komme nicht damit klar...

Megan

New Member
Hallo Zusammen :)

ich habe ziemlich lange damit gekämpft, es mir einzugestehen und darüber zu sprechen. habe einige beiträge hier durchgelesen, und bin "froh" zum teil, nicht allein mit dem Problem dazustehen.
Da ich zurzeit noch Urlaub habe, fühle ich mich ziemlich einsam...Familie, Mutter und Vater, ist zwar schön und gut, aber irgendetwas fehlt in meinem Leben einfach.
Ich habe kaum Freunde, oder besser gesagt, on/off Freunde. :(
Ich bin 18 Jahre alt und hatte noch keine richtige beziehung (kann man 1 monat Freund, eine beziehung nennen? eher nicht:( ).
Ich kann auf Leute zugehen wenn Ich lust, und einen Grund habe, aber ist halt nicht immer so. Aber ich verstehe nicht, warum niemand auf mich zukommt :( Ich weiss, dass schönheit keine Rolle spielt, aber sehe nicht schlecht aus, ich finde mich mehr als Ok. Habe auch einige Komplimente, wegen meiner Haare, meinem Aussehen, figur bekommen. (ich kann nicht wirklich gut mit Komplimenten umgehen, desshalb bleibt es bei einem kleinen peinlichberührten Danke.) :(
Ich weiss nicht, ich fühle mich einfach wertlos in letzter Zeit... ich laufe durch die Stadt, und habe das gefühl von niemand wahrgenommen zu werden. (obwohl ich gerade desshalb durch die Stadt spaziere, um vlt. jemanden kennenzulernen oder so.) Ich würde einfach gerne auch mal angesprochen werden... zur abwechslung :(
Ich fühle mich nicht gut zurzeit. Meine Augen tränen grad schon wieder :(
 
Werbung:

Johanne

Well-Known Member
AW: komme nicht damit klar...

hihi, das kommt mir total bekannt vor... woher kommstn?

Ich finde deine Frage nach dem Wohnort einer Userin von 18 Jahren welche sich zum Thema Einsamkeit meldet etwas merkwürdig.

Ich finde überhaupt Anfragen in Foren nach dem Wohnort merkwürdig.

Ich persönlich muss dabei immer an "kranker Psycho" denken.
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: komme nicht damit klar...

...Ich fühle mich nicht gut zurzeit. Meine Augen tränen grad schon wieder :(
Hey, lass´ dich mal drücken :umarmen:
Du erinnerst dich an mich im Jugendalter. ;)
Bei mir hat es sich irgendwann geändert...
ich muss mal drüber nachdenken, ob ich dahinter komme wann und
warum...
Alles Liebe dir
Eberesche
 

Johanne

Well-Known Member
AW: komme nicht damit klar...

Hallo Megan.

Ob du dich "wertlos" fühlst hängt nicht davon ab ob du von anderen wahrgenommen wirst, sondern nur von deinem Blick auf dich selbst. Es hängt davon ab, wie du dich selbst definierst, über deine Talente, deine Fähigkeiten, deine Persönlichkeit.

In deiner Generation hat sich dieser "Blick" auf den Menschen noch viel stärker verändert. Es gilt sich anzupassen an der Bewertung von außen, siehe DSDS, GNTM, Pornografie, der Druck perfekt auszusehen, etc. nach einer medialen vorgefertigten Schablone. Erfüllt heute ein junger Mensch diese Codes nicht, wird er mit Nichtbeachtung gestraft. Serien wie GNTM oder DSDS arbeiten da sehr stark mit Symbolen. Eine Jury im Hintergrund, stellvertretend für ein Richter, sitzt im Dunkeln und bewertet einen jungen Menschen, nach seiner Tauglichkeit. Die Persönlichkeit eines jungen Menschen wird dabei dermaßen auseinander genommen, gebrochen, durch Demütigung, bis er die Codes erfüllt. Seine Natur, seine Selbstwahrnehmung zählen nicht. Ganz im Gegenteil sie werden zerstört.

In einer solchen Gesellschaft wird man einsam, es sei denn man wird zum Replikanten.

Was mir geholfen war, dass ich immer Dinge gefunden habe, für die ich mich begeistern konnte und worin ich meine Talente und meine Persönlichkeit kultivieren konnte. Daraus hat sich für mich irgendwann nicht nur Beruf, sondern auch Berufung entwickelt. Und so habe ich auch Freunde und Gefährte gefunden, die meine Interessen teilen oder schätzen oder interessant finden was ich mache, wie ich denke, womit ich mich befasse.

Mit 18 Jahren hatte ich noch nie einen Freund gehabt. Meine ersten Erfahrungen habe ich mit 21 Jahren gemacht. Aus heutiger Sicht hätte ich auch noch bis 25 warten können mit den Männern.

Was du erlebst ändert sich mit der Zeit. Du kannst aber auch etwas dafür tun, nämlich deinen Blickwinkel auf dich zu richten. Dich nicht aus der Resonanz von außen betrachten, nicht den Anderen den Maßstab überlassen was du "wert bist", sondern aus dir selbst heraus. Dafür ist es gut, wenn man sich mit Dingen beschäftigt, mit denen man in Kontakt zu sich selbst kommt, sei es durch Sport, durch Musizieren, Schreiben, Kreativität. All die Dinge mit denen du dich selbst kultivieren kannst. Fördere deine Interessen und deine Begabungen, dass was dir selbst große Freude bereitet. Du wirst sehen, dass dann auch die menschlich wertvolle Resonanz von Außen kommt.

Das ist meine persönliche Erfahrung.

Beste Wünsche,

Hanne
 

Megan

New Member
AW: komme nicht damit klar...

Vielen Dank für eure Antworten =)

Irgendwie ist jetzt einer dieser Momente, an denen ich nicht dran glaube, dass mich jemand vermissen würde, falls ich plötzlich weg wäre.
Ich könnte heulen und lachen zu gleich... einfach absurd. :(
Das einzige was mich derzeit morgens aus dem Bett holt, ist die kleine Hoffnung das heute vlt. was passieren könnte... aber dann lieg ich Nachts wieder einsam und Traurig im Bett und habe einfach keine Lust mehr :(
Ich fühle mich einfach komplett verarscht von einigen Leuten, ignoriert und verletzt. Aber denen geht es anscheinend gut.
Und jetzt sitz ich hier wieder vor dem Pc und könnte heulen während ich das alles schreibe, obwohl ich mir fest vorgenommen habe mich zusammenzureissen.
Das kann doch nicht mein Leben sein? Was ist wenn es nie aufhören wird? Und ich die nächsten 10 Jahre genauso weitergehen? Ich habe Angst :(
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: komme nicht damit klar...

Hey, du bist noch jung!
Mal etwas anderes:
Machst du einen Sport?
Machst du irgendwelche Kurse z.B. bei der VHS mit?
Gehst du noch zur Schule?
Hast du einen Job?
Wenn du Lust hast, kannst du ja mal die Fragen beantworten.
AL
Eberesche
 

freckle

Member
AW: komme nicht damit klar...

Hallo Megan,

ich bin zwar schon 29, aber im prinzip kann ich dich gut verstehen. Es geht mir irgendwie genauso.
Mir scheint, dass du bisher wenig Zuspruch erfahren hast, also dass dir bisher wenige oder kaum Menschen das Gefühl gegeben haben, wichtig und toll zu sein, dass sie froh sind, dass es dich gibt und es dir sagen und zeigen. Damit meine ich deine Familie, alte Freunde oder Menschen, die dir einfach in deinem Leben begegnet sind. Liege ich damit richtig? Mir ist es so ergangen. Daher kämpfe ich noch heute mit wenig Selbstwert und der Angst, dass etwas nicht mit mir stimmt. Ich bin attraktiv, kann witzig und schlagfertig sein - und viele Menschen können nicht glauben, wenn ich sage, dass ich einsam bin und immer das Gefühl habe, das häßliche und unscheinbare Entchen zu sein. Und ja, ich frage mich auch, warum mich niemand beachtet, obwohl ich mich oft sehr chic zurechtmache. Aber dann sagen mir Freunde, die mit mir unterwegs sind, dass ich durchaus Blicke auf mich ziehe - es aber nicht mitbekomme und daher enttäuscht bin. Aber weißt du, aufzufallen ist nur oberflächlich. Ich will gemocht werden, für das was ich bin. Aber ich glaube, ich mag mich selbst nicht - und das strahle ich aus und das schreckt andere ab. Mir fehlt die Leichtigkeit, die Selbstverständlichkeit "ich" zu sein. Wie oft beobachte ich normale oder auch eher unattraktive Leute und frage mich, wie sie das machen, wie sie so locker und fröhlich sein können. Woher sie die Freunde oder Partner nehmen. Mittlerweile denke ich, dass ich sehr an mir arbeiten muß, um Selbst- udn Fremdwahrnehmung in Einklang zu bringen. Und du solltest das auch. Du mußt ersteinmal dich selbst für voll nehmen und das auch zeigen. Mit jemandem, der sich selbst für einen Loser hält (und das ist man, sobald man an sich zweifelt) wollen nur wenige etwas zu tun haben. Versuch locker zu bleiben und reagiere auf das Verhalten der anderen nicht zu überempfindlich. Vielleicht wissen sie nicht, dass du dich einsam fühlst und mehr Zuspruch brauchst. Und Vertrauen und Freundschaft entstehen nur über längere Zeit...und brauchen zunächst Freiraum. Wenn jemand merkt, wie sehr du auf ihn angewiesen bist - um dich selbst besser zu fühlen - kann das eine Bekanntschaft schnell überfordern. Ich weiß, dass du auch das Gefühl haben möchtest, dass sich jemand um deine Freundschaft etc. bemüht, aber wie gesagt, du mußt auch bereit sein, zu geben und offen zu sein. Wenn du nur darauf wartest, dass andere dich glücklich machen, wirst du ewig warten!
 
Werbung:
W

Wanderratte

Guest
AW: komme nicht damit klar...

Ich hab mit Megan schon 2 Nachrichten geschrieben, aber heute ist mir aufgefallen, dass sie mir shcon seit 3 oder 4 Wochen nichtmehr zurrück geschrieben hat. Schade. Würde mich freuen, wenn ich mit ihr weiterschreiben würde.
 
Oben