Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Idealisiert er mich? Laufe ich nur davon? Blicke nicht durch...

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von traumreisende, 28 April 2009.

  1. traumreisende

    traumreisende Member

    Werbung:
    Erstmal ein herzliches Hallo ins Forum!:) Ich bin neu hier und möchte auch gleich etwas loswerden. Ich hoffe, das ist ok!

    Ich habe vor einiger Zeit einen netten Mann übers Internet kennengelernt, den ich als besondere Begegnung empfand, vor allem weil wir viel gemeinsam haben, und es zig Übereinstimmungen in unser beider Leben gab und wir uns auch seitenlange Emails schrieben. Nach einiger Zeit habe ich mich auch mit ihm getroffen.
    Es kam so, dass er sich in mich verliebte, ich mich jedoch körperlich nicht zu ihm hingezogen fühlte. Er meinte wir wären seelenverwandt, vor allem aufgrund unserer vielen Gemeinsamkeiten was Hobbys, Beruf, Gedanken und Wertvorstellungen betrifft (das ist echt verblüffend), ich bin mir da jedoch nicht sicher, obwohl ich es vor dem Treffen war, weil mich die Gemeinsamkeiten fasziniert haben und ich mir dachte, dass da einfach etwas Besonderes entstehen muss!

    Unsere Begegnung endete dann etwas unsanft, als ich ihm sagte, (als ich merkte, dass er mich toll findet und klar war, dass er mehr will) dass ich nur freundschaftlich für ihn empfinde, und er daraufhin verzweifelte und mir mit einer Sms-Flut in einer ziemlich bedrängenden Art und Weise (die mich an meine Grenzen trieb) versuchte klar zu machen, dass ich diese große Chance nicht wegschmeißen darf, und dass ich nicht wissen könne, dass da nichts ist, da ich ihn ja noch nicht einmal geküsst oder umarmt habe.
    Damit hatte er mich aus dem Konzept gebracht und ich begann daran zu zweifeln, ob ich mich vielleicht täusche, ob ich in Wirklichkeit vielleicht doch Gefühle für ihn habe oder ob die Gefühle noch wachsen würden und ich mich vielleicht doch in ihn verlieben würde, würde ich es zulassen.
    Zwei Tage nachdem er weg war, bekam ich auch leichte zärtliche Gefühle für ihn, die dann jedoch wieder verschwanden, und wohl eher nur in meiner Fantasie entstanden. Wir hatten auch einmal eine romantische Situation, wo wir nebeneinander lagen, und wo ich mir vorstellen konnte, ihn zu küssen, falls er es versuche würde. Als diese Situation jedoch vorbei war, waren auch die Gefühle weg. Ich schätze also, dass ich nur die Situation, die romantische Stimmung schön fand, und mich da allgemein nach Nähe sehnte, ansonsten wären die Gefühle nicht mit einem Schlag mit einem Raumwechsel weg gewesen. Schätze ich jedenfalls.

    Ich dachte darüber nach, ob ich vielleicht einfach nur Angst vor einem Mann habe, der mich so sehr mag und der so sehr mit mir zusammen sein will. Ich grübelte und grübelte, aber ich kam dann immer zum Entschluss, dass ich ihn körperlich wirklich nicht sehr attraktiv finde (ich finde ihn zwar nicht unattraktiv, jedoch ist da keine Anziehung und er ist auch nicht mein Typ), dass ich einfach einen anderen Typ Mann anziehend finde, und dass er mir auch nicht erwachsen genug scheint. Er scheint total liebestrunken und liebesbedürftig zu sein und das macht mich teilweise total wahnsinnig. Ich ziehe mich auch innerlich immer mehr und mehr von ihm zurück.

    Ich habe nun ein Email von ihm bekommen, in dem er mir geschrieben hat, er könne sich niemanden vorstellen, der ihm besser gefallen könnte als ich. Er hat den Wunsch geäußert, mich zu küssen und bat mich mehr oder weniger darum, diese Möglichkeit zu ergreifen und es zu probieren. Er meinte, er fände alles an mir toll und solche Gefühle wie bei mir hätte er noch nie gefühlt. Er sagte, er war in der Vergangenheit noch nie wirklich verliebt (er hat aber auch insgesamt noch nicht viel Erfahrung mit Beziehungen).

    Ich weiß jetzt nicht, wie ich auf diese Mail reagieren soll. Mir kommt es so vor, als würde er mich idealisieren, in mir den Traum der wahren Liebe sehen, auf dessen Erfüllung er inständig hofft. Ich kann ihm diesen Wunsch aber nicht erfüllen, weil ich mir u.a. etwas anderes vorstelle. Ich will doch auch total verliebt sein, wenn ich mit jemandem zusammenkomme oder jemanden küsse!! Der Gedanke, es mal mit jemandem zu probieren, ist nicht gerade berauschend. Er meint auch ständig, dass wir nur einen Schritt vom großen Liebesglück entfernt waren bzw. sind, und dass wir uns nur hätten berühren müssen.
    Hat er recht? Ich habe solche Angst, dass ich das Glück verpasse, weil ich etwas nachjage was es nicht für mich gibt, und dass er eh der Richtige gewesen wäre. Soll ich zu ihm fahren und ihn küssen? Einfach um es genau zu wissen? Aber wäre das gut, oder würde ich da nur Schaden anrichten? Er wünscht sich das so sehr, und er sieht mich momentan als seine Traumfrau an, und will niemand anderen als mich. Ich kann aber nichts machen, da er mich als Mann nicht angezogen hat. Oder entsteht diese Anziehung erst mit der Zeit? Hätte es auf einmal Klick gemacht, hätten wir uns geküsst?
    Bis jetzt hatte ich noch kein Glück in der Liebe, immer wenn ich mich verliebt habe, waren es unerreichbare Männer, und wirklich verliebt war ich auch noch nie, eher verknallt glaube ich. Das macht mir zusätzlich Sorgen, weil ich mir denke, vielleicht laufe ich vor Männern die mich wollen davon, und das „Verliebtsein“ ist einfach nur eine Täuschung, die mich jedes Mal in ein enttäuschendes Sehnen und vergebliches Hoffen treibt. Bin ich überhaupt dazu fähig, mich glücklich zu verlieben? Habe total Angst davor, dass ich es nicht bin!

    Soll es das aber gewesen sein? Ich meine, für ihn passt es ja wunderbar. Er findet mich toll und attraktiv und anziehend, und für ihn kann es sich leicht wie „die wahre Liebe“ anfühlen. Aber für mich ist es einfach nur verwirrend und absolut unbefriedigend.
    Ich habe dann zusätzlich auch Gedanken wie; „Wird mich jemals wieder ein Mann so toll finden und so gern haben wie er? Da sind ja diese vielen Gemeinsamkeiten, die müssen doch eine Bedeutung haben. Werde ich jemals wieder jemandem mit so vielen Übereinstimmungen begegnen, und ähnliches.“

    Er schafft es immer, mich zu verunsichern, so dass ich daran zu zweifeln beginne, ob das mit ihm nicht doch eine wunderschöne Beziehung geworden wäre, hätte ich mich darauf eingelassen. Ich spüre aber nicht den Wunsch danach. Klar ist da die Neugier, ob ich was fühlen würde, wenn ich ihn küssen, aber mir ist sein Werben um mich auch etwas zuviel. Vor allem sein „Alles-oder-Nichts-Denken“. Bei ihm gibt’s nur die wahre Liebe, nur die Eine oder Keine. Wenn ich mir vorstelle, dass er der Richtige, der Eine ist, dann fühlt sich das nicht erfüllend an! Ich fühle mich noch nicht angekommen. Vielleicht irre ich mich ja auch, er meinte z.B. auch, dass er, als wir uns trafen, nicht in Topform war und müde war, was sich dann auch in der Ausstrahlung niederließ, aber wenn ich jemanden anziehend finde, dann finde ich den doch auch in schlechter körperliches Verfassung anziehend, oder??

    Wie gesagt, ich hab in solchen Sachen kaum Erfahrung, und deswegen wollte ich mich an euch wenden, in der Hoffnung, dass ihr mir von euren Erfahrungen berichten könnt und mir helfen könnt, mehr Klarheit in diese Angelegenheit zu bringen!
    Ich kämpfe jetzt schon wochenlang mit dieser Sache herum, ohne eine klare Meinung beizubehalten.
    Es ist jetzt auch so, dass ich nahezu keine Verbindung mehr zu ihm spüre (was während unserer vorherigen Emailzeit anders war, da war er ja aber auch noch ein Fantasiemensch für mich, und ich hab mir da meine Wunschvorstellungen zusammengebastelt, da ich ihn ja noch nicht persönlich kannte), er aber schrieb, dass er eine total starke Verbindung zu mir spürt!? Wie kann das sein? Bin ich abgestumpft?? Kann ich es nicht zulassen? Oder sind wir schlicht und einfach keine verwandte Seelen (trotz der Gemeinsamkeiten und Parallelen), und er steigert sich da nur in etwas hinein?
    Am Anfang war es so, dass ich unsere Begegnung als Geschenk empfand, weil unsere Gespräche per Mail so toll und interessant waren, und es mir auch sehr gut tat, dass mich jemand so toll fand. Nach dem persönlichen Treffen (wir trafen uns einige Male in der Woche wo er da war), war es aber nicht mehr dasselbe für mich, es flachte irgendwie ab, für ihn wurde es umgekehrt jedoch noch stärker als vorher.

    Ich blicke bei dieser ganzen Sache einfach nicht durch und weiß auch gar nicht, was meine wahren Gefühle sind und was nicht! Ich weiß nicht einmal, ob es richtig ist, darüber in einem Forum zu schreiben, aber ich bin echt kurz vorm Verzweifeln!
    Bin echt verunsichert und es ärgert mich auch, dass ich mir nicht sicher bin und meine Gedanken und Gefühle immer schwanken, und dass ich immer wieder auf denselben Punkt zurückfalle! Und es verunsichert mich besonders, dass er sich seiner Sache so sicher ist! Hat er mit allem was er fühlt recht, oder ist er einfach nur sehr verliebt in mich und steigert sich in seine Vorstellungen hinein??

    Habt ihr einen Rat für mich, oder eine Erklärung? Bin für jede Meinung dankbar!!

    Vielen Dank fürs Zuhören und ganz liebe Grüße,
    traumreisende
     
  2. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Idealisiert er mich? Laufe ich nur davon? Blicke nicht durch...

    Servus,

    er ist verliebt und du nicht.
    So wie du es erlebst, äußert sich das normalerweise.

    Wenn du ihn nicht willst, dann mache nichts, was du nicht willst.
    Du würdest ihm durch einen Versuch nur noch mehr Hoffnung machen und ihn noch schwerer los werden.
    Liebe ist nicht Besitz. Liebe ist freiwillig. Bei ihm scheint es mehr ein Kuhhandel zu werden.
     
  3. traumreisende

    traumreisende Member

    AW: Idealisiert er mich? Laufe ich nur davon? Blicke nicht durch...

    Hallo Handwerkprofis!

    Vielen Dank für deine Antwort!
    Ja, vermutlich wird es so einfach sein; er hat sich in mich verliebt und ich eben nicht.
    Was mir eben Sorgen macht ist, dass da ein Mann ist, der mich wirklich mag(wie weit er sich da hineinsteigert weiß ich nicht) und ich fühl nichts für ihn und ich hab Angst, dass ich mein Glück verhindere, weil ich mich nicht darauf einlassen kann. Er sagt auch ständig, dass er sowas wie bei mir noch nie gefühlt hat, sprich, dass es etwas Besonderes ist. Das dachte ich anfangs auch, bis wir uns dann in der Realität begegnet sind.
    Was ist aber, wenn mich einfach die falschen Männer anziehen und ich mir lieber einen Kerl wie ihn nehmen sollte? Ich finde ihn aber nun mal überhaupt nicht körperlich anziehend.
    Wahrscheinlich ist eh alles total einfach und ich verkompliziere es nur unnötig, aber seine Sicherheit in der Sache, dass er glaubt, ich wäre die Richtige bereitet mir große Unsicherheit, ob ich nicht evtl. vor der Liebe davonlaufe (obwohl ich mir das schwer vorstellen kann).

    Liebe Grüße, traumreisende
     
  4. harmony

    harmony Well-Known Member

    AW: Idealisiert er mich? Laufe ich nur davon? Blicke nicht durch...

    Liebe Traumreisende,

    mit Alternativen wird man nicht glücklich. Ich denke du weißt schon für dich selbst, dass er nicht der richtige ist - zumindest für den jetzigen Zeitpunkt. ich habe das Gefühl, dass du es selbst schade findest - was ja ganz normal ist, wenn du dir auch eine Beziehung wünscht und eben übers Internet geglaubt hast es könnte mehr daraus werden. aber körperliche Anziehung gehört nun mal doch dazu.

    ich habe schon einige Männer erlebt - bei mir selbst und auch bei Freundinnen - welche noch nicht viel Erfahrung hatten und sich dann sehr schnell hineingesteigert haben.

    Hör auf dein Gefühl und bleib dabei. Du willst nicht mehr als eine Freundschaft. mir ist das leider auch einmal passiert. ich hatte echt das Gefühl mein bester Freund und ich sind seelenverwandt - wir haben uns blind verstanden. für mich war es DIE Freundschaft, für ihn DIE WAHRE Liebe - und im Endeffekt ist uns leider nichts geblieben. ich hab mich auch gefragt ob es mein Fehler war, und ich mir selbst im Weg stand. aber nein - man kann sich zu nichts zwingen,w as nicht da ist.

    Alles Liebe,
    Stephanie
     
  5. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Idealisiert er mich? Laufe ich nur davon? Blicke nicht durch...

    Und was ist, wenn er ein Jägertyp ist? Sobald er dich hat, bist du uninteressant? Diese Jägertypen sind nach meiner Erfahrung die hartnäckigsten aber auch am schnellsten wieder weg.

    Wenn du ihn körperlich nicht anziehend findest, wie bitte willst du dann erfüllten Sex haben :confused:

    Laß die Finger davon!
    Am Ende bist du diejenige, die sich die Wunden leckt ;)
    Das ist es nicht wert.
     
  6. traumreisende

    traumreisende Member

    Werbung:
    AW: Idealisiert er mich? Laufe ich nur davon? Blicke nicht durch...

    Hallo Stephanie!

    Ich danke dir, dein Beitrag hat mir sehr geholfen!
    Du hast recht, mit Alternativen wird man wirklich nicht glücklich, das spüre ich auch ganz deutlich und ich kann mir auch nicht ernsthaft vorstellen, dass er der Mann ist, mit dem ich zusammen sein will.
    Es war eben so, dass er sich so um mich bemüht hat, und ich hatte vor dem persönlichen Treffen geglaubt, dass unsere Begegnung etwas besonderes bedeutet, weil so vieles dafür sprach.
    Die Realität sah dann aber anders aus und ich glaube, dass er zum Schluss wirklich nur mehr etwas wollte, was er in seinem Traum schon als sicher gesehen hatte und diese Wunschvorstellung einfach nicht loslassen wollte.

    Du hast auch recht damit, dass ich es bedauert habe, dass ich nichts gefühlt hatte. Es hatte aber sicher seinen Grund. Der Kontakt tat mir zum Schluss nicht mehr wirklich gut. Ich wurde z.B. richtig still, meine Kreativität stockte, während er vor Ideen und Kreativität sprühte. Er sagte immer, ich inspiriere ihn so sehr. Das war ganz merkwürdig...

    Es stimmt, man kann nichts erzwingen, und wenn man es versucht, dann ist es meiner meiner nach nicht mehr gesund, und gewiss keine Liebe!


    Hi Handwerkprofis!

    Ich kann mir bei ihm nicht vorstellen, dass er ein Jägertyp ist. Ich glaube eher, dass er dann derjenige ist, der an der Beziehung wenn er sie hat festhält. Vor allem, weil er sich so sehr eine Beziehung zu wünschen scheint.
    Aber wer weiß, möglicherweise wäre ich für ihn wirklich nicht mehr so interessant gewesen, hätte ich auch Interesse an ihm gezeigt!?

    Ich werd jetzt versuchen, nicht mehr über all das und über ihn nachzudenken. Ich finde ihn eben immer noch nicht anziehend (außer ich bekomme Zweifel und rede mir in meiner Fantasie etwas ein, was aber nicht lange hält) und ich habe gestern in mich hineingespürt, wie es das letzte Mal war, als ich verliebt war. Da war die Anziehung schon da, als ich diesen Mann das erste Mal sah und sie war richtig stark spürbar. Ich war zwar damals unglücklich verliebt und weiß nicht in wieweit meine Gefühle da eine Täuschung waren bzw. verstärkt durch die Unerreichbarkeit, aber immerhin; die Anziehung habe ich deutlich gespürt, und dabei war dieser Mann damals von seiner körperlichen Statur her nicht einmal mein Typ.

    Wie auch immer, die jetzige Freundschaft mit diesem Mann ist nicht mehr im Gleichgewicht und auch wenn er sagt, er will auch eine reine Freundschaft, wird er glaube ich insgeheim immer auf mehr hoffen. Das kann nicht gutgehen.
    Ich glaube, ich muss jetzt einfach in mich hineinspüren und schauen, was ich wirklich brauche, und was in meinem Innersten abläuft. Dann kann ich vielleicht endlich einmal einen Mann anziehen, mit dem es rundum passt und in den ich mich glücklich verliebe!

    Ganz liebe Grüße an euch,
    traumreisende
     
  7. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Idealisiert er mich? Laufe ich nur davon? Blicke nicht durch...

    Liebe Traumreisende.

    Du hast erwähnt, du wärst bisher in Männer verliebt gewesen, welche für dich unerreichbar gewesen seien.
    Schau mal, wenn du einen Mann auf einen Podest stellst und ihn von unten nach oben anhimmelst, während er auf dem Sockel über dir stehst, dann ist er auch unerreichbar und dieser Mann hat keine Möglichkeit dir auf gleicher Augenhöhe zu begegnen.

    Das was du mit diesem Verehrer erlebt hast ist gut, denn er hält dir gewissermaßen einen Spiegel vor, wie es ist auf einem Podest gehoben zu werden. Das schafft auch Distanz und keine Annäherung auf Augenhöhe.

    Ich will nicht damit sagen, du hättest ebenso wie deine Verehrer mit dir, auch selbst mit den für dich unerreichbaren Männern gehandelt. Dennoch, wenn du sagt, die Männer an denen du interessiert gewesen warst, seien für dich unerreichbar gewesen, sagt viel darüber aus, welche Haltung du ihnen gegenüber unbewusst eingenommen hast. Vielleicht bist du ihnen so entgegengetreten, als seien sie „Götter“ denen du nicht gewachsen bist? Schau mal für dich im stillen Kämmerlein was da abgelaufen ist.

    Eine kleine Geschichte dazu: Mein Schwager hatte neulich mehrere Dates mit einer Frau die ihn grundsätzlich immer für Stunden warten ließ. Und mein Schwager ließ das alle brav immer wieder über sich ergehen. Das längste war - kein Scherz- 6 Stunden!!! bis sich die Dame herabließ zum Essen auf zu tauchen. Neulich habe ich ihm mein nagelneues Fahrrad ausgeliehen, damit er und die Dame eine Fahrradtour machen konnten. Er ruft mich an und meinte nur, ich könne mein Fahrrad abholen, weil sie seit einer Stunde weder aufgetaucht sei, noch angerufen hätte. Ich sagte ihm er solle sie anrufen und sagen: „Du, vielleicht ist dir was dazwischen gekommen, dass kann passieren, kein Problem. Pass auf, mein Bruder hat mich gerade angerufen und will eine Runde mit mir auf der Driving Ranch Golf spielen gehen, ich habe gerade Lust dazu und wenn du grad nicht kannst, gehe ich jetzt Golf spielen.“ Gesagt getan. Noch am selben Abend stand die Dame mit einer Flasche Champagner vor seiner Tür und wollte bis zum nächsten Tag nicht mehr weg. Tja, mein Schwager hat sie mal kurzerhand von ihrem Sockel heruntergeholt und sie hat es kapiert.

    Ich glaube nicht, dass die Männer die du toll findest wirklich unerreichbar für dich sind. Vielleicht ist es nur deine Haltung ihnen gegenüber, welche dir deinem Glück im Wege steht. ;)

    Alles Liebe,

    Hanne
     
  8. traumreisende

    traumreisende Member

    AW: Idealisiert er mich? Laufe ich nur davon? Blicke nicht durch...

    Hallo Johanne!

    Vielen Dank für den Gedankenanstoß! Das ist ein sehr interessanter Blickwinkel und so hab ich es noch gar nicht gesehen.
    Es stimmt, ich hab die Männer, besonders die 2 Männer in meinem Leben, in die ich wirklich sehr verknallt war, immer sehr idealisiert. Ich hab beide nicht besonders gut gekannt, sodass ich jetzt hätte sagen können, wie sie wirklich sind und hab mir dann natürlich in meiner Vorstellung ein perfektes Traumbild von ihnen kreiert.
    Du hast recht, so begegnet man sich nicht auf Augenhöhe und es ist klar, dass sie dann unerreichbar werden. Es ist dann im Grunde so, als würde man einen Superstar anhimmeln. Und das mag keiner gern für jemanden sein, und somit ist es klar, dass der "Angehimmelte" dann auf Distanz geht.
    Es war zwar nicht bei jedem Mann so, aber ich neige sicherlich zu solchen Idealisierungen und Schwärmereien.

    Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Mann ein Spiegel für mich sein könnte. Aber ist er wirklich nur deshalb in mein Leben getreten?

    Ich hab leider immer noch Zweifel und bin gestern wieder in einen Gedankenstrudel geraten darüber, ob ich nicht glücklich darüber sein sollte, dass da ein Mann gekommen ist, der sagt, dass er mich toll findet und so mag wie ich bin und mit mir zusammen sein will, und dass ich vielleicht einfach nicht reif genug bin, um ihn zu erkennen und ich ihn vielleicht attraktiv finden würde, bzw. anziehend, wenn ich mich nur ein bisschen darauf eingelassen hätte!? Wieso hab ich mich bei ihm aber nicht angekommen gefühlt? Sehne ich mich vielleicht nach etwas, dass es gar nicht gibt, oder das in Wirklichkeit unwichtig ist? Eben diese körperliche Anziehung?

    Ich komm einfach nicht zu einer eindeutigen Erkenntnis bei diesem Thema, bzw. nur kurze Zeit und am nächsten Tag ist wieder alles unsicher. Wieso ist das bloß so? Ich möchte endlich mal mit diesem Thema fertig sein und klar wissen, was ich fühle und was da eigentlich in mir vorgeht!!
    Hat wer einen Tipp für mich, wie ich das herausfinden kann?

    Ganz liebe Grüße und bitte entschuldigt meine Verwirrung und mein Hin und Her,

    traumreisende
     
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Idealisiert er mich? Laufe ich nur davon? Blicke nicht durch...

    Tipp, hm vielleicht den kompletten Kontaktabbruch. Das wäre die einzige Möglichkeit. So treffen, in Freundschaft, hast du ja ausgeschlossen, also denke ich das wäre nur so möglich. Eine andere Möglichkeit wüsste ich nicht.
    Oder du gehst in dich und fragst dich, was genau es ist, was dir an ihm nicht gefällt - was eine Beziehung unmöglich macht. Aber wenn du nicht verliebt bist - es ist nicht zu erzwingen. Du bist geschmeichelt, dass er sich so um dich bemüht, deswegen vielleicht die Verwirrung. Du meinst, du müsstest ihm dankbar sein. Aber wenn dein Bauch so deutlich nein sagt, dann lass den Kontakt und brich ihn ab.
    Eberesche
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden