Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Ist Stalking Gewalt ?

Dieses Thema im Forum "Gewalt" wurde erstellt von Elladana, 22 September 2008.

  1. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo!

    Ich hoffe man schreibt stocking auch so :)

    Wie seht Ihr das?

    Ist stocking Gewalt oder wird was das betrifft über alle Maßen übertrieben?

    Es heißt ja dezitiert stocking und nicht Bedrohung. Bedrohung ist ein anderes Vergehen.

    Stocking als Beispiel:
    Ihr lernt jemanden kennen, gebt diesem Menschen NICHT Eure Telefonnumer, der andere weiß nur den Vornamen und wo Ihr wohnt. Ihr verabschiedet Euch und meldet Euch bei diesem Menschen nie wieder.
    Der forstet alle Möglichkeiten durch - egal welche - findet Eure Anschrift und Telefonnumer heraus.

    Ihr erhaltet eine SMS plötzlich und unerwartet ...
    Ihr erhaltet einen Anruf von diesem Menschen ebenso unerwartet ...
    Ihr fahrt morgens zur Arbeit und seht den am Straßeneck wo Ihr wohnt stehen ...
    Er geht Dir / Euch nach in das Cafehaus in das Du gehst...

    Ab wann ist es Gewalt - ist es überhaupt Gewalt?

    LG Elladana
     
  2. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Sorry, es heißt STALKING

    Stalking bezeichnet ein obsessives Verfolgen, Belästigen und Bedrohen einer Person gegen deren erklärten Willen, auch durch Telefonanrufe (Telefonterror), Droh-SMS und -mails (Cyberstalking), Überwachen und Ausspionieren der Zielperson. Die Opfer sind häufiger weiblich als männlich, die Täter häufiger männlich als weiblich. Das Stalking kann sich bis zur körperlicher Gewalt hin entwickeln.

    Die Opfer der Stalker leiden oft unter psychischen Folgen des Stalking, die vergleichbar sind mit den Symptomen einer posttraumatischen Belastungsstörung.

    Auch die Täter zeigen oft psychische Krankheiten und/oder Persönlichkeitsstörungen (Erotomanie). Ein durchschnittlicher Stalkingfall dauert ca. 1 Jahr. Es sind Fälle bekannt, wo ein Stalker sein Opfer 10 Jahre belästigte. Oft hatten Stalker/in und Opfer eine langfristige Liebesbeziehung vor Beginn des Stalking. Bekannte Persönlichkeiten sind häufiger die Opfer von Stalking, oft durch ehemalige Beziehungspartner oder gar Fremde.

    Als psychologisches Konstrukt betrachtet versteht man unter Stalking das willentliche und wiederholte Verfolgen oder Belästigen einer Person, deren physische und/oder psychische Unversehrtheit und Sicherheit dadurch bedroht wird. Stalking ist also durch Handlungen gekennzeichnet, die eine Schädigung der betroffenen Person zur Folge haben und die dementsprechend als unerwünscht wahrgenommen werden; sie bewirken bei dem Opfer in der Regel Angst, Sorge oder Panik (Voß & Hoffmann 2002).

    Stalking ist ein weitverbreitetes Phänomen mit einer hohen Dunkelziffer. Eine Meta-Analyse von insgesamt 103 Studien mit insgesamt siebzigtausend Personen (Opfer) ergab, dass 24 Prozent aller Frauen und 10 Prozent aller Männer mindestens einmal in ihrem Leben Erfahrungen mit Verfolgung und Belästigung gemacht haben. Von den Opfern selbst sind etwa zwei Drittel Frauen (Spitzberg 2002). Die Dauer der Verfolgung/Belästigung beträgt im Durchschnitt etwa 26 Monate, wobei sich allerdings eine große Spannweite von einem Monat bis zu 30 Jahren ergibt. Etwa die Hälfte aller Stalker sind Ex-Partner nach Trennung oder Scheidung.

    Manchmal bleibt es nicht bei verbalen Drohungen, sondern der Stalker übt tatsächlich Gewalt gegen sein Opfer, dessen Angehörige, Haustiere oder seinen Besitz aus (z.B. Reifen zerstechen). Selbst der Wechsel der Telefonnummer gilft selten gegen Telefonterror, da Stalker auch Geheimnummern herausfinden. Auch nach Umzügen des Opfers hat der Stalker schnell die neue Adresse ermittelt. Häufig sind auch Belästigungsanrufe am Arbeitsplatz, sowohl beim Opfer als auch dessen Kollegen und Vorgesetzten.

    Quelle:
    Freisleben-Teutscher, Christian F. (2005). Stalking: Der Dauerstress schadet der Gesundheit. Ärzte Woche, 19. Jahrgang Nr. 15, In einer neuen Studie der Technischen Universität Darmstadt gaben Opfer von Stalking zunächst an, dass sie von der Polizei oft nicht ernst genommen werden. Teils gab es Empfehlungen, sich doch über den „aufmerksamen Verehrer“ zu freuen – betroffen sind zum Großteil Frauen –, teils wurde gesagt, man könne nichts unternehmen, bevor nicht „wirklich etwas geschieht“.

    Bin schon gespannt was Ihr dazu meint!
    Ich glaube dass es unterschielich schwere Fälle gibt.

    Ich bin der Meinung dass, je nach dem auf wen man trifft, es bestimmt am klügsten ist einfach NULL zu reagieren. Keine Antworten auf SMS, keine Antworten auf Mails... etc. nicht abheben ... so als wäre der andere gar nicht da. Wer Angst bekommt ist schlecht dran - ich glaube dass sie es genau darauf anlegen.

    LG Elladana
     
  3. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Liebe Elladana!

    Ja, ich hatte schon das zweifelhafte Vergnügen...meine Erkenntnis aus den Geschichten:

    Es nützt nichts, diese Aktionen zu ignorieren. Denn Stalking IST Aggression. Wenn Dich jemand schlägt, hat es auch nicht viel Sinn, das zu ignorieren. Da ist es einfach wichtig, sich NICHT schlagen zu LASSEN. Sondern klare Grenzen zu setzen.

    Und das, womit der Stalker am wenigsten zurechtkommt, ist bedrohliche Gegenaggression. Trillerpfeife neben dem Telefon liegend kann schon Wunder bewirken. Einen zweiten Anruf wird er sich überlegen.

    Er wartet auf der anderen Straßenseite? Nichts wie hin und ihn sehr, sehr unfreundlich fragen, ob er ein Problem hat, das die Polizei vielleicht lösen könnte.

    Zuviele SMS? Eine mit klarer Ansage, dass ich eine Anzeige mache, zurück, bei der nächsten ab zur Polizei.

    Und das muss er SPÜREN, dass ich das auch so meine, was ich sage. Ein "Duuuhuuu, ich werfe mit Wattebäuschchen" wird ihn wahrscheinlich nicht abbringen....

    Und - bei allen Aktionen bei mir selbst nachschauen, warum MIR das passiert.

    Signalisiere ich, dass man mich stalken darf? Traue ich mich nicht, unfreundlich zu sein, wenn ich müsste?

    Man kann das jetzt nicht so generell sagen, aber ich denke doch, der Stalker sucht sich sein Opfer nach gewissen Gesichtspunkten aus. Auf eine Frau, die ihm signalisiert, dass sie die den Spieß umdrehen wird, wird er eher nicht reflektieren. Es muss schon auch etwas im Verhalten des Opfers sein, das ihn anzieht.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  4. Gnadenhof

    Gnadenhof Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Hallo Zusammen :liebe1:

    Ja Stocking ist Gewalt - Seelische Gewalt !

    Es wird jetzt auch ein Gerichtliches Nachspiel - mit einer Verurteilung geben. Das ein paar Jahre sein kann. :banane:

    Die Polizei weiß sehr wohl - was Sie nun zu tun hat.

    Wie schon beschrieben wurde : " Wehrt Euch dagegen ! :nudelwalk
     
  5. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Stalking wird mittlerweile als Straftat geführt - und das nicht ohne Grund!
     
  6. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Als ich den Artikel las wurde mir natürlich auch klar, dass es Gewalt ist; meine Überschrift hatte ich aber schon getätigt - noch dazu mit Schreibfehler ... das nur am Rande.

    Es ist schwierig ... ich bin ja mit HP im Internet. Es kommt also vor, dass mich Menschen kontaktieren - auch mal gegen meinen Willen weiterhin anmailen. Meine Erfahrung ist die, dass ich erst mal NEIN sage und dann einfach nicht mehr reagiere. Es kommt sehr selten vor, dass jemand ein NEIN nicht hört. Aber vielleicht ist das auch kein stalken ... denn sie hören dann auf mich anzuschreiben.

    Anders nach einer Trennung - so wie es eben auch im Artikel beschrieben wurde. Nach einer Liebesbeziehung. Da sind die Emotionen wohl sehr intensiv und das Loslassen fällt offenbar sehr schwer. Das ist natürlich kein Grund jemanden derart zu vergewaltigen (seelisch) und ich bin froh, dass die Polizei hierbei als Anlaufstelle offen steht.

    Allerdings weiß ich von einem Fall, wo die Poizei die Dame zu einer Art Konfliktmanagement Stelle geschickt hat. Dort hätten sich alle Beteiligten an einen Tisch setzen sollen und sie war dafür einfach bereits zu geschwächt. Nach vielen Attaken kann man sich nicht mehr so wehren ...

    Was macht denn so ein Mensch am besten?

    LG Elladana
     
  7. Gnadenhof

    Gnadenhof Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Hallo Zusammen...

    Da ist es doch immer gut - wenn man ECHTE FREUNDE hat...

    Die einen auffangen und Halt geben können.

    Ich war selber schon betroffen. Weiß also wie das ist.

    Nicht mehr reagieren ist auch angesagt. Egal was noch geschiet.

    Ich wünsche allen Beteiligten : " VIEL KRAFT ! "

    Die mir gerne eine PN schreiben können...:liebe1:
     
  8. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    toller beitrag.


    aber ICH wäre ehrlích gesagt schon wieder viel zu naiv.

    würde denken, ich verletze da ev. eine sowieso schon unsichere seele, die sich nur auf diesem weg zu erkennen zeigt und sich nicht offen seinen gefühlen stellt.

    es gibt einfach menschen, denke ich, die nicht klartext reden, sondern sich erstmal nur über ein "anpirschen" ins revier des anderen vorwagen. sie sind sich ihrer wirkung bestimmt nicht bewusst. würden nie von sich denken, dass sie angst machen.

    es sind für mich aber unheimliche menschen. schon bei der beschreibung fühle ich das.

    für mich ist es schon seelische gewalt. auch aus diesem grund, weil man sehr sensibel sein muss im einordnen des verhaltens des anderen. es kostet energie.
    man wird da irgendwie genötigt, sich mit einer sache auseinanderzusetzen, die man nicht will.

    ja, und meist hat es wirklich mit einem selber zu tun. hat man etwas signalisiert, das beim anderen falsch ankam.... . was ist los? war man zu nett? darf man nicht einfach nur nett sein?? etc.etc..

    ich würde mit so einer geschichte nicht wirklich umgehen können.

    lg abendsonne
     
  9. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Liebe Abendsonne!

    Ich denke, es gibt einen klassischen Unterschied zwischen Menschen, die schüchtern sind oder sogar zu schüchtern sind, jemanden anzusprechen und einem Stalker.

    Ein Schüchtener wird Dich vielleicht beobachten, Deine Nähe suchen etc. - aber er wird eines vermeiden: Dass Du ihn siehst.

    Ein Stalker hingegen WILL, dass Du ihn und auch seine anonymen Handlungen bemerkst. Es vermittelt ihm ein Machtgefühl, das er über Dich hat.

    Natürlich war dieser Stalker mal irgendwann eine schüchterne, verletzte Seele. Das war ein Massenmörder auch mal. Kein Mensch handelt ohne Grund.

    Es gibt auch noch den Typ Stalker, der sich einredet, Du würdest seine Gefühle erwidern und interpretiert alles, was Du tust, als Zustimmung.

    Und auch das hat nichts mit Schüchternheit zu tun....

    Stalking und Schüchtern sein sind nicht dasselbe. Ich glaube, das ist auch der Grund, warum Du schreibst:

    Diesen Unterschied spürst Du eben.....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  10. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Ja liebe Gnadenhof!
    Das sehe ich auch so. Freunde sind wichtig.

    Aufbauen, aufbauen und nochmal aufbauen, so dass die Kraft zurück kehrt, damit ein sich wehren möglich wird.


    Also ich werde bei missbräuchlichem Verhalten mir gegenüber (egal in welchem Bereich) sehr ärgerlich. Ich kann ganz schön Gas geben.

    Aber ich hab auch schon gemerkt, dass es nicht funktioniert, wenn ich das für andere übernehme.

    Es muss sich jeder für sich selber wehren.

    LG Elladana
     
  11. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    eine bekannte, fast freundin von mir ist stalkerin - seit jahren verfolgt sie einen mann. tja, ihr selbstbild kann ich nicht definieren. aber es ist denke ich wirklich so wie du es beschreibst. schüchtern ist sie nicht wirklich, sie interpretiert - so wie du sagst als eine art des stalkens, scheint so!! -alles was ER tut, als zustimmung. dahinter verbirgt sich aber eben wieder diese "verletzte seele". keiner ist jemals wirklich nett gewesen zu ihr, bzw. da ist definitiv dieser mangel an liebe, und DADURCH wird sie diese nette, branchenmäßige nettigkeit (arzt) als persönliches interesse gewertet haben. von der ersten begegnung an. eine zurückweisung nimmt sie nicht an, dafür ist sie ev. zu viel zurückgewiesen worden. das entmutigt sie nicht, weiterzumachen.

    klare worte "polizei" etc. würden sie ev. wachrütteln. es ist dann aber ihr "lebensinhalt", der dann zerstört werden würde. natürlich vergönne ich diesem stalking-opfer ruhe, seelenfrieden, was auch immer, aber zugegeben wünsche ich dieser freundin nicht wirklich, dass sie bodenlos wird.

    und ohne diesen einen halt wird sie das, er ist ja zentrum ihres denkens. sie ist blitzgescheit, aber in diesem bereich lässt es einfach aus. man kann auch nicht reden mit ihr in dieser beziehung.
    dieses = ihr stalking-opfer ist z.b. jetzt in einer beziehung, hat sogar ein kind, meine bekannte bewertet es dennoch so, dass "sie das vorrecht haben würde, sie kennen sich schließlich schon länger". und das sagt/schreibt sie ihm auch.

    ihr iq ist 160 !!!!, und deshalb lasse ich wirklich nähe zu ihr nicht zu. sie ist nicht hilflos/dumm und weiß nicht was sie tut. wer weiß, wenn ich zu viel nähe zulasse, und mich dann distanzieren möchte, vielleicht bin ich dann ein stalking-opfer, da ja auch der mangel an freundinnen gegeben ist bei ihr.

    jemand der so gescheit ist, und solche "undefinierbaren" sachen macht, wirkt also tatsächlich unheimlich, selbst wenn man diesen menschen halbwegs gut kennt. eine charakterstudie solcher personen wäre wirklich interessant.

    lg abendsonne
     
  12. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Liebe Abendsonne!

    Jeder Verliebte neigt dazu, Zustimmung zu interpretieren, wo ein anderer sie vielleicht nicht rauslesen würde. Dem Wunschdenken glaube ich, sitzt jeder mal auf....Ich glaube, es geht um die Vehemenz, mit der das geschieht. Das geht dann bis hin zur Realitätsverweigerung.

    Ich weiß nicht genau, ob das nun tatsächlich mit fehlender Liebe in der Kindheit zu tun hat, kann sein, kann auch nicht sein. Ich kenne viele Menschen, die nicht so dolle viel Liebe in der Kindheit bekommen hatten und deshalb auch nicht zu stalken begonnen haben.

    Ich denk da jetzt nur an andere Beiträge von Usern, die Partnerrückführungen machen wollen. Das ist vom Prinzip her schon dieselbe Richtung - der freie Wille des anderen (des Opfers) wird ignoriert.

    Ich denke, dafür sind Therapeuten da, um hier sanft zu helfen.

    Ich glaube Stalking gibt es quer durch alle IQ-Schichten.

    Ich kann nur sagen: Mitgefühl mit dem Täter ja - hinter jeder Handlung eines Menschen steht eine Ursache - aber das heißt noch lange nicht, dass man es zulassen kann.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  13. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    ich selber wüsste wie gesagt nicht, wie ich damit umgehen könnte. zulassen, das würde nur gehen wenn ich mich emotional total abgrenzen kann. das wäre denke ich sowieso das idealste.

    lg abendsonne
     
  14. bettymas

    bettymas Active Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    ich kann reinfriede nur voll und ganz zustimmen- ja stalker leiden, wenn schon nicht unter realitätsverlust (das wäre ein kriterium einer psychose)so doch unter einer einer ausgeprägten identitätsdiffusion.
    ich kenne eine stalkerin sehr gut- sie verfolgt einen mann, mit dem sie eine "fastbeziehung" einging. er verließ den gemeinsamen wohnort (wegen anderer gründe) und da begann sie mit exzessiven mail- und sms schreiben. so an die 100-150 stück am tag. auch sie ist sehr intelligent- aber hierbei hat sie eine totale wahrnehmungsverzerrung. Für alles negative was ihr passiert, ist sein weggehen schuld. alles wird auf ihn projiziert- deshalb sieht sie auch nicht ein, was ihr verhalten bei ihm auslöst! nein, e ist vollkommen gerechtfertigt aus ihrer sicht! wenn er ihr nicht antwortet, wird sie ganz konfus und die sms werden immer beleidigender und massiver. sie intrigiert dann auch in seiner neuen beziehung und auf seinem arbeitsplatz. sie kann ihr verhalten nicht stoppen und handelt wie unter einem zwang.
    stalking ist meist ein symptom für eine persönlichkeitsstörung (hat überhaupt nichts mit intelligenz zu tun) und der/die betroffene begreift nicht, was ihr verhalten beim verfolgten auslöst.
    für den verfolgten kann ich nur wiederholen, was schon geschrieben wurde- gegenmaßnahmen ankündigen-und diese auch ausführen (zur anzeige bringen etc.)
    gespräche, die auf einsicht zielen (auch mediationen) haben bei richtigen stalkern leider keinen erfolg.
    lg.bettymas
     
  15. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Ist Stocking Gewalt ?

    Ich kann diesem Beitrag nur vollkommen zustimmen ...

    Per E-Mail kann ich einen Tipp aus der Praxis geben.
    Sich hinsetzen und sich wirklich die Arbeit antun und dem anderen an ein paar Tagen hintereinander täglich mind. 10 Mails schreiben. Irgendwas rein schreiben - egal ... Links schicken, Postkarten senden ... den mit Mails und damit Aufmerksamkeit überschütten. Das ist so wie ein "überfüttern" des bedüfrtigen Menschen. Das klappt ... ich habe auch mal hinen geschrieben "ach wie schön - ich kenne Deinen Vor- und Nachnamen und weiß wo Du wohnst - jetzt wo wir so gute Freunde sind komme ich Dich mal besuchen ... ich werde einfach mal auftauchen - so ganz überraschend ... ich hoffe Du freust Dich ... "

    Habe danach nie wieder was von dem gehört ...

    LG Elladana
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden