alles was damit zusammenhängt!
    Ist nur die Frage ob man nicht auch "zuviel" denken kann....
    Andererseits lieber zuviel als zuwenig!
    Es soll ja alles "stimmig" sein :)
     
  12. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Liebe bschmiddi75,
    tue doch was dein Herz dir sagt und wäge nicht alles mit deiner Vernunft ab. Dein Herz weiß die Antwort und da ihr euch einig seid ist doch alles paletti.
    Das Schicksal ist wie ein Sog, Wünsche werden immer größer und immer stärker und irgendwann geht es sowieso in die vorgezeigte Richtung. Lass deine Zweifel los, las dich fallen und steuere nicht mit Gewalt in eine ungewollte Richtung.
    Ich wünsche euch auf jeden Fall alles Liebe.
    Alles Liebe
    Elke
     
  13. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Vielen lieben Dank!

    Ich weiß daß da etwas Wahres dran ist und daß ich mir oft selbst im Weg stehe weil mir Mut und Energie fehlt!

    Wobei dieser "neue" Weg in meinen Vorstellungen sicher schön sein kann oder wird!

    Ich muß mich einfach bemühen und mich selbst in den Hintern treten und es angehen!!!

    Habe vorhin einen Beitrag gelesen über "Stillstand"

    Arbeiten,nach Hause kommen,das Nötige erledigen und dann relaxen oder etwas Nettes unternehmen...aber es ändert sich halt nichts,weil es ja auch bequem ist...

    An sich glauben das man etwas schaffen kann....
    Ich versuche es...

    LG
     
  14. Gnadenhof

    Gnadenhof Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    Hallo Bschmiddi :liebe1:

    Was wäre wenn ? Da kannste schon einmal denken und denken und denken. Was immer man auch plant, erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. So war es bei mir. Darum habe ich das große Planen aufgegeben. Ein grobes Konzept, ja. Aber alles genau ausplanen mach ich nicht mehr.
    Durch meine Selbständigkeit ist auch jeder Tag etwas anders, als der Andere. Ich habe eine Nichtraucher Pension im Gnadenhof. Was kann da alles eintreten ?
    Ich wünsche Euch : " Haltet Zusammen ! " Alle Andere kommt von selber...:)
     
  15. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: Familiengründung...wie stelle ich es am Besten an?

    liebe bschmiddi,

    ich denke, so ganz den richtigen zeitpunkt gibts nie -
    aber...... WENN man dann mal erfährt, dass man ein baby bekommt, dann ist die freude sooo riesig, dass es egal ist, was herum ist...... (- sofern man in erwägung zieht, kinder zu bekommen natürlich :)).

    also, du hast schon recht, wenn du sagst, dass es ja sein kann, dass man nicht sofort schwanger wird.... . daher ist m.E. der erste zeitpunkt, wo man beginnt, die pille abzusetzen, der beste.
    ich rechne auch so: du bist anfang 30, wenn die kinder dann "heraußen" sind, dann bist du ca. 50. noch viel zeit, um dann das leben unabhängig noch zu genießen, auf reisen zu gehen, alles mögliche. ich würde nicht allzu lange warten, bezogen auf DIESEN aspekt.

    wegen dem übersiedeln etc.: wenn man in freudiger erwartung ist, dann hat man tatsächlich den "nestbau"-wunsch.... . ich war dann immer voller energie und wollte umgestalten, verändern...... - hab es auch gemacht. bin hochschwanger noch am heimwerken gewesen und es hat sehr viel spaß gemacht. in gedanken ist man immer beim baby, und da geht so viel gute energie rein..... .


    .......

    freu dich.

    dir steht noch sehr viel schönes bevor, wenn du das kinder-bekommen vor dir hast. alleine die schwangerschaft, die vorfreude auf die babys habe ich rieeeesig genossen. die schönste zeit des lebens irgendwie.... .
    und auch wenn die erste geburt nicht lustig war, die ZWEITE war das fundamentalste erlebnis überhaupt, durch nichts zu übertreffen.

    auch jetzt sind die kinder mein lichtblick des lebens.
    ......



    wünsch dir alles gute und bin gespannt wie
    es weitergeht

    lg abendsonne
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden