Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Hilfe! Mein Mann ist unfruchtbar und nun?

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von Nirvana, 19 Juli 2012.

  1. Nirvana

    Nirvana New Member

    Werbung:
    Hallo alle zusammen,

    ich bin zwar noch neu hier, hab aber gleich ne wichtige Frage bzw. ein für mich sehr persönliches Problem. Mein Mann und ich haben längere Zeit versucht eine Familie zu gründen und es hat leider nicht funktioniert. Schließlich sind wir dann zum Arzt, um Klarheit zu bekommen und da kam dann auch schon die schreckliche Diagnose... mein Mann ist unfruchtbar!

    Ist mein Traum vom Kinderwunsch nun vorbei?
    Ich würde mich freun, wenn Mamis, Papis, Eltern usw., die schon Erfahrungen mit diesem Thema gemacht haben mir ein paar Tipps geben könnten!
    Wir sind im Moment ziemlich ratlos und suchen Alternativen zur Adoption....

    Vielen Dank
    Gruß
    Annika
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Nirvana!

    Was steht denn im Befund Deines Mannes?

    Anzahl der Spermien zu gering, Menge zu gering, Beweglichkeit zu gering, Kopf- Mittel- oder Schwanzdeformierungen der Spermien?

    Nur soviel zum Thema "Diagnosen":

    Mein Mann war nach Aussage der Ärzte befruchtungsunfähig. Den obigen Befund hatte ER bekommen, wir meldeten uns daraufhin zu einer Adoption an, nachdem er auch erfolglos Medikamente eingenommen hatte, die den Befund nicht verändern hatten können.

    Wir machten den Adoptionskurs (in Österreich muss man quasi ein Jahr lang in eine "Schule" gehen, ehe man zugelassen wird dafür), besorgten von Lungenröntgen bis Leumundszeugnis alles, was man dafür braucht und - ich wurde mitten unter dem Schuljahr schwanger.

    Die Ärzte sprachen davon, dass das ein Wunder wäre, aber es könnte noch eine Nachwirkung der Hormone sein, die mein Mann genommen hatte (er hatte sie vor dem Kurs abgesetzt, weil sie eh nichts brachten).

    Ich verlor dieses Baby, die Ärzte meinten, es hätte einen Gendefekt und wir sollten sicherheitshalber verhüten, denn sollte der unwahrscheinliche Umstand eintreten, dass wir doch noch einmal ein Baby zeugen könnten, was mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auszuschließen ist, dann wäre es mit ziemlicher Sicherheit behindert. Unsere Gene würden vielleicht einfach nicht zusammenpassen und die Natur verhindert eine Schwangerschaft.

    Heute bin ich Mutter von drei gesunden Kindern.

    OHNE Medikamente, ohne Adoption, ohne Pflegekindaufnahme.

    Ich halte seitdem aber sowas von überhaupt nichts mehr von Diagnosen mithilfe von Spermatogrammen. Alle meine Kinder sind von meinem damaligen "zeugungsunfähigen" Mann.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    abendsonne und Clara Clayton gefällt das.
  3. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    Was für eine bewegende geschichte Reinfriede! Macht mich grade sprachlos. Aber ich denke oft, das manche Dinge auf einer anderen Ebene entschieden werden. Danke, dass du diese Lebenserfahrung mit uns teilst.

    Johanne
     
    abendsonne und Reinfriede gefällt das.
  4. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    Liebe Nirvana.

    Ich habe leider keine Erfahrungen mit Unfruchtbarkeit.

    Wünsche dir aber alles Gute.

    Einen Gedanken hätte ich noch, ich habe vereinzelt von Fällen gelesen, wo es schon Frauen gelungen ist mit traditioneller chinesischer Medizin (TCM) ihre Unfruchtbarkeit behandeln lassen zu können. Vielleicht gibt es diese Möglichkeit auch bei Männern?

    Ich und mein Mann haben bei anderen wenig gravierenden Beschwerden sehr gute Erfahrungen mit TCM gemacht.

    Ich weiß jetzt nicht ob eine TCM Behnadlung bei Unfruchtbarkeit des Mannes realistisch ist und ich möchte hier auch keine falschen Hoffnungen machen......... Solltet ihr euch jedoch über eine solche Möglichkeit informieren, möchte ich dir aus Erfahrung sagen, dass ein TCM Therapeut unbedingt über ein fundiertes Studium und viel Erfahrung auf dem Gebiet haben muss. Ansonsten kann TCM schnell zu einer Hokus-Pokus Behnadlung werden.

    Ansonsten wünsche ich dir/ euch, dass ihr eine Lösung findet.

    Vielleicht eine künstliche Befruchtung aus einer Samenspende?

    Habt ihr diese Möglichkeit schon in Erwähgung gezogen?

    Ich wünsche euch alles Gute.

    Johanne
     
  5. TraumMum

    TraumMum New Member

    Hallo Nirvana,

    als aller erst @ Reinfriede: das ist echt eine super bewegende und unglaubliche Geschichte! Alles Gute weiterhin für dich und deine drei Kinder! ;)

    soo.. dann noch gleich ein Zitat :D :
    denn da muss ich mich Johanne gleich mal anschließen!
    Hab ihr schon mal daran gedacht?
    Ich wurde auch durch Samenspende schwanger und bin jetzt mittlerweile stolze Mama von zwei Kindern (y)
    Mein Mann war / ist auch unfruchtbar und wir haben, genau so wie du/ihr, Alternativen gesucht und diese für uns gefunden! Dank dieser Möglichkeit hat sich unser Traum von einer eigenen Familie doch noch verwirklichen können. ;)
    Falls ihr Kontakte sucht oder mehr über das Thema Samenspende wissen wollt, ist es auf jeden Fall wichtig, sich vorher ausgiebig und richtig zu informieren.

    Ich drück euch die Daumen! Bei uns hat es ja auch funktioniert :)
    LG
     
  6. cloudlight

    cloudlight Well-Known Member

    Hallo Nirvana,

    der Mann einer meiner Freundinnen hat auch die Diagnose Unfruchtbarkeit gestellt bekommen, er hatte ueberhaupt keine Spermien. Mittlerweile haben sie herausgefunden, dass er durch einen rel kleinen Eingriff dieses Problem beheben kann. Ansonsten waeren sie auch den Weg der Samenspende gegangen.

    Ist medizinisch denn schon alles zu 100% geklaert?

    Ich wuensche Euch alles Gute!
    Cloudlight
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden