Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Komisches Gefühl, wenn ich ihn sehe :/

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von mille, 3 Mai 2011.

  1. mille

    mille Member

    Werbung:
    Hallo :D Ich bin neu hier und bitte um Verzeihung, wenn ich Fehler mache :D

    Also es ist so:

    Ich habe vor etwas über 2 1/2 Jahren in einen Jungen verliebt. Damals war ich erst 12 und ich dachte, nachdem es nicht geklappt hatte, dass es irgendwann aufhören würde und ich ihn vergessen würde. Aber so ist es nicht. Ich kann das Gefühl leider nicht beschreiben ,das ich jetzt habe. Es ist nicht das vom Anfang. Ich hab kein Bauchkribbeln und Herzrasen oder so, aber ich fühle mich so zu ihm hingezogen. Ich denke ,dass ich nicht in ihn verliebt bin, so wie man es im klassischen Fall ist. Aber ich habe keine Ahnung ,was es sonst sein könnte, darum frage ich hier.Aber das ist eher nur nebenbei ,damit ich vielleicht weiß, woher mein Hauptproblem kommt.

    Ich habe oft versucht ihn zu vergessen. Ich habe es sogar so weit versucht, dass ich ihn nicht ignoriere oder ihm aus dem Weg gehe, sondern dass ich ihn behandele wie die Personen vor und hinter ihm ,die ich nicht kenne. Es tut nicht mehr weh oder so, sodass ich ihn vergessen will ( er hat sogar eine Freundin ,was mir aber echt sowas von egal ist) , aber ich kann es nicht lassen, ihn auf eine sehr komische Art zu mögen. Ich kenn dieses Gefühl nicht und kann es auch nicht beschreiben. Eigentlich fühle ich nichts,wenn ich ihn sehe, aber ich mache so dumme Sachen ,sodass ich denke ,dass ich etwas fühlen MUSS. Ich suche z.B. irgendwo seine Nähe, empfinde es aber als störend ,wenn er mir zu nah kommt, warum auch immer ( ich will nicht sagen ,dass er mir näher kommen WILL,das nicht, eher muss es grade sein oder er merkt es gar nicht^^). Ich hasse es, ihm zu begegnen,wenn es ungewollt passiert. Aber wenn ich ihn vom Weiten sehe, dann MUSS ich natürlich seinen Weg kreuzen...Also kann er mich nicht egal sein.

    Ein Beispiel zum Oberen wäre: Wenn er an einem Tisch sitzt ,dann setzte ich mich in die Nähe, um ihn sehen zu können. Wenn ich schon irgendwo sitze und er kommt dazu ,dann gehe ich woanders hin.Das ist der totale Widerspruch. Eigentlich müsste ich mich mit Sekundenkleber an den Tisch kleben ,damit ich nicht weglaufen kann :/

    Ich will ihn aus meinem Leben haben ,aber ich merke immer wieder, dass ich mir selbst im Weg stehe, so dumm das jetzt auch klingen mag.Ich weiß ,dass es keinen Sinn hat. Ich mache mir auch keine Hoffnungen oder interpretiere alles wie ich lustig bin , um doch das Gefühl zu bekommen ,dass ich ihm wichtig bin ( das habe ich früher genug getan). Aber ich kann mir dann nicht erklären , wieso es mir so schwer fällt ,ihn zu vergessen und einfach alles zu verdauen, was damals passiert ist :/

    Ich durchkreuze meine eigenen Pläne.Was kann ich nur dagegen machen?

    Ich hoffe auf Antworten ,und dass der Text einigermaßen leicht zu lesen ist^^

    lg
    fanaa
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Fanaa!

    Vielleicht wäre es eine Möglichkeit für Dich, dieses Gefühl einfach mal zu akzeptieren - als Nachhall einer schönen Erinnerung, ein warmes, liebevolles Gefühl.

    Das bedeutet nicht, dass Dich dieses Gefühl zu irgendetwas verpflichtet, es ist einfach nur da.

    Wenn Du das nächste Mal beim Tisch sitzt und Dinge tust, nur um diesem Gefühl auszuweichen, probier es einfach mal mit annehmen. Sag Dir, das Gefühl ist jetzt da und gut ists. Du musst ja daraus jetzt nichts machen, nicht handeln. Je weniger Du Dich dagegenstemmst, desto weniger wird es Dich bedrängen.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. mille

    mille Member

    Danke für die Antwort :D

    Jetzt habe ich gesehen ,dass ich ausversehen mit meinem Nick unterschrieben habe , sry :D Bin ein Gewohnheitstier :D Eigentlich heiß ich Melina :D

    Aber das Problem ist ,dass ich immer von ihm "magisch" (gg) angezogen werde :/ Ich will wissen ,was ich empfinde. So könnte ich damit umgehen.
    Aber leider ist dies bei meiner Intelligenz nicht möglich selber herauszufinden, was da in mir passiert. Seit über 2 Jahren geht das schon so. Ich kann
    gar nicht erklären, was da genau los ist in mir :/ Es ist so , als hätte er einen Magnet in der Tasche, der mich anzieht.

    Leider akzeptiere ich meine Gefühlswelt allgemein nicht. Ich kann mit ihnen sowieso schlecht umgehen.

    Nachhall einer schönen Erinnerung? Das, was er da abgezogen hat damals, das ist alles andere als eine schöne Erinnerung , die ein warmes Gefühl hinterlässt^^
    Ich hätte ihn im Normalfall hassen müssen. Vor allem ,weil er mich ja total ignorierte und jetzt so tut, als sei niemals etwas passiert und alles
    wäre super gut und geklärt. Aber hey,wer ist schon normal?

    Wenn ich mich an sein Gesicht erinnere, dann koche ich vor Wut und hasse die Fratze, aber wenn er vor mir steht ,dann werde ich wieder weich :/
    Das gleiche Gesicht, aber ich könnte es stundenlang ansehen...ist schon echt krank... Ich klinge wie eine Suchtkranke oder eine Stalkerin :D

    (Deine Signatur würde übrigens perfekt zu ihm passen. Das sollte er mal lesen, dann wüsste er, dass er ziemlichen Mist gebaut hat...)

    lg
    Mille
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Mille!

    Was ist denn damals passiert? Vielleicht hilft es Dir, es Dir von der Seele zu schreiben, nochmal "leben" zu lassen und dann abzuhaken.

    Es gibt, wenn Du es hier nicht schreiben möchtest, auch noch eine andere Möglichkeit, die Du alleine für Dich machen könntest:

    Du holst Dir gedanklich die Szene mitsamt Deinen damaligen Gefühlen wieder vor Dein inneres Auge, erinnerst Dich sozusagen ganz intensiv daran.

    Während Du das tust, reibst Du mit Deinem Zeigefinger und Ringfinger sanft und kreisförmig die Stelle zwischen und ein wenig über Deinen Augenbrauen, so mit einem Abstand von ca. 1-2 cm zwischen den beiden Fingern.

    Diesen Vorgang wiederholst Du, sooft wie möglich.

    Und nach einigen "Durchgängen" wirst Du plötzlich eine Veränderung bemerken.

    Du wirst über diese Szene lachen können und zwar herzlich - sie wird Dich nicht mehr berühren. Die Gefühle dazu sind neutral geworden und die Magie, die er ausübt, könnte eventuell damit verschwunden sein.

    Probiers mal...

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Silence gefällt das.
  5. mille

    mille Member

    Ach Reinfriede :D Ich kenne mein Problem :D

    Ich würde gerne mal mit IHM darüber reden und ich würde ihn ja nicht einmal angreifen oder so, aber mit ihm geht das niemals.
    Er ist zu dumm , um das zu verstehen. Bzw. kann ich ihm noch nicht zumuten,dass er es jetzt kann.
    Das wäre eine andere Sache gewesen, die ich noch mal angesprochen hätte, doch wo wir dabei sind :
    Er hat eine Freundin und solange sie da ist , ist er komplett gestrichen.Irgendwie habe ich das Gefühl,dass ich kein Recht dazu habe,
    ihn jetzt darauf anzusprechen...Aber das soll nicht der Kern des Problems sein, denn wie gesagt, ich habe kein Intresesse an ihm, sodass
    ich versuche ,ihn mit seiner Freundin auseinander zu bringen oder ihm ein schlechtes Gewissen einzureden. Das ist für mich sowies eine
    Unverschämtheit, wenn sowas macht. Wenn er mit ihr glücklich ist ,dann ist Ende.

    Ich überlege , ob ich ihm, wenn er sich getrennt hat, irgendwann....,darauf ansprechen soll?
    Ich hab es einige Male versucht,aber er reagiert immer gleich : Ablehnung.
    Er will darüber nicht reden, habe ich den Eindruck. Inzwischen redet er schon mit mir,wenn ich ihn anspreche, sogar in vollen Sätzen,
    mit mehr als 3 Wörtern ( war ja mal anders),aber das von fürher ist eben ein Tabuthema , oder er will alles so drehen, dass es witzig klingt.
    Aber ich finde das überhaupt nicht witzig.

    Und ich will auch gar nicht darüber lachen, denn immerhin war er Schuld und nicht ich. Hätte ich ja Quatsch gemacht, dann hätte ich
    deinen Rat befolgt, aber in diesem Fall möchte ich das gar nicht, dass er humorvoll wird. Ich hatte nämlich richrig Terror in meiner Gefühlswelt und
    bis ich das Chaos, das er angerichtet hatte, wieder in Ordnung gebracht hatte, hat sehr lange gedauert. Lachen kann ich darüber nicht^^

    Ich hasse es, wenn er mich anguckt und dann grinst, als wäre alles in Ordnung -.-"

    Eigentlich hatte ich vor das zu machen, wenn wir uns ein Jahr nicht mehr gesehen haben und sein Hass sich etwas gelegt hat.
    Aber ich überlege, ob es überhaupt Sinn macht :/
    Er ist schon sehr komisch, keiner, mit dem man über soetwas sprechen kann. Ich glaube auch ,dass nicht einmal sein bester Freund ihm etwas sagen würde...

    Wie kann ich sojemanden ansprechen? Würde es sich überhaupt lohnen?
     
  6. Calabash n Port

    Calabash n Port Active Member

    Werbung:
    Liebe mille!

    Als ich in deinem Alter zum „Teenage Frankenstein“ mutierte und über unsichtbare Drähte stolperte, die mich plötzlich an andere fesselten oder an unsichtbare Wände knallte, die mich auf einmal isolierten, habe ich mich nur qualifizierten Fachleuten anvertraut: Meinen gleichaltrigen Freunden.
    Gleiches Alter. Gleiche Probleme. Das hilft zwar, aber immer noch zu wenig.
    Du bist im Alter, in dem Probleme durchlitten werden und weniger gelöst. Erfahrung kostet eben.
    Fehlen Freunde, die richtigen, bleibt noch die Kunst zum Schutz und Selberfinden: Musik, Literatur, Film.
    Deine paradoxen Gefühle sind ein klassisches Thema.

    Ich trage dich wie eine Wunde
    auf meiner Stirn, die
    sich nicht schließt.
    Sie schmerzt nicht immer
    und es fließt das Herz
    sich nicht daraus tot.
    Nur manchmal, plötzlich bin ich blind
    und spüre Blut im Mund.
    (Gottfried Benn)

    „Ich küsse dich, ich töte dich“
    (Othello: 5. Akt, 2. Szene)

    Bis bald
    C n B
     
    Clara Clayton und Silence gefällt das.
  7. mille

    mille Member

    Das Gedicht gefällt mir sehr :D Es beschreibt wirklich ,was ich nicht sagen konnte.

    Ich habe es ja mit Freunden , sogar mit älteren Leuten versucht, aber es hat nie etwas gebracht und ich sehe, dass das Ertragen bei mir leider zu gar nichts führt :/
    Das war meine erste Reaktion. Ich wollte ihn nur vergessen, alles abarbeiten und dann weiterziehen. Aber irgendwie geht das bei mir nicht, wie bei meinen
    Freundinnen :/

    Meine Probleme sind nicht dieselben :D Ich schlage mich nicht mit Liebeskummer oder so herum, weil dieser Junge der erste und letzte war , in den ich mich
    verliebt hatte :/ Wie man sehen kann, war das wohl doch keine Schwärmerei, wie er gerne behauptet , sondern doch ernster...damals...
    Ich denke ja immer noch daran...:/

    Sollte ich einfach abwarten, bis ich mein Abitur hab und er und ich uns dann niemals wieder sehen werden? Immerhin kann ich nicht an ihn denken, wenn ich
    ihn nicht immer sehe und dann irgendwann vergesse :/

    Übrigens bin ich sehr erfreut darüber, dass hier so schnell und vor allem ernsthaft geantwortet wird :D Danke :D
     
  8. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo Mille,

    Du hast wirklich sehr schön geschrieben .
    Sehr anschaulich und verständlich. Das erstmal vorneweg, weil Du befürchtet hast, Du könntest viele Fehler machen .....

    Was ich mir gedacht habe, als ich Deine Geschichte gelesen habe :

    Warum möchtest Du ihn aus Deinem Kopf und Deinem Herzen haben, was ist denn so schlimmes passiert, daß Du ihn nicht mehr mögen möchtest ?
    Daß Du noch immer an ihn denkst, ist ein Zeichen, daß er Dir zumindestens nicht egal ist .
    Und er wird mit Sicherheit nicht der erste und der letzte sein, in den Du dich verliebst !

    Gefühle wie Verliebtheit oder ein besonderes Interesse an jemanden kann man nicht steuern, sie sind da oder auch nicht.
    Woher sie auch immer kommen mögen, so einfach verschwinden sie nicht, selbst wenn man das wollte.
    Daher ist es vielleicht am besten, wenn Du Deine Gefühle akzeptierst .

    Wie reagiert er denn auf Dich , wenn ihr Euch seht ?
    Lächelt er Dich an oder schaut er verlegen weg ?
    Versucht er Deinen Blick zu fangen oder macht er auf irgendeine Weise auf sich aufmerksam ?

    Vielleicht fällt es ihm genauso schwer wie Dir , sich über seine Gefühle klar zu werden .

    Was auch immer passiert sein mag, daß Dich nicht zur Ruhe kommen läßt, irgenwann kommt der Punkt , an dem es geklärt wird, entweder unvorbereitet oder vorbereitet .

    Kennst Du das Sprichwort : Der Krug geht so lange zum Brunen, bis er bricht ?

    Das bedeutet, daß irgendwann Klarheit ist !

    Viele liebe Grüße und noch im Nachhinein ein herzliches Willkommen hier ,

    Silence
     
  9. Silence

    Silence Well-Known Member

    Das werde ich auch mal ausprobieren :)!
     
  10. Silence

    Silence Well-Known Member

     
  11. mille

    mille Member

    @ Silence:
    Ach ,er hat es einfach mal all seinen Freunden erzählt, darüber gelacht und dann gelogen ,dass er keinem etwas erzählt hätte ...

    Entweder guckt er gar nicht oder er starrt die ganze Zeit, was er aber immer macht. Er kann nicht anders ...wenn ,dann richtig :D

    Es wäre schon ganz gut, wenn ich wüsste, wann diese Aussprache sein wird^^ Aber leider kann mir das keiner sagen ,nicht einmal
    ich selbst weiß es....

    Ich glaube, dass ich den Übergang von Liebe zum Hass schon hinter mir habe. Aber ich weiß nicht, wo ich gelandet bin...

    Im Moment würde ich ihn am liebsten ins Koma schlagen, aber wenn mich jemand in 3 Tagen darauf aufmerksam machen würde, dann könnte ich mich
    selbst schlagen :/

    Ich weiß jetzt einfach nicht : Soll ich was machen oder einfach warten?
     
  12. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo Mille,

    darf ich fragen, was er anderen erzählt hatte ?
    Etwas sehr persönliches ?

    Ich denke, ich würde ihm einen Brief schreiben, über Deine Wut ect. ....

    Viele männliche Wesen ( aber auch Frauen ) prahlen gerne mit ihren " Leistungen".
    Das sind dann diejenigen, die wenig Selbstbewußsein haben und sich durch andere nach oben ziehen .

    Lies ihm die Leviten , sonst gehst Du womöglich noch ein unter Deiner Wut !
    Vielleicht hat es einen Erfolg.

    Viele liebe Grüße,

    Silence
     
  13. mille

    mille Member

    Er hat allen gesagt,dass ich auf ihn stand und hat mit denen eben darüber gelacht und sich total cool gefühlt und so. Aber das schlimmste ist,dass er nicht zugibt ,dass er das allen gesagt hat damals und so tut ,als habe er das total geheim gehalten und ein andrer wäre er angeblich gewesen und er habe es total ernst genommen.Aber ich weiß,dass er lügt.
     
  14. mille

    mille Member

    Nein,ich werde ihm gewiss nicht einen Brief schreiben :D War wird er damit alles machen xD Das wäre der eigene Rufmord :D
     
  15. Silence

    Silence Well-Known Member

    Unter diesen Umständen kann ich das gut verstehen !

    Viele Grüße,

    Silence
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden