Können wir nicht glücklich sein?

Fienchen

Active Member
Müssen wir immer kämpfen um Glück zu finden.
Ständig habe ich das Gefühl mir selbst im Weg zu stehen
bei meiner Suche nach dem Glück.
Ständig soll man Entscheidungen treffen.
Schließlich kann einem die ja niemand abnehmen.
Aber wie soll man wissen welches die Richtige ist.
Spätestens dann, wenn man merkt es war die Falsche - Weiß man bescheid.
Manchmal ist das leben echt quälend.
Ich befinde mich an einem Punkt in meinem Leben wo ich nicht weiß was für mich das Richtige ist.
Der Gewohnheitstrott und vielleicht damit Glücklich sein.
Oder der gewagte Schritt in was Neues.
Wo aber das ganze gewohnte mit ziemlicher Sicherheit zusammenbricht.
Oder eher zusammenfallen wird wie ein Kartenhaus.
Der erste Weg ist bestimmt der einfachere,
aber ist es auch der Richtige.
Das Leben ist und bleibt ein Rätsel immer offen für Rätsel,
ungewissheit und vielleicht auch unerfülltheit.
Oder sogar Fehler die nicht rückführbar sind.

Ist doch alles mist!!!
 
Werbung:

Strandläufer

Well-Known Member
AW: Können wir nicht glücklich sein?

Ausprobieren ist die einzige Möglichkeit um heraus zu finden ob etwas zu mir passt oder nicht, selbst wenn ich mit der ein oder anderen Entscheidung schon mal falsch liege, ist das nicht schlimm, sondern nur lehrreich.
LG
Elke
 

Fienchen

Active Member
AW: Können wir nicht glücklich sein?

Ausprobieren ist die einzige Möglichkeit um heraus zu finden ob etwas zu mir passt oder nicht, selbst wenn ich mit der ein oder anderen Entscheidung schon mal falsch liege, ist das nicht schlimm, sondern nur lehrreich.
LG
Elke

Hallo liebe Elke,
anich teile ich Deine Meinung. Aber es ist schwer, wenn es eine schwerwiegende Entscheidung ist mit eventl. extremen Konsequenzen.
Lg
Fienchen
 

Hiob

New Member
AW: Können wir nicht glücklich sein?

Du willst das richtige tun, stimmts Fienchen?

Richtig und falsch hat der Verstand erfunden. Er bringt uns zwar vorwärts und in große Höhen, aber denkst du wirklich, dass er dich glücklich macht? Die Zukunft kann er nicht sehen, nur immer die Vergangenheit auf die Gegenwart und Zukunft anwenden. Vermuten und befürchten, um mit der Unsicherheit klarzukommen. Aber die Unsicherheit kann er nur scheinbar beseitigen, dafür baut er die Kartenhäuschen, versichert sie und bindet sie an tausend Beziehungen und Verträge und Ringe. Die kluge Entscheidung ist aber nicht sicherer, nur die Enttäuschung größer.

Also ich hab mich dazu entschieden, mehr und mehr das zu tun, was ich empfinde. Und, auch wenn ich damit manchmal ganz ordentlich mit der Nase auf dem Boden schlürfe, es ist schöner geworden. Und leichter. Mach bitte keinen Kampf daraus, auch wenn du dich für die vernünftige Variante entscheidest, weiß dein Verstand nicht, was kommen wird. Dein Herzchen aber, wird’s dich wissen lassen, wenn du es beachtest.

Liebe Grüße
Hiob
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Können wir nicht glücklich sein?

Och Fienchen...
Fienchen schrieb:
Müssen wir immer kämpfen um Glück zu finden.
Nein - wir meinen das nur...
Fienchen schrieb:
Ständig habe ich das Gefühl mir selbst im Weg zu stehen
bei meiner Suche nach dem Glück.
...das geht vielen so (me)...
Fienchen schrieb:
Ständig soll man Entscheidungen treffen.
Schließlich kann einem die ja niemand abnehmen.
Aber wie soll man wissen welches die Richtige ist.
...hm, das ist nicht so einfach...
Fienchen schrieb:
Spätestens dann, wenn man merkt es war die Falsche - Weiß man bescheid.
Manchmal ist das leben echt quälend.
Sicher?
Fienchen schrieb:
Ich befinde mich an einem Punkt in meinem Leben wo ich nicht weiß was für mich das Richtige ist.
Egal wie du entscheidest, für dich wird es immer richtig sein. Auch wenn du im ersten Moment meinst es war falsch.
Fienchen schrieb:
Der Gewohnheitstrott und vielleicht damit Glücklich sein.
Oder der gewagte Schritt in was Neues.
Egal...manchmal sollte man sich einfach trauen...
Fienchen schrieb:
Wo aber das ganze gewohnte mit ziemlicher Sicherheit zusammenbricht.
Oder eher zusammenfallen wird wie ein Kartenhaus.
Wenn das Gewohnte nur noch Gewohnheit ist ...ein Kartenhaus kann man wieder aufbauen, wobei es ist nicht besonders stabil; vielleicht solltest du anderes Material nehmen ;)
Fienchen schrieb:
Der erste Weg ist bestimmt der einfachere,
aber ist es auch der Richtige.
Meinst du?! (Die Betonung kannst du dir aussuchen.)
Fienchen schrieb:
Das Leben ist und bleibt ein Rätsel immer offen für Rätsel,
ungewissheit und vielleicht auch unerfülltheit.
...muss aber nicht...

Manchmal stoßen
Fienchen schrieb:
Fehler die nicht rückführbar sind.
etwas an. Veränderung oder Trennung oder mehr Zusammenhalt, das weiß man vorher nicht.
Fienchen schrieb:
Ist doch alles mist!!!
manchmal, aber nicht immer.
Mach das, wo du dich gut bei fühlst.
LG Penelope
 

Fienchen

Active Member
AW: Können wir nicht glücklich sein?

Momentan kommt mein Herz zum vorschein.
Ich habe aber Angst vor der Zukunft.
Die Zeit wird es wohl zeigen.
 

Lucille

Well-Known Member
AW: Können wir nicht glücklich sein?

Hallo Fienchen,

ist es "Weltschmerz", so ganz allgemein, den ich da in deinen Worten wahrnehme??

Oder bist du auf der Suche nach einer konkreten Entscheidungshilfe?
Vielleicht traust du keinem der beiden Gegenspieler - weder Herz noch Verstand?

LG
Karin
 
Werbung:

Strandläufer

Well-Known Member
AW: Können wir nicht glücklich sein?

Momentan kommt mein Herz zum vorschein.
Ich habe aber Angst vor der Zukunft.
Die Zeit wird es wohl zeigen.
Fienchen, ich habe in den alten Posts gestöbert und mir sind da ein paar Beiträge aufgefallen, die sich mit deiner Beziehung befassen. Damals ging es vorallem darum, dass dein Freund nicht besonders offen ist.
Einen Rat will ich dir nicht geben, denn Entscheidungen sollten immer individuell getroffen werden. Was deine Entscheidungsangst betrifft, was kann dir schlimmstenfalls passieren, wenn du dich für etwas entscheidest? Das ist im Grunde immer das Gleiche, nämlich man lässt etwas los (auch wenn es einem nicht mehr viel bedeutet), man geht das Risiko ein, dass das Neue am Ende nicht viel besser ist.
Wie wäre es, wenn du offen zu deinem Freund sprichst und ihm sagst was dich bewegt? Offenheit sollten ja immer beide zeigen können!
Alles Liebe
Elke
 
Oben