Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

keiner meiner feunde hört sich das noch an...

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Maia, 29 April 2009.

  1. Maia

    Maia New Member

    Werbung:
    1. erwarte ich keine Antworten, also muss sich keiner durch meine Probleme kämpfen.
    so los gehts:
    ich bin 20 Jahre alt. bin jetzt im 2. Semester meines luftfahrt studiums, das eigentlich mein traum sein sollte (zumindest war es so bevor ich studieren anfing) und kann einfach nicht mehr.
    es interessiert mich nicht mehr, zumindest 9 der 11 vorlesungen. ich will seit drei jahren Pilotin werden, dachte durch den studiengang käme ich diesem ziel viel näher. im endeffekt hab ich mir selbst ins knie geschossen.
    hätte ich mich mit 17, gleich nach der matura, für eine Ausbildung bei der lufthansa beworben, hätte ich diese auch gleich beginnen können. stattdessen war ich zu feige und suchte nach ausflüchten (ich sei doch noch zu jung, zu unerfahren, hätte keine flugerfahrung, sei körperlich nicht fit, etc, etc). ich begann ein englisch studium, mit dem hintergedanken ein wenig zeit auszufüllen und dabei etwas nützliches für einen Piltoen zu lernen und gleichzeitig mehr lebenserfahrung zu sammeln. damals wusste ich vom studium luftfahrt noch nichts.
    durch eine freundin, die mir helfen wollte meinen berufswunsch zu erfüllen, kam ich dann hierher. ich bewarb mich und wurde (zu meiner unbändigen freude und wider erwarten) auch tatsächlich aufgenommen.
    ich schätze ich war naiv und hab das ganze einfach unterschätzt. jetzt wächst mir alles über den kopf. ich will aufhören, weiß aber nicht, was ich machen soll, berufsmäßig.
    ich habe lediglich einen ahs abschluss. vor der matura waren alle überzeugt (mir inklusive), dass ich medizin studieren würde, weil mich das einfach faszinierte, ich gut in biologie war und durch meine schwester (physiotherapeutin) zugang dazu hatte.
    aber wie immer, konnte ich es mir nicht leicht machen, sondern musste meine ziele nochmal hochstecken. mein neuer berufswunsch pilotin wurde von vielen als schnapsidee und nicht zu beachten abgetan. dadurch wurde ich nur noch versessener. tja, wie gesagt: ins eigene knie geschossen.
    denn jetzt denke ich mir, dass meine ursprüngliche soziale richtung vielleicht doch das wahre war. habe mit einer ehemaligen schulkollegin gesprochen, die medizin studiert. während dieses gespräches erwachten meine lebensgeister regelrecht, die mir in den letzten monaten immer müder wurden.
    tja, wenn jemand das ließt, wird er/sie jetzt wahrscheinlich ziemlich verwirrt sein, sorry. aber ich will immer noch pilotin werden. es scheint nur so viel dazwischen zu stehen. im moment ist es die "wirtschaftskrise". fluggesellschaften bieten keine ausbildungsplätze an, zumindest schauts in den nächsten 2 jahren nicht gut aus. mir privat eine ausbildung zu finanzieren, ist zu teuer. zusätzlich befürchte ich, dass sich meine sehschwäche verschlimmert (ein kriterium für die aufnahme bei einer airline zur ausbildung ist gutes sehvermögen).
    wie gesagt, ich bin 20, hab nur einen ahs abschluss, will mein studium nicht beenden und weiß nicht, was ich sonst machen soll.
    habe in erwägung gezogen, wieder nach hause zu ziehen und dasselbe zu machen, wie meine schwester. leider weiß ich aber, dass mich zwar das alles interessiert, aber ich nicht in der spate arbeiten will. kranke menschen.. iehh
    um dem ganzen noch eins draufzusetzen: bin unglücklich verliebt.
    seit studienbeginn im herbst, schwärme ich für einen kollegen. auf unserer "weihnachtsfeier" haben wir dann auch rumgeknutscht (sehr zur erheiterung unserer anderen kollegen). schmunzelnd muss ich zugeben, dass ich ihn an diesem abend womöglich ausgenutzt habe. er war nicht gerade nüchtern. naja, dann aber auch wieder nüchtern genug, um mir nach einer ewigkeit des rumgeknutsches mitzuteilen, dass ich "ein hübsches, liebes mädel" sei, aber "zwischen uns nichts sein wird". so ungefähr.
    naja, ich bin ne ziemlich stolze person, will immer stark und überlegen erscheinen und hab halt gmeint, dass ich eh nichts von ihm wollte, schließlich ging die initiative von ihm aus. kein warum, kein wieso. ich war einfach wie vor den kopf gestoßen, was mir im nachhinein ziemlichen stress bereitet, weil ich wissen will WARUM!
    naja, hab mich seitdem von ihm, so gut es in einer klasse geht, ferngehalten.
    das viel mir ziemlich schwer, weil wir den selben freundeskreis aufgebaut hatten und ich ihn auch auf eine freundschaftliche weise sehr mag.
    seit dem kuss-vorfall sind mittlerweile 4 monate vergangen und ich empfinde immer noch dasselbe für ihn. ich will es ausblenden, mich ihm gegenüber normal verhalten, doch ich kann nicht. ich weiß genau: wenn ich den freundschaftlichen kontakt wieder aufbaue, tue ich mir selbst damit zu sehr weh. ich will ihn, aber nicht nur auf kumpel-basis.
    mir ist bewusst, dass mein verhalten jedem aufgefallen ist, hoffe jedoch, dass alle denken, dass ich mich von ihm fernhalte, damit er nicht wieder über mich herfällt oder weil ich jetzt eine schlechte meinung über ihn habe.
    ich will ihn vergessen und weitermachen, ich kann es aber nicht. der kuss war nicht gut, um ehrlich zu sein, aber er war der beste, den ich je hatte.
    am liebsten würde ich ihm sagen, dass ich ihn mag, richtig mag, und fragen, warum er das gesagt hat. andererseits bin ich natürlich zu stolz mich so vor ihm auszubreiten. und natürlich habe ich angst vor einer zurückweisung.
    tja, es wird sich wahrscheinlich eh erledigen, wenn ich das studium beende (ob freiwillig, oder weil ichs nicht schaffem, wie auch immer).
    ich will aber nicht seine gegenwart missen. auch auf die gefahr hin, lächerlich zu wirken: die schmerzen ignorierend, schlägt mein herz wie verrückt, wenn ich ihn seh. jedesmal freut es mich und ich denk mir: wie gut er wieder aussieht, oder das hemd passt ihm gut, etc.
    ich glaub das beste wär wirklich, einfach damit abzuschließen. wenns nur ginge.
    so, mir liegt noch einiges am herzen, aber das war einmal das wichtigste: Beruf und Liebe ;)
    tja, sollte es jemand bis hierher geschafft haben: herzlichen glückwunsch
    und schönen tag noch
    hoffnungslos
    Maia
     
  2. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: keiner meiner feunde hört sich das noch an...

    Hallo Maia,

    dir hat man den Floh ins Ohr gesetzt, dass du es nicht schaffen würdest - als braves Mädchen gehorchst du. Du machst alles mögliche um der Erwartung deiner Eltern gerecht zu werden (meinen zu jung zu sein, Englisch lernen etc.) anstatt das zu tun was DU willst.
    Das ist kein Vorwurf, das passiert alles unterbewußt.
    Werde dir bewußt, was DU willst und pfeif auf die Erwartungen deiner Eltern.

    Es gibt immer Phasen, wo man am liebsten alles hinschmeissen würde. Hüte dich davor, dem nachzugeben. Beim nächsten Projekt würde es wieder so kommen. Das Leben hat Aufs und Abs. Da muss man durch und daraus lernen. Aus einem Tief geht man immer gestärkt hervor.

    Laß den Mann links liegen, Liebe kann man nicht erzwingen. Wenn er mit dir zusammen sein will, wird er ganz von alleine kommen. :)
     
  3. Esperanza

    Esperanza Well-Known Member

    AW: keiner meiner feunde hört sich das noch an...

    Ich denke solche phasen sind normal. Das geht vorbei. Ich kann mich nur meinem Vorschreiber anschliessen. Besonders in dem Alter ist es nicht so einfach. Wichtig ist das du weisst, das diese Phasen vorbei gehen und das wieder bessere Zeiten kommen. Auch wenn dir das im Moment nicht viel hilft. Und das wichtigste ist das du schaust das es dir gut geht. Wenn du dich dieses Studium nicht zufriedenstellt dann solltest du wirklich etwas anderes machen. Wenn du wirklich keine Ahnung hast was du anstellen sollst ist das natürlich wieder anders. Wie wäre ein Auslandaufenthalt? Mir hat das sehr gut getan. Und ich kam total ausgewechselt zurück und wusste zumindest genau was ich NICHT will :)

    Und das mit der Liebe geht auch wieder vorbei. Das wird dir wahrscheinlich auch noch einige male passieren. Muss auch so sein. So lernt man. Unter anderem auch mit Gefühlen umzugehen.

    Ganz liebe Grüsse und ganz viel Glück für dich
    :liebe1:
     
  4. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: keiner meiner feunde hört sich das noch an...

    liebe maia,
    also, mit DEM problem würde ich deinen berufswunsch sofort in den wind schlagen. ich denke, die kriterien, um als pilotin zu arbeiten, sind mega-gradlinig, da muss alles zu 100 %, aber auch wirklich zu 100 % passen.


    ... oft gehts nur darum, dass unser ego mächtig berührt wird. einen kuss zulassen, da geht man schon sehr in den bereich, wo es REIN-geht. man lässt jemanden nahe an sich ran, und möchte die eventuell folgende distanz selber bestimmen. wenns dann der andere macht, dann wird man sich vor den kopf gestoßen fühlen....

    leider ist meistens auch die unbefangenheit weg, die man vorher hatte.......

    mit diesem ich-will-nix-von-dir hast du natürlich auch deine sicht- und empfindungsweise kundgetan, wenn auch in verfälschter form (du warst ja nicht ganz ehrlich - oder zum damaligen zeitpunkt DOCH??????????- vielleicht wolltest du "auch nichts von ihm", kannst nur mit der zurückweisung nicht umgehen.
    fühl dich da mal rein, "was hab ich damals empfunden?).

    auch der mann hat seinen stolz, und wenn er nun eh nix ausgelöst hat an diesem abend (spätestens da), warum sollte ER sich da noch hoffnungen machen? was würde er noch zugeben? vielleicht denkt er so wie du, hat sich einfach selber geschützt vor einer möglichen zurückweisung, und dabei ist da DOCH was?

    schau einfach genau hin --------- und vielleicht kannst du auch zur unbefangenheit zurückkommen.

    lg abendsonne
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden