Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Hilfe,ich weibl. habe mich in eine Frau verliebt

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von blume1, 3 Dezember 2009.

  1. blume1

    blume1 New Member

    Werbung:
    Hallo Leute,

    bin heute durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und hoffe auf einige Ratschläge.

    Also ich schreibe heute zum ersten Mal in einem Forum und bin deshalb noch ziemlich unerfahren .
    Ich versuche jetzt mal mein Problem zu schildern,ich bin 29Jahre alt,hatte bisher immer nur Beziehungen mit Männern,fand einige Frauen recht attraktiv aber wäre nie auf die Idee gekommen,mich in eine zu verlieben.

    Anfang des Jahres lernte ich durch Zufall und im Sinne einer Weiterbildung eine Frau kennen , als ich sie das erste Mal sah,war sie mir auf Anhieb sympathisch und ich hatte das Gefühl, sie schon seit 100 Jahren zu kennen,soweit so gut,ich mochte sie gerne und wir pflegten einen lockeren Umgang,bald merkte ich,dass sie sehr oft den Blickkontakt suchte und mir ,sobald ich den Raum verließ,hinterhersah.Erst war es für mich kein Problem,da ich mir nie hätte vorstellen können,das da mehr als Sympathie ist.

    Aber irgendwann waren da diese berühmten Sekunden des Blickkontaktes,ich hatte das Gefühl die Funken sprühen,mein Nachbar sah uns beide nur im Wechsel an und sagte kein Wort.Ich wusste nicht,wie ich mich verhalten sollte,manchmal kam sie sehr nah an mich ran und ich ging einen Schritt zurück,ich war einfach zu durcheinander und wusste nichts mehr.

    Irgendwann war es so schlimm, dass ich nachts nicht mehr schlafen konnte,meine Gedanken nur noch um sie kreisten und sie für mich die klügste und attraktivste Frau überhaupt war.Und wenn es ein Mann gewesen wäre, hätte ich gesagt,es war Liebe auf den ersten Blick.Aber sie ist kein Mann und meine Verwirrung umso größer.Ich weiß nicht wie sie gesinnt ist,weiß nur das sie mit einer/ihrer?Freundin zusammenlebt.Weil ich aber soooo unendlich schüchtern war,habe ich mir nichts von meinen Gefühlen anmerken lassen und bin iregendwann auch nicht mehr zu den Veranstaltungen gegangen,weil ich nur noch rumstottern konnte,keine Konzentration hatte und rot wurde.

    Wir hatten einige Aufgaben zu erledigen,die ich ihr per email sendete,anfangs schrieb sie zurück,als ich nicht mehr zu den Veranstaltungen fuhr,schrieb sie auch nicht mehr.

    Dann nach 4oder 5Monaten ´Funkstille´hatte ich plötzlich eine mail von ihr,wie´s so geht,was ich so mache etc.Mein Herz schlug Purzelbäume und ich freut mich natürlich riesig und dachte die ganze Zeit,oh mein Gott,was hat das zu bedeuten,ging es ihr vielleicht ähnlich wie mir?Warum meldet sie sich nach dieser langen Zeit?

    Und ich mit meiner blöden Schüchternheit kriege einfach die Zähne nicht auseinander.

    Es ist ja doch ganz schön lang geworden,ich hoffe ihr blickt trotzdem durch meine Verwirrung.Vielleicht gibt es unter euch irgendjemanden,dem ähnliches passiert ist

    Es tat auf jeden Fall schon mal sehr gut darüber zu schreiben.
     
  2. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Hallo liebe Blume,

    danke für dein Vertrauen, das hier zu schreiben :zauberer2. Ja- so etwas kann vorkommen, wenn ein Mensch, egal ob weiblich oder männlich eine ganz tolle Ausstrahlung hat und man nur noch hin und weg ist.
    Darf ich dich fragen, ob du ein glückliches Elternhaus hattest? Manchmal ist es auch so, dass man in den (älteren) Personen unbewusst einen Elternersatz sieht :confused: Das sind Prozesse, die im Unbewussten ablaufen.

    Diese Dame hat deine Unerfahrenheit etwas ausgenutzt und darüber gelächelt, wenn du verlegen wurdest.
    Darf ich dich fragen, ob du auch sexuelle Träume von und/oder mit der tollen Frau hattest?

    Auf jeden Fall wirkt es so, als seiest du sehr verliebt in diese Frau, das braucht dich jedoch nicht zu beunruhigen.
    Vielen Mädchen passiert so etwas mit einer Lehrerin.

    Althea
     
  3. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Hallo Blume,

    ja, das kommt mir sehr bekannt vor. :)))

    Ich hatte vor vielen Jahren auch eine Frau getroffen die mich innerhalb von Sekunden aus den Socken umgehauen hat, wir hatten beruflich viel zusammen zu tun. Sie wurde später zu meiner Inspiration und letztendlich meine Mentorin und Unterstützerin.

    Ich wusste gar nicht, dass sie lesbisch ist, aber die Art wie sie mit mir redete, wie sie mich anschaute... Ich dachte, ist das möglich, dass sie auf mich steht? Ist es möglich, dass ich so für eine Frau empfinden kann?

    Mit der Zeit erfuhr ich, dass sie ganz klar lesbisch ist und wir sind bis heute eng befreundet, sogar mein Mann schätzt sie sehr und versteht sich prächtig mit ihr. Was zwischen uns damals war haben wir nie geklärt, sie weiß ja auch wo ich hingehöre und würde sich nie einmischen.

    Irgendwann bei einem Streit, meinte ich, zwischen uns liege immer viel Spannung in der Luft und sie sagte nur, "Jaaaaaa". Aber wir haben das Thema nie vertieft, vertiefen wollen.

    Noch vor meinem Mann wollte ich es doch noch wissen und ich hatte zwei Affären mit Frauen. Die erste ist heute noch eine gute Freundin.

    Bedürfnisse nach Frauen habe ich heute nicht mehr, ich habe das Glück, dass mein Mann und ich uns regelmäßig neu ineinander verlieben. Er überrascht mich immer wieder. Vor einiger Zeit hatten wir ein Vertrauensproblem, aber da ist bei uns nach jeder Krise immer noch dieses Wir-Gefühl, dass wir gemeinsam daran arbeiten, dass wir zusammengehören und gemeinsam Dinge anpacken, dass wir beide das Haus sind indem wir leben.

    Dieses Haus hatte ich bei beiden Frauen nicht gefunden.

    Doch ich habe was anderes gefunden.

    Ich klaue mir jetzt die Worte einer anderen Frau, welche das mal sehr gut beschrieben hat:

    Die Selbstverständlichkeit und Normalität sich in einem anderen Menschen!!! zu verlieben und diesen zu begehren unabhängig von seinem Geschlecht.

    Diese Erfahrung hat mich ein Stück weit zu einem sehr freien Menschen gemacht.

    Und, ich habe die Erfahrung gemacht, mich von meinem eigenen Spiegelbild, einer Frau, verzaubern zu lassen und vieles in der anderen zu entdecken, von dem ich immer schon ahnte, dass ich es habe, es aber nicht ausleben durfte.
    Meine erste Liebe ist ein Power Frau sondern gleichen, die lebt ihr Leben als gäbe es für sie keine Schranken und sie nimmt sich was sie braucht, jederzeit, einfach so.
    Sie ist so eine Kämpfernatur, wie ich immer sein wollte, aber mich nie getraut habe.
    In ihren Armen habe ich mein inneres Ich gesehen. Dafür bin ich sehr dankbar.


    Aus Erfahrung sage ich dir jetzt, es muss nicht bedeuten, dass du nun lesbisch bist, oder bisexuell, du brauchst dir jetzt keine Definition zu zulegen.
    Es ist normal sich in einem Menschen zu verlieben, von ihm verzaubert zu sein und ihn zu begehren, dafür sollte man eigentlich kein bestimmtes Etikett benötigen. Die Fähigkeit zu lieben braucht kein Label, dass ist meine Überzeugung.

    Wenn du diese Fähigkeit in dir entdeckt hast, dich in das eigene Geschlecht zu verlieben, dann solltest du dem nachgehen und in dein weibliches Spiegelbild schauen.

    Egal was daraus entsteht, es wird eine Reise zu dir selbst.

    Wenn sie dir geschrieben hat, dann antworte ihr. Aus Erfahrung sage ich dir, es ist ok schüchtern zu sein und das auch der anderen ein zu gestehen. Sie wird es von sich selbst kennen. Du wirst ebenso ihr Spiegelbild sein.

    Mein Tipp an dich: Antworte ihr zunächst unverbindlich, dass du dich sehr freust, dass sie sich bei dir gemeldet hat und du auch schon daran gedacht hast dich bei ihr zu melden.

    Werde ein wenig vertraut mit ihr. Schritt für Schritt. Deine Schüchternheit musst du unbedingt überwinden. Da führt kein Weg vorbei.

    Wenn du magst, bin ich gern zur Stelle um dir liebevoll "in den Hintern zu treten".

    Ich kann dich nur ermuntern den Pfad zu verfolgen, er führt so oder so zu dir zurück ;-)

    Liebe Grüße,

    Hanne
     
  4. blume1

    blume1 New Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Vielen Dank für eure schnellen Antworten :)

    @Althea,
    ich hatte keine ganz unglückliche aber auch keine berauschende Kindheit,gerade in der Pubertät habe ich mein´rebellisches´Dasein gut ausgelebt,weil ich mich in der frühen Kindheit von meinen Eltern eher gehemmt gefühlt habe.

    Beiderseitiges Verständnis war in dieser Zeit schier unmöglich,so dass ich mit 18 Jahren in eine andere Stadt gezogen bin um dort meine Ausbildung zu beginnen.

    Aber mittlerweile bin ich fast 30 Jahre alt,stehe auf eigenen Beinen,bin erwachsen und lass die Kindheit einfach Kindheit sein,weil ich ja daran nichts mehr ändern kann.Das was wichtig ist,ist die Gegenwart und ich denke ich habe meine Kindheit gut verarbeitet und weiß,dass meine Eltern immer meine Eltern bleiben werden(zu denen ich heute ein sehr gutes Vertrauensverhältnis habe).

    Nun zu der Dame,sie war immer nett und freundlich zu allen und sie hat mich auch nie(nicht wissentlich)in Verlegenheit gebracht.
    Es waren halt immer nur diese kurzen Momente der´Spannung´,Anziehung oder wie auch immer man das nennen soll,dann denke ich wieder vielleicht ist es nur Einbildung gewesen obwohl ich immer einen guten Instinkt hatte.Es war auf jeden Fall etwas sehr anziehendes,warmes und vertrautes zwischen uns.
    Komischerweise träumte ich eines nachts von ihr und zwar waren wir beide im Traum an irgendeinem Hilfsprojekt beteiligt und wir saßen gerade zusammen und da fiel mir auf,dass sie mich mit riesigen,wunderschönen blauen Augen ansah(obwohl sie keine blauen Augen hat)und wir nichts sagten,sondern uns einfach nur ansahen,danach gab´s ein Erdbeben und ich stand im Staub;-).
    Ich kann mich deshalb so gut daran erinnern,weil sie mir genau an diesem Tag,nach Monaten eine Email schrieb...Nunja was auch immer das zu bedeuten hatte,aber direkt sexuelle Träume hatte ich nicht.

    @Johanne

    danke auch dir für deinen Beitrag und ich freue mich für dich,dass du eine glückliche Beziehung hast.
    Wie gesagt,ich hatte nie Ambitionen zu einer Frau,aber komisch ist schon,dass sie solche Gefühle in mir ausgelöst hat und mittlerweile ist mir klar,dass selbst wenn ich bisexuell oder lesbisch wäre,würde ich es so annehmen,weil alles andere ja doch nur Selbstbetrug wäre.Ich kann darüber auch sehr gut mit meinen Freundinnen reden,aber ich befürchte ich nerve sie immer mehr,weil ich noch immer und ständig(ganz so schlimm ist es nicht,aber so in etwa;-) über diese Frau rede...

    Ich lernte vor einigen Wochen/Monaten einen netten jungen Mann kennen,aber er ist einfach nur nett und ich verspüre überhaupt kein Interesse und schon gar keine erotische Anziehung oder sonst irgendetwas.

    Dann denke ich,meine Güte wie kannst du nur so vernagelt sein und ständig Erinnerungen aufleben lassen,normalerweise lebe ich nämlich nicht in der Vergangenheit,aber diese Frau hat mich einfach zu tief berührt.

    Ich habe ihr nach ihrer letzten mail auch ziemlich unverbindlich und freundlich zurückgeschrieben,seitdem höre ich seit Wochen wieder nichts von ihr...

    Meine Freunde sagen,nimm einfach du wieder Kontakt auf und dann denke ich warum ich ??Ich will mich doch ihr nicht aufdrängen...


    Puh wieder ganz schön lang geworden...aber vielen,vielen Dank für´s Zuhören!!!

    eure verwirrte Blume
     
  5. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Liebe Blume,

    egal, wie alt man wird, eine unglückliche Kindheit legt man nicht ab und bestimmte Defizite bleiben...als ich in der Erwachsenenbildung war, sagte mal ein Schulkumpel: man spürt, dass du unbewusst in Autoritätspersonen deine Eltern suchst...das war nicht schlimm, ich weiss heute, worauf ich achten muss und bin auch selbstbewusster geworden.

    Alles Liebe

    Althea
     
  6. blume1

    blume1 New Member

    Werbung:
    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Hallo Althea,

    deine Nachricht hat mich schon etwas zum Nachdenken gebracht,ich finde auch,dass es Defizite im späteren Leben geben kann,aber denkst du nicht auch,wenn man um diese Defizite weiß und man diese absolut gar nicht mag,dass man alles tun wird um dieses erlernte Verhalten zu korrigieren?

    Und wenn man sich diese ganzen unbewussten Prozesse ins Bewusstsein holt und aufarbeitet,meinst du dann sucht man trotzdem noch nach einem Elternersatz?Hab ganz viele Fragezeichen im Kopf...

    Viele Grüße
    Blume
     
  7. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Klar, dass ist komisch, wenn plötzlich das eigene Geschlecht solche Gefühle von jetzt auf gleich in einer auslöst.

    Auf der anderen Seite ist es auch ganz normal.

    Plötzliche Gefühle zum eigenen Geschlecht kann man aber auch nicht abstellen. Das ist kein Schnupfen. ;-)

    Nimm es einfach an wie es ist, dann fällt dir der Umgang damit auch leichter.


    Nur mal langsam mit den Jungen Pferden.

    Es kann durchaus sein, dass es nur diese eine Frau ist, welche dich so tief beeindruckt hat. Vielleicht wirst du nie wieder für eine andere Frau so empfinden.

    Vielleicht aber doch, wer weiß.

    Tja, dein Lustzentrum ist ja auch belegt im Moment. Das wird sich auch nicht von heute auf morgen ändern.

    Als ich meinen Mann wieder getroffen habe, da hatte ich schon meine Sehnsüchte mit dem anderen Geschlecht gestillt.

    Bei dir ist es sexuell ein unerforschtes Gebiet was dich anzieht. Das ist ein Coctail an Gefühlen mit dem ein "netter Junge" nicht mit halten kann.

    Doch zu diesem Zeitpunkt ist es noch verfrüht von bisexuell oder gar lesbisch zu sprechen. Das ist meine persönliche Erfahrung.

    Ich hatte mich auch bei meiner ersten Geliebten sogar in der Familie als lesbisch geoutet, ich war fest davon überzeugt, nie wieder Männer.

    Und jetzt ist es doch bei einem Mann geblieben.

    Verstehst du?

    Entspann dich.

    Du sagst, deine Angebetete hat sich auf deine Antwort nicht mehr gemeldet.


    Ich sehe für dich zwei Möglichkeiten.

    a) Du gibst dich damit zufrieden, dass sie sich nicht mehr gemeldet hat.
    Aber kannst du das wirklich? Offenbar nicht, ansonsten würden wir zwei hier nicht darüber sprechen. Richtig? ;-)

    b) Du gehst deinen Gefühlen nach und schaffst dir ein für allemal Klarheit ob du die Stimmung zwischen euch falsch oder richtig interpretiert hast.


    In diesem Fall, schreib ihr.

    Sag ihr, dass sie bei dir Gefühle hinterlassen hat, Gefühle von denen du bisehr nicht für möglich gehalten hättest, dass du sie für eine Frau empfindest. Schreib ihr, dir kommt es so vor, als sei da eine besondere Stimmung zwischen euch gewesen. Und frag sie, ob sie der Meinung ist, dass du richtig liegst oder du dich einfach in etwas verrannt hast. Sag ihr, du möchtest für dich Klarheit haben und ob sie bereit wäre, dir auf die Sprünge zu helfen ob du dich in etwas grundlos hineingesteigert hast oder nicht.

    Mach das ganz normal und sachlich, mach keine Mördergrube daraus.

    Eine einfache Frage auf die sie eingehen kann oder auch nicht.


    Wenn du dich getäuscht haben solltest, dann wird sie dir bestenfalls antworten, dass ein Missverständniss vorliegt. No big deal, die Welt wird nicht davon untergehen.

    Aber du warst immerhin mutig und hast das Schicksal am Schopf gepackt.

    Wenn du allerdings richtig liegst, tja.... Dann ist alles offen.

    Dafür muss sie aber zunächst erst die Möglichkeit von dir erhalten.

    Wenn doch etwas zwischen euch beiden gewesen ist, dann wird sie wie du auch vor dem selben Problem stehen, wie sie am besten den ersten Schritt macht und sich nicht trauen. Als Lesbe wird sie noch ein viel größeres Problem haben als du. Sie wird davon ausgehen müssen, dass du hetero bist. Eine Lesbe macht in der Regel nie eine Hete an einfach so. Ich kenne einige Lesben, ohne sehr sehr deutliche Signale von einer potenziellen Hete, wird eine Lesbe seltenst deutlich in ihrer Absicht. Das kannst du vergessen.

    Also musst du dich trauen und für dich klare Verhältnisse schaffen.

    Ansonsten hängst du noch ewig in dieser Gedanken- und Gefühlsschleife.

    Egal was dabei raus kommt, du hast klare Verhältnisse und kannst eventuell die Sache abschließen, anstatt jeden Tag darauf herum zu kauen.

    Das ist jetzt meine Meinung dazu.

    Vielleicht kannst du damit etwas anfangen.

    Alles Liebe,

    Hanne

    P.S.

    Wenn du deiner Neigung nach gehen willst und erfahren willst, was mit dir los ist, dann suche am besten den Kontakt zu anderen Lesben. Vielleicht ist lesarion.de etwas für dich und vielleicht findest du auf dem Wege Gleichgesinnte. Nur so eine spontane Idee von mir.
     
  8. Fynnja

    Fynnja Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Hallo!

    Ich kann sehr gut verstehen, was gerade bei Dir los ist- mir gehts nämlich genauso. Ich bin Anfang 30, hielt mich bisher für hetero- und dann tauchte SIE auf. Tja, da kann man nichts machen. In meinem Fall ist es so, dass sowohl sie als auch ich in einer festen Beziehung (mit Männern) leben, beide sogar schon viele Jahre. Ich gehe deshalb davon aus, dass sie nicht an Frauen interessiert ist. Wobei es genau da ja wieder interessant wird. Wenn es mir passiert ist, wieso dann nicht auch ihr? Woher will man das wissen? Und um es herauszufinden, muss man fragen. Und dabei im schlimmsten Fall einen Scherbenhaufen riskieren. Ich zumindest finde im Moment nicht den Mut dazu, was eine ziemlich quälende Angelegenheit ist... Wir sehen uns mehrmals die Woche (was sich nicht vermeiden lässt, selbst wenn ich wollte). Und ich versuche, das ganze sachlich zu sehen. Ich bin auch nicht unglücklich mit meinem Freund, es ist einfach nur so, dass ich mir nicht mehr sicher bin, wo ich hinwill und was das Ganze für mein Leben bedeutet.

    Was hier schon geschrieben wurde, das nämlich solche Menschen ein Spiegelbild für das eigene innere Selbst sein können, würde ich vollkommen unterschreiben. Wie auch immer die Sache ausgeht, es bringt einen näher zu sich selbst.

    Liebe Grüße!
    Fynnja
     
  9. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Liebe Fynnja,

    vielleicht kommt diese Frau ja auch nach einiger Zeit auf dich zu?

    Althea
     
  10. Fynnja

    Fynnja Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Hallo Althea,

    ich kann es ganz schlecht einschätzen, im Moment. Irgendwas schwingt da zwischen uns hin und her, aber ich versuche, es nicht überzubewerten. Wer weiss, was die Zukunft bringt. Jetzt im Moment kann ich nicht viel tun als abwarten- leider. Und es gibt Tage, da ist das schwerer als an anderen. Heute ist wieder ein schwerer Tag...

    Liebe Grüße,
    Fynnja
     
  11. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    Bei mir war es andersrum. Ich hielt mich immer für lesbisch - und dann verliebte ich mich doch in Männer. Mein ganzes Weltbild wurde auf den Kopf gestellt.
    Inzwischen sag ich, dass ich bisexuell bin und mich in den Menschen - unabhängig vom Geschlecht verliebe. Ist doch egal, ob Mann oder Frau, hauptsache, die gemeinsame Basis ist vorhanden.
     
  12. Athene

    Athene Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    hey leute :) ich bin ebenfalls neu hier. als ich dass alles so gelesen hab, da fand ich mich i.wie wieder? auch ich habe ein ähnliches problem wie blume1.
    ich war noch nie auf so einem forum, darum bin ich mir nicht so ganz sicher ob ich alles richtig mache *g* aber ich hoffe trotzdem, dass ihr mir helfen könnt.
    danke schonmal in voraus!

    als dass schuljahr anfing (13. klasse) hatten wir einige neue mädls in unserer klasse, die das schuljahr wiederholen wollen. als ich sie so sah und auch langsam kennenlernte, da fand ich sie schon sehr sympathisch (ich glaube, dass das auf gegenseitigkeit beruhte) aber da war jetzt eher kein gefühl von "liebe" oder dergleichen. wir redeten viel, lachten und hatten einfach spaß. einmal sagte sie zu mir, dass sie ein problem habe. ich bat ihr mein "offenes ohr" an :) und gleich tauschten wir auch icq nummern aus. als wir am gleichen abend noch geschrieben hatten, sagte sie mir, dass sie ein problem mit ihrer "sexualtität" oder so habe. ich dachte mir, dass sie mich nur zum spaß "verarschen" wollte. dass hab ich ihr auch im lustigen so geschrieben...
    dann meinte sie nur, dass es spaß gewesen sei und sie eine anderes problem habe. nämlich, dass sie in einen jungen mann verliebt sei, der aber leider die stadt verlassen hat. (sie seien aber in kontakt meinte sie)
    mir ist öfter aufgefallen, dass sie mich immer und ununterbrochen anschaut aber ich habe mir nichts dabei gedacht.
    nach diesem gespräch hat sich dann plötzlich alles geändert! mir ist aufgefallen, dass ich immer an sie denken musste/muss - immer tag und nacht. ich kann seitdem nicht mehr schlafen weil nurnoch SIE in meinem kopf ist...so intensiv habe ich noch nie für jmd. gefühlt! *unbeschreiblich*
    naja letzten endes ist es so, dass wir seit dem gespräch i.wie nicht mehr miteinader reden können. wir schaun uns immer an...aber bekommen kein wort raus. (ich glaube wir sind beide schüchtern) ich will ja eig. mit ihr reden...wenn da nicht diese blockade da wäre. wenn sie dann doch mal was nettes zu mir sagt oder mich etwas fragt, dann setzt-im wahrsten sinne des wortes- mein hirn in dem moment aus! ich rede wirres zeug und sie wird rot und sagt fast nix mehr oder nur ganz unlogische aber liebe sachen.
    ich weiß einfach nicht, was sie von mir denkt/hält/fühlt? meinen freundinnen ist es auch schon aufgefallen, dass ihre blicke mich immer suchen, sie mir hinterherschaut, mich anlächelt und mit anderen dauernd über mich redet?

    könntet ihr euch vorstellen was mit ihr los ist? kann es sein, dass (wie meine freundin behauptet) sie "auf mich steht" oder dergleichen? ich bin so verzweifelt...bitte helft mir!

    danke schonmal im voraus :) euer forum ist toll
    lg athene
     
  13. Heyder

    Heyder Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    hey du liebst ne frau? ist doch toll.
    ich wäre auch gerne bi.denn von den einzigstens menschen von den ich in meinem leben angeflirtet wurde waren schwule männer.

    ich hätte auch keine probleme damit.ich an deiner stelle würde es zulassen,auser du lebst schon in einer beziehung.

    jedliche liebe sollte man zulassen,wenn es ebend liebe ist und nicht einfach nur sex und geilheit.denn liebe egal ob mit mann oder frau ist sowas von selten.
    leider leider binn ich nicht bi!!!
     
  14. Athene

    Athene Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    hey danke für die antwort :)

    naja ich wollte es anfangs nicht wahrhaben...aber es ist nunmal so und ich akzeptiere es! für mich wäre bzw. ist es ja kein problem. meine angst ist halt nur die, dass ich nicht weiß ob sie auch auf mich steht bzw. ob sie überhaupt auf frauen steht? warum schaut sie mich immer an...berührt mich sanft? ich bilde mir dass doch alles nicht nur ein - oder etwa doch? wenn wir ganz allein nebeneinander stehen dann bekommt keiner ein wort raus. einer guggt den anderen verstohlen an...aber dann auch gleich wieder weg. was kann ich tun?
    viele raten mir dazu, dass ich sie einfach mal anschreiben soll aber dass kann ich nicht. 1. bin ich viel zu schüchtern (wobei ich weiß, dass ich das unbedingt überwinden muss) und 2. weil wir in eine klasse gehen...ich bin ein (ohne jetz engebildet rüberkommen zu wollen) sehr beliebter mensch....ich habe total angst dass es doch alles nur einbildung war und sie alles an die große glocke hängt.
    hilfe.... *verwirrt bin*

    danke an euch
    lg athene
     
  15. Heyder

    Heyder Well-Known Member

    AW: Hilfe,ich weibl.habe mich in eine Frau verliebt

    na ja!!!!!

    das du ein beliebter mensch bist,damit könntest du bei mir nicht landen oder gar meinen das ich dich für eingebildet halte.

    wie du an dir merkst sind beliebte menschen oft welche die angst haben nicht mehr beliebt zu sein und angst haben das andere irgentwas vom wirklichen ich in die öffentlichkeit tragen.

    Scheiss auf deine beliebtheit wenn du dafür liebe bekommen kannst.auser dir ist deine beliebheit wichtiger als liebe.ach ja wer beliebt ist bekommt ja liebe!!!! aber da bekommste auch nur diese oberflächlichkeit die man so als beliebter mensch bekommt,schliesslich wollen die anderen auch beliebt sein und zeigen auch dir nicht wirklich wer sie sind.

    ich habe meine liebe zu gewissen menschen immer frei ausgesprochen oder gezeigt.ok war nicht gerade erfolgreich.aber zumindest weis ich so wer es wert war das ich diesen mensch mochte oder nicht.
    wenns diese frau nicht wert ist sie zu begehren,dann kriegste das nur so raus.


    aber ich gebe auch nur tipps wie du erlichkeit und die wahrheit herrausfindest.im grunde solltest du dies ignorieren,den ich bin einsam dadurch geworden.

    oder mach es umgedreht,belüge dich und die anderen.da die lüge ein wichtiger bestandteil des balzens ist,scheint mir es erfolgversprechender zu sein als erlichkeit zu sich selber und anderen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden