Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Ich fühle mich ständig schuldig.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von east of the sun, 13 August 2008.

  1. east of the sun

    east of the sun Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Leute,
    gestern kam etwas in mir hoch und liess mich nicht schlafen. Ich war richtig aufgewühlt und ich denke, dass es ein sehr wichtiges Thema in meinem Leben ist: Schuldgefühle.

    Wer den thread : Zwickmühle gelesen hat weiss, dass ich meiner Freundin beim Umzug geholfen habe und nun meiner Mutter beim Umzug helfe. Gestern war ich den ganzen Tag bei ihr Gläser und Service einpacken, entrümpeln usw.
    Wir haben viel geschafft und ich war ganz zufrieden.
    Abends rief meine Freundin an, dass ein Bekannter von ihr, der ihr aufopfernd beim Umzug half, Bananenkisten zu meiner Mutter fahren würde. Toll! Er fuhr durch die halbe Stadt mit den Kisten.
    Und da war es wieder, das Gefühl nicht genug getan zu haben. Ihm nicht genug dankken zu können.

    Wenn ich meiner Freundin helfe fühle ich mich mies meiner Mutter gegenüber, die auch meine hilfe braucht aber nie danach fragen würde. Wenn ich meiner Mutter helfe kann ich mich nicht genug um meine Kinder kümmern, sie sind dann beim Papa.

    Und mir fiel auf, dass sich dieses miese Gefühl durch meinen ganzen Alltag wie ein roter Faden zieht.

    Unsere Jüngste (4 Jahre alt) muss zur Logopädie und da macht sie nicht richtig mit. Will nicht reden. Die Logopädin ist sehr geduldig, aber ich wir sind ratlos. Ebenso beim Augenarzt. Ihre Sehkraft soll getestet werden (Routine) und sie sagt einfach nicht was sie sieht. Nun soll sie zum 3x hinkommen weil es nie klappt. Der Papa geht immer mit ihr weil er ein Auto hat und ich wenig Zeit.
    Selbst dafür fühle ich mich verantwortlich, was hab ich falsch gemacht....usw.

    Wenn ich arbeiten gehe und mich dort richtig einbringe habe ich weniger Energie für die Kinder.
    Wenn es auf Arbeit turbulent zugeht und jede Hand wird gebraucht und die Kinder werden krank fühle ich mich mies weil ich nicht 100% ig da sein kann.

    Ich könnte nur noch heulen.:( Mir fiel auch auf, dass ich ganz oft unbegründet Schuldgefühle habe, das Gefühl: was habe ich nicht getan, habe ich verpasst irgendwas zu tun.

    Mist, ich gebe doch mein Bestes und habe dennoch das Gefühl nicht zu genügen.

    Bitte helft mir im Kopf aufzuräumen! Es tut so weh in der Brust.:(
     
  2. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Ich kann im Moment nix dazu sagen ...

    Außer, ich drück Dich!
     
  3. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Es muß nunmal zu akzeptieren sein daß nicht jeder immer für jeden Zeit hat!

    So wie nicht jeder immer für Dich Zeit hat kannst Du nicht immer für alle da sein!

    Das ist vollkommen normal !

    Wollte es auch immer allen recht machen,Menschen die mich so vereinnahmen wollten und sich auch noch in mein Leben einmischen wollten,von denen habe ich mich distanziert,die sollen sich andere Marionetten suchen!

    Man kann zwar um Hilfe bitten oder fragen aber wenn der andere keine Zeit hat ist s ok,sowie ich auch möchte daß es akzeptiert wird wenn ich mal keine Zeit habe!

    Da darf keiner sauer drüber sein und Du solltest deswegen kein schlechtes Gewissen haben!

    Hat Dir vielleicht mal jemand gesagt daß es schön von Dir ist daß Du hilfst obwohl Du so viel um die Ohren hast?

    Anerkennung wäre ja auch mal schön!

    Also mach Dir kein schlechtes Gewissen,Du tust doch schon alles was Dir möglich ist!
    Und wenn Du mal nein sagst ist das durchaus in Ordnung!

    WennDu jetzt Hilfe brauchen würdest bekommst Du doch auch zur Antwort:Tut mir leid bin grad mitten im Umzug!
    Das wär doch auch ok für Dich oder?

    Du mußt arbeiten,Du hast Kinder,Du hast noch andere Temine...

    Zerteilen kann man sich nunmal nicht auch wenn man es sich manchmal wünschen würde!
     
  4. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Hab auch für DICH aus meinem Orakel gezogen:

    Bei Dir sind Klarheit und Bereitwilligkeit am Wirken, da eine korrekte Beziehung zum eigenen Selbst wesentlich ist. Du sollst bescheiden bleiben, denn daraus entwickeln sich ebenso korrekte Beziehungen zu anderen Menschen in Deinem Leben. Du erlebst gerade eine zeit größeren Wachstums und Veränderung; in der Regel kommt die Verbesserung vor dem Fortschreiten. Es ist nicht die Zeit sich auf Resultate zu stützen; denn es geht hier einfach nur um die Sache selbst – nicht um das Ziel. Vor Übermaß wird gewarnt, eine leichte Warnung vor dem Unachtsamkeit wird ausgesprochen.
     
  5. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    (Sorry Elladana, kurze Zwischenfrage,kannst Du das für mich auch mal machen mit dem Orakel?)
     
  6. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Sicher! Gerne :)

    Um welches Thema geht es denn?
    Da braucht es nämlich eine Frage oder so ...
     
  7. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Hallo east,
    Habe ich jetzt etwas falsch verstanden? Du hast doch gar kein Auto. Wie hättest du das den tun sollen?
    Er wird es doch gerne getan haben - sonst hätte er es nicht getan. Laß´ es in seiner Verantwortung.

    Du kannst dich nun mal nicht zerteilen. Du mußt Prioritäten setzen und vielleicht einen Zeitplan machen. Und vor allen Dingen brauchst du kein schlechtes Gewissen haben oder dir machen lassen.

    Warum fühlst du dich dann mies? Warum fragt deine Mutter nicht? Es ist doch okay, wenn die Kinder dann beim Papa sind. Da sind sie doch gut aufgehoben.
    Dann mußt du es schleunigst loswerden.
    Inwiefern? Meinst du es würde klappen, wenn du mitgehst? Oder warst du schon mit?
    Wie löst du es, wenn die Kinder krank sind? Kommt das oft vor?
    Hm, du tust doch so viel. Was willst du genau? Was willst du noch tun?
    Kommt das Gefühl von außen oder aus dir selber?
    Ich weiß nicht, ob ich richtig liege. Kann es sein, daß du deine momentane Situation irgendwie nicht akzeptierst?
    Alles Liebe
    Eberesche
     
  8. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Liebe east,

    Ich verstehe dich sehr gut.
    Schuldgefühle können sehr quälend sein, und sie sind sehr schwer aufzulösen.

    Sie entstehen nicht, weil du dich falsch verhältst, sondern sie sind die Folge deiner Bewertungen und Schlußfolgerungen. Wie so viele Prägungen, gehen auch Schuldgefühle (besonders die diffusen) auf die Erziehung zurück. In der Kindheit lernt man, sich schuldig zu fühlen, wenn immer man sich entgegen bestimmter Wertvorstellungen verhält.

    Eltern setzen Schuldgefühle als Erziehungsmittel ein ("Der einzige Weg, unsere Liebe zu gewinnen, ist, dass du dich nach unseren Vorstellungen verhältst"). Für die "Strafe", verbal und non-verbal (Missachtung, Leidensmiene, keinen-Gute-Nacht-Kuß ...) sind Kinder sehr empfänglich. Daraus entsteht Unsicherheit und die Ängstlichkeit, nicht zu entsprechen - und eben das Schuldgefühl, das dich begleitet. Damit meine ich aber dieses schwammige, diffuse Schuldgefühl, das sich dem Verstand widersetzt.

    Berechtigte ("sinnvolle") Schuldgefühle sind leichter zu handhaben. Obwohl auch sie überflüssig sind. Es genügt, einen tatsächlichen Fehler zu bereuen und dessen Wiederholung zu vermeiden.

    Einen wirklich guten Lösungsansatz jenseits der Theorie habe ich leider auch nicht. Ich bin keine Befürworterin von Therapie in allen möglichen Lebenslagen (wir haben selbst viele innere Ressourcen, wenn wir uns auf sie besinnen), aber gerade bei Schuldgefühlen kann ein guter Psychologe/Therapeut viel bewirken. Als Einstieg die konkreten Erziehungsmethoden zu hinterfragen, ist sicherlich auf dem Weg des Erkennens nicht verkehrt.

    Ich hadere übrigens mit exakt dem gleichen Problem wie du, und ich werde mir demnächst professionelle Unterstützung suchen. Schuldgefühle sind pure Energieräuber und machen unfrei.
    Aber wem sage ich das???:clown:

    Liebe Grüße,
    Lucille
     
  9. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    liebe east of the sun,

    ich denke, in so einer situation sind wir uns SELBER sehr, sehr viel schuldig:)
    nämlich dahingehend, dass wir auf UNS achten, auf unsere bedürfnisse.

    und ich würd es auch hinterfragen: warum diese ständigen schuldgefühle, woher kommen die???

    das wäre das erste, was ich machen würde: mal alle anderen zurückstellen (außer die kinder natürlich), und schauen, woher kommt das alles.
    schließe mich also lucille an,
    jedoch denke ich, dass eine therapie von der zeit her nicht möglich sein wird für dich.



    lg abendsonne
     
  10. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Liebe East,

    und wann bist DU SELBST dran?

    Deine Kinder - klar musst Du Dich um sie kümmern, Geld brauchst Du auch, aber ansonsten solltest Du Dir selbst mindestens ebenso wichtig sein, wie die anderen Menschen Dir wichtig sind!
     
  11. bettymas

    bettymas Active Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    liebe east,
    so viel richtiges und gscheites ist in den beiträgen schon gesagt worden- dem kann ich nicht viel hinzufügen.
    möchte dir nur mal auch die andere seite zeigen: wenn jemand etwas gerne für dich tut (z.B bananenkisten herumfahren) dann tut ers weil er will und um dir oder wem auch immer eine freude zu machen. weißt du überhaupt, wie unangenehm es für den helfer ist, wenn du vor dankbarkeit "übergehst". kann hier nur von mir selber sprechen- ich helfe wirklich gerne aber es ist mir einfach peinlich, wenn dann ein theater daraus gemacht wird- irgendwie hab ich dann das gefühl, als ob ich mich rechtfertigen müsste, dass ich geholfen habe ...

    und wegen deiner schuldgefühle und deinem gefühl :"genug ist nie genug" da zerspragelst du dich total und erreichst genau das gegenteil: entweder egoisten, die deine schuldgefühle schamlos ausnützen oder menschen, die darunter leiden, da Du nie zufrieden mit dir bist.
    einfache verhaltensratschläge zu geben ist in der umsetzung immens schwer, weil hier tiefliegende, verinnerlichte muster zum tragen kommen- einfacher ists es mit einer therapie zu versuchen.

    also liebe east, lass doch den anderen auch noch was übrig von der verantwortung ;)
    alles liebe
    bettymas
     
  12. east of the sun

    east of the sun Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Ich danke euch für die Antworten!

    Das Meiste weiss ich eigentlich auch. Aber ich vermute da in mir eine tiefer liegende Urangst.

    Ich bekomme viel positives Feedback und kann eigentlich nicht behaupten ausgenutzt zu werden. Im Gegenteil: ich bekomme oft Hilfe angeboten die ich nicht gut annehmen kann.

    Manchmal denke ich, es liegt irgendwie in meiner frühesten Kindheit begraben.

    Es geht mir schon besser weil es mir bewusst wurde.
     
  13. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Da fällt mir ein, ich gebe gerne, einfach so.
    Wenn ich früher etwas bekommen habe, konnte ich das gar nicht annehmen ohne zu meinen, ich müsse etwas zurückzugeben. Mir fiel es schwer einfach nur Danke zu sagen. Das musste ich lernen. Hat ´ne Weile gedauert. Heute schaffe ich es auch mal Hilfe anzunehmen ohne daß ich gleich denke, wie kann ich das wieder gut machen. Es gleicht sich alles früher oder später wieder aus.
    Eberesche
     
  14. SANDY

    SANDY Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Liebe east!

    lass Dich erst mal ganz fest :trost: knuddeln

    Oh, wie ich das kenne, dieses besch..... Gefühl, immer für alles und jeden
    verantwortlich sein zu müssen!
    Hauptsache, allen anderen gehts gut, dann gehts auch mir gut!

    Dieses Gen ist vielen Müttern offensichtlich eingepflanzt worden :confused:,
    und schon ist man drin in der schönsten Sackgasse.

    Nachdem ich auch jahre-, oder besser gesagt, jahrzehntelang in dieser Sackgasse parkte, hab ich kein wirkliches Patentrezept bereit für Dich.

    Man kann ja nicht seine Haut irgendwie ablegen an der Garderobe und sagen: habt mich doch alle gern!

    Ich kann Dir nur insofern den Rücken stärken, als dass ich Dir sage, dass Du so, wie Du bist, vollkommen OK bist!!!
    Du bist eine wunderbare Mutter, die alles tut, damits ihren Kindern gut geht!
    Das ist einmal das allerwichtigste, und das kostet Kraft genug!!!!

    Wenn Du dann auch noch versuchst, dass es deiner Mutter und deiner Freundin gut geht, dann ist das sehr sehr ehrenwert, aber Du hast eben nur die Kraft, die Dir gegeben ist, und wenn die Dir mal ausgeht, dann ist das OK, und dann hast Du nicht den geringsten Grund, dich schuldig zu fühlen!!!!!!

    Lass Dir das mal ganz dick hinter die Ohren schreiben!!!

    Bei meinen Arbeitskollegen und Freunden löst das auch immer Befremdnis aus,
    wenn ich sage, ich hab nicht Kinder in die Welt gesetzt, dass sie mir ein Leben lang zur Verfügung stehen müssen ...die sollen ihr eigenes Leben führen.
    Wenn ich WIRKLICH Hilfe brauche, dann sind sie ohne wenn und aber für mich da und das genügt mir.

    Du hast es nicht nötig, Dir dadurch Liebe und Bestätigung zu holen, indem Du es jedem recht machen willst....das nimmt Dir jede Energie....

    Du bist OK so wie Du bist!!! Lass Dir was sagen von einer alten Frau :D

    lg
    Sandy
     
  15. east of the sun

    east of the sun Well-Known Member

    AW: Ich fühle mich ständig schuldig.

    Ja, aber es gibt in mir einen Unterschied zwischen wissen und fühlen.

    Ich habe auch auf Arbeit manchmal völlig grundlos so ein mieses Gefühl.

    Ich muss da was aufarbeiten.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden