Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Geliebte ohne Zukunft

Dieses Thema im Forum "Untreue, Fremdgehen,Seitensprung,Dreiecksbeziehung" wurde erstellt von geliebte34, 21 April 2009.

  1. geliebte34

    geliebte34 New Member

    Werbung:
    Wie soll ich anfangen:
    Wie ihr schon aus meinem Nick und Headline lesen könnt, bin ich leider eine langjährige Geliebte, die auch nicht gerade stolz darauf ist, eine zu sein. Es ist vor Jahren passiert und ich komme leider aus dieser Situation nicht mehr raus. Es gibt Zeiten, da hoffe ich es zu schaffen und es gibt wie jetzt Tage und Wochen, wo ich am Boden bin und echt keine Kraft mehr habe. Es ist echt nicht leicht, wenn man einen Mann liebt, der verheiratet ist. Ich habe oft schon versucht das Ganze zu beenden, aber leider schaffen wir es beide nicht. Es gab mal Monate, wo wir getrennt waren, aber leider sind wie uns wieder beggegnet und seitdem (nach X-Mal Trennungen) haben wir eingesehen, dass es keinen Sinn hat sich zu trennen. Wir wissen beide, dass es keine wirkliche Zukunft für uns gibt und wir leiden sehr darunter. Wieso ich ihn verstehe, weil ich seine finanzielle Situation kenne und sein Kind ist erst sehr klein (hat er erzeugt, als er dachte wie kämen nicht mehr zusammen). Leider wird es für mich immer schwieriger und seine Frau ahnt auch schon was von uns und schränkt daher oft seinen "Ausgang" oft ein. Er möchte oft zu mir, aber leider sind ihm die Hände gebunden. Erst letzes Jahr haben wir ehrlich über unsere Gefühle für einander geredet und von da an, war es immer stärker. Wir weinten oft, als ich vor hatte den Schlusstrich zu ziehen, aber er wollte und willl mich nicht wirklich gehen lassen, auch wenn er weiss, es wäre für mich das Beste. Wir hören uns 3 Mal am Tag und sehen 1-2 Mal in der Woche. Oft fällt uns das Verabschieden schon so schwer, dass er die Zeit, wo er heim muss überschreitet, weil er bei mir sein möchte. Warum wir voneinander nicht los kommen, ist mir selbst schon total makaber. Aber vielleicht hat uns das Schicksal was zu sagen, warum vorallem ich, diese schwere Last zu tragen habe. Warum ich so sehr leiden muss, auch wenn ich es gar nicht müsste. Es ist einfacher als gesagt zu gehen, aber wenn man so intensiv jemanden liebt, nimmt man wohl jede Art von Schmerz auf sich auf.
    Was ich tun könnte? Diese Frage habe ich mir schon so oft gestellt und so oft versucht es in die Wirklichkeit umzuwandeln. Es geht nicht, weil unsere Bindung stärker ist, als alles andere.

    Was meint ihr dazu?
    Schönen Abend noch
     
  2. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Vollkommen herzzerreissend wie arm dieser Mann ist.

    Was für eine Liebe - da möchte er dass Du bleibst, auch wenn es für Dich nicht das Beste ist.

    Was für eine Liebe - so viel Schmerz, so viel Kummer, so Opferbereitschaft - offensichtlich kann Liebe der Teufel sein ;-)

    Wenn es einen wo hinzieht wo es einem eigentlich gar nicht so gut geht, dann hat das einen Grund.

    Geliebte ohne Zukunft ...
    heißt für mich,
    GENIEßE den MOMENT.
     
  3. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Hallo.

    Was mir ins Auge springt ist deine Beschreibung mit der du dich hier vorgestellt hast: "ohne Zukunft". Ich vermute du bist 34 Jahre alt?
    Was für mich zählt ist jetzt nicht, dass du die Geliebte eines verheirateten Mannes bist, sondern dass du eine Frau von vermutlich 34 Jahren bist, ohne eine Zukunft.
    Dass dein Freund nicht mit dir leben kann/ will, ist nicht das entscheidende Problem.
    Das eigentliche Merkmal liegt aus meiner Sicht darin, dass du keine Zukunft mit einer echten Partnerschaft hast.

    Die Zukunft ist das Grundrecht schlechthin eines jeden Menschen. Wir können nicht ohne die Aussicht einer Zukunft leben, den Leben bedeutet Wandlung. Und bei dir ist keine Wandlung in Sicht. Das ist so, als wäre bei dir das ganze Jahr über Winter, ohne Aussicht auf Frühling und Sommer. Oder als wärst du dazu verdammt, für den Rest deines Lebens Kind zu sein ohne jemals zu wachsen. Du hast ein Recht auf deine eigene Zukunft, auch ohne diesen Mann.

    Und wenn du ganz ehrlich zu dir bist: dieser Mann, stellt seine eigene Zukunft über deine! Er denkt in erster Linie an seine finanzielle Situation und wie es seiner Frau und seinem Kind ohne ihn ergehen würde. Er hat bereits seine Prioritäten gesetzt, er weiß was führ ihn wirklich wichtig ist, nämlich seine finanzielle Lage und sein kleines Kind. Dieser Mann denkt an SEINE Zukunft. ;)

    Dennoch hält er eine Frau fest und nimmt selbstverständlich für sich in Anspruch, dass diese Frau ihre Zukunft für seine privaten Belange, für sein Leben was er alleine nicht auf die Reihe bekommt, opfert.

    Wenn er selbstverständlich in Kauf nimmt, dass du deine eigene Zukunft führ ihn opferst, dass du selbst nicht die Chance hast eine wirkliche Partnerschaft und eine eigene Familie zu haben, dann denkt er nicht an dich und was aus deinem Leben wird. Ein solcher Mann liebt nicht ernsthaft. Er mag die Würze lieben, die du ihm in seinem Leben bringst, aber nicht den Menschen der hinter seiner Leidenschaft steht. Ansonsten würde er dich gehen lassen, wenn er nicht für dich frei sein kann. Wenn er dich ernsthaft lieben würde, dann würde er dir das Elementarste auf der Welt von Herzen gönnen, nämlich eine Zukunft.

    Du bist in einer Extremsituation, in der eine Liebesgeschichte stattfindet die sich in einer Scheinwelt abspielt. Was ihr zusammen habt ist ein Traum. Am aller Schwersten fällt es Menschen, Träume auf zu geben.

    Ich lese bei dir Dinge wie: "Aber vielleicht hat uns das Schicksal was zu sagen (...)" oder "(...) wenn man so intensiv jemanden liebt, nimmt man wohl jede Art von Schmerz auf sich auf." Das ist sehr romantisch, was du beschreibst, auch wie sehr ihr darunter leidet und wie ihr weint.

    Romantik ist sehr schön und toll, aber ohne eine realistische Grundlage, wird aus Romantik Verklärung, etwas dass uns nicht wirklich nährt.
    Und die Beziehung die sich im Verborgenen abspielt, in dem man keine Verantwortung übernehmen muss, (was er auch nicht tut dir gegenüber, deine Worte: ", aber er wollte und will mich nicht wirklich gehen lassen, auch wenn er weiß, es wäre für mich das Beste."), ist keine echte Beziehung. Denn Menschen gehen Beziehungen ein, weil sie Zusammenhalt suchen, weil sie sich gegenseitig emotionell und seelisch nähren wollen und genährt werden wollen.
    Deine Beziehung sieht nicht so aus, dass du genährt wirst. Du wirst nur ausgesaugt, bei dir wird nur Leidenschaft geweckt, damit der Mann sich deine Energie sichert.

    Es wäre vielleicht nicht schlecht, bei den ganzen Emotionen und romantisch verklärten Gefühlen in dieser Scheinbeziehung, gleichzeitig etwas pragmatischer zu werden. Denn es geht um deine Zukunft und das ist das Teuerste was du hast. Du musst schauen, dass du nicht auf der Strecke bleibst!

    Wie stellst du dir deine Zukunft unabhängig von diesem Mann vor, was erwartest du unabhängig von ihm vom Leben. Wenn du dir dein Leben einrichten könntest, wie würde es aussehen. Was stellst du dir unter eine dich nährende Beziehung vor?

    Vielleicht setzt du dich mal in einer ruhigen Minute und schreibst dir deine eigenen Fragen in diesem Sinne auf und lässt diesen Mann mal dabei außen vor. Und dann versuche dir diese Fragen selber Stück für Stück zu beantworten. Und wenn du weißt was du brauchst, schaue dass du es auch bekommst und wo und wie du es dir nehmen kannst.

    Wenn du ganz pragmatisch und sachlich bist, dann weißt du auch, dass dieser Mann den du jetzt liebst, nicht der einzige Mann auf der Welt ist den du lieben kannst.

    Viele Grüße,

    Hanne
     
  4. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Hallo Geliebte34,

    wie war deine Beziehung zu deinem Vater?
     
  5. geliebte34

    geliebte34 New Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    hi danke für diese wirklich ehrliche und realistische Antworten!
    Ich weiss selbst, dass es an mir selbst liegt, diese unrealitische und zukunftslose Beziehung zu beenden. Aber ich habe es mehrfach versucht. Es gab eine Zeit wo wir mind ein halbes Jahr keinen Kontakt hatten und wir haben uns gesehen und da war wieder alles da, als wären wir nie getrennt gewesen. Aber er wird sich nicht trennen, das wird mir mehr und mehr klar. Ich leider sehr und in Momenten leben möchte ich eigentlich nicht wirklich mehr.
    Ich lernte meinen biologischen Vater nie, aber hatte einen wunderbaren Vater, der mir alles bebrachte, viel Liebe gab und mir eine Zukunft ermöglichte, die ich nie bekommen ohne ihn geschafft hätte. Er war zwar emotional sehr distanziert, aber durch Handlungen und Taten wusste ich,wie sehr er als Vater für mich da war. Selbständigkeit und Unabhängigkeit von den Eltern zu sein, habe ich früh gelernt. Meine Mutter war der dominant und sehr streng. Daher als ich 18 war zog ich sofort aus meinen Elternhaus aus und mit 20 Jahren bekam ich einen Sohn. Somit habe ich bereits ein Kind und diese Angst keine Kinder zu bekommen oder das Aufwachsen von meinem Kind zu erleben, werde ich nicht missen. Mir gehts nur um meine Partnerschaft. Ich hatte ejinige Langfriste Partnerschaften und diese Männer liebten mich zu sehr! Mein etztiger ist das Gegenteil! Er liebt mich, aber ich habe zu viel Freiheit und das ist wahrscheinlich der Grund und auch, dass ich ihn nicht für mich alleine haben kann.
     
  6. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Ja, den Eindruck hatte ich bereits ...

    Es passt so gesehen letztlich eh alles so wie es ist.
     
  7. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Liebe Johanna!

    Deine Antwort ist hoch qualitativ und wie wir beide wissen, es lesen auch andere mit ....

    Liebe Grüß!
    Elladana
     
  8. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Du hast einen wunderbaren Partner, der dir viel Liebe gibt aber trotzdem emotional distanziert ist und eigentlich kennst du ihn nicht wirklich.
    Er hat ein Parallelleben neben dir.

    So in etwa? :confused:
     
  9. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Liebe Geliebte ohne Zukunft 34!

    Du schreibst:
    Du liebst das Drama, lebst in einem Drama und möchtest Dich auf keinen Fall vom Drama lösen. Die Bindung an das Drama ist so stark, dass es gar nicht möglich ist Dich davon zu lösen.

    Es tut mir sehr leid für Dich, aber in einem Drama kannst Du Dein Glück nicht finden. Noch nie hat jemand das Gück in einem Drama gefunden. Niemand! Weil in einem Drama GIBT es kein Glück. Du musst Dich damit abfinden, dass Du eben viel leiden musst.

    Du hast einen Sohn. OK Dir gehts nur um Deine Partnerschaft - ich möchte Dich trotzdem fragen: Wie geht es denn Deinem Sohn mit dieser Situation - weil Du doch viel weinen musst ...

    LG
     
  10. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Hallo Geliebte,

    es ist schwer, sich aus einer emotionalen Abhängigkeit zu befreien- das kann nur gelingen, wenn es bei dir "klick" gemacht hat. Eines Tages wirst du erkennen, dass die Jahre verrinnen und du im Endeffekt allein dasitzt, bis auf die seltenen Besuche deines Freundes.

    Eines kann ich dir versprechen: irgendwann wirst du den Weg aus dieser Falle finden- aber du kannst es nicht erzwingen, es ist eine Entwicklung, ein Prozess.

    Alles Liebe für dich

    Althea
     
  11. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    hallo,
    versuche einmal dir vorzustellen wo du in z.b. 5-10 jahren stehen könntest! stell dir vor, du seist noch immer die geliebte, ohne jede chance auf eine gemeinsame zukunft! wird dir dabei nicht schlecht? wenn ich mir so etwas vorstellen würde, wäre mir dermaßen schlecht, dass ich so nicht mehr weitermachen möchte.

    hast du kinder? bzw. willst du keine? das ist ja bei vielen frauen auch ein aspekt. möchtest du denn nicht glücklich und zufrieden in einer beziehung sein? in einer partnerschaft in der gegenseitiges nehmen und geben eine rolle spielt?

    frage dich ernsthaft, OB du so ein leben auch noch mit 40, 45 führen möchtest! ohne jede chance auf eine "normale" gleichberechtigte beziehung? du hast schon so viele jahre vergeudet (ich weiß ja nicht wie lange das schon dauert).

    lg
     
  12. Miriam

    Miriam Member

    AW: Geliebte - Zukunftsuchend?

    Liebe Geliebte34
    Ich kann sehr gut nachvollziehen, was gerade in dir vorgeht, denn ich war in der gleichen Situation. Geliebte zu sein, zu warten, zu hoffen und doch zu wissen dass sich nichts ändern wird. Emotional ist es echt schlimm durch diese Täler zu gehen und das Tiefste (die letztendliche Trennung) auch zu durchqueren.
    Ich sehe es allerdings mittlerweile auch als Chance. Ich hatte die Chance durch ihn zu lernen, wer bin ich und vor allem wo will ich hin! (Wenn du eine Antwort suchtst warum Du in dieser Situation steckst, vielleicht ist es ja auch bei Dir so)
    Wenn Du das siehst und findest du auch die Kraft in Dir, Deinen Weg zu gehen.
    Jetzt bin ich sogar Dankbar, dass er mir das ermöglicht hat.

    Vielleicht solltest Du anfangen Dich selbst zu lieben, denn ich glaube das hast du auf diesem Weg vergessen! Finde die Liebe in dir selbst, dann bist Du nicht mehr auf seine angewiesen und kannst frei Deinen Weg gehen. Wie auch immer er dann aussehen wird – mit Ihm oder ohne Ihn!
    Ich wünsche Dir die Kraft und den Willen Dich zu finden und zu lieben.
     
  13. sultaneh

    sultaneh Well-Known Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Lässt ihm seine "Mutti" keine Freiheiten? [​IMG]

    Hallo Geliebte34,

    du beschreibst Egoismus und Abhägigkeit, von Liebe lese ich da keine Spur in deinen Worten.

    Ich wünsche dir, dass du es schaffst deine Illusionen zu durchschauen.
     
  14. Jade1

    Jade1 Active Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Hallo geliebte34;....

    deine Lebensgeschichte kann ich vollkommen nachvollziehen....nicht weil ich in einer Dreiecksbeziehung lebe (siehe meine Geschichte unter "Schicksalhafte Begegnung)...sondern weil ich sehe mit Augen der Liebe,...worum es bei euch beiden geht*

    Ich schreibe nicht sehr oft hier unter Lebensfragen, bin mehr im Esoterikforum unterwegs.
    Doch etwas zog mich gestern abend hierher und dann las ich deinen Thread.
    Möchte dir antworten, weil ich weiß das es nicht einfach ist, Menschen zu finden die einen wirklich verstehen...d.h. sich in eure Situation die ihr euch unbewußt ausgesucht habt, hineinzuversetzen mit den Augen der Weisheit.
    Alles aus den Augen der Dualität anzuschau ect. siehe die Antworten an dich....hilft dir nur bedingt.

    Liebe hat keine Bedingungen außer sie ist dual*

    Ganzheitliche Schau die alles beleuchtet, damit dir/ihm bewußt wird weshalb ihr euch in dieser Lebenslektion befindet und was für ein Sinn dahinter.

    Möchte nun auf deine Zeilen eingehen.

    Die Vernunft sagt, trenne dich, sonst leidest du weiter. Die Emotionen sagen,...auch wenn du leidest auf der anderen Seite bist du auch glücklich mit ihm. Ein hin und her an Gedanken die wenn es dir gut geht du bleiben willst, und wenn du leidest du gehen willst.
    Die Frage wäre...willst du wirklich gehen?

    Das Verheiratet ist nicht das was es schwer macht, sondern seine und deine Schwachpunkte.

    I
    Wißt ihr auch weshalb ihr bevor es begann bereits aufgegeben habt, euch wie zwei Ertrinkende an einem Strohhalm fest klammert? Ohne das Jetzt euch bewußt werden zu lassen, kann es keine Zukunft gaben. Werdet euch bewußt, weshalb ihr das Leiden bevorzugt?

    Habt ihr beide kein eigenes Einkommen,..ich meine jede auch noch so verworrene Lage hat auch eine Lösung in sich. Will er denn an der Lage was verändern, weil er selbst mehr leidet als das er glücklich ist? Oder hat er bereits fertige Antworten parat, die ihm eine Veränderung ausreden...die du auch noch akzeptierst?

    Heute ist mir vollkommen bewußt es gibt kein Schicksal. Es gibt Entscheidungen die uns nicht bewußt sind und diese gilt es sich bewußt zu machen.

    Weshalb hast du dich entschieden dem Mann zu helfen aus seinem Gefängnis das er sich selbst gebaut hat, zu entkommen? Ist ihm bewußt das er in einem Gefängnis lebt?

    Das vorerst mal dazu,...*

    Ich drücke dich ganz feste und freue mich dich gefunden zu haben....*
    Gerne erfährst du mehr von mir...schreibe mir eine PN.

    lg Seyla***
     
  15. Jade1

    Jade1 Active Member

    AW: Geliebte ohne Zukunft

    Hallo sultaneh;...

    Welch eine Empathie du besitzt* ?

    Liebe die dual steht immer in Abhängigkeit....Nenn mir einen Menschen der unabhängig von anderen Menschen? Das bist du auch nicht* zwinker*

    Die EinsLiebe..die Bewußtheit, schenkt uns diese dualen Erfahrungen aus Liebe..um uns bewußt zu werden*unserer Selbst*

    lg Seyla***
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden