Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Freundschaften sind nur oberflächlich und Selbstbewusstsein hab ich auch keins

Dieses Thema im Forum "Freundschaft, Freunde finden,Probleme mit Freunden" wurde erstellt von Sinnfrei19, 22 August 2011.

  1. Sinnfrei19

    Sinnfrei19 New Member

    Werbung:
    Hallo
    Erstmal was zu meiner Person:
    Ich bin 19 Jahre alt hab zur Zeit meine Lehre abgebrochen und seit 7 Monaten bin ich Arbeitslos. Mit der Schule habe ich vor 3 Jahren aufgehört, nachdem ich meine 5. klasse 3 mal wiederholte und dann endlich positiv abschloss, beschloss ich die Schule zu schmeissen. Weil ich einfach nur im hier und jetzt leben wollte und die Zukunft mich einen scheiss interesierte. Damals habe ich langsamm begonnen "Dinge" (Weiß nicht in wieweit ich hier darauf eingehen kann) auszuprobieren meine jetztigen "freunde" lernte ich damals kennen. Naja mann fängt eben so an, probiert dinge aus und eher man sich versieht ist man schon mitten drinn. Hobbys hab ich keine das einzige was ich kann ist party machen und scheisse labern auf höherem Niveau.

    Jedenfalls warn wir am samstag auf einer party die nicht in unserer stadt war und ich war eigentlich richtig gut drauf und hab total viele neu leute kennen gelernt, doch kurz vor schluss meinte "alex" zu mir er mache sich sorgen um mich weil er nicht wüsste wie es mit mir weiter gehen sollte und ich wollte in meinem damaligen zustand überhaupt nicht über sowas reden und stritt mit ihm und ging erstmals einfach weck. Wir gingen alle zu einem typen den wir von der party kannten, zu einer Afterparty wo ich noch mit alex redete der voll fertig war und nur noch heulte und dabei wurde ich selber richtig depri weil ich über solche dinge nie reden kann erst recht nicht in so einem zustand. Mein freund "kevin" meinte dann später das ich nie loslassen könnte und prinzipiell nie über iwelche gefühle oder Emotionen rede. Er machte mir dann klar dass all meine freundschaften nur oberflächlich sind und ich zu niemandem eine beziehung aufbaue. Das hat mich total fertiggemacht ich hab das erstemal seit Ewigkeiten geheult und war am Boden zerstört doch nicht einmal dann konnte ich sagen wie ich mich fühlte und was in mir vorging. Da gibt es auch ein mädchen das ich eigentlich total gerne hab und das mich eigenartiger weise auch total gerne hat aber ich kann mir einfach nicht vorstellen eine beziehung mit ihr aufzubaun weil ich mich doch nicht einmal selber leiden kann auserdem muss ich mich aus dem ganzen scheiss jetztmal selber rausreisen das heißt so gut wie auf alle leute zu scheissen die ich bis jetzt kannte, und das würde sie nicht wollen weil sie ja echte freunde hat. Im moment bin ich hin und her gerissen zwischen der totalen selbstzerstörung oder einem ganz neuen anfang irgenwo auf einem anderen fleck dieser Erde, hier kann ich nicht bleiben. Jedesmal wenn ich an die leute denke mit denen ich eine "freundschaft" hatte ist mir alles nur noch peinlich weil es so lächerlich ist in welcher Welt ich bisher lebte. Ich bekamm zwar oft solche zeichen das dass keine echten freundschaften sind aber schob diese einfach auf die Seite und tat so als sei alles in ordnung. In meiner Familie kann ich über gefühle auch nicht reden nicht nur weil es dinge gibt die sie nicht wissen durften, ich hab einfach nie über gefühle geredet ich glaube zwar das ich meine Familie liebe aber wenn ich nichtmal freundschaft empfinden kann wie soll ich mir dann sicher sein jemanden lieben zu können? Ich hab seit diesem tag mit niemandem mehr geredet und weis echt nicht wie´s weitergehen soll mit "kevin" wollte ich eigentlich zusammenziehen aber ich glaub nicht das ich dass jetzt noch kann... Ich möchte mich eigentlich nurnoch vergriechen doch wenn ich selbst nichts unternehme wird sich das nie ändern.

    Ich bin euch schon im Vorhinein dankbar für´s lesen und alle Tip´s!
     
  2. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo Sinnfrei,

    herzlich Willkommen hier im Forum .

    Vorab habe ich eine Bitte : " Ein längerer Text ist besser zu lesen, wenn er Absätze enthält , also bitte ab und zu mal eine Reihe freilassen , okay ?!

    Ich habe einige Fragen zu Deinem Thread .

    1. Woran hat es gelegen, daß Du die fünfte Klasse so oft wiederholen mußtes ? War es eine Lernstörung oder einfach mangelndes Interesse ?
    2. Würdest Du gerne den Schulabschluß nachholen?
    3. Hast Du außer Deine " Party- Freunde" noch andere Menschen , die im Alltag wirklich zu Dir stehen ?
    4. In welcher Situation hat Dich Dein Freund auf diese Oberflächlickeit angesprochen?
    5. Wie ist Dein Verhältnis zu Deinen Eltern ?

    Es könnte ja theoretisch wirklich sein, daß dieser Freund es richtig ernst mit Dir meint, weil ihm Deine Zukunft scheinbar wichtig ist.

    Seine Beobachtungen kommen bestimmt nicht von ungefähr.

    Und weil er ein Freund ist, hat er Dir seine Meinung und Gedanken gesagt.
    Das ist in einer Freundschaft üblich .
    Hat er auch hinerher gemerkt, wie schlecht es Dir geht ?
    Oft ist die Wahrheit schmerzhaft, aber ich denke, er wollte Dich damit " wachrütteln " und Dir damit sagen, daß das Leben nicht nur Party ist, sondern in der Hauptsache aus einen Fundament mit Bildung/Beruf, Familie und Beziehung und Gesundheit besteht.

    Es ist mir schon klar, daß Du in einem Alter bist, in dem man nicht unbedingt nur arbeiten will. Aber ich habe den Eindruck, daß Dir dieses Fundament fehlt.

    Doch Du bist nicht alleine, es gibt in jeder Stadt Institutionen, die Dir helfen werden, an Deinem Fundament zu arbeiten.

    Das Wichtigste ist, daß Du es selber willst !

    Viele Grüße ,

    Silence
     
  3. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Hallo Sinnfrei,

    die Arbeitslosigkeit tut Dir gar nicht gut, hm?
    Da kommt man schon mal auf dumme Gedanken und gerät auch leicht in ein schlechtes Umfeld.

    Wenn Du willst, dass es Dir besser geht, dann solltest Du Dich als erstes darum bemühen, ein Ausbildung abzuschliessen. Vielleicht kannst Du ja die abgebrochene Lehre wieder aufnehmen?
    (Warum hattest Du sie denn überhaupt abgebrochen?)
    Oder Du machst eine ganz neue Ausbildung (das Arbeitsamt wird Dir hier weiterhelfen).
    Oder Du holst einen Schulabschluß nach. Das wäre überhaupt super.

    Auf alle Fälle brauchst Du eine Grundlage, auf die Du aufbauen kannst. Das ist auch für Dein Selbstbewusstsein wichtig, denn das scheint es sich ja gerade im Keller gemütlich zu machen.

    Es wäre schade um Dich, wenn Du Dich selbst zerstören würdest, meinst Du nicht?

    Egal, wie "scheisse" Du alles findest - Flucht ist keine Lösung. Und ich denke, Du bist gescheit genug, dass Du das auch weißt. Mit 19 kannst Du noch alles schaffen!!!

    Also, pack's an - ganz konkret - und geh morgen Vormittag zum Arbeitsamt. Lass Dich dort nicht vertrösten und sage denen, dass es Dir ernst ist mit einer Ausbildung.

    Nur Mut und eine Portion Zuversicht, das wird schon wieder, wenn Du was tust dafür!

    LG
    Lucille
     
    Clara Clayton und Silence gefällt das.
  4. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo Sinnlos,

    ich kan mich Lucille s Rat nur anschließen !

    Besonders das Thema Flucht. Es ist ganz egal , wo Du hinflüchten möchtest, Deine jetzige Unzufriedenheit wird Dich immer verfolgen.

    Stell Dich ihr und arbeite ganz gezielt daran .

    Den Anfang hast Du gemacht, in dem Du hier über Deine Unzufriedenheit und Deinen Kummer geschrieben hast.

    Ich wünsche Dir gnaz viel Glück ! Du hast noch Dein ganzes Leben vor Dir und Du hast es selbst in der Hand, etwas daraus zu machen.

    Viele Grüße,

    Silence
     
    Lucille gefällt das.
  5. Sinnfrei19

    Sinnfrei19 New Member

    Sorry wegen den Absätzen
    aber es viel mir schon schwer genug überhaupt etwas zu schreiben
    da war ich erstmal froh dass ich das geschafft habe.
    Rechtschreibfehler sind hoff ich mal kein problem?

    1,2. Die 5 Klasse musste ich wiederholen weil ich einfach nie etwas für die Schule tat (HÜ,Referate..)
    Außerdem hatte ich viel Stress weil ich nie gut mit Autoritätspersonen konnte.
    Das ich an all dem selber Schuld bin ist mir bewusst. Damit hab ich auch kein problem weil ich
    eigentlich eh nie Studieren wollte.

    3. Ich hätte Sie nicht nur als "Partyfreunde" bezeichnet da ich ja eigentlich auch andere Dinge mit Ihnen
    unternahm und eigentlich auch dachte gut mit ihnen reden zu können, jetzt im nachhinein wird mir
    allerdings bewusst das ich über Dinge die mich wirklich iwie bedrückten nie wirklich sprach.

    4. Naja wie gesagt einem Freund von mir ging es nicht gut und ich wollte einfach darüber reden wenn wir
    alle wieder nüchtern sind, jedoch sag ich immer reden wir ein anderes mal darüber, und im endeffekt
    red ich nachher nie mit ihnen darüber. (Ich hatte einen sehr "Aktiven" zustand und wollte nicht
    über sowas reden, doch man sollte ihn jedem zustad über sowas reden können...)

    5. Ich hab mich eigentlich immer gut mit meinen Eltern verstanden aber zwischen uns werden probleme
    einfach totgeschwiegen woran ich schuld bin.
    Meinem Vater fall ich mitlerweile schon sehr zur last und meine
    Mutter ist oft verzweifelt das tut mir unheimlich weh. Weil sie mich mit unheimlich viel liebe
    aufgezogenhaben. Jedoch hab ich sie fast nie in anderen emotionszuständen erlebt.

    Natürlich ist er iwo auch ein echter Freund der mir nur helfen wollte und natürlich hat er gemerkt das es mir schlecht geht!

    Wachgerüttelt hat er mich sogar schon mal vor einem Monat jedoch hab ich selber nichts geändert und einfach weiter gemacht.
    Das ist nicht so einfach wenn alle die du "kennst" das gleiche machen.
    Ich hätte mich nur noch weniger als teil des ganzen gefühlt. Er meinte am Sonntag eh das wir drei einfach zusammen vom Zug abspringen sollten.

    Ich bin mir auch sicher das wir das jetzt machen aber im moment will ich Sie garnicht sehen....

    Ich hoffe dass das Formmäßig halbwegs ok war.

    Lg und DANKE
     
  6. Sinnfrei19

    Sinnfrei19 New Member

    Werbung:
    Danke an euch alle!!

    Ich würde ja gerne meine lehre fertig machen jedoch bin ich unheimlich wählerisch und wurde schon oft kurz vor einer festanstellung gekündigt.
    Zurzeit bin ich gerade wieder in einem "kurs".
    Ich hab nur überhaupt keinen Antrieb obwohl mir bewusst is das es ein muss ist.
    Ich will ja auch nicht mein ganzes leben mit feiern verbringen

    Aber andererseits ist es unheimlich schwer all diese erfahrungen und "gefühle" die das feiern auslösen hintermir zu lassen.
    Ich muss mir umbedingt ein hobby suchen, schätz ich mal!?

    Zum Thema Flucht:
    Hier wird mich meine Vergangenheit immer einholen weil ich nichts anderes hier kenne ich würde wirklich gerne wo anderst neuanfangen.
    Nicht in einem anderen Land aber auf jedenfall brauch ich eine andere/n Stadt oder Ort.

    Vieleicht ja doch mit diesem Freund?

    Ich bin euch unheimlich dankbar für jeden ratschlag!

    Lg Sinnfrei
     
  7. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Guten Morgen Sinnfrei,

    mit den Absätzen sind Deine Ausführungen viel angenehmer zu lesen - danke.

    Tolle Idee. Das löst tatsächlich alle Probleme mit einem Schlag ......
    Wenn Deine Freunde auch so unmotiviert und antriebslos sind wie Du selbst, dann kommt schon mal so eine
    Art destruktive Gruppen-Dynamik auf. Einer "unterstützt" den anderen in der Negativ-Spirale.
    Hier "musst" Du wirklich auf Abstand gehen, um Dich nicht immer wieder weiter runter ziehen zu lassen.

    Party-machen ist sicher lustig und gehört auch zum Leben in Deinem Alter dazu - aber eben "auch" und nicht
    "nur". Ganz abgesehen davon geht das ja ziemlich in's Geld, oder? Und das ständige Party-machen macht Dich
    übrigens auf Dauer nicht attraktiver, das Ganze geht ja nicht nur auf die Psyche, sondern man sieht es auch
    im Außen. Der viele Alkohol macht außerdem depressiv, das wirst Du bestimmt schon gemerkt haben.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du das alles weißt.

    Schade, dass Du Lehrpersonen und Vorgesetzte nur als Autoritätspersonen siehst, mit denen Du nicht "kannst". Ist wohl eher eine Ausrede, um Deinen jetzigen Lebenswandel zu rechtfertigen, hm?
    Wenn Du Deinen Blickwinkel ein wenig veränderst, dann kannst Du in Lehrern Menschen erkennen, die Dich einfach ausbildungstechnisch fit für's Leben "da draußen" machen. Mögen musst Du sie ja nicht alle.

    Du schreibst, Du machst gerade einen "Kurs". Ich nehme an, AMS? Und ich nehme auch an, dass Du darin nicht wirklich einen Sinn siehst? Bewerbungen schreiben & Co.?
    Selbst wenn Du mittels dieser Maßnahmen irgendwo einen Job findest, dann wirst Du es trotzdem bald bereuen, keine abgeschlossene Schul- und Ausbildung gemacht zu haben.

    Du kannst das besser, davon bin ich überzeugt.
    Lass mal Deine Freunde ihr Ding machen - und mach Du Deines, ganz unabhängig von denen.
    Es ist Dein Leben, für das nur Du verantwortlich bist.

    Ich stelle Dir hier einen Link rein - hier kannst Du Dich auch beraten lassen, wie es weitergehen kann. Der Link betrifft OÖ, das gibt es aber in allen Bundesländern.
    http://www.lsr-ooe.gv.at/schulpsychologie/

    Du kannst ja auch Deine Eltern darum bitten, Dich zu unterstützen, indem zB Deine Mutter oder Dein Vater Dich zu einem Beratungsgespräch begleiten.

    Das Leben besteht nicht nur aus Schule und Lernen. Aber im Moment sollte das trotzdem Dein Hauptanliegen sein. Das wird auch Deinem Selbstwertgefühl gut tun, wenn Du etwas unternimmst, und Du würdest bald ganz anders drauf sein - versprochen.

    Also - TU WAS.
    Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt. ;)

    LG
    Lucille
     
    Reinfriede gefällt das.
  8. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    p.s.

    Wenn es Dich beruhigt - auch Erwachsene haben oft Phasen im Leben, in denen alles "sinnfrei" zu sein scheint. Sprich mal mit jemandem darüber, vielleicht auch mit Deinen Eltern. Die meisten Menschen können das bestätigen.

    Hey, Du bist erst 19!!!
    Da geht echt noch alles.
    Du scheinst intelligent zu sein und auch mutig, sonst hättest Du hier nicht geschrieben.

    Schreib ruhig weiter hier.
    Du packst das, wirst schon sehen.
    Und dann kannst Du auch Deinen Nick bald ändern ;)

    LG
    Lucille
     
  9. vittella

    vittella Guest

    mir gefällt dieser Threadtitel ganz besonders gut, er erinnert mich an eine Zeit in der ich auch so dachte und fühlte.
    Leider hab ich keine Tipps, denn nur das Leben selbst hat es an mir dann verändert, allerdings gibts ein paar Hilfen
    wie z.B. die Homöopathie , Östeopathie und Kinesiologie....:)
     
  10. Bachstelze

    Bachstelze Well-Known Member

    Hallo lieber X (Dich mit Sinnfrei anzusprechen krieg ich nicht raus :D),

    Du hast Dich ja selbst ganz schön an der Backe, quasi ;)

    Mir fällt schon einiges zu dem ein, was Du geschrieben hast, aber vorweg ist das Wichtigste: ich glaube, es könnte für Dich ganz gut sein, wenn Du Dir vor Ort, da wo Du lebst, Unterstützung suchst von Leuten, die sich damit auskennen - wer auch immer das sein mag, irgendeine Beratungsstelle oder Ähnliches, jemand, der Dir mit Rat und vielleicht auch Tat dabei zur Seite stehen kann, Deinem Leben eine neue Richtung zu geben.

    Ich kann mir vorstellen, dass das Thema Freunde für Dich mit dem Thema Gefühle zu tun hat. Wenn Dir von dem was ich schreibe, nichts gefällt, dann vergiss es einfach wieder ;)

    Das heißt, eventuell sind es gar nicht nur Partyfreunde, sondern echte Freunde, wenn Du Dich mal da drüber traust, sie teilhaben zu lassen daran, wie es Dir geht und was Dich bewegt.

    Daraus lese ich, dass Du eigentlich über menschliche Gefühle, darüber, wie es Dir selbst oder jemand anders geht, nicht wirklich reden magst. Macht es Dir Angst? Wenn ja, warum?

    Heißt das, Du bist Dir sicher dass Deine Eltern Dich lieben, aber sie haben Dir nie gezeigt, wenn es ihnen schlecht ging, sie sich über etwas geärgert haben.....?
    Dann hast Du vielleicht auch einfach nie gelernt, darüber zu reden wie es in Dir aussieht - geschweige denn mal selbst damit umgehen zu können, wie es in Dir aussieht. Könnte das sein? Wenn dem so ist, dann ist für Dich eine Freundschaft, die über "Party" hinausgeht, natürlich erstmal ein wenig "unheimlich", vorsichtig formuliert.

    Ich hoffe jetzt mal ganz ganz ehrlich, dass das nicht ernst gemeint ist. Und das ist jetzt vielleicht keine sehr populäre Aussage, aber ihr könntet nach so was noch mal massiv schlimmer dastehen als jetzt.

    Wenn Du sie jetzt nicht sehen willst, dann musst Du das ja auch nicht. Wenn ihr grade alle in einem Zustand seid wo ihr nur schwarz seht, kann es sein dass ihr Euch gegenseitig nur noch verstärkt und Euch gegenseitig noch weiter runter zieht. In dem Fall wäre eine Pause vielleicht gar nicht so schlecht.

    Wählerisch zu sein ist vielleicht ein Versuch, dafür zu sorgen, dass das Leben perfekt ist. Wenn man den perfekten Job sucht - und einen nicht perfekten nimmt man gar nicht erst an - ist das vielleicht der Versuch eine Enttäuschung oder Ärger zu vermeiden. Kann das sein? Tatsächlich geht es im Leben darum, damit umzugehen, das nicht immer alles perfekt ist.

    Wir können das Leben nicht kontrollieren.
    Das hört sich für mich so an, als hättest Du ziemlich Bammel davor, Dich selbst und Deine Gefühle zu spüren - so richtig, wie es in Dir selbst aussieht. Aber wenn Du Dich selbst nicht spüren magst, suchst Du Dir einen Ersatz, den Du spüren kannst - das Feiern. Feiern ist emotional ungefährlich. Könnte das sein?

    Mit dem Hobby liegst Du vielleicht gar nicht falsch. Etwas, wobei Du mal andere "Reize" bekommst. Du musst Dich ja auch gar nicht auf EIN Hobby festlegen. Aber mach vielleicht einfach mal gezielt andere Sachen. Spaziergänge. Sonne auf der Haut spüren. Wind im Gesicht spüren. Eine Runde Radfahren gehen und am nächsten Tag, weil Du sonst keinen Sport machst, Muskelkater spüren.

    Vielleicht kannst Du, was die Arbeit anbelangt, erst mal zur Überbrückung, bis Dir das Thema "richtiger" Job leichter fällt, irgendeine Teilzeit Geschichte annehmen - zum Beispiel Kisten schlichten in einem Gemüsegroßhandel, ein paar Stunden die Woche. Etwas, dass Dir was zu tun gibt, wodurch Du vielleicht auch ein wenig zufriedener mit Dir sein könntest.

    Ich glaube eigentlich, dass Du Deine Vergangenheit mitnimmst, egal wohin Du gehst. Du kannst es genausogut da schaffen, wo Du jetzt bist.

    Im Prinzip ist es natürlich eine gute Idee, weiter auf einer schon bestehenden Freundschaft aufzubauen.
    Aber ich glaube dafür wäre wichtig, dass auch Dein Freund sein Leben verändern möchte. Sonst lauft ihr Gefahr weiterhin darin hängenzubleiben, dass Ihr Euch gegenseitig runterzieht.

    Akzeptiere für Dich selbst, dass Dich auch kleine Schritte weiterbringen werden - Es wird nicht Knall auf Fall plötzlich alles super sein, aber wenn Du Dich konsequent dafür einsetzt, wird es Schritt für Schritt immer besser werden.

    Ich wünsche Dir erstmal alles Gute, und wenn Du weiterhin hier schreiben magst, freue ich mich.

    lg
    B.
     
    Reinfriede und bschmiddi75 gefällt das.
  11. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Lieber Sinnfrei!

    Ich spreche Dich mit Sinnfrei an, weil man dieses Wort eigentlich ja auch positiv sehen kann.;)

    Du hast ja nun schon tolle Antworten bekommen, mir bleibt nur noch, auf einen weiteren Aspekt hinzuweisen, vielleicht gefällt er Dir.

    "Bei Deiner Geburt hat Dir niemand versprochen, dass das Leben einfach werden würde."

    Das Leben ist manchmal echt öde. Manchmal schön, manchmal leicht, manchmal zäh wie Schweizer Käse.

    Und manchmal hat man das Gefühl, es ist einfach nur Stillstand ohne Bewegung.

    Aber: Es ist alles, was wir haben.

    Die Herausforderung für Dich selbst könnte vielleicht sein, gerade jetzt, gerade dann, wenn das Leben Dir quasi Widerstand leistet, Dich trotzdem durchzusetzen und Deinen Weg zu gehen.

    Keine Ausbildung, keinen Job? Du schaffst das. Trotzdem.

    Das Trotzdem kann ein gutes Wort sein, aus Nichts etwas Großartiges entstehen zu lassen - Du hättest die Power dazu, da bin ich mir ziemlich sicher.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Spätzin gefällt das.
  12. gabiii

    gabiii New Member

    hi sinnfrei19,

    hab vor kurzem ne tolle seite entdeckt mit einigen tipps die dir sicher auch weiterhelfen.

    schau mal da vorbei: selbstbewusstsein

    lg, gabiii
     
  13. vittella

    vittella Guest

    Ja, dieser Moritz kann reden.....:)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden