Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Hier bin ich richtig

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von Asirik, 6 Juli 2012.

  1. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo an alle,
    ich möchte mich vorstellen und meine Hilfe anbieten. Mein hobby ist die Astrologie, die mich seit 40 Jahren begleitet und schon viele Probleme gelöst hat, denn sie bestätigte oft, was ich zwar spürte, jedoch nicht genau wusste.
    Auch beschäftige ich mich viel mit alternativer Medizin in Verbindung mit der Astrologie. Mein Lieblingsautor ist Döbereiner, zwar ein Aussenseiter, doch für mich ein Genie.

    Gerade bin ich zum 4. Mal Oma geworden, worüber sich die ganze Familie riesig freut.

    Wenn es darum geht, Klarheit zu gewinnen, bin ich immer gefragt. Und die Prognosen stimmen meistens genau mit der realen Situation überein. Mal sehen, ob ich mich hier einbringen kann.

    Lieben Gruß,
    Asirik.
     
    Walter gefällt das.
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Willkommen hier bei uns - und Glückwunsch zum Enkelkind.

    Mit Astrologie - und damit zusammenhängende Prognosen - habe ich gar nichts am Hut. Ich bin in meinem bisherigen Leben ganz prima ohne sowas klar gekommen.

    Ich freue mich aber schon auf kontroverse Diskussionen!
     
  3. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Hallo, willkommen und Glückwunsch zum Enkerl.

    Wenn Du Dich astrologisch einbringen willst, bedarf es der persönlichen
    Daten der User, nicht?

    Sind Deine Dienste unentgeltlich?

    LG
    Lucille
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Asirik!

    Herzlich willkommen hier im Forum!:)

    Ich beschäftige mich zwar nicht mit Astrologie, aber ich freue mich, dass Du zu uns gestoßen bist!

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Richtig Lucille.

    Außerdem halte ich es für nicht unbedingt hilfreich Leuten, die man nicht persönlich kennt, mit astrologischen Tipps helfen zu wollen. Ich würde das für mich ablehnen.
     
  6. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Clara,

    gerade, wenn ich den Menschen nicht kenne, kann ich unvoreingenommen "sehen", was da los ist....
    Und meine Erfahrung zeigt, dass die Astrologie eine empirische Wissenschaft ist, die meistens stimmt.

    Ohne die Astrologie hätte ich meine tiefe Lebenskrise Mitte der vierziger nie bewältigt.
    Ich sehe auch bei meinen jüngeren Freundinnen, wie sehr sie durch die Midlife Crisis gebeutelt werden.
    Oft ist da Chaos pur. Die halbwüchsigen Kinder spielen verrückt, die Ehepartner entwickeln sich auseinander,
    keiner weiß mehr, wo es lang geht.

    Übrigens, ich lebe nicht in Europa. Seit 12 Jahren in Südamerika, aber gerade ist eine neue Emigration angesagt.
    Südamerika wird immer gefährlicher durch Drogensucht und Kriminalität.

    Lieben Gruß,
    Asirik.
     
    ChrisTina gefällt das.
  7. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ja ich weiß, ich habe dich unter deinem Nick gegoogelt und bin z. B. im Bipolar-Forum fündig geworden.


    Du hast Lucilles Frage noch nicht beantwortet.
     
  8. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Asirik!

    Ich denke, viele Wege führen nach Rom.:)

    Wenn für Dich die Astrologie eine Hilfe ist, so ist das wunderbar. Jeder hat "sein" Rezept, um Krisen zu bewältigen.

    Ich kenn mich bei Astrologie nicht aus, für mich ist das ein spanisches Dorf. Ich kenne nur die eher gängigen Begriffe, in dem Moment, in dem mir jemand sagt, ich hätte den Saturn irgendwo auf mir kleben, muss ich passen.:D

    Aber vielleicht können wir ja auch über andere Themen plaudern, Threads gibt es ja hier genug.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  9. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Liebe Lucille und Reinfriede,

    danke auch euch für das Willkommen. - Klar sind meine Analysen kostenlos. Ich freue mich immer, wenn etwas Klarheit in verworrene Verhältnisse gebracht werden können.

    Im Bipolar-Forum wurde ich gesperrt, weil ich denen zu alternativ war. Früher einmal wurde ich von einem Arzt als bipolar diagnostiziert. Aber ich glaube, das war ein Irrtum, denn ich hatte noch nie eine Manie, nur ab und zu Depressionen, jedoch ohne Traurigkeit, nur eine Lähmung im Denken und Fühlen.

    Seitdem ich mein Leben umgestellt habe, sind die Depressionen ausgeblieben. Die waren durch Stress ausgelöst, sowohl bei der Arbeit als auch im Familienleben. Heute lebe ich mit einem lieben Lebenspartner stressfrei und habe endlich auch meine Kinder wieder auf meiner Seite. Die waren lange Zeit gegen mich, weil ich meinen Mann damals verlassen habe.

    Lieben Gruß,
    Asirik.
     
  10. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Liebe Clara,
    meine erste Antwort an Dich ist verloren gegangen, weil ich noch nicht wusste, wie ich den Text hochladen soll.

    Auch Dir Danke für das Willkommen.
    Ich hatte geschrieben, dass mich eine Lebensfrage beschäftigt. Es handelt sich um ein kleines Mädchen aus Fidji, von meiner Freundin adoptiert als Säugling. Jetzt ist die Kleine 5 Jahre alt und erzählt die unglaublichsten Schauergeschichten. Z.B. dass ihre Mutter tot ist und sie von einem Mann versorgt wird. Alles frei erfunden, aber die Kleine glaubt an ihre Lügen.
    Ich frage mich, ob das ein Anzeichen einer beginnenden Schizophrenie sein kann.
    Hat jemand Erfahrung damit?

    Lieben Gruß,
    Asirik.
     
  11. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Asirik!

    Zu Deiner Frage, ich kann sie Dir leider nicht beantworten.

    An sich kann es sein, dass das Mädel eine sehr lebhafte Fantasie hat, genausogut kann es sein, dass dahinter ein Trauma/Problem steht. War Deine Freundin schon bei einem Spezialisten mit der Kleinen?

    Erzählt sie nur solche traurigen Geschichten oder sind schöne Geschichten auch dabei?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Nein, liebe Asirik, mit bipolaren Störungen kenne ich mich gar nicht aus.

    Aber ich bin, wie Reinfriede, der Meinung, daß das Kind wahrscheinlich eine recht lebhafte Phantasie hat. Ich würde mit ihm zu einem Kinderarzt/ärztin gehen, der dann ggf. zu einem Kinderpsychologen überweist.

    Wie kommst du daraud, daß dieses Kind eine bipolare Störung haben könnte?
     
  13. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    nein, Clara, das kleine Mädchen könnte eine beginnende Schizophrenie haben. Darum ging es bei meiner Frage, ob jemand schon so etwas erlebt hat.
    Mit 5 Jahren erzählt sie ihrer Mutter, dass sie einen "lover" hat und ein Kind im Bauch trägt. Sie brauche dringend Geld für ihr ungeborenes Kind....
    Sie ist ungewöhnlich schön, mit riesigen Augen und einem Schmollmund. Sie erregt überall Aufmerksamkeit.
    Die Mutter ist 54 Jahre alt und völlig überfordert mit dem Kind.
    Ich bin gespannt, wie das weiter geht.

    Lieben Gruß,
    Asirik.
     
  14. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Liebe Asirik,

    Deine Frage wegen des Mädchens sehe ich eindeutig im psychiatrischen Bereich angesiedelt.
    Ich nehme mal an, noch mehr als Dir ist wahrscheinlich der Mutter der Kleinen an einer
    Erklärung gelegen. Hat sie denn ihre Tochter schon fachärztlich untersuchen lassen?

    Licht ins Dunkel hätte sicher manch einer gerne - inklusive ich selbst. ;)
    Aber mir fehlt schlichtweg das Vertrauen in astrologische Prophezeiungen.

    Ich hatte hier bzw. im Esoterikforum bei einer Verlosung vor Jahren ein professionell
    erarbeitetes astrologisches Horoskop gewonnen.
    Diese beinhaltete auch tendenzielle Zukunftsprognosen - die allesamt nicht eintrafen.
    Auch bei großzügiger und kreativer Auslegung nicht. In vielerlei Hinsicht scheint der
    Saturn - als blockierendes Element - nicht von meiner Seite weichen zu wollen.;--)

    Jetzt frage ich Dich - wirklich nicht provokant gemeint:
    in der Sache des kleinen Mädchens - ist Dir da die Astrologie denn keine Hilfe?

    LG
    Lucille
     
  15. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Ist das Kind rund um die Uhr behütet- oder könnte es sein, dass es einen Missbrauch gegeben hat? Ich wäre bei solchen Erzählungen eines Kindes auf Alarmstufe Rot.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden