Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Ich fühle mich eingeengt

Dieses Thema im Forum "Freundschaft, Freunde finden,Probleme mit Freunden" wurde erstellt von Esperanza, 11 November 2010.

  1. Esperanza

    Esperanza Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo miteinander

    Es geht hier eher um einen Arbeitskollegen als um einen Freund. Aber ich denke das ich trotzdem richtig bin.

    Ich arbeite in einem Büro und genau vis-a-vis von mir sitzt mein Arbeitskollege. Er ist 54 (ich 28) und wir hatten am Anfang ein gutes Verhältnis. Er hat mir dann mal gesagt, dass er sich immer schon so eine Tochter wie mich gewünscht hätte. Er hat zwei Söhne. Ich hab mir aber nix dabei gedacht und alles war gut.

    Irgendwann kam es aber alles zu nahe für mich. Er hat mir Schokolade ins Büro gebracht, hat mir sonstige Geschenke gemacht und mich auch ab und zu mal an den Hüften gepackt. Letzteres konnte ich gar nicht ab und ich hab ihm auch klipp und klar gesagt das er mich bitte nicht anrühren soll weil ich das nicht mag. Das hat er zum Glück verstanden, obwohl er wie ein geschlagener Hund dastand weil er das ja nicht so gemeint hat. Auch will ich keine Röcke mehr tragen oder mal ein paar Absatzschuhe. Er macht mir dann sofort Komplimente wie super das ich aussehe und das stört mich sehr. Ich gehe im Rollkragenpulli arbeiten und schaue das ich so weite Hosen wie möglich anhabe. Schlabberlook pur weil es mir sonst sehr unangenehm ist.

    Nun, ich darf auch keine kleineren Bemerkungen mehr machen wie "heute Abend muss ich nach Hause ich habe Waschtag" oder "heute Abend gehe ich etwas früher, ich will noch ne runde Schwimmen" Er hat sich das alles gemerkt und weiss jetzt genau wann mein Waschtag und wann mein Schwimmtag ist. Es macht mich rasend.

    Also habe ich mich total zurückgezogen gegenüber ihm und auch alle anderen im Büro. Ich erzähle nix mehr von meinem Privatleben, beteilige mich fast an keinen Gesprächen mehr... Das Arbeitsklima leidet und die anderen im Büro reden und fragen sich was mit mir los ist.

    Ich weiss nicht, dieser Mann meint es vielleicht nur gut mit mir. Aber ich habe eine total Abwehrhaltung gegenüber ihm. Er kommt mir viel zu nahe und ich weiss nicht wie ich dem entgehen soll. Ich sitze jeden Tag mit 5 Leuten in einem Büro und kann ihm nicht entgehen. Er ist übrigens unglaublich beliebt und die Firma hat sitz in einem kleinen Dorf. Ich bin schon auf der Suche nach einer neuen Stelle, aber ich krieg so schnell nix.

    Wie kann ich ihm das sagen das er mich endlich in ruhe lassen soll. Ich hab ihm schon mehrer Zeichen gegeben. Aber er versteht es nicht.
     
  2. Vidua

    Vidua Active Member

    AW: Ich fühle mich eingeengt

    Liebe Esperanza

    so wie Du es beschreibst, hört sich das nach sexueller Belästigung am Arbeitsplatz an. Er scheint kein normales Verhältnis zu Dir zu haben und etwas in Dir zu sehen, was Du definitiv nicht bist! Zumal man 28Jährigen Menschen nicht derartige Geschenke am Arbeitsplatz macht.

    Psychisch ist er aber normal??

    Bzw. liest man deine Befürchtung, dass dies zum Stalking führen könnte, klar
    heraus.

    Durch die Grenzüberschreitung, die er bereits begangen hat, bist Du automatisch in die Abwehrhaltung gegangen.

    Wichtig dies klar und offen mit ihm vor Zeugen zu besprechen, sollte das nichts nutzen den Betriebs- oder Personalrat mit einbeziehen.
    Auf jeden Fall nicht abwarten, Du fühlst dich ja schon in deiner Lebensweise eingeengt.

    2. Aspekt
    Wenn die Frage nicht zu persönlich ist, bist Du je in irgendeiner Form schon mal belästigt worden? Oder schlimmeres?
    Mögliche wäre, das dieses Ereignis bei Dir ein Déjà-vu auf der emotionalen Ebene ausgelöst hat.

    Sucht er den privaten Kontakt zu Dir?

    stärkende Grüße
    Vidua
     
  3. Esperanza

    Esperanza Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich eingeengt

    Liebe Vidua

    Vielen Lieben Dank für deine Antwort. Er sucht auch Privat den Kontakt, aber ich blocke da immer ab. Er fragt ob ich mit Skifahren komme oder ob ich mit meinem Freund in seiner Alphütte übernachten möchte. Ich sage aber immer ab.
    Ich habe keinen Freund. Aber ich habe einen Erfunden. Ich wohne zum Glück 28 Kilometer weit von meinem Wohnort entfernt. Ich brauche meinen "Freund" dazu, dass er merkt das ich kein Interesse an ihm habe. Er hat mir ein Abo geschenkt für eine Zeitschrift die ich gerne Lese. Ich habe ihm gesagt das dass sehr unangenehm für mich ist. Er hat sich dann fast beleidigt gefühlt und mir gesagt das ich ein "tolles Mädchen bin" und das er das gerne macht. Ich kann mich auch gar nicht wehren.
    Ich kann in der Firma nix sagen. Das ist unmöglich. Jeder mag ihn und wenn ich sagen würde das ich mich belästigt fühle, dann wäre der Firmenfrieden vorbei und im ganzen Dorf wäre es Gespräch. Es ist nur ein kleines Dorf und so typisch altmodisch. Ich suche mir einen neuen Job. Aber ich weiss nicht wie ich mit der Situation umgehen soll.
    Und ja, ich wurde schonmal sexuell belästigt. Ich habe sogar mühe zum Frauenarzt zu gehen. Ich ertrage das nicht wenn er mit seinen Instrumenten und seinen Fingern "in mich eindringt" Ich hatte das vorher nie. Deswegen kann ich nicht abschätzen ob es dieser Mann einfach nur gut meint mit mir und seine "nicht Vater von einer Tochter" komplex auslebt, oder ob er wirklich was ernstes will.
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich eingeengt

    Liebe Esperanza!

    Ich würde das, was Du hier schreibst, mit ihm selbst besprechen - offen und ehrlich. Dass Du Dich übergriffig behandelt fühlst, dass Dir das unangenehm ist. Und zwar sehr direkt würde ich ihm das sagen. Ich würde ihm die Situationen nennen, die ich als Übergriff erlebe und ihn um Stellungnahme bitten. Du "darfst" ihn dabei auch in die Enge treiben - es geht immerhin um Dein Seelenheil, da ist das legitim.

    Du wirst das spätestens dann an seiner Reaktion sehen. Wenn er sichtbar und wirklich spürbar auf Abstand geht und Deine Grenzen respektiert nach dem Gespräch, dann ist es ein Missverständnis, um es nett auszudrücken. Und er wird sich bemühen, dieses aus der Welt zu schaffen - durch sein Handeln.

    Überschreitet er jedoch weiterhin Grenzen, dann hat Dich Dein Gefühl nicht getäuscht, dann würde ich die Konsequenzen ziehen, wie auch immer sie aussehen mögen. Ob Du nun vor Ort die Kollegen aufklärst und es in Kauf nimmst, dass es einen Skandal gibt (worauf ich dann in dem Fall keine Rücksicht nehmen würde) oder Du den Job wechselst, hat damit nichts zu tun.

    Ich wäre eher für den Skandal ;) - weil wenn man einem Problem "ausweicht" (und das wäre eine Kündigung), dann kann man leicht am nächsten Arbeitsplatz wieder vor demselben Problem stehen, halt mit einem anderen Gesicht. Denn ungelöste Probleme neigen dazu, einem immer und immer wieder serviert zu werden - solange, bis man sie geknackt hat. D.h. in Deinem Fall erfolgreich Grenzen setzen kann.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. seifenblase

    seifenblase Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich eingeengt

    hallo esperanza,

    finde wege in ein anderes zimmer oder zu einem anderen zimmerkollegen zu kommen.
    ich würde mit dem vorgesetzten reden - aber nichts von den annäherungsversuchen des kollegen sagen - eher eine notlüge - wie: "da ist es mir zu zugig - oder so"......

    und ich würde wirklich alle hebel in bewegung setzen, von diesem kollegen weg zu kommen.
    und ihm tät ich gar nix sagen.
    aber in dem moment, wo du dann das andere zimmer beziehst, würde ich ihm einen "wissenden" blick zuwerfen.
    dann kennt er sich wirklich aus.....mehr ist nicht nötig.

    er soll wissen, dass er zu weit geht.
    aber es ist nicht deine aufgabe, ihn dahingehend zu "therapieren".

    du hast nichts weiter zu tun, als DICH ABZUGRENZEN......und ihn in die schranken zu weisen.

    stell dich innerlich auf deine füße und bleib stark.

    lass dich von ihm weder einschüchtern noch einlullen.
    bleib bei dir und bei dem, was du selber von deinem leben willst.

    liebe grüße und alles gute.
     
  6. shunya30

    shunya30 Member

    Werbung:
    AW: Ich fühle mich eingeengt

    also ich weiss nict vielelicht meint ers gar nicht böse/sexuell...
    sicher überschreitet er grenzen aber da hilft nru ein gespräch, geh auf einen kaffee mit ihm u sag ihm dass dir das unheimlich ist u frag ihn was er in dir sieht , frag ihn mal aus,..
     
  7. frederik

    frederik Member

    AW: Ich fühle mich eingeengt

    Hallo Esperanza.
    Hört sich für mich nicht so an,als ob Dein Kollege besonders gierige Absichten hätte.Aber kann mir vorstellen,dass sein Verhalten dennoch furchtbar unangenehm ist für Dich.
    Er scheint nicht feinfühlend oder feindenkend zu sein,sonst hätte er schon längst Deine direkten und indirekten Mitteilungen an ihn verstanden.
    Eine Lösung in dem Fall kann nur sein glaube ich -
    1.ein letzter Versuch ,ihm so klar Du es kannst zu sagen ,wie unangenehm das alles ist und dass Du Ruhe vor Ihm brauchst,wie unschuldig auch er es nun meint .. und dann zu sehen,ob er sich letztendlich ändern kann (kann mir allerdings auch vorstellen,dass Du ein solch offenes Gespräch vielleicht nicht haben willst mit ihm,weil das bereits einen zu privaten Kontakt bedeuten würde..?)
    2.Suche Dir definitiv einen neuen Arbeitsplatz,vielleicht kannst Du Dich für eine übergangszeit auch krank schreiben lassen ,dein belastender Zustand dürfte Grund genug sein.
    Ja,manche probleme folgen einem zu neuen Plätzen,manche aber folgen einem auch eben nicht.

    Du findest bestimmt das Richtige.
    Alles Gute.
     
  8. Vidua

    Vidua Active Member

    AW: Ich fühle mich eingeengt

    Liebe Esperanza,

    als erstes möchte ich Dir sagen, dass es ganz toll ist, dass Du darüber schreibst. So schweigst Du das Ganze nicht tod.

    Menschen, die andere missbrauche, sei es sexuell, oder emotional versuchen dies indem sie andere manipulieren! Er hat bereits ein Kind, also sollte er das sehr wohl verstehen können, dass sie Situation hier eine komplett andere ist. Damit versucht er Dir, wie ich zwischen deinen Zeilen lese Erfolg zu haben.
    (seine Schmeichelein... etc. höre au dein Bauchgefühl!)

    Verstehe ich das richtig, dass er deine Privateadresse hat??? Oder war dies nur ein Angebot?

    Du kannst DICH WEHREN, glaub an Dich! Du bist der Herr, lass Dich nicht zum Opfer machen.

    Das ist ja das Gefährliche, diese Leute beherrschen es eine Maske zu tragen, würde man es ihnen ansehen, wären nicht so viele Täter unterwegs!

    Bist Du die einzige Frau dort? Wäre interessant heraus zu finden, ob das nicht schon mal vorgekommen ist?
    Gab es einen häufigen Personalwechsel (von Frauen?)
    Klar sind nicht alle für diese Thema sensibilisiert, andere negieren alles, weil sie es nicht wahr haben wollen.
    Wenn DU deine Seele heilen lassen willst, dann solltest Du das auf jeden Fall offen aussprechen. Wenn er dir unter 4 Augen nicht zuhört, dann sage es laut. Wenn er dich berüht... dann reagiere laut und sage:" ICH HABE IHNEN schon gesagt, dass ich das nicht möchte, unterlassen sie das!"

    Die Kollegen bekommen das sicher mit, aber sie schweigen lieber! Es gehört viel Mut und Kraft dazu, ich weiß das und wenn die Situation so ist, dass niemand dir zuhört, in dieser Firma, dann ist deine Entscheidung dir einen neuen Job zu sicher die Beste und Du kannst nur gewinnen. Denn wenn Du es sangundklanglos weiter über Dich ergehen lässt... ist es nur wiederholtes Trauma... welches Du bereits erlebt hast..

    Suche die Beratunsstelle für Frauen sexuell mißbrauchte Frauen auf. Es gibt soweit ich weiß auch eine Beratungsstelle über Übergriffe am Arbeitsplatz. Die können Dir Fachleute nennen, die dich unterstützen.

    Da kann ich Dir raten zu einer Frau zu gehen.


    Du bist sensiblisiert, deshalb kann ich Dir nur raten, wenn es sich mies anfühlt ist es auch so! Dein Vertrauen wurde bereits ausgenutzt. Wenn er es wirklich "väterlich" meinen würde, würde er ABSTAND halten, würde RÜCKSICHT nehmen und nichts tun, was DICH einengt.
    So wäre es richtig!

    Aber das weißt Du im Grunde selbst! :flower2:

    Viel Kraft und MUT! Du bist nicht allein!
    Vidua
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden