Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Im Jetzt leben

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von harmony, 30 September 2010.

  1. harmony

    harmony Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo,

    ein anderes Thema, das mich derzeit beschäftigt ist "Im Jetzt zu leben". Irgendwie kriege ich das nicht hin, da ich viel zu viel in der Zukunft lebe.

    Ich sage mir z.B. oft, wenn dieses und jenes erledigt ist, dann nehme ich mir Zeit für mich, oder dann werde ich glücklicher sein. nur, wenn ich das dann erledigt habe, macht mir schon wieder die nächste Aufgabe zu schaffen, die erledigt werden muss.

    Ich studiere ja derzeit in Australien und meine Mutter kommt zu meiner Sponsion, in rund 4 Monaten. Da überlege ich mir dann auch schon oft was ich mit ihr nicht alles machen könnte oder auch welche Sachen ich dann alle aussortieren muss. Ich sag mir dann selbst schon immer, dass ja noch genügend Zeit bis dahin ist, aber die Gedanken kommen immer wieder.

    Warum kann ich nicht einfach glücklich im Hier und Jetzt sein und weniger an die Zukunft denken. Stattdessen, habe ich irgendwie die Einstellung, dass ich die nächsten 2,5 Monate schnell hinter mich bringe und ich dann frei bin (weil dann mein Studium fertig ist) --> d.h. das Lernen ist für mich momentan eher eine Quälerei, obwohl ich mich in den Ferien schon wieder auf die Uni gefreut habe, weil ich an und für sich gerne lerne, aber wenn es dann dazu kommt und ich lernen muss, dann ist es mir zu mühsam und ich will irgendwie nicht mehr, weil ich MUSS und nicht mehr so flexibel bin. (ich hoffe ich habe mich hier verständlich ausgedrückt).

    Ich brauche irgendwie einen Tipp wie ich das ganze lockerer angehe, habt ihr da was auf Lager? ;-) dankeschön.

    Stephanie
     
  2. Heidi1951

    Heidi1951 Active Member

    AW: Im Jetzt leben

    Hallo Stephanie,

    die Frage ist, warum willst du nicht jetzt leben? Wovor flüchtest du?
    Warum willst du nicht JETZT glücklich sein? Was hindert dich daran?

    Wenn du das so machst wie oben beschrieben, dann bist du natürlich sehr beschäftigt!
    Was wäre, wenn du nichts zu tun hättest? Was käme dann hervor?
     
  3. harmony

    harmony Well-Known Member

    AW: Im Jetzt leben

    Hallo!

    naja, ich möchte ja gerne JETZT glücklich sein, und mein Leben genießen, aber irgendwie hab ich in mir Studium = viel Stress & viel Lernen - Spaß kann man auch nachher haben. obwohl ich eigentlich gerne lerne, also warum kann ich nicht gleichzeitig Spaß haben, vor allem, da ich ja schon auch regelmäßig Sport mache und Freunde treffe. es ist ja nicht so, dass ich nur zu Hause sitze. Aber irgendwie stresse ich mich selbst total.. so als würde ich vor irgendetwas davon laufen, aber ich weiß nicht was es ist.

    Wenn ich nichts zu tun habe... das kommt selten vor ;)
    Teilweise genieße ich es... wenn ich eins mit mir bin... teilweise werde ich total unruhig und nervös und brauche Ablenkung von mir selbst. in diesen phasen kann ich auch sehr schwer alleine sein. warum weiß ich aber nicht.
     
  4. Heidi1951

    Heidi1951 Active Member

    AW: Im Jetzt leben

    Nun, wenn du allein bist, dann könnte z.B. hervorkommen, was schmerzt...? Vielleicht wäre das genau der Punkt, da mal genauer hinzuschauen! Sich selber bißchen erforschen... bleib mal n dem Punkt, wenn du dich unwohl fühlst, wenn du nervös bist... du kannst mit deinem Körper sprechen oder mit dem, was da ist, z.B. Angst ich höre dich oder Ungeduld, was willst du mir sagen... oder....
     
  5. Kugelfisch1

    Kugelfisch1 Well-Known Member

    AW: Im Jetzt leben

    Hallo,

    mir geht es zeitweise genauso. Als ich noch zur Schule ging dachte ich, wenn ich erstmal arbeite, wird das Leben schön. Jetzt arbeite ich und freue mich schon wieder nur auf zukünftige Ziele und nicht am Jetzt. Das liegt einfach daran, dass wir mit unserer derzeitigen Situation unzufrieden sind. Also beruhigen wir uns selbst indem wir auf eine bessere Zukunft hoffen, was ich persönlich auch nicht tragisch finde, da dieses Denken uns durch die schwere Zeit einfach hilft.

    Es ist natürlich auch schwer zwischendurch abzuschalten, das einzige was mir da immer hilft ist dass ich es mir selbst einfach verbiete in der Freizeit über die Arbeit nachzudenken... Das klappt oftmals recht gut. Auch ein Zeitplan half mir während der Schule immer, zuerst erledigte ich alle für diesen Tag eingetragenen Aufgaben und danach gelang es mir viel besser mich zu entspannen, weil ich wusste an diesem Tag nichts mehr tun zu müssen. Allerdings gab es auch oft Tage wo sich gar keine Freizeit ausging.

    LG Kugelfisch1
     
  6. harmony

    harmony Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Im Jetzt leben

    Hallo Kugelfisch,

    ja, du hast schon recht, die Denkweise hilft schon um motiviert weiter zu machen um auf Ziele hin zu arbeiten, aber die Frage ist halt dann, wann diese schwierige Zeit vorbei ist ;-) derzeit freue ich mich, wenn mein Studium vorbei ist und ich zu arbeiten beginne, aber wie du sagst, wenn es nicht der richtige Job ist, werde ich da wohl auch schnell wieder unzufrieden sein.

    Stimmt, die Zeitpläne sind eine gute Idee. Ich versuche mir schon immer mehr Zeit für mich selbst einzutragen, aber manchmal klappt es leider nicht.

    Danke für deinen Beitrag.
     
  7. harmony

    harmony Well-Known Member

    AW: Im Jetzt leben

    Dankeschön!

    momentan bin ich sehr relaxt - mache mir nun öfters einen netten Abend mit Kerze, manchmal auch Räucherstäbchen und ne Tasse Tee, aber das nächste Mal, werde ich das echt probieren, das hört sich vielversprechend an.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden