Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Frage

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit" wurde erstellt von Sonnenblume, 24 Juli 2010.

  1. Sonnenblume

    Sonnenblume Active Member

    Werbung:
    Liebe Alle,
    eine Frage ins Forum-freu mich auf Eure Meinungen, Anregungen, Feedbacks!
    Ich bin 40 Jahre, gutaussehend, habe einen schönen, interessanten Job, bin intelligent und habe ein ordentliches Wohnumfeld, verreise gerne und bin sportlich normal aktiv. Das soll jetzt kein Eigenlob sein! Bitte nicht falsch verstehen! Aber es sind die Fakten.
    So. Die einzigen sozialen Kontakte, die ich habe, sind meine ArbeitskollegInnen. Sonst niemanden. Das bedeutet: Wochenende mit mir alleine, Fitnesstudio, Filme, Bücher zu Hause alleine mit mir.
    Frage: ist das normal? Zunehmend leide ich darunter., Sehr sogar. Das alleine sein ist manchmal gut, weil ich auch Ruhe und alleine sein wichtig finde. Aber ist das normal, so richtig alleine zu sein?

    Danke für Eure Sichtweise dazu!
    Eure Sonnenblume
     
  2. Gwendolyn

    Gwendolyn Guest

    AW: Frage

    Was hindert dich, Kontakte außerhalb deiner Arbeitsstelle zu suchen?
     
  3. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Frage

    Hallo Sonnenblume,
    alles ist normal, solange du damit zufrieden bist.
    Du bist nicht zufrieden, also ist es für dich nicht normal.
    Wie kann es, dass du ausser deinen Kollegen keine weiteren Kontakte hast?
    Ich finde am besten kann man Kontakte in der Volkshochschule bzw. Familienbildungsstätten und im Sportverein knüpfen. Oder wie wäre es, wenn du mal in einer Gruppe verreist.
    Eberesche
     
  4. Sonnenblume

    Sonnenblume Active Member

    AW: Frage

    Was mich hindert? Ab und zu gehe ich gern in nette Lokale, was gutes essen oder nur was trinken. Dabei bemerke ich, daß ich ignoriert werde. Scheinbar meine AUsstrahlung, oft höre ich daß ich ernst dreinschaue oder einfach ablehnend wirke. Mir fselbst fällt das nicht so auf und das mache ich nicht absichtlich, aber ich habe große Scheu davor, Menschen anzusehen, anzulächeln. In der Vergangenheit schlechte Erfahrungen damit gemacht, weil das oft missverstanden wurde. Gut. Gruppenreisen, Kurse: AUch das mehrmals versucht, da habe ich Schwierigkeiten, auf Leute, eine Gruppe, die sich bereits untereinander kennt, zuzugehen. Auch wieder meine ablehnende Art und Weise ein Hindernis. Ab und zu versuche ich es wieder, aber immer dasselbe. ich allein muss da was ändern, ich weiss. Aber ich zieh mich dann einfach zurück, verreise alleine usw. Aber mir fehlt wirklich ein menschlicher Kontakt. Nur so plaudern, einfach austauschen, das muss wirklich schön sein.Wie kann man offen auf Menschen zugehen? Wie macht ihr das? Eure Sonnenblume
     
  5. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Frage

    Hallo Sonnenblume!
    Es gibt Kurse dafür. Rhetorik oder Schlagfertigkeitstraining; Autogenes Training. Vielleicht kannst du dich auch einer lockeren Diskussions-Gruppe anschliessen. Bei der Kirche oder Fabi, da gibt es ja auch Gesprächskreise.
    Das mit dem ernst schauen, ja, das kenne ich von mir auch. Doch das mit dem unverbindlichen Lächeln z.B. das kannst du doch üben. Beim Einkaufen.
    Kann es sein, das du vor zuviel Nähe zurückschreckst? Vielleicht bringst du rüber, dass dir eh alles zuviel ist.
    In bestehende Gruppen reinzukommen ist auch wirklich schwierig. Wenn du irgendwo ein Ehrenamt übernimmst, bekommst du auch Kontakte. Leih´dir ein Kind oder Hund und gehe auf den Spielplatz, da wir man immer angesprochen. Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein.
    Eberesche
    P.S.: Verzeih mir, aber beim nochmaligen drüberlesen kommt mir ein Gedanke - Sind dir die anderen manchmal nicht gut genug?
     
  6. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Frage

    Du fragtest, wie wir das machen: gestern bin ich z.B. spontan zu einem bereits bestehenden Stammtisch gegangen (über Groops gefunden) und zuerst hab ich auch nur hallo gesagt und geschwiegen - die um mich herum auch. Eine Frau brach das Eis, indem sie sagte: "Ist blöd, wenn man kein Smalltalk beherrscht!" Und dann kamen wir ins Gespräch.

    Oder: ich gehe zu Gruppen, deren Inhalt mich interessiert. Meistens sind die Menschen dort neugierig auf den/die Neue.

    Oder: Ehrenamt. das wurde schon gesagt - da kommt man auch zusammen. Du solltest Dir aber (wenn Du Dich dafür entscheidest), eins aussuchen, wo Du nicht alleine etwas tust, sondern mit den anderen Ehrenamtlichen gemeinsam zumindest regelmäßige Treffen stattfinden.

    Oder: Sport, Musik-Gruppen, VHS

    Oder: Selbsthilfegruppe für schüchterne Menschen (falls es so etwas in Deiner Nähe gibt)
     
  7. hummelchen

    hummelchen Member

    AW: Auf deine Frage, hier meine Antwort

    Hallo Sonnenblume,
    Ich bin fast im selben Alter wie du, bin aber nicht so schön, habe dafür viel Humor und wirke meistens auf andere sympathisch (dies habe ich schon oft gesagt bekommen). Aber wenn du doch alleine verreisen kannst, dann geh doch einfach offener auf anderen zu (ich denke, da liegt dein Problem). Aber im eigentlichen Sinne ist es bei mir genauso wie bei Dir, ich liebe manchmal auch die Ruhe, will allein sein, dann würde ich manchmal gerne die „Sau“ rauslassen, einfach mal Spaß haben, aber alleine (das ist schon echt blöd). Aber so wie ich das lese, gehst du doch auch ins Fitnessstudio und da wirst du auch von niemanden angequatscht, schaue nicht runter, schaue nach oben, nehme die anderen Leute wahr, ignoriere sie nicht.
    Geholfen habe ich dir zwar vielleicht nicht, aber irgendwie geht es mir manchmal genauso wie dir und ich fühle mich auch einsam. Ich verstehe das, will dich auch nicht belehren. Aber vielleicht liegt es auch nicht an Dir sondern einfach am Umfeld. Können Dich deine Arbeitskollegen nicht ein wenig integrieren, die kennen dich doch!
    Liebe Grüße Hummelchen
     
  8. Sonnenblume

    Sonnenblume Active Member

    AW: Frage

    danke für Eure Feedbacks,

    ja, also. ich dreh die Frage um: ja, ich selbst bin mir nicht gut genug. das dürfte dann im Aussen merkbar sein. "Was kann ich denn schon interessantes an Gesprächsstoff beitragen, wer interessiert sich schon für meinen Quatsch?" So sind meine Gedanken, Ängste dazu. Was aber-wenn es ganz ganz selten zu Plaudereien kommt-gar nicht mehr der Fall ist. Werde da versuchen, diese alten Glaubenssätze wegzubekommen. Falls wer von Euch einen Tipp dazu hat, wie das gelingen kann: nur her damit.

    nach oben sehen: das werde ich mal versuchen.

    werde weiter üben. ich glaub auch daß das eine vertrauensfrage ist. wenn jemand absolut niemandem vertraut dann kanns ja nicht gut gehen, richtig?
     
  9. Sonnenblume

    Sonnenblume Active Member

    AW: Frage mit neuem Erlebnisbericht

    Bitte entschuldigt, aber ich würd Euch gern mein neuestes Erlebnis in Bezug auf „Menschen zugehen“ erzählen.
    Gestern abend hab ich ein nettes Lokal gefunden. Ich war ziemlich happy, ein ruhiger Gastgarten, angenehme Leute, ich hatte großen Hunger, leckerer Salat mit einem wundervollen Glas Weisswein und mit einem guten Buch an meiner Seite ;-)) genossen. Also für mich Genuss und Freude pur, was gibt es schöneres! Ich war so angenehm überrascht, ein derart nettes Lokal mitten in Wien gefunden zu haben! Beim Verlangen der Rechnung habe ich gemerkt, dass offensichtlich der Eigentümer dieses Lokals das mit dem Bezahlen erledigt und ich habe es gewagt, ihn anzusprechen. So ist es geschehen:
    „Bitte entschuldigen Sie, gehört Ihnen dieses wunderbare Lokal?“
    Er: zuckt zurück, völlig verwundert, antwortet mit einem hastigen „Ja“. Ich: „Vielen Dank! Das Essen war ausgezeichnet, der Weisswein auch! Ich wohne schon seit Jahren in dieser Gegend habe Ihr Lokal aber erst heute durch Zufall entdeckt“.
    Er: zischt wie von der Tarantel gestochen davon. Wortlos.
    ?

    Was auch immer ich wieder falsch gemacht habe, ich weiss es nicht. Bin dann nach Hause, in Zukunft lass das dann mal mit dem ausgehen. Werde wieder zu Hause essen und mich zurückziehen. Mich nervt das! Falls Euch was Schnelles dazu einfällt was ich falsch gemacht haben könnte, bitte nur her damit. Bin für alle Anregungen dankbar!
    Eure Sonnenblume
     
  10. Gwendolyn

    Gwendolyn Guest

    AW: Frage

    Weißt du was mir dazu einfällt?

    Menschen sind doof!

    Das meine ich ernst. Wer nicht in der Lage ist wenigstens freundlich zu nicken und Dankeschön zu sagen, wenn er ein so schönes Kompliment über seine Gaststätte bekommt, der hat doch einen an der Klatsche. Ich erlebe sowas auch immer wieder, in diversen Geschäften beim Einkaufen/Essengehen etc. Mittlerweile sage ich mir, wenn die Herrschaften nicht nett sein wollen, dann geh ich eben woanders einkaufen. Ich als Kunde hab ja die Auswahl. Wer mein Geld nicht will, der bekommt es eben auch nicht.

    So, ich weiß, das ist nicht der Punkt. Oder vielleicht doch? Für den Mann war es eine kurze Geschäftsbeziehung, er macht Essen, serviert, kassiert, fertig, nächster Kunde. Freundlichkeit & Service, ach, ich hab heute nen schlechten Tag, die doofen Kunden kommen ja eh wieder. - Du bist mit einer ganz anderen Erwartung in diese Situation gegangen, für dich war es ein schöner, individueller Abend, und du hattest das Bedürfnis das zum Ausdruck zu bringen. Aber nur weil der Kellner blöd war, heißt das doch lange nicht dass dein Verhalten falsch/unangebracht/whatever war! Der hört das zig mal an dem Abend, und vielleicht hat er gestern seine Frau mit seinem Kumpel im Bett erwischt, wer weiß, und nun hat er einfach keinen Bock auf das doofe Geschwafel von doofen Kunden. ;)

    Weißt du was ich sagen möchte? Nur weil der andere nicht so reagiert hat, wie du es dir gewünscht hast in der Situation, heißt das nicht, dass dein Verhalten nicht richtig war. Menschen sind so, da steckste nicht drin. Das muss überhaupt nichts mit dir zu tun haben, es gibt 1 Million Gründe warum Menschen sich doof verhalten, und du wirst das nie entschlüsseln können.

    Mach so weiter, geh raus und igel dich nicht ein! Dann musst du eben die 20 doofen Menschen an dir vorbei lassen, bis du den einen triffst, der nicht doof ist! Und das wird passieren, ganz sicher. Nur wird der nicht an deiner Haustür klingeln und dich abholen. Du musst schon rausgehen dafür! :)

    Ich hatte mal so ganz unfreundliche, unhöfliche, dumme Nachbarn. Es hat über 1 Jahr gedauert bis ich geschnallt hatte, dass die nicht zu mir so sind, sondern dass die einfach so sind! Ich war dabei der Faktor, der völlig unindividuell problemlos ausgetauscht werden konnte. Die waren einfach doof, fertig. Als ich das gemerkt hatte, hab ich aufgehört das persönlich zu nehmen und mich zu ärgern. Wozu auch? Die meinten ja garnicht mich.

    Und das ist generell ein guter Rat. Du kannst dich nur persönlich angegriffen fühlen, wenn du das an dich ran lässt. Stell dir vor du bist in der U-Bahn in Japan, und ein kleiner Japaner steht vor dir und beschimpft dich aufs Übelste - auf Japanisch. Bist du beleidigt? Wie denn, wenn du doch kein Wort verstehst?

    Mach dir einen Spaß und überlege dir die wildesten Geschichten, warum der Mensch dir gegenüber jetzt gerade doof ist. Dann ist es viel leichter einfach darüber hinweg zu sehen und das NICHT auf dich zu beziehen.
     
  11. hummelchen

    hummelchen Member

    AW: Frage

    Hallöchen Sonnenblume!

    Also ich muß jetzt mal sagen, dass hast Du richtig toll gemacht, ich bin wirklich stolz auf Dich. :sekt:Das Problem hat mit Sicherheit nicht an Dir gelegen, da gebe ich Gwendolyn Recht. „Manche Menschen sind wirklich doof! „:nudelwalk
    Aber dann muß ich auch sagen, es klappt nicht das erste Mal, mach so weiter wie Du es beschrieben hast, sei nett und freundlich und wenn Du was sagst lächele ein wenig dabei, weil das die Atmosphäre entspannt. Man kann nicht gleich die Hoffnung aufgeben, weil jeder Mensch anders reagiert.

    Bitte liebe Sonnenblume probiere es weiter, du schaffst das, verschanzt dich nicht, Kämpfe weiter. Wir hier im Forum unterstützen Dich und ich drücke Dir fest die Daumen und wünsche Dir viel viel Glück.

    LG Hummelchen
     
  12. Sonnenblume

    Sonnenblume Active Member

    AW: Frage

    Danke ;-))
    ja, ich werd das mal echt so angehen. bin mal gespannt, was da alles noch so kommen mag! danke, ihr Lieben!
    Eure Sonnenblume
     
  13. brokenminx

    brokenminx Member

    AW: Frage

    Liebe Sonnenblume!
    Ich verstehe was du meinst - mir geht es so ähnlich. Ich habe auch nur Kontakt zu meinen Mitschülern und verbringe das Wochenende oft alleine. Ich finde das auch gar nicht schlimm, aber wenn du lieber unter Leute gehen würdest, dann empfehle ich dir, mal eine deiner Arbeitskolleginnen zu fragen, ob sie nicht mal Lust hat am Wochenende mit dir was trinken zu gehen. Vielleicht lernst du dann dort ja andere Leute kennen.

    Das mit dem "ernst dreinschauen" kenne ich nur zu gut. Ich bin eigentlich auch nicht gerade hässlich, aber wenn man so abweisend wirkt, wird man nicht angesprochen von anderen Leuten, und um andere anzulächelen, fehlt mir auch oft der Mut.

    Lg, brokenminx
     
  14. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Frage

    Liebe Brokenminx!

    Was hättest Du zu verlieren? ;)

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  15. brokenminx

    brokenminx Member

    AW: Frage

    Natürlich nichts :) Aber ich bin sehr schüchtern und habe dann oft Angst ausgelacht zu werden. Ich versuche allerdings oft Blickkontakt herzustellen und dann wieder wegzuschauen und das immer wieder, und irgendwann, wenn ich merke das derjenige öfters herschaut, dann lächle ich ihn auch an. Das klappt dann ganz gut. :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden