Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Hallo an alle!

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit" wurde erstellt von ericdraven, 29 Juli 2010.

  1. ericdraven

    ericdraven New Member

    Werbung:
    Hallo ihr Leute da draussen.
    Ich bin seite Heute auf dieser Seite registriert und hoffe das ich gleichgesinnte finde.

    Zu meiner Person.
    Ich heiße Andreas und bin 30 Jahre alt. Bin seit knapp 2 Jahren geschieden und bin zur Zeit in einer Fernbeziehung.
    Mein ganzes Leben lang hatte ich nie wirklich viele Freunde gehabt. Ich hatte zwar meist immer so 1-2 Freunde die mich in verschiedenen Lebensabschnitten begleitetet hatten und war auch meist in irgendeiner Beziehung...fühlte mich aber nie wirklich vollständig.
    Ich fühlte mich schon immer irgendwie einsam und teils verlassen.

    Dieses Gefühl der Einsamkeit wird immer schlimmer...ich kann mit Leuten, Arbeitskollegen und mittlerweile mit meiner Freundin sprechen und ich fühle mich immer Einsam.
    Ich habe das Gefühl man könnte mich in eine Menschenmenge schmeißen und trotzdem wäre ich einsam.
    Ich weiß das das Gefühl der Einsamkeit von einem selbst kommt..das man wahrscheinlich unter einen zu geringen Selbstwertgefühl leidet.
    Aber wie änder ich das..was fehlt in mir?!
    Ich würde mich eher als schwierigen Zeitgenossen betiteln. Ich wirke zu Anfang immer recht ernst und verschlossen..nur wenn ich zu jemanden nähe aufgebaut habe taue ich auf und man sieht die richtige Seite von mir die (wie ich denke) doch recht spaßig sein kann. Ich bin jemand dem man eigentlich alles erzählen kann und bin immer für jemanden da wenn man mich braucht. Aber dieses wurde eigentlich immer nur ausgenutzt und dann am ende getreten.

    Ich habe schon versucht mit anderen Leuten Kontakt aufzubauen und mich abzulenken..aber das Gefühl der Einsamkeit ist immer in mir vorhanden.

    Da ich eine Fernbeziehung führe in der man sich auch nur alle 2 Wochen sehen kann ist dort auch nicht viel Nähe und Geborgenheit zu erwarten. Dieses schwindet zwar sobald ich meine Freundin sehe (da ich meist zu ihr fahre) aber sobald ich in meiner eigenen Umgebung bin verliere ich mich wieder in mir selbst.
    Ich habe langsam das Gefühl das ich immer in ein Loch falle aus dem ich nicht mehr herauskomme. Es fängt immer mehr an weh zu tun.

    Wie gesagt mittlerweile bin ich 31 Jahre alt und fange an zu ersehen was man bis heute geschafft hat. Ich stelle fest das ich eigentlich wirklich alleine da stehe....ich habe zu ganz wenigen aus meiner Vergangenheit kontakt. Bis auf meiner jetztigen Freundin ( wo ich das Gefühl habe das es auch immer mehr kaputt geht) blieb mir kaum noch was.
    Ich habe das gefühl die meisten meiden mich..so kommt es mir jedenfalls vor.

    Ich bin einsam und verlassen....

    So...jetzt hab ich mich vorgestellt..und hoffe auf jemanden zu treffen dem es evtl. genauso geht wie mir.

    Ich danke euch für die Antworten.
    lieben Gruß
    Andreas
     
  2. apfelmus

    apfelmus Member

    AW: Hallo an alle!

    hallo andreas,

    das gefühl welches du beschreibst, kenn ich leider auch...

    hmm, ob es aus mangelndem selbstbewusstsein kommt,
    kann ich mir eigentlich nicht vorstellen...

    eher, wie du beschreibst, das du dich ausgenutzt fühltest, ist es die angst, das es wieder so geschieht.. und eben aus dem grund, das öffnen nicht zulassen....

    mir fällt es schwer mich zu öffnen, wobei ich mich selbst als offenen menschen bezeichnen würde, und trotzdem schaffe ich es nciht...
    bin dabei mich selbst zu *therapieren*
    um aus dieser einsamkeit unter menschen herauszufinden...


    das ich auf posts antworte ist schon ein kleiner schritt... :)
    fremde leute auf der strasse anlächeln, anreden geht noch nicht....
    usw.

    also lass uns virtuell gemeinsam einsam sein..
    (wenn ich dich damit zum lächeln bringe, freut es mich, da ich dann ein häckchen auf meiner to do liste für heute setzen kann)
     
  3. ericdraven

    ericdraven New Member

    AW: Hallo an alle!

    Hallo Apfelmus,
    danke schön für deine lieben Worte und ja...Du kannst deine ToDo Liste einen Punkt wegstreichen. Es war ein kleines Lächeln da!

    Es ist immer schön zu hören das man sich zwar alleine fühlt..aber nicht alleine mit so einem Problem ist und es Menschen gibt die auch solche Schwierigkeiten haben.

    Wie sieht denn deine "Selbsttherapie" aus?
    Weil ich wüßte nicht wo ich da anfangen sollte. Wie gesagt, ich versuche ja Kontakt mit Leuten aufzubauen..aber das Gefühl das ich alleine bin ist trotzdem da auch wenn ich mit jemanden rede..ich weiß nicht wie ich das gefühl abstellen oder umgehen kann...und das macht mich kaputt.

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag. auf das Du dich nicht ganz so einsam fühlst!
     
  4. apfelmus

    apfelmus Member

    AW: Hallo an alle!

    hallo andreas,

    *jemanden zum lächeln bringen* = abgehakt

    beschreibe mal in kurzen worten meine selbstherapie...

    der anfang:
    das gefühl der einsamkeit, zulassen, mit all seiner wucht, es tut verdammt weh, aber muss wohl so sein, es spüren, in mich hinein hören was es auslöst,
    wut, trauer,agression, selbstzweifel, bis hin zu gedanken, alles hin zu schmeissen, und dem ein ende setzen ....
    ich bin nicht gut genug für andere?!
    ich werde nur als zuhörer ausgenutzt?!
    niemand geht auf mich ein?! niemand interessiert sich für mich?!
    niemand bietet mir eine schulter, und spendet mir trost?!

    die mitte:
    ausheulen, sich selbst bemitleiden, nach hilfe suchen, erkenntnis
    ich bin gut genug für MICH!
    es muss mich nicht jeder mögen, tu ich doch auch nicht, früher habe ich versucht es jedem recht zu machen, auch leuten die ich eigentlich nicht so sehr mochte, das habe ich abgelegt
    bin nihct mehr nur zuhörer, der jeden mist in sich aufnimmt, sage schon mal, *nicht bös sein, aber mich interessiert dein thema nicht*, und lenke ein gespräch in andere bahnen
    ich gehe auf mich ein, niemand kennt mich so gut wie ich selbst, die anderen kennen nur soviel von mir, was ich preisgeben mag udn kann

    das jetzt:
    der erste schritt für mich war,
    mich in foren mitzuteilen, davor nur registriert, udn mitgelesen, mir meinen teil gedacht, aber nicht geschrieben, weil = wie nehmen es andere auf??
    mittlerweile ist mir dies egal, ich bin ich... es muss mich nicht jeder mögen, oder meiner meinung sein
    dadurch lernt man neue leute kennen, zwar nur virtuell, am anfang,welche auch die interessen teilen sorgen haben usw.
    das gefühl jemandem geholfen zu haben, oder einen denkanstoss geliefert, zeigt mir das ich doch gut bin, nicht nur für mich selbst,
    mittlerweile gehe ich auhc alleine raus, brauch dafür nicht mehr meine freunde ( die leider sehr rar sind)
    setze mich in ein kaffee, lese ein buch, beobachte leute... udn wenn ich das bedürfnis habe, dann lächle ich sie an, ohne hintergedanken, was die jetzt wohl denken.. einfach so...

    es ist nicht einfach....
    aber das einsam sein, ist selbstgemacht, man isoliert sich selbst, man lässt niemanden an sich ran, aus angst, aus scham, man hat angst wieder verlassen zu werden, und somit lässt man es schon von vornherein nicht zu..
    und das führt wieder zur einsamkeit...

    ein bisschen wirr geschrieben, sorry ist noch früh :)
    aber ich hoffe udn denke du kannst daraus für dich kleine teile nehmen, welche dir helfen...
    brich deinen kokon auf, lass licht hinein, stell dich auf deine füsse, tu etwas für dich!! fange an dich so zu nehmen wie du bist, und nur du
    mach etwas was du dir schon lange mal gedacht ahst zu tun, dich aber nie trautest, weil du vor der reaktion anderer gefürchtet ahst...
    oder genau das gegenteil.. tu etwas, was du dir selbst nie zugetraut hättest, udn was andere nicht von dir erwartet hätten...

    sooo... ich geh jetzt zu meinem lieblingsbaum udn schrei mal aus leibeskräften :party02:

    wünsche dir auch einen sehr schönen tag....
    udn freue mich wieder von dir zu lesen
    liebe grüsse
    apfelmus
     
  5. Remus

    Remus New Member

    AW: Hallo an alle!

    Hallo zusammen,

    ich habe Eure Berichte gelesen. Ich bin neu hier, auch ich bin zurzeit in einem kleinen tief. Und deshalb lese ich Eure Berichte sehr gerne.

    Woher kommt Ihr alle so.

    Zu meiner Person:

    Ich heisse Daniel und bin 38 jährig und komme aus der Stadt Zug /Schweiz.

    "Gemeinsam geht es immer besser"

    Gruss Daniel
     
  6. hummelchen

    hummelchen Member

    Werbung:
    AW: Hallo an alle!

    Hallo Andreas alias Ericdraven!

    Manchmal geht es mir auch so wie Dir, aber manchmal liebe ich die Einsamkeit. Aber genug von mir, jetzt zu Dir!

    Du schreibst, wenn Du bei deiner Freundin bist, verschwindet diese Einsamkeit. Kannst Du deine Arbeitsstelle vielleicht wechseln oder deine Freundin ihre, damit ihr näher zusammenseid. Ich denke deine Einsamkeit hat auch damit zu tun, weil du eigentlich deine Freundin vielleicht vermisst. Hast Du Dir mal darüber Gedanken gemacht, ob das sein könnte.

    Stimmt es, dass Du Geburtstag hattest, weil du schreibst erst 30 J. dann 31 J., wenn es so ist, dann noch alles Gute und ich wünsche Dir dass deine Einsamkeit endlich verschwindet. :kiss4:
    Liebe Grüße Hummelchen
     
  7. Bommel

    Bommel Member

    AW: Hallo an alle!

    Hallo erstmal.

    Find ich gut, wie Apfelmus das mit der Eigentherapie beschreibt, wie es für einsame Menschen weitergehen kann. Irgendwie verfahre ich auch schon wie in den Punkten:

    "das jetzt:"

    und

    "es ist nicht einfach...."

    Ich selbst habe mein ähnliches Problem hier schon einmal ausführlich geschildert und bin auch zu der Erkenntnis gekommen, dass man eben nicht immer jedem alles recht machen soll bzw. kann.

    Die Beschreibung ist wirklich klasse, Apfelmus :)
    Gruß Bommel
     
  8. apfelmus

    apfelmus Member

    AW: Hallo an alle!

    danke bommel,
    freut mich das auch andere diese sichtweise haben...

    zu nicht ganz einfach:
    ein weiterer schritt aus der isolation...
    gehe heute zu einem forentreffen, wo ich niemanden persönlich kenne,
    ich bin neugierig, aufgeregt, gespannt...
    weiss noch nicht wie es mir dabei ergehen wird...irgendwie verspüre ich auch angst...
    aber ich gehe....
    udn lasse alles auf mich zukommen...

    werde berichten wie es mir danach ergangen ist
    apfelmus
     
  9. Bommel

    Bommel Member

    AW: Hallo an alle!

    boah sowas könnte ich überhaupt nicht... *gespanntaufdenberichtbin*
     
  10. apfelmus

    apfelmus Member

    AW: Hallo an alle!

    :confused:
    leider wieder ein schritt zurück...

    bin nicht auf dieses forentreffen gegangen...
    irgendwie konnte ich mch nicht aufraffen, wieder die gedanken, was, wie
    denken die leute..was wenn ich nix zu reden habe, stumm da sitzen wie ein fisch.. ich hasse diese gedanken mittlerweile..
    hmm...

    und heute ärger ich mich über meinen eigenen gedanken
    was hätte ich zu verlieren gehabt???

    ich hätte nur gewinnen können..
    nunja..
    neuer tag.. neue chance...

    wünsche euch einen schönen sonntag :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden