Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Für Freunde da sein

Dieses Thema im Forum "Freundschaft, Freunde finden,Probleme mit Freunden" wurde erstellt von harmony, 12 April 2010.

  1. harmony

    harmony Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    ich habe eine Frage an euch, in der es um das Verhältnis zwischen für Freunde da sein bzw. auf sich selbst zu schauen geht.

    als ich heute aufwachte, habe ich eine SMS von einer Freundin erhalten, welche mich fragte ob ich heute mit ihr zum Psychologen an der Uni gehen kann, weil sie an Schlaflosigkeit leidet.

    Kurz zur Vorgeschichte: Sie leidet daran schon mehrere Jahre, seit wir hier in Australien sind (7 Monate) ist es mal besser, mal schlechter. Sie hat nie aktiv etwas dagegen unternommen. In dieser Zeit hat sie sich aber mehr mit Religion auseinander gesetzt und sie hatte das Gefühl, dass Gott ihr auf dem Weg hilft. Zusätzlich habe ich ihr mal mein Buch von Luise L. Hay gegeben und gemeint, dass sie evtl. ihr Gedankenmuster ändern sollte, damit es besser wird. Sie fand den Ansatz interessant, hat dann aber nichts weiter in die Richtung unternommen.

    Ihr ging es psychisch nicht so gut die letzten Wochen und ich habe ihr geraten, dass sie sich früher Hilfe suchen soll, wenn etwas ist. Normal versucht sie immer alles alleine zu machen. was sie nun ja auch getan hat.. nur, da unser Semester in 1,5 Wochen endet, bin ich derzeit selbst gerade extrem ausgelastet, was sie auch weiß, deshalb muss es ihr wohl wichtig sein, wobei ich mich auch selbst Frage wie ich helfen kann zum Psychologen zu gehen (sie war dort schon alleine wegen anderen Anliegen).

    Ich habe sie jetzt eben gefragt ob es sehr wichtig für sie ist, aber eigentlich neige ich dazu nicht zu gehen. vor allem, da mein Auto derzeit nicht richtig funktioniert und ich mich heute um den Auto-Check kümmern wollte, d.h. ich müsste per Bus gehen, was mich mehrere Stunden kosten würde (insgesamt mit Hin- und Rückfahrt und an der Uni sein) und zudem war mir gestern nach der Busfahrt so kotzübel, dass ich dann sogar früher ausstiegen und zu Fuß gegangen bin.

    Die ganze Vorgeschichte zwischen uns ist noch komplexer, aber an und für sich war ich sonst schon für sie da, wenn es ihr schlecht ging, wobei ich manchmal das GEfühl habe, dass sie mir nicht richtig zu hört. Sie ist total unorganisiert und hat dadurch jetzt einen wesentlichen höheren Stress als ich, da ich viel besser organisiert bin, wo ich ihr aber zu Semesterbeginn auch meine Hilfe angeboten habe.
    Dennoch, entwickle ich mich gerade in die Richtung, dass ich mehr auf meine Freundschaften schauen möchte, und dann hätte ich das Gefühl gehen zu müssen obwohl es meinen Lernplan total auseinander bringen würde und ich weniger Zeit für mich, die ich mir gerade vermehrt zu nehmen versuche, hätte.

    Was würdet ihr in so einer Situation machen?

    Danke, Stephanie


    Hoffe, dass die Schilderung halbwegs verständlich war ;-)
     
  2. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Für Freunde da sein

    Liebe Stephanie,

    für Freunde da sein ist eine gute Sache. Du selbst bist auch Deine Freundin, Deine nächste Freundin. Wenn es Dir schlecht geht, wie willst Du da für andere da sein?
    Ich denke, wenn es Dir gut geht und Du in Deiner Mitte bist, kannst Du - wenn Du ein gutes Gefühl dabei hast - für Deine Freunde da sein.
    Wenn es Dir selbst nicht so gut geht, musst Du abwägen: was brauchst Du gerade selbst - und wie groß wäre der Aufwand für Deine Freundin. Wenn sie wirklich Deine Freundin ist, sollte sie verstehen, dass auch Du nicht immer stark bist und auch mal eine Auszeit brauchst.

    Was Deine Freundin angeht, ich denke, es ist gut, dass sie nun zum Psychologen geht. Aber: warum kann sie das nicht alleine machen?
    Wenn es Dir gut ginge und Dein Auto fahren würde, dann könntest Du sie natürlich begleiten (wenn Du es möchtest), aber manchmal können wir nicht für unsere Freunde da sein. Und dann müssen sie lernen, auf eigenen Füssen zu stehen. Auch das brauchen sie ab und zu einmal....
     
  3. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Für Freunde da sein

    Ich stimme Ahorn absolut zu.
     
  4. harmony

    harmony Well-Known Member

    AW: Für Freunde da sein

    Danke für den ersten Absatz, das sollte ich mir immer wieder mal ins Bewusstsein rufen ;-)

    nunja, das war auch mein erster Gedanke "wofür braucht sie mich da"... einerseits ist sie doch auch sehr selbständig, andererseits auch nicht... habe nicht erwähnt, dass sie aus China ist und die kulturellen Unterschiede schon da sind. tlw. ist es für mich dann schon schwer einzuschätzen wie sie das ganz interpretiert, andererseits ja, ist es auch meine Meinung, dass man nicht immer für Freunde da sein kann und das wahre Freundschaften, das aushalten sollten.
     
  5. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Für Freunde da sein

    Liebe Stephanie,

    es geht doch mal bevorzugt darum, wie geht es DIR damit.
    Erinnerst du dich an deinen anderen Thread, sich selber spüren, sich wahr-nehmen, sich wichtig nehmen, bei sich bleiben?
     
  6. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Für Freunde da sein

    Und jetzt die andere Seite.

    Wieso ist es immer nötig, und das fällt mir bei meinen Freundschaften auch auf, die Bedürfnisse des anderen zu bewerten, zu bemessen an den eigenen.

    Es steht uns nicht zu die Wünsche und Bedürfnisse eines anderen einzuschätzen und deren Wichtigkeitsgrad festzustellen.

    Wenn deine Freundin nun das gleiche tut, nämlich dein Bedürfnis nach Ruhe und Ungestörtheit unddas Problem mit dem Auto zu bewerten, befindet ihr euch in einer Schleife, die kein Ende findet.

    Sie hat einen Wunsch geäußert und dir widerstrebt es ihn zu erfüllen, also keine Ausreden, sondern "Butter bei die Fische" wie man so schön sagt.

    "Es ist mir zu viel, ich kann es nicht"
    Das sollte doch reichen.

    Ganz liebe Grüße
    von einer, die immer wieder auch in diese Schleife rennt.
     
  7. harmony

    harmony Well-Known Member

    AW: Für Freunde da sein

    da kann ich dir nur recht geben Strandläufer... hehe.. der Name passt übrigens super zu mir momentan.. ;-) bin nicht zur Uni gefahren, habe etwas gelernt, und war dann am Nachmittag ziemlich lange am Strand spazieren und entspannen... und Abends habe ich dann noch total nett mit meinen 2 Mitbewohnerinnen geplaudert... habe das Gefühl, dass ich echt vermehrt auf mein Gefühl gehört habe und langsam aber doch mehr Freude in mein Leben bekomme und auch wieder mehr spüre ;-) es wird.. und wichtig ist halt die Kontinuität ;-)
     
  8. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Für Freunde da sein

    Ist ein tolles Gefühl sich Zeit zu nehmen, oder?
    Mir tut das unendlich gut :)

    Ich wünsche dir weiter viel Erfolg bei deinem Vorhaben dich selber zu achten

    Liebe Grüße
    Elke
     
  9. harmony

    harmony Well-Known Member

    AW: Für Freunde da sein

    ja, sehr ;-) - im Moment.. bin grad noch am Zweifeln, was meine Prüfungsergebnisse (Prüfungen nächste Woche) dazu sagen werden ;-) aber derzeit fühl ich mich super!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden