Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Aconiglia, 21 Mai 2010.

  1. Aconiglia

    Aconiglia Member

    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich möchte Euch kurz (ich hoffe ich bekomme das kurz hin :) meine Geschichte erzählen und mich würde interessieren, was Ihr davon haltet ...
    Ich bin seit 2,5 Jahren mit meinem Freund in einer festen Beziehung.
    Vor etwas über 1 Jahr bin ich 40 km weiter in seine Stadt gezogen um meine Fahrerei etwas einzuschränken und auch um meine Wohnung mehr nutzen zu können.
    Ich hatte vor diesem Umzug schon das Thema "gemeinsame Wohnung" angedeutet, seinerseits kam es aber leider zu keiner Aussage und ich musste für mich entscheiden ob ich nun wenigstens in seine Nähe ziehe.
    Meine Wohnung nun befindet sich glücklicherweise nur knapp 800 m von seiner Wohnung entfernt.
    Soweit so gut ... es kristallisierte sich heraus, dass sich unser "Alltagsleben" ausschließlich weiterhin in seiner Wohnung abspielt und ich wieder nur einen teuer bezahlten Kleiderschrank besitze.
    Anfang des Jahres hat sich nun eine weitläufige Bekannte getrennt und suchte Unterschlupf und ich bot ihr an, sie könne ja mit in meine "verweiste" Wohnung ziehen. Das passierte dann auch schon 2 Wochen später.
    Meine Wohnung wurde "WG-freundliche" umgestaltet ... sie hat nun mein ursprüngliches größeres Schlafzimmer und ich bin in mein ehemaliges Büro gezogen.
    zwar nicht schlecht ... so habe ich nur noch die halbe Miete zu bezahlen, nun ist es aber nicht mehr MEINE Wohnung. Auch habe ich leider erst jetzt festgestellt, dass sie unglaublich viel spricht ... es ist unerträglich! Sie textet mich zu sobald ich mal bei mir zu Hause bin!

    So ... meine Situation jetzt ... in meiner Wohnung ergreife ich die Flucht wegen dem ständigen Geschwätz und bei meinem Freund bin ich ja nun auch nicht zu Hause (es ist eben seine Wohnung auch wenn er das so vielleicht nicht sieht).
    Er macht zwar öfter mal Andeutungen "jetzt mal schauen was kommt", registriert wohl auch meine Unzufriedenheit da ich tatsächlich nur aus der Tasche lebe und deshalb eben auch mal genervt bin, aber es kommt keine konkrete Ansage! Ihm geht es geschäftlich momentan nicht wirklich gut ... man könnte jetzt spekulieren, dass da natürlich auch Existenzängste da sind ... und nun auch noch den Kopf voll mit Wohnung oder Haus suchen und der Umzug ...

    Hat mein Partner (47) Angst nach 2 gescheiterten Beziehungen mit insgesamt 3 Kindern sich nochmal mit einer gemeinsamen Wohnung zu binden?
    Wäre es Freiheitsliebe ... würde er mich dann bitten, meine freie Zeit bei ihm zu verbringen?

    Puh .. manchmal fällt mir die Situation leichter, manchmal belastet mich das alles ziemlich!

    Ich bin gespannt was Ihr dazu meint ...
    Liebe Grüße und Danke
    Aconiglia
     
  2. Gwendolyn

    Gwendolyn Guest

    AW: Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

    Bist du glücklich mit der Situation? Offensichtlich nicht.

    Ich sehe nicht viele Möglichkeiten. Wenn dich die Freundin nervt, dann sag ihr das. Bitte sie zu einem Gespräch und erkläre ihr, dass du nicht immer reden magst, und dass du in deiner Wohnung auch mal Ruhe brauchst. Woher soll sie wissen dass dich das stört, wenn du es ihr nicht sagst?

    Genauso mit deinem Freund, sprich mit ihm! Vielleicht ist ihm garnicht klar wie sehr du unter der Situation leidest. Andeutungen sind ja gut und schön, ein klares Wort zur rechten Zeit bringt allerdings oft mehr. Sag ihm was du denkst! Gerade wenn es ihm finanziell nicht so gut geht, ist es doch albern für 2 Wohnungen zu bezahlen.

    Frag ihn doch einfach, woran es liegt dass er so zögerlich ist! Ich meine, klar, kann schon sein dass er zurückscheut, sich nochmal so zu binden. Aber du weißt es erst sicher, wenn er es dir erzählt hat. Vielleicht gibts ja auch ganz andere Gründe?

    Zusammenziehen, ist das sooo endgültig? Selbst wenn er sich Sorgen darüber macht - einen Haushalt wieder auseinanderzuklamüsern ist doch nicht so schwierig. Dann ziehst du eben wieder in eine eigene Wohnung. Oder er, wenn ers nicht aushält. Zusammenwohnen ist ja nicht gleich Heiraten. ;)
     
  3. tifarine

    tifarine Active Member

    AW: Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

    Hallöchen
    Warum willste denn mit deinem Freund zusammen ziehen? wegen des Geldes?

    Dein Freund möchte ungebunden bleiben, er brauch sein reich um sich zurückzuziehen. Dafür seit ihr noch nicht lang genug zusammen.

    Deine WG war ein fehltritt, weil du Geld sparen wolltest.

    Lade sie wieder aus, weil mit ihr kannste nicht zusammen wohnen.

    Bau dir ein eigennständiges Leben auf, mit deinen finanziellen Mitteln und da darf auch dein Freund einen Platz finden.

    Vielleicht kommt dann dein Freund öfter zu dir als umgekehrt.
    Schau doch mal?
    Natürlich um was zu verändern mußt du den ersten Schritt tun.

    Vielleicht bin ich etwas grob aber ich glaube ich behalte recht

    Schönes WE
    tifarine
     
  4. Gwendolyn

    Gwendolyn Guest

    AW: Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

    Woher weißt du das, tifarine? Hat er dir das erzählt?

    Die Dauer einer Beziehung sagt überhaupt nichts darüber aus, ob das Zusammenleben in einer gemeinsamen Wohnung funktioniert oder nicht. Das halte ich, mit Verlaub, für Blödsinn. Und außerdem recht schwierig zu beurteilen, so aus der Ferne, und ohne auch nur einen von beiden persönlich zu kennen. Zumal seine Sicht der Dinge nur aus ihrer Sicht geschildert wird (Was ja in der Natur eines Forums liegt, es aber für uns nicht gerade einfacher macht.).
     
  5. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

    Moin Aconiglia (puh schwieriger Name, was bedeutet der?)
    Könnt ihr nicht erst mal in seiner Wohnung wohnen, oder ist die viel zu klein. Wenn es dann klappt, könnt ihr euch ja immer noch etwas gemeinsames suchen.
    Habt ihr schon einmal in Ruhe darüber geredet?
    Eberesche
     
  6. Aconiglia

    Aconiglia Member

    Werbung:
    AW: Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

    Guten Morgen,
    ups, mit so vielen Antworten habe ich so schnell überhaupt nicht gerechnet :) Danke erstmal.

    @ tifarine: ich glaube, Du hast mich falsch verstanden. Ich möchte nicht wegen des Geldes mit meinem Freund zusammenziehen! Das wäre ja von Grund auf die völlig falsche Grundlage.
    Ja, Du hast Recht ... meine WG war ein Fehler. Die WG ist aber nicht zustande gekommen weil ich Geld sparen wollte, sondern weil ich meiner Bekannten helfen wollte. Hier geht es in keinster Weise um Geldfragen!!
    Ich habe mein eigenständiges Leben schon seit Jahren aufgebaut ... nur ist es eben so, dass sich der Alltag eben ausschließlich bei ihm abspielt... (das hat sich irgendwie so eingeschlichen weil mal die Kids da sind, er seinen PC, den er auch geschäftlich braucht zu Hause hat, sein Geschäftstelefon zu Hause ankommt usw.)... für ihn ist da so eben einfacher.

    Meine festen Entschlüsse, mehr Zeit bei mir zu verbringen "scheiterten" jedes mal , weil dann z.B. sein Anruf kam ... "er hat gekocht ich soll doch rüber kommen", er hat einen guten Wein aufgemacht ... ist doch blöd wenn jeder bei sich sitzt ... komm doch rüber" ... usw. ... :) Toll eigentlich oder?

    @Gwendolyn: Du hast Recht ... da müssen meinerseits klärende Worte auf den Tisch. Anders wird sich die Situation nicht ändern. Und das steht jetzt einfach an!
    :) ich bin da eher auch so ... Zusammenwohnen ist keine Heirat und lässt sich auch wieder ändern wenn´s nicht klappt :)

    :) @Eberesche: Ich war mal vor Jahren in der Cinque Terre Wanderurlaub machen. Dort gibt es einen Ort der heißt Corniglia ... ein Versprecher meinerseits brachte dann Aconiglia hervor :)

    Wenn man es genau nimmt wohnen wir ja zusammen ... Ich bei ihm nur ohne eigene Möbel :) Seine Wohnung hat 4 Zimmer ... der Platz wäre schon da ... aber das ist eine Sache die ich nicht möchte (der Vorschlag kam übrigens im letzten Jahr schon von ihm)... es wird immer seine Wohnung bleiben ... Und für meine persönlichen Möbel und Dinge wäre da auch nur begrenzt Platz.
    Es ist auch so, dass ich auch vom Haus und der Wohnung an sich niemals dort hinein gezogen wäre (es gibt Wohnungen mit denen kann ich mich nicht identifizieren) ... auch aus diesem Grund würde es niemals ein Teil von mir werden. Versteht das jemand oder bin ich da wieder speziell? :)

    So in diesem Sinne wünsche ich Euch allen erstmal wunderschöne Pfingsten ... genießt die Sonne und die Wärme, die ja jetzt kommen soll ...

    Ich werde mir Gedanken machen wie das hier so weiter gehen wird und wohl das Thema gezielt ansprechen. Ich bin sehr gespannt!

    Liebe Grüße und Danke nochmal für Eure Mitteilungen
    Aconiglia
     
  7. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

    Ich verstehe das. Einmal bin ich zu meinem damaligen Freund in seine Wohnung gezogen. Wohnung und Haus gefielen mir zwar sehr gut, aber es blieb die ganze Zeit seine Wohnung für mich. Ein eigenes Zimmer hab ich mir wenigstens selbst gestaltet, doch der Rest? Da hab ich mich nicht wirklich zu Hause gefühlt.
    Und dass Du nicht in jedem Haus leben möchtest, verstehe ich auch. Die Grundenergie des Hauses und der Wohnung muss mit der Deinen kompatibel sein, sonst wirst Du nicht glücklich werden dort....

    Aber: mal ne Frage: muss er wirklich jederzeit erreichbar sein? Muss er auch abends noch an seinen Arbeitsrechner? Darf er arbeitstechnisch nie seine Wohnung für mehrere Stunden verlassen??? Ich meine, in seiner FREIZEIT....
     
  8. harmony

    harmony Well-Known Member

    AW: Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

    du könntest ihm doch auch vorschlagen gemeinsam in eine neue Wohnung zu ziehen? das könnte nämlich auch für die Beziehung eine Bereicherung sein, denke ich.
     
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

    Hallo,
    danke für deine Antwort - der Ort fiel mir nämlich als erstes ein.

    Ich meine ja nicht, das es in der jetzigen Wohnung ein Dauerzustand sein soll. Du schriebst, geschäftlich läuft es grad nicht so gut bei ihm. Ich habe da Verständnis, das es ihm ev. zu unsicher wäre und er den Kopf schon mit anderen Dingen voll hat. Es wäre eine Probe ob ein tägliches Zusammenleben mit euch klappt. Und was wäre naheliegender es erst einmal so auszuprobieren? Teste es doch einmal, vielleicht ist es gar nicht so schlimm, wie du es dir ausmalst.
    Ich kenne das von mir. Mein damaliger Freund (jetziger Mann) hatte eine eigene Wohnung und ich eine Hausscheibe, in der ich erst 1,5 Jahre wohnte. Da ich noch zwei Kinder hatte, war beides für uns alle zu klein. Er wollte unbedingt mit mir zusammenziehen. Ich habe ihn immer vertröstet, was denn wohl wäre, wenn es nicht klappt, es wäre für die Kinder doch blöd, wenn wir wieder umziehen müssten....bis mir meine Freundin sagte, du hast doch nur Angst, das es nicht klappt. Er hat dann ein Haus gekauft und wir sind zusammengezogen. Das war vor 9 Jahren und ich wohne immer noch hier. Mittlerweile sind wir verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder. Ich musste aber gewaltig über meinen Schatten springen. Insofern kann ich deinen Freund verstehen, dass du erst mal zu ihm ziehen sollst.
    Du kannst ja immer noch wieder ausziehen, wenn es nicht klappen sollte oder ihr könnt euch ja immer noch etwas anderes suchen, wenn es klappt.
    Dir auch ein schönes Pfingstfest!
    Eberesche
    P.S.: Natürlich allen andern hier im Forum auch frohe Pfingsten.
     
  10. marie

    marie Active Member

    AW: Gemeinsame Wohnung ?? Verzwickte Situation!

    Liebe Aconiglia,



    sehe ich das richtig, dass Du nun gern mit Deinem Freund zusammenziehen möchtest, Dich aber scheinbar nicht "traust" das offen anzusprechen, aus "Angst" ihm "noch mehr" Probleme aufzuhalsen?

    Mir ist während des Lesens aufgefallen, dass Du ziemlich viel für ihn tust. Du ziehst in seine Nähe, Du lebst für ihn aus den Koffern, usw.


    Ich würde Dir raten, ihn offen auf Deinen Wunsch mit ihm zusammenziehen zu wollen, anzusprechen. Sollte er in irgendeiner Form zurückhaltend reagieren, würde ich das Gespräch mit Deiner Freundin/Mitbewohnerin suchen. Du kannst ihr offen sagen, dass Du Dich in der derzeitigen Wohnsituation nicht mehr wohlfühlst. Eine Lösung könnte sein, dass ihr euch gemeinsam eine größere Wohnung nehmt, bzw sie sich nach einer eigenen Wohnung umsieht. Wenn Du den richtigen Ton triffst, wird sie Dir das nicht übel nehmen dürfen.


    Sollte sich herausstellen, dass Dein Freund, warum auch immer, zurückhaltend auf Deinen Wunsch reagiert, bedeutet das meiner Meinung nach nicht zwangsläufig, dass er Dich weniger lieben würde!! Ich glaube einfach, dass es Menschen gibt, die diesen "Abstand" brauchen. Du sagst selbst, dass Du täglich bei ihm bist. Wäre das denn so, wenn Du das Gefühl hättest, Du würdest ihn stören?

    Genieße doch, dass Du die Möglichkeit hast, Dich zurückzuziehen. Nimm die Möglichkeit wahr und verbringe mal eine Nacht in Deinem Zuhause. Oft schafft gerade die Distanz Nähe :) ... Deiner Freundin kannst Du ja sagen, dass Du den Abend gern für Dich in Deinem Zimmer verbringen möchtest.


    Ganz liebe Grüße °°°
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden