Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

ich weiss nicht mehr weiter

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von granini, 1 Juli 2009.

  1. granini

    granini New Member

    Werbung:
    hallo,

    ich weiss einfach nicht mehr weiter. ich hoffe das mir vielleicht hier jemand einen rat geben kann.
    also ich fange mal an. ich bin 29 und seit 11 jahren mit meinem mann zusammen davon 9 jahre verheiratet. wir haben einen sohn (5). wir sind für jeden das perfekte paar. und irgendwie stimmte das auch, bis jetzt. aber ich merke immer öfter das meine gefühle für ihn nicht mehr vorhanden sind. er ist mir sehr wichtig als mensch und ich will ihn nicht verlieren nur eine beziehung will ich nicht mehr mit ihm. aber ich habe angst!!! ich will ihn nicht verletzten oder das er unglücklich ist!!! er ist wirklich der liebste und beste ehemann der welt, er trägt mich auf händen. er liest mir jeden wunsch von den augen ab also wirklich ein toller mann. aber ich liebe ihn nicht mehr, jede berührung empfinde ich als nervig. im mai war ich auf mallorca (nicht ballermann) mit meiner oma und sohn und ich habe mich ein bisschen in einen anderen mann verguckt. da ist mir erstmal bewußt geworden das ich keine gefühle mehr für ihn habe.
    es tut mir sooo leid, ich will ihn nicht verletzten, ich wollte doch für immer mit ihm zusammen bleiben. und jetzt mache ich alles kaputt....... was soll ich nur tun? und wie soll es dann weiter gehen wenn ich mich wirklich von ihm trenne? ich habe angst auch davor was kommt wenn ich alleine bin. er ist wie mein bester freund und ist immer für mich da und hat mir immer geholfen :-( wie soll ich alleine klar kommen? ich arbeite im moment nicht. was soll ich nur tun? sorry, hoffe es ist nicht zu wirr!!! danke & lg v
     
  2. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: ich weiss nicht mehr weiter

    Liebe Granini,

    vielleicht solltest Du in der Realität mal eine gute Beratung suchen, die Dir hilft, herauszufinden, was Du wirklich möchtest. Wo Deine Wünsche und Bedürfnisse genau liegen.
    Wir - hier im Internet - können nur im trüben fischen und raten, was Dir helfen würde...
     
  3. SANDY

    SANDY Well-Known Member

    AW: ich weiss nicht mehr weiter

    Hallo granini,

    ziemlich besch.....eidene Situation. Aber ich denke, viele Frauen teilen diese mit Dir, nur sind sie vielleicht nicht so ehrlich.

    Wenn Deine Gefühle für ihn abgestorben sind, würde ich auf jeden Fall nicht bei ihm bleiben, nur damit Du versorgt bist. Das wäre nicht fair und verbaut Euch beiden die Chance, noch einmal einen neuen Anfang mit vielleicht einem anderen Partner zu machen.
    Davon, dass Du von Jahr zu Jahr unglücklicher werden würdest, ganz zu schweigen.

    Das wichtigste wäre erst einmal, dass Du Dir einen Job suchst. Dein Sohn ist 5, er wird also bald eingeschult. Das kannst Du zum Anlass dafür nehmen.
    Denn ohne eigenes Geld wirds Dir kaum möglich sein, Dir eine eigene Existenz aufzubauen.
    Der nächste Schritt wäre, Deinem Mann (und dem Kind) reinen Wein einzuschenken. Wenn es Euch gelingt, Euch im Einvernehmen zu trennen und das Kind beide Elternteile weiter behalten kann, wirds nicht so schlimm werden.
    Du bekommst ja auch noch Kindergeld und Alimente.

    Ganz wichtig ist, dass Du Dir keine Vorwürfe machst !!! (was meistens der Fall ist). Gefühle kann man nicht erzwingen, und wenn sie erkalten, helfen alle guten Vorsätze nichts mehr.

    Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, dass Deine Gefühle durch den Alltag einfach nur verschüttet sind, aber wenn Du schreibst, dass Du im Urlaub bereits gespürt hast, dass sie nicht mehr da sind, dann bezweifle ich das eher.
    Ich dachte, vielleicht könnte eine Eheberatung noch was retten, aber das mußt Du selbst spüren, ob das noch Sinn hat.

    Ich wünsch Dir alles Gute
    Sandy
     
  4. amilie

    amilie New Member

    AW: ich weiss nicht mehr weiter

    hi Granini, vielleicht wäre es ganz gut für dich erstmal etwas zur ruhe zu kommen. zur zeit so habe ich den eindruck scheinst du gefühlmässig etwas verwirrt zu sein.
    da ist dein mann , der lieb zu dir ist aber schon lange verheiratet.
    da ist der andere mann, der gefühle in dir erweckt hat.
    bevor ich eine wirklich gute ehe aufgeben würde, würde ich, erstmal mich zurück ziehen. vielleicht hast du ja die möglichkeit ein paar tage urlaub zu nehmen, für dich ganz allein und heraus zu finden, was du überhaupt möchtes und vielleicht kommt dann die sehnsucht zu deinem mann. auch wenn es jetzt nicht danach aussieht. weißt du weit weg von einem menshen , merkt man plötzlich das der andere einem fehlt. du weißt nie was du wieder bekommst aber was du hast. ich glaube mal, dass jeder ihrgentwann in einer langen ehe,
    zumal du noch recht jung warst, plötzlich vor so einem problem steht.
    ich hoffe ich konnte dir helfen, alleine hast du nur zu entscheiden. höre am besten auf das, was dir dein bauch sagt. lg Amilie:liebe1:
     
  5. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: ich weiss nicht mehr weiter

    Hallo granini.
    Wie kann es sein, dass du keine Gefühle mehr für deinen Mann hast wenn du schreibst, dass er dir sehr wichtig ist und dass er der liebste und beste Ehemann der Welt ist?! Also, wenn du deinen Mann so lobst, klingt das für mich doch sehr wertschätzend.

    Er trägt dich auf Händen und liest dir jeden Wunsch von den Augen ab, ein "wirklich toller Mann". Also keine Mogelpackung???

    Na ja, du hast dich schon sehr früh und sehr jung gebunden.

    Weißt du, ich bin mitte dreißig und ich kenne meinen Mann schon aus der Schule. Nach so vielen Jahren ist es zwischen uns schon anders geworden als damals als er mich zu unserem ersten Date abhotle, als wir noch so aufgeregt waren uns näher zu kommen... Er war damals schon für mich der coolste Junge auf der Schule und ich weiß noch wie wir damals im Englisch Kurs eine Kurzgeshichte lasen über ein junges Paar auf Hochzeitsreise und ich damals schon heimlich davon träumte mit diesem Jungen auf Hochzeitsreise zu gehen, die verstohlenen Blicke zwische uns über die Schulbank, die Zettelchen mit den Verabredungen.... Diese aufregenden Gefühle von damals sind auch zwischen uns heute nach zwei Jahrzehnte vorbei doch sie bleiben eine Legende, eine Geschichte. Heute haben wir ganz andere Probleme, wer bügelt, wer macht dies und jenes, welche Autoversicherung, was gibt es zum Abendessen. Ach, wären wir noch die zwei im Englisch Leistungskurs welche sich heimlich verabreden und unser letztes Taschengeld für einen gemeinsamen Abdendausflug in der benachbarten Großstadt, ein Konzert und ein Bier, ausgeben. Was für uns damals ein Traum war, ist für uns heute Routine. Aber das bedetet nicht, dass da keine Gefühle mehr sind.

    Entschuldige wenn ich das so deutlich sage, aber das hier: "er ist wirklich der liebste und beste ehemann der welt, er trägt mich auf händen. er liest mir jeden wunsch von wunsch von den augen ab also wirklich ein toller mann" das ist für mich sehr gefühlvoll. Vielleicht deswegen weil ich genau das, mit deinen Worten, von meinem Mann sagen kann.

    Ich kann das aus eigener Erfahrung beschreiben, Gefühle ändern sich, doch wenn ein Mann, wie meiner, nach so vielen Jahren immernoch die gleiche Aufmerksamkeit aufbringt wie am ersten Tag, und man immernoch behaupten kann, das ist der beste Ehemann was man sich nur vorstellen kann, dann ist das wirklich etwas sehr, sehr kostbares.

    Das Leben und die ganzen Beziehungsmöglicheiten halten so viele Überraschungen bereit und die Überraschungen sind sehr verlockend und lassen einen glauben, da sei noch ein Mehr als das was man schon hat.

    Doch demgegenüber empfinde ich es persönich als sehr befriedigend zu wissen, da ist etwas und jemand der eine verlässliche Größe in meinem Leben hat, weil ich diesen Menschen schon so lange kenne und ich mich mit ihm gemeinsam so toll entwickelt habe und er, seit meinem Traum über die Hochzeitsreise mit dem coolsten Jungen auf der Schule, immernoch der coolste Mann in meinem Leben geworden und geblieben ist.

    Das ist doch ganz normal und nichts Ungewöhnliches, dass man sich in jemanden verguckt und merkt, man ist in der Lage als eigennständiger Menssch unabhängig von seiner "besseren Hälfte" für sich alleine und anders und aufregender gegenüber jemanden zu empfinden als man es im Alltag gewohnt ist.
    Dennnoch, aus eigener Erfahrung heraus, überprüfe das mal für dich... Wenn du sagst, er sei dir wichtig, er sei der beste und liebste Ehemann der Welt, wie kannst du gleichzeitig sagen, da seien keine Gefühle mehr?

    Mir ist schon klar, dass eine Urlaubssituation, wo man ohne "seine Hälfte" fest stellt, mensch, ich bin doch noch für mich alleine da und bin fähig, unabhängig von meiner "besseren Hälfte", zu empfinden und zu begehren....

    Frage an dich: Bedeutet diese Feststellung, dass deine Emmotionen auch unabhängig von dem Mann mit dem zusammen bist funktionieren auch, dass dein Leben mit diesem Menschen mit dem du dich und dein Leben teilst, ein unglückliches Leben ist, ein Leben aus dem du ausbrechen musst?

    Ich frage dich deswegen, weil ich lese, dass du seit dem du 18 Jare alst bist dich mit einem anderen Menschen teilst, dass deine Selbstwahrnehmung und die Wahrnehmung deiner Wünsche seit 11 Jahren nicht auf dich beschränkt ist, sondern du dein Leben seit deiner Adoleszenz mit jemand anderem teilst. Du schreibst auch, dass du nicht arbeitest, was bei der sehr frühen Familienpalnung auch für mich verständlich ist.

    Mir scheint, du hättest für dich alleine bisher keinen Entwicklungsraum gehabt und hättest diesen Selbstraum immerzu teilen müssen und nun würdest du merken, da sei noch was, eine Empfindungsmäglichkeit welche nur dir ungeteilt gehören würde.

    Du schreibst, dein Mann sei dein bester Freund. Das ist einerseits gut und einerseits auch nicht gut. Wenn der Partner zum besten Freund oder zum Bruder oder Schwester wird, fehlt die Dynamik. Erst in einer Dynamik welche etwas unberechenbar ist, empfinden wir die Unberechenbarkeit des Lebens, die uns lehrt an unsere Grenzen zu stoßen, diese zu überwachsen, uns selbst als eigenständige Wesen zu empfinden und uns schließlich weiter zu entwickeln.

    Wenn uns in einer Partnerschaft diese Dynamik abhanden gekommen ist, dann
    haben wir es vernachsläsigt diese Dynamik aufrecht zu erhalten, weil wir bemüht waren uns aneinander anzupassen.
    Dann kommt eine Uraluabsbekanntschaft und schon erleben wir die Dynamik, wir erleben unsere selbständigen Empfindungen und Potenziale.
    Doch das was wir vernachläsigt haben durch eigene Hand, können wir auch nur eigenhändig bereinigen. Niemand sonst kann das für uns erledigen.

    Es ist nur ein Gedanke meinerseits: kann es nicht sein, dass endlich!!! sich nach so langer Zeit der Anpassung und der Dynamiklosigkeit (kein Motor da, weil "der beste Ehemann der Welt" einem die die Wünsche von den Augen abliest ;) ) sich in dir eine Stimme zu Wort meldet, welche dir zu sagen versucht, dass du als eigenständiger Mensch auch noch exsistierst und du auch noch eine weitere Lebensuafgabe hast, welche dir nicht von einem Dritten von den Augen abegelsen und erfüllt werden kann, sondern nur du alleine erfüllen kannst?

    Fühlst du dich mit "dem besten Ehemann der Welt" wirklich so dreckig, oder steckt da noch eine ganz andere Lücke dahinter? Wenn ja, dann kann das ein anderer Partner nicht für dich ausfüllen, du bist es alleine welche diese ausfüllen kann.

    Das sind nur so meine Gedanken und Selbsterfahrungen in ähnlicher Lage. Fühl dich bitte frei für dich zu schauen, ob du etwas daraus für dich als Anregung ziehen kannst oder verwerfen willst.

    In diesem Sinne meine besten Wünsche an dich,

    Hanne :)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden