Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Kehrt der Alltag ein?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von mimschi, 18 Dezember 2008.

  1. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    Werbung:
    guten morgen,
    ich bin mit meinem freund nun an die 9 monate zusammen. wir sehen uns öfters als zu beginn unserer beziehung, wir übernachten natürlich auch öfters beieinander (ich wollte zu beginn meine kinder nicht überfordern), ich liebe ihn, es ist schön mit ihm zusammen zu sein, aber trotzdem fehlt mir etwas.

    zu beginn haben wir uns liebevolle sms geschrieben, das hat schon vor einiger zeit aufgehört. das finde ich einfach schade. wir sagen uns auch nicht mehr ständig dass wir uns lieb haben oder lieben. ich könnte es ihm ständig sagen, halte mich aber zurück weil ich wissen will ob das auch von ihm wieder einmal kommt. dass es schön mit mir ist, sagt er schon hin und wieder, wobei ich ihm das auch öfters sagen könnte - tu ich aber nicht. ich will nicht dass sich die worte abnutzen, aber auf der anderen seite fehlt mir das.

    brauche ich durch worte die bestätigung, dass er mich liebt? trau ich den taten oder gesten nicht? ich brauche immer alles "schwarz auf weiß", und ich kann mich nicht auf meine eindrücke verlassen, denn ich interpretiere oft etwas hinein, was gar nicht vorhanden ist. deshalb zweifle ich dann immer an mir selber, ob ich das jetzt richtig auslege.

    mir ist klar, dass sich eine beziehung "verändert", dass es anders wird als zu beginn beim kennen lernen. dass die bindung tiefer wird und intensiver. aber ich habe angst, wenn sich da etwas verändert. denn es kann ja auch ins negative umschlagen, dass man dann draufkommt, wir passen doch nicht zusammen.

    ich würde mich so sehr über zwischendurch nette sms freuen. wir telefonieren auch nicht mehr so häufig wie zu beginn.

    ich weiß nicht was mit mir los ist. er ist ziemlich verkühlt und in krankenstand und ist heute früh aus dem bett gesprungen und nach hause gefahren, noch bevor ich aufstehen wollte. okay, ihm gings nicht gut, dass er da so schnell wie möglich nach hause wollte, wo er halt einige medikamente hat, verstehe ich ja. aber so abrupt? wir lagen grad nebeneinander und er sagte (nach einem hustenanfall), er fahrt jetzt.

    ich fühlte mich da einfach so mies und traurig.

    ich versuche immer wieder mich auf mich selber zu konzentrieren, das gelingt mir nicht. ich habe weihnachtsstress, komme heuer zu nichts, komme nicht zur ruhe, fühle mich nicht entspannt, sondern ständig unter strom, will es allen recht machen, meine kinder fühlen sich wg. meines freundes vernachlässigt - ich versuche ihnen gerecht zu werden, habe trotzdem ständig ein schlechtes gewissen, habe angst dass sich die gefühle zwischen meinem freund und mir ändern (ins negative), ...

    dann fallen mir eben solche kleinigkeiten extrem auf, wie eben dass ich keine sms mehr bekomme oder weniger telefonate, oder weniger liebesbeteuerungen. die bringen mich dann durch den wind und ich kenn mich nimmer aus.

    ich will dass es so bleibt wie es angefangen hat!

    lg
     
  2. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    Hallo,

    am Beginn einer Beziehung werden Glückshormone ausgeschüttet. Das nimmt mit der Zeit ab. Das ist so.
    Nun kommt es darauf an, ob zwischen euch mehr ist als nur Verliebtsein.
    Das nennt man wohl Alltag. :eek:
     
  3. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    ja, ich fürchte auch dass dies der berüchtigte alltag ist! aber ich will das nicht! vielleicht weil ich angst habe was dabei rauskommen kann? sowohl von seiner, als auch von meiner seite?

    ich habe keine sehnsucht nach "neuen" glückshormone, ich will diese mit ihm erleben! ich mag den alltag nicht :escape:
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    Kannst Du aufzählen, was bei Euch im Laufe dieser 9 Monate besser geworden ist? Jede Münze hat zwei Seiten.

    Wenn Ihr nicht zusammenpassen würdet, wäret Ihr im Moment nicht zusammen.

    Es gibt ihn nämlich nicht, denn "Richtigen". Dieses Märchen, das uns, von wem auch immer, ins Gehirn gepflanzt wurde, ist für viel Leid verantwortlich. Das Warten auf den "Richtigen" - das ständige Beobachten, ob der, den wir grade lieben, auch eh der "Richtige" ist - mein Gott, wie mühsam ist das und zerstört so viel.

    Es gibt immer nur passende Partner, die eben für den Moment, fürs Jetzt ganz genau "richtig" sind. Wir lernen durch ihn/sie, kommen weiter - so gesehen gab es in Deinem Leben sicher niemals einen "falschen" Partner. Sondern nur veränderte Bedürfnisse, für die dann ein anderer Partner "passender" wurde. Und ohne den "falschen" Partner wäre man nicht der, der man heute ist. Alles macht Sinn, alle Partner sind wertvoll.

    Warum? Warst Du Dir da sicherer?

    Garantien gibt es keine, nie. Und wenn Dir Dein Partner hundertmal am Tag versichert, dass er Dich liebt und Dir jeden Morgen rote Rosen schenkt....Garantie ist das auch nicht.

    Das einzige, was Dir sicher bleibt, bist Du selbst. Also kümmer Dich um DEIN Leben, um DEINE Sicherheit - und die Liebe kriegst Du als Sahnehäubchen obendrauf - weil Du als selbstbewusste Frau, die AUF SICH SELBST schaut, einfach unwiderstehlich sein wirst.

    Ein Klammeräffchen verliert schnell an Wert - aber eine Frau, von der man(n) weiss, dass sie auch ohne einen existieren kann, bleibt interessant.

    Ich will jetzt nicht verallgemeinern, waren nur meine Beobachtungen in den letzten Jahren, muss auch sicher nicht für alle Menschen stimmen.

    Was ich aber bei Deinen Beiträgen manchmal rauslese, ist gar nicht die Angst, DU würdest uninteressant für ihn werden - ich spüre es eher umgekehrt zwischen den Zeilen raus.

    Könnte es sein, dass DU Angst hast, ihn nicht mehr zu lieben?

    Und daher ständig Aktionen von seiner Seite her brauchst, die DEINE Gefühle zu ihm aufwecken?

    Sehr oft maskieren unsere Ängste, die wir auf den Parnter werfen, oft unsere eigenen Energien.

    Gibt es Dinge, die sich in Eurer Partnerschaft für DICH erschöpfend anfühlen?

    Muss natürlich auch nicht stimmen, war nur so ein Gedanke....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    Hallo mimschi!

    Diese Bedenken hast Du schon seit Beginn eurer Beziehung!

    Auch in Deinen anderen Threads läuft es eigentlich immer auf Dein mangelndes Selbstwertgefühl hinaus!

    DU BIST WER!
    Er ist mit DIR zusammen!!!

    Du hast eine Traumvorstellung von Deinem Partner die er nicht erfüllt und Du denkst somit es stimmt etwas nicht!

    Könntest Du ihn so sehen und nehmen wie er ist wäre wahrscheinlich alles in Ordnung!

    Denn jeder zeigt und äußert seine Liebe auf ANDERE Art und nicht immer so wie man es gerne hätte!

    Bin fast 2 Jahre mit meinem Freund zusammen und wir haben wie ich finde noch keinen "Alltag",wobei wir uns insgesamt schon 5 Jahre kennen.

    Es ist auch nicht jeder Tag gleich was die Stimmungen angeht!

    Natürlich sucht man Bestätigung beim/vom Partner,aber da schließe ich mich Reinfriedes Meinung an,
    Du bist auch als Einzelperson wertvoll,kannst Dein Leben gestalten und schöne Dinge ohne ihn tun und genießen,mit den Kindern z.B.

    Mach nicht alles vor allem Dich nicht von ihm abhängig!!!
    Das tut er doch auch nicht,was aber nicht heißt daß er Dich nicht liebt!

    Er macht sich nicht abhängig von Dir!
    Und Liebe sollte auch nichts mit Abhängigkeit zu tun haben!

    Versuche ihn doch mal bedingungslos zu lieben,nimm ihn so wie er ist!
    Wovor hast Du Angst?
    Vor m Alleinsein?Oder davor daß Du ihn doch nicht so liebst wie er nunmal ist?
    Nimmt er Dich nicht auch so wie Du bist?
    Mit Deinen Macken und Zweifeln?

    LG
     
  6. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Kehrt der Alltag ein?

    Liebe Reinfriede,
    du hast mich zum nachdenken gebracht.

    besser geworden ist einiges: die innigkeit, die intimität, wenn wir zusammen sind dann gibts keine diskussion was wir tun oder wie, sondern es wird einfach getan, im einklang, es ist schön neben ihm einzuschlafen, zu kuscheln, aufzuwachen, ...

    sicherer war ich zu beginn auch nicht. im gegenteil, noch viel unsicherer. aber da konnte ich an solchen kleinigkeiten festhalten und mir in erinnerung rufen (er hat doch geschrieben, er hat doch gesagt, ...).

    dass ich angst haben könnte, ihn nicht mehr zu lieben ...... damit könntest du natürlich auch recht haben, das ist mir beim lesen grad bewusst geworden.

    hn, erschöpfend sind für mich diese dinge, die ich mir erwarte bzw. vorgestellt hatte, und er da aber anders handelt bzw. agiert. z.b. würde ich ihm gerne sms schreiben, dass er mir fehlt oder dass ich ihn liebe. tu es aber nicht, weil ich nicht aufdringlich wirken möchte. von ihm bekomme ich keine sms mehr.

    mich juckt es in den fingern ihn anzurufen, wie es ihm geht. aber ich tu es nicht, weil ich abwarten will dass er sich meldet. und wenn er es nicht tut, werde ich ungeduldig und bin enttäuscht. ich will dass er anruft. so sitze ich jetzt da und starre ständig aufs handy.

    dabei ist er zu hause und muss doch jede menge zeit haben anzurufen.

    das ist für mich erschöpfend.

    lg
     
  7. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    Liebe beschmiddi75,
    ich bin verzweifelt. weil ich selber nicht weiß warum ich ständig so denke und grüble. das macht mich total fertig.

    alltag ist relativ, ich weiß nicht wirklich ob das der "alltag" bei uns ist, was mich stört, sondern ob sich nicht einfach etwas verändert hat. und diese glückshormone weg sind.

    dabei sage ich mir gar nicht, dass mein "traummann" dieses oder jenes tun muss. mir ist gar nicht bewusst wie mein traummann überhaupt sein sollte.

    ich denke eher dass ich angst habe, ihn nicht genug zu lieben.

    ich versteh das wirklich nicht. als ich meinen exmann kennen lernte, war ich einige zeit lang sehr eifersüchtig, aber irgendwann hat sich das gegeben. aber ich kann mich jetzt nicht erinnern, dass ich mir damals nur halb soviel den kopf über uns zerbrochen habe, wie jetzt.

    warum? weil ich jünger war und es eher als gegeben hingenommen habe? dabei habe ich von meinem ex nie auch nur "ich hab dich lieb" oder "ich liebe dich gehört". und so eine innigkeit hat es auch nicht gegeben, wie jetzt.

    werde ich im "alter" total übersensibel?

    ich hoffe echt, ich krieg die kurve noch rechtzeitig, bevor alles den bach runter geht.
     
  8. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    Mmm dieses unbedingte Anrufen,sich melden wollen bzw. die Erwartungshaltung daß er sich melden soll hat glaub ich was mit Kontrolle zu tun.
    Du möchtest gerne wissen was er wo mit wem macht und bist deshalb unruhig wenn er sich länger nicht meldet!

    Dieser Gedanke er könnte sich grad mal wieder mit der Ex treffen oder telefonieren usw...
    Du vertraust ihm da ja auch nicht wirklich!
    Und warum nicht?
    Weil Du denkst andere könnten toller,schöner ineressanter sein als Du!

    Ich kenne das Gefühl auch,aber mittlerweile denke ich mir auch,wenn er sagt er liebt mich glaube ich ihm das!
    Und Garantie gibt es eben nicht!
    Es gibt immer schöner,häßlicher,blöder,intelligenter usw...
    Wir gehören zusammen solange es dauert!
    Will sagen (schon oft gesagt) genieße das Hier und Jetzt!

    Was kann man bloß tun bei Dir daß diese ständige Grübelei aufhört!?
    Würd Dir wirklich gern helfen!
    Lies Dir deine vergangenen Threads und die Ratschläge dazu nochmal durch,da steht eigentlich alles!
    Du mußt versuchen es mal UMZUSETZEN!
    Das geht nicht von heute auf morgen das ist klar,schau auch mal mehr auf Dich!
    Stecke Deine Energie auch in Dinge die Dir persönlich gut tun!!!!

    Wär echt toll wenn Dir das gelingen würde,dann würd:liebe1:s Dir auch mal besser gehen!!!
     
  9. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    Ich hoffe pisces verzeiht mir das Zitat aus einem anderen Thread,aber das ist so wunderbar formuliert!!


    "so unglaublich es klingt, so wahr ist es dennoch - liebe allein reicht nicht, um eine partnerschaft gelingen zu lassen, dazu gehört mehr - eine übereinstimmung oder ein konsens von werten, interessen, gemeinsame ziele. man muß sich gegenseitig kennenlernen, damit man seinen partner so wie er ist annehmen und akzeptieren kann. es bringt nichts, sein idealbild auf diesen partner zu projezieren und der verwirklichung dieses bildes hinterherzulaufen".


    In diesem Sinne....
     
  10. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    glaub mir, ich habe mir die anderen beiträge schon durchgelesen, aber ich bin scheinbar einfach unfähig irgendwas davon umzusetzen.

    vermutlich gehts auch in erster linie um kontrolle! und ich mache mir immer bewusst, dass er ein eigenständiger mensch ist, so habe ich ihn ja kennen und lieben gelernt!

    ich habe ihm mittags ein sms geschickt und es hat fast eine stunde gedauert bis er angerufen hat. das machte mich wahnsinnig.

    das gespräch war lieb und ich erwähnte noch notwendige einkäufe die ich heute erledigen sollte. und er bot an, dass er das mit mir macht und mich dann nach hause bringt. er sagte dann dass es ihm lieber wäre wenn er dann zu hause fährt, da kann er machen was er will.

    kurz dachte ich mir, super, er ist nicht gern bei mir, aber andererseits kann ich das verstehen, weil ich mich eigentlich auch freue den abend heute mit den kindern alleine zu verbringen - weil ich eh kaum mehr zeit für mich alleine habe. außerdem ist er in krankenstand und bleibt morgen zu hause, warum sollte er den trubel mitbekommen wenn die kinder und ich aufstehen und er aber dann nach hause fahren muss, obwohl er länger liegen bleiben könnte.

    aber trotzdem bleibt dieser satz von mir mit einem kleinen beigeschmack hängen.

    ich versuche aber nicht zuviel grübeln.

    er ist in unserer beziehung "weiter", denn er sagt immer wieder, er genießt mich - solange es eben dauert. bewunderswerte einstellung, genau davon sprichst du ja auch.

    ich bin noch nicht soweit. vielleicht habe ich diesbezüglich noch zuwenig erlebt.

    lg
     
  11. Silverhawk

    Silverhawk Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    9 Monate, hach wie süss :)


    Also nach 6 jähriger Beziehung kann ich noch sagen das ich zwar nicht mehr totale Euphorie des ersten Monats hatte dennoch über sehr viele Glücksgefühle für unsere Bezeihung besitze.


    Naja vieleicht hab ich ja auch ne Enzymstörung :banane:


    LG
     
  12. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    Oh das Gefühl kenne ich, aber wir machen uns ALLES damit kaputt!
    Ich habe auch oft totale Panik, wenn ich nicht sofort oder relativ schnell Antworten bekomme. Es macht dem Partner einen unnötigen und unangenehmen Druck, den er auch auf Entfernungen spürt. Sobald wir dann loslassen kommt die Antwort, gelle?
    Ich möchte es üben, diese Panik im Bauch loszulassen, mal zu gucken woher sie kommt. Das hat nämlich rein garnichts mit dem Partner zu tun und dein NAchsatz "Das Gespräch war total lieb", was hast du erwartet? Glaubtest du er würde fies werden oder abweisend oder spürst du, dass er jetzt im Moment mal Raum für sich braucht und sich nicht traut dir das zu sagen?
    Mimschi, ich fühle mit dir und wünsche dir und natürlich auch mir, dass wir da eine Lösung finden!
    Liebe Grüße
    Elke
     
  13. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    nein, natürlich habe ich nicht erwartet dass er fies werden würde. aber bei meiner panik die ich immer habe bin ich sehr erleichtert, wenn die gespräche eh "normal" verlaufen und ich keine ablehnung oder ähnliches zu spüren bekomme. offenbar erwarte ich im unterbewusstsein ablehnung zu erfahren. oder erste anzeichen, dass die luft raus ist, er kein interesse mehr an mir hat, oder so.

    ich erklärte ihm dass ich nicht stören wollte, weil er viell. schläft - wenn er krank ist. er meinte, dass ich doch sowieso nie störe und jederzeit anrufen könnte. ja klar kann ich, ER könnte sich aber auch melden.

    ich weiß dass meine sorgen bzw. probleme nichts mit meinem partner zu tun haben. ich will ihn nicht verändern, er ist wie er ist und ich will einfach lernen damit umzugehen. denn er schadet mir ja nicht! er kann nichts dafür, dass ich ständig irgendwelche gedanken analysiere und nicht loslassen kann bzw. mir hirngespinste einrede.

    @silverhawk
    lach nicht! nach meiner ehe ist das bisher die einzig "längere" beziehung die ich habe. meine ehe dauerte an die 15 jahre. davor hatte ich keinen freund und danach nur 2 kurzzeitige affären (von beziehung weit entfernt).

    also ist für mich 9 monate schon ein wahnsinn ;)

    ich muss einfach mehr an mir arbeiten, ich weiß zwar nicht wie ...... ich könnte so glücklich und zufrieden sein. nun manchmal bin ich das eh, und es fühlt sich super an. solange bis dann wieder zweifel kommen.

    bin ich wirklich soooo unsicher?
     
  14. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    hast du eigentlich schon mal an Gesprächsterapie gedacht?
     
  15. Schildkröte

    Schildkröte Well-Known Member

    AW: Kehrt der Alltag ein?

    Hallo.
    Solche Situationen gibt es oft, wenn die erste Begierde gestillt ist, wenn die Sinne gesättigt sind, dann kommt nach einiger Zeit sehr oft die Ernüchterung, nicht wahr? Dann läßt das Interesse am Partner nach, weil die Beziehung hauptsächlich auf den Körper, sprich auf Sex ausgerichtet ist! Es wird aber Liebe genannt, aber was ist denn überhaupt Liebe für dich? Weist du das? Wahre Liebe akzeptiert den anderen so wie er ist und will ihn auch nicht umpolen. Alles andere ist nur sexuelles Interesse!
    Dein Profil sagt nicht viel aus, wie kann man dich einschätzen, wie du so bist, nicht mal dein Alter gibst du an. Du willst geliebt werden, liebst du ihn denn? Dann verstehe, daß was ich dir geschildert habe. Wahre Liebe vergibt sich ohne eine Erwartung darauf, etwas zurückzubekommen. Aber wer wirklich liebt, wird auch vom Partner geliebt, daß ist ein Naturgesetz! Probiere es mal aus, mache deine Erfahrungen selber. Liebe Grüße Schildkröte
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden