Ich habe meinen Mann geschlagen

katz

Active Member
Ich habe immer wieder auf ihn eingeschlagen, getreten, gekratzt, gebissen.
Ich konnte einfach nicht aufhören. Ich habe so eine Wut im Bauch.

Jetzt hat er GsD die Wohnung verlassen. Hätte er das nicht getan, wäre es sicher noch schlimmer geworden.

Wo lass ich mich jetzt einliefern?
 
Werbung:

katz

Active Member
AW: Ich habe meinen Mann geschlagen

Jetzt kommt eine SMS, wo er sich für etwas entschuldigt, was er dabei gesagt hat.
Ich bin so ein schlechter Mensch.
 

pisces

Well-Known Member
AW: Ich habe meinen Mann geschlagen

herzilein, n' bissi mehr infos - büdde...
aber - vielleicht willste's ja nur mal so loswerden und es nicht lösen, gell?
 

Katze1

Well-Known Member
AW: Ich habe meinen Mann geschlagen

Ich kann nur sagen: Endlich einmal anders rum.
Denke, er hätte sich verteidigen können, wenn er gewollt hätte - oder :confused:
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Ich habe meinen Mann geschlagen

Hallo Handwerkprofis
Handwerkprofis schrieb:
Ich kann nur sagen: Endlich einmal anders rum.
:confused: Das meinst du nicht ernst oder?

Handwerkprofis schrieb:
Denke, er hätte sich verteidigen können, wenn er gewollt hätte - oder :confused:
Geht es darum?

Es sind nicht immer nur Frauen, die geschlagen werden. Die Dunkelziffer der geschlagenen Männer ist enorm groß. Sie gehen damit nicht an die Öffentlichkeit, weil es ihnen peinlich ist.

Es einzusehen, dass es nicht okay ist, ist vielleicht schon ein kleiner Schritt, die Dinge anders zu lösen. katz, bist du noch da? Da du fragst, was reden bringen soll, frage ich dich noch einmal: Was erwartest du von eurer Beziehung? Bist du überhaupt noch an eurer Beziehung interessiert?

Ich kenne auch die Situation, wo der eine Partner den anderen solange provoziert, dass diesem die Hand ausrutscht...ich kann nicht sagen, dass ich Verständnis dafür habe, doch ich habe gesehen, dass der "gewaltätige" Part dermaßen überfordert ist, dass er praktisch keine andere Wahl hat - für ihn gesehen. Weil der Partner weiß, wie er in den Situationen reagiert. Das ist dann keine Hilfe, sondern schon Nötigung.

Eberesche
 

Katze1

Well-Known Member
AW: Ich habe meinen Mann geschlagen

Hallo Handwerkprofis
:confused: Das meinst du nicht ernst oder?

Eberesche

Ich meine es überrascht - man hört, wie du durch die Dunkelziffer beschreibst, sehr sehr selten davon. Ich muss dabei an den Film "Der geschlagene Mann" mit Peter Strauss denken. Er hat sich aus Liebe zu seiner Frau nicht gewehrt, obwohl er körperlich dazu in der Lage gewesen wäre.

Aggression ist immer eine extreme Form von Hilflosigkeit (wenn es nicht sadistisch ist).
 

jesus

Well-Known Member
AW: Ich habe meinen Mann geschlagen

katz 16.01.06 schrieb:
bin seit knapp zwei jahren mit meinem freund zusammen
wohnen zusammen, planen kinder zu haben
jetzt hab ich jemanden getroffen der mich total umgehauen hat
das ist wirklich gar nicht mein ding
sowas passiert mir nie

irgendwo denk ich mir natürlich finger weg
andererseits denk ich, dass ich das doch nicht so einfach ignorieren kann

ich kann doch aber auch nicht einfach so schluss machen
oder doch?

ich fühl mich sexuell auch sehr zu ihm hingezogen und da ist es bei meiner jetztigen beziehung nicht mehr so wahnsinnig der hammer, aber das ist ja vergänglich oder?

die gefühle für meinen freund, na ja.
ich liebe ihn schon
denke auch, dass es wahrscheinlich keinen gibt, der mich so gut behandeln würde wie er
aber irgendwie
weiss auch nicht
schon lange geh ich bei kleinigkeiten an die decke
bin gemein und provoziere

vielleicht bin ich auch schlicht und einfach nicht der beziehungsmensch....

katz 23.01.06 schrieb:
Hatte meinen Freund alles erzählt. Aber wirklich alles!
Dass ich mich in einen anderen verliebt hatte, nicht mehr in ihn verliebt bin. Dass ich Angst vor den Konsequenzen meiner Entscheidung hatte.
Einmal, dass wenn ich mich trenne, und es dann mit dem anderen auch nicht klappt, ich ganz alleine dastehen würde. Dass, wenn ich bleibe, ich vielleicht mein ganzes Leben lang bereue, die Liebe meines Lebens gehen lassen hab.

Also die gesamte, brutale, erbärmlich Wahrheit.

Er wollte mich trotzdem. War sehr ruhig bei der ganzen Sache, obwohl ich weiss, dass ich ihm eigentlich schon jetzt das Herz gebrochen hab.
Hat gesagt, dass er auch dann mit mir zusammen bleiben will, wenn er weiss, dass ich nur halbherzig bei der Sache bin.
Daraus könnten wir lernen und wachsen und er weiss, dass wir zusammen gehören.

Da konnte ich noch nicht wirklich klar sehen in dieser ganzen Angelegenheit.

Am Samstag hatte ich mich dann wieder mit dem anderen getroffen.
In seiner Wohnung.

Irgendwann hat sich ein Schalter umgelegt und ich hatte regelrecht einen Panikattack und wollte sofort weg.
Hab meinen Freund angerufen, dass er bitte nach Hause kommen soll, ich ihn liebe und ob er mir verzeiht.

Dem anderen hab ich gesagt, dass wir uns nicht wiedersehen werden.
....

katz 17.07.06 schrieb:
hmm...

ein paar monate später
hab keinerlei kontakt zu dem 'anderen'
weder sms, email, in person
hab keine alte sms, email, foto, etc aufbewahrt
also komplett nichts
er ist nicht im internet
gar nicht
sehe und höre also absolut nichts von ihm

und

denke täglich an ihn
8 von 10 träumen handeln von ihm

werde wahnsinnig

katz 01.08.06 schrieb:
glaub mir, x war nicht gefasst, als die sache 'aktuell' war
das hat ihn sehr mitgenommen und völlig aus der bahn geworfen
er meinte nur, wenn er jetzt einen wutanfall bekommt, bleibe ich sicher auch nicht bei ihm
eifersucht hat er bis vorletztes we nie gezeigt
da ist er, wirklich grundlos, explodiert
wir haben uns dann sehr sehr lange unterhalten und er sagte dann, dass er immer ein wenig eifersüchtig war, aber nichts sagen wollte
wegen y, das thema wollte er nie wieder auf dem tisch haben und hat so zuviel heruntergeschluckt
er war vorher in seinem ganzen leben noch nie eifersüchtig (ist 36) und wusste nicht, wie er mit dem gefühl umgehen soll
ich hab ihm gesagt, er soll mir das sagen, wenn er beunruhigt ist wegen irgendwelchen situationen


andere geschichte:
katz 17.03.06 schrieb:
Irgendwann dachte ich mir aber, durch diese ständige, sinnlose Eifersucht mach ich mir tatsächlich noch die Beziehung kaputt. Obwohl das bis dahin überhaupt nicht zur Debatte stand.
Hab dann eines Tages vorm Spiegel gestanden und mir gesagt, so, das war's! Keine Eifersucht mehr! Beim nächsten Gefühl, einfach unterdrücken. Runterschlucken. Soll man ja angeblich nicht, weil dann die Probleme irgendwann wieder hochkommen. Aber, es sind ja keine Probleme oder Erinnerungen, die ich unverarbeitet runterschlucke. Es sind Bauchschmerzen oder Unsicherheit, die durch Erleichterung ersetzt werden. Kann da nichts schlimmes dran finden.


auch interessant:
katz 20.04.06 schrieb:
Was macht ihr wenn ihr das Gefühl habt, den Partner vielleicht nicht mehr richtig zu lieben, aber wisst, dass er eigentlich der perfekte Partner für euch ist?


ein süsses kätzchen:
katz 17.05.06 schrieb:
Hallo,

ich bin schon seit Monaten (Obwohl, ich weiss gar nicht, wann das angefangen hat. War vielleicht schon immer so, aber jetzt ist es mir richtig bewusst geworden.) so schnell auf 180. :biss:

Ich werde wahnsinnig schnell wütend. So richtig kochend vor Wut, dass ich meine, mein Herz explodiert gleich. Dabei sind es im seltensten Fall tatsächlich Dinge, wo ich mich ärgern könnte.

Woher kann das kommen?
Was kann ich dagegen machen?

Jamguy 06.07.06 schrieb:
Wenn du Eine Frau bist,nervt dich ein sexueller Frust!

katz 17.07.06 schrieb:
Ach und da möchtest Du Dich aufopfern?


eifersüchtig?....:
katz 18.09.06 schrieb:
Die Ex von meinem Partner nervt! Mich zumindest...

Dez 2003 war Schluss zwischen den beiden, aber diese 'Dame' geht mir immer noch total auf die Nerven!

Am Anfang war sie ständig und überall dabei.
Hatte er ein Konzert 2 Stunden Fahrt entfernt mitten in der Wallachei, war sie da. Gingen wir auf eine Party, war sie da. Strassenfest von einer Gegend, wo sie nicht wohnt, sie war da. Schickte ihm SMS, rief an, wollte sich mit ihm treffen, 'brauchte' dringend seine Hilfe, etc.

Jetzt war ich am Samstag mit zwei Freundinnen weg und sie stand ca. 2 Meter von mir entfernt. Also dachte ich, dass ich doch albern und bin hingegangen und hab Hallo gesagt.

Sie meinte, dass sie doch etwas überrascht wäre, dass ich zu ihr komme.
Ich hab gesagt, na ja, ist doch albern, wenn ich nicht hallo sage, wenn du nur 2 Meter von mir entfernt stehst. Wir kennen uns ja schliesslich und haben uns früher ja auch immer unterhalten.
Sie: Ja, aber als sie sich das letzte Mal mit meinem Partner getroffen hat (!), hätte er gesagt, er hätte kaum Zeit und muss auch gleich wieder weg und 'darf' (!) auch gar nicht wirklich mit ihr reden, denn ich hätte es ihm ja verboten. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich so, wie bitte? Sie meinte dann, na ja, so ist das zumindest bei ihr angekommen.

Ich habe dann erstmal gekocht vor Wut!
Mir aber (hoffentlich) nichts anmerken lassen.

Mein Partner hat mir dann am nächsten Tag gesagt, dass er sich nie mit ihr getroffen hat. Das er so etwas auch nie gesagt hat. Dass ich ihm ja wohl auch kaum verbieten könne, mit wem er sprechen darf und nicht. Er sie aber so oder so definitiv NICHT getroffen hätte und so etwas auch nicht nur ansatzweise gesagt hat. Sie hätte ihn im Februar das letzte Mal angerufen, aber so etwas hat er nie gesagt.

Blödes intrigantes Miststück!
Was soll denn sowas?!

Es hat
a) mir natürlich den Abend vermiest
b) Ärger bei uns zu Hause gegeben, weil ich erst dachte, was fällt dem ein
c) regt mich diese Kuh immer noch auf

Wieso kann ich da nicht einfach drüber stehen?
Ich glaube, ich ärger mich noch mehr über mich selbst, dass ich das nicht sofort durchschaut hab....


wohin das wohl noch führen wird?......:
katz 27.01.07 schrieb:
Ich bin eine Schlampe und Miststück

Bekam ich heute morgen zu hoeren.
Wie bloed ich doch waere, Eintraege im Internet nicht zu loeschen, die ich getaetigt habe. Er hat sich jetzt alles mal durchgelesen und ich habe ihn ja so belogen. Soll ich doch zu dem Anderen gehen. Wenn ich ohnehin staendig von ihm traeume. Jetzt ist Schluss, aus.

Ich gehe davon aus, dass es hier war, wuesste sonst nicht, wo ich irgendetwas in dieser Art geschrieben haben sollte.

hihi.... und wer traut sich jetzt bilanz ziehen? :weihnacht

lg
jesus

....und mal ganz abgesehn davon - JAAAAAAA! GIBS IHM! ICH WILL BLUT SEHN!!! :welle:
 

bschmiddi75

Well-Known Member
AW: Ich habe meinen Mann geschlagen

Tja was soll man sagen...der arme Kerl!

Kann man eigentlich froh sein daß er das alles mitgemacht hat,bzw. lustig war das für IHN sicherlich nicht!

Echt übel so ein Hin und Her!
 

katz

Active Member
AW: Ich habe meinen Mann geschlagen

Ich war zu dem Zeitpunkt im 8. Monat schwanger.
Sehr, sehr unglücklich. Fühlte mich komplett gefangen mit ihm.
Er ließ mich nicht in Ruhe. Keinen Meter konnte ich gehen, ohne dass er auf mich einredete oder mich festhielt. Ich konnte nicht mehr. Nachdem ich stundenlang gebettelt habe, dass er mich in Ruhe lassen solle. Nur für eine Weile bis wir uns beruhigt haben und wieder miteinander reden können. Gebeten, gebettelt, geweint, geschrien, keine Chance.
Da ist es mit mir durchgegangen und ich habe auf ihn eingeschlagen, bis er aus der Wohnung raus war.

Keine Entschuldigung, ein Versuch einer Erklärung.
 
Werbung:

Hortensie

Well-Known Member
AW: Ich habe meinen Mann geschlagen

Dann ist das Kind jetzt 2 Jahre alt. Was ist es geworden?
Wie sieht es aus bei dir - euch? Habt ihr euch ausgesprochen? Seit ihr noch zusammen?
 
Oben