Kontakt zur 1. großen Liebe wieder herstellen?

Keks83

Member
Es ist total verrückt: Ich werde nächstes Jahr 30 und denke immer noch an meine aller erste große Liebe aus dem KINDERGARTEN!!! Das ist jetzt schon 25 Jahre her. Wir waren damals unzertrennlich. Wir haben uns geküsst, ich habe bei ihm übernachtet, wir haben einfach alles miteinander gemacht, was man so in dem Alter macht.
Leider sind wir dann weg gezogen. Vor einiger Zeit habe ich über Facebook seinen Namen gesucht und ihn auch gefunden. Ich fühle mich noch so mit ihm verbunden. Wie eine Seelenverwanschaft. Er hat sogar das Gleiche gelernt, wie ich und auch ähnliche Interessen.
Kann ich mich einfach so bei ihm melden über FB? Ich bin verheiratet, er hat auch eine Freundin. Ich möchte ja eigentlich nicht fremd gehen. Ich möchte nur wissen, wie es ihm geht und ob er sich überhaupt noch an mich erinnern kann, was aber nach der langen Zeit denke ich schwierig ist. Ob er sich noch erinnern kann? Ich will ja eigentlich nichts von ihm, aber da ist dieses seltsame Gefühl der Verbundenheit noch da. Nicht dass ich bei ihm dann falsch vestanden werde. Oder soll ich einfach alles beim Alten lassen, damit die Gefahr nicht besteht, 2 Beziehungen auseinander zu reissen? Ich weiss wirklich nicht was ich tun soll.
Würd mich riesig über Antworten freuen.
lg
 
Werbung:

Lucille

Well-Known Member
Kann ich mich einfach so bei ihm melden über FB?

Warum denn nicht??
Gerade FB bietet doch die optimale Möglichkeit, verlorengegangene Kontakte leicht wiederherzustellen.
Schick halt eine Freundschaftsanfrage.

Wir haben uns geküsst

Mit 5 Jahren? :cool:

Ich möchte ja eigentlich nicht fremd gehen.
Oder soll ich einfach alles beim Alten lassen, damit die Gefahr nicht besteht, 2 Beziehungen auseinander zu reissen?

Ich kann jetzt Deinem Gedankengang nicht wirklich folgen ...
Du scheinst Dich in Fantasien zu verlieren, hm?

Nicht dass ich bei ihm dann falsch vestanden werde.

Würde er umgekehrt Dich "finden" und sich melden - würdest DU denn darin eine
stillschweigende Einladung zu einer Affaire sehen??
 

Keks83

Member
Hm, ich weiss es doch auch nicht. Ich habe halt iwie "Angst", er kennt mich gar net mehr und kann sich überhaupt nicht mehr daran erinnern und findet des nur als eine dumme Anmache, oder er denkt sofort ich melde mich = ich will was von ihm. Deswegen.
Und ja, wir haben uns öfter geküsst! Gibt sogar noch ein Foto wo wir im Fasching waren. Damals war das total cool und habens jedem gezeigt... Wies halt in dem Alter so ist. Könnt ihr euch noch an eure Kindergartenzeit erinnern, und mit wem ihr da so Kontakt hattet? Vielleicht hab ich einfach nur eine zu gute Erinnerung daran.
 

Reinfriede

Well-Known Member
Liebe Keks!

Ich sehe das ähnlich wie meine Vorschreiberinnen, ich habe das Gefühl, Du steigerst Dich da in etwas hinein, das gar nicht vorhanden ist.

Es gibt grob gesagt 2 Möglichkeiten:

a) Du meldest Dich und er kennt Dich noch
b) Du meldest Dich und er hat Dich vergessen

In beiden Fällen kann man doch auch freundschaftlich mal plaudern? Wozu die ganzen gedanklichen Konstruktionen, was sein könnte und was nicht sein könnte?

Vielleicht platzt Deine Seifenblase und Du empfindest ihn einfach als ganz neutral und fragst Dich, wozu Du so lange einer Illusion erlegen bist.

Aber Du hast gefragt, ob sich hier noch jemand an Kindergartenzeiten erinnern kann:

Ja. Und zwar nicht an angenehme, darum nehme ich den Kindergarten da definitiv raus, aber ich kann mich gut an dieses Alter erinnern.

Vor unserem Haus gab es einen Park, in dem wir täglich spielen durften. Da waren viele Kinder, unter anderem ein Junge, der war etwas älter als ich. Ich kannte ihn eher vom Sehen her, gesprochen hatten wir nie miteinander.

Wir spielten fangen in der Gruppe, er lief hinter mir her, erwischte mich, packte mich bei den Schultern und sagte mir mit komisch ernster Miene: "Ich liebe Dich."

Ich lief weg von ihm und mischte mich unter die anderen Kinder. Das war eigentlich alles, was damals passierte und ich denke heute, mit über 50, noch manchmal verwundert daran.

Wir sprachen auch nachher niemals miteinander, er zog fort und ich weiss nicht, was aus ihm geworden ist - es interessiert mich auch nicht. Obwohl er es geschafft hatte, einen jahrzehntelangen Eindruck bei mir zu hinterlassen.:cool:

Liebe Keks, ich würde dafür plädieren, dass Du Kontakt mit ihm aufnimmst, um diese Illusion ad acta legen zu können. Allerdings habe ich bei Deinen Zeilen das Gefühl, dass Du Dich leicht in etwas hineinsteigern könntest, das zu einer Enttäuschung führen könnte.

Liebe Grüße
Reinfriede
 

Lucille

Well-Known Member
... packte mich bei den Schultern und sagte mir mit komisch ernster Miene: "Ich liebe Dich."

Süß!
Ich denke, gemäß seinem kindlichen Verständnis von "Liebe" entsprechend, hat er es damals ganz genau so gemeint.

Das ist jetzt ein wenig OT - aber ich beneide wirklich alle glühend, die frühkindliche Erinnerungen haben.
Ich kann graben so lange ich will - sie sind bei mir einfach nicht da.
Meine bewusste Erinnerung setzt mit dem Eintritt in die Schule ein. Meine Mutter bezichtigt mich (ernsthaft) der
bös- und mutwilligen Amnesie ...
Vermutlich sollte ich mich mal auf die Freud'sche Couch legen.
Mach ich auch glatt, wenn Mom bereit ist, mir das aufwändige Prozedere zu finanzieren ;--)

... er zog fort und ich weiss nicht, was aus ihm geworden ist - es interessiert mich auch nicht.

Bist du echt nicht neugierig??
Also ich wäre das schon - einfach so.

Letztes Jahr bin ich via FB von meinem Herzensfreund der frühen Kindheit gefunden worden.
Damals waren wir wie Pech und Schwefel. Er hatte mir immer Leid getan, weil er von seinen Eltern
geschlagen und gezüchtigt wurde, so wie ihr anderer Sohn. Sie waren Zeugen Jehovas.
Der arme Kerl hatte immer gezittert, aber er war ein ganz Lieber.
Heute ist er Konzern-Manager in Argentinien und hat Familie. Er sieht richtig gut aus (war kein hübsches
Kind), und es geht ihm gut, worüber ich mich in Anbetracht der Erfahrungen in seinem Elternhaus sehr freue.

Und @Keks ... ich finde, Du misst einer so simplen Angelegenheit einfach zu viel Bedeutung bei.
Sei mutiger!

LG
Lucille
 

Reinfriede

Well-Known Member
Liebe Lucille!

Süß!

Das ist jetzt ein wenig OT - aber ich beneide wirklich alle glühend, die frühkindliche Erinnerungen haben.
Ich kann graben so lange ich will - sie sind bei mir einfach nicht da.
Meine bewusste Erinnerung setzt mit dem Eintritt in die Schule ein. Meine Mutter bezichtigt mich (ernsthaft) der
bös- und mutwilligen Amnesie ...
Vermutlich sollte ich mich mal auf die Freud'sche Couch legen.
Mach ich auch glatt, wenn Mom bereit ist, mir das aufwändige Prozedere zu finanzieren ;--)

Ich weiss nicht, ob das sinnvoll ist, soferne nicht schwere Traumata eine Erinnerung verhindern, die gelöst werden müssten. Es gibt (leider) auch Teile meiner Kindheit, bei denen die Erinnerung einen Riss hat.

Aber an sehr, sehr viele Dinge kann ich mich erinnern, manche Erinnerungen sind sogar fast gespenstisch. Ich habe meiner Mutter einmal eine Frau beschrieben, die ich beim Einkaufen mit ihr gesehen hatte, ich schilderte, wie sie aussah und auch, welches Gewand sie getragen hatte, jedes Detail. Sie blieb mir vor allem deshalb in Erinnerung, weil sie um so vieles größer war als meine Mutter (die auch nicht sehr klein ist) und auch schon sehr alt aussah, aber so warm lächelte.

Meine Mutter war darüber sehr erstaunt, denn diese Frau war ihr bekannt und sie wusste das Datum, an dem sie gestorben war. Damals war ich 2,5 (!) Jahre alt. Normalerweise sind da die Erinnerungen einfach weg.

Meine älteste Tochter erzählte mir, gerade im Dauer-Plauder-Alter :cool: wie sie es erlebt hatte, geboren zu werden. Also ich glaube schon, dass die Wissenschaft sich da mit ihrer Einschätzung bezüglich Erinnerungsvermögen schwer verschätzt.


Bist du echt nicht neugierig??
Also ich wäre das schon - einfach so.

Nein, nicht wirklich. Ich habe im Laufe meines Lebens so viele Menschen kennengelernt und wieder aus den Augen verloren, das ist irgendwie der Lauf des Lebens für mich. Aber ich könnte vielleicht mal auf FB gucken, seinen Namen weiss ich noch. Nein, lieber doch nicht. Irgendwie hatte ich als Kind vor der ganzen Familie (er hatte noch einen größeren Bruder, der war mir unheimlich) immer ein wenig Angst. Und mein Bauchgefühl dazu ist kein gutes. Also lass ich das.:rolleyes:



Letztes Jahr bin ich via FB von meinem Herzensfreund der frühen Kindheit gefunden worden.
Damals waren wir wie Pech und Schwefel. Er hatte mir immer Leid getan, weil er von seinen Eltern
geschlagen und gezüchtigt wurde, so wie ihr anderer Sohn. Sie waren Zeugen Jehovas.
Der arme Kerl hatte immer gezittert, aber er war ein ganz Lieber.
Heute ist er Konzern-Manager in Argentinien und hat Familie. Er sieht richtig gut aus (war kein hübsches
Kind), und es geht ihm gut, worüber ich mich in Anbetracht der Erfahrungen in seinem Elternhaus sehr freue.


Finde ich super. Sowas ist total schön, weil es einem auch das Gefühl gibt, dass das Leben eine Wundertüte sein kann und so viele Dinge auch "gut" ausgehen können.

Das erinnert mich an die Rede meines Onkels bei seinem runden Geburtstag, die er mit Tränen in den Augen gehalten hatte. Er meinte, wenn man bedenkt, unter welchen Umständen er und seine Geschwister in der Kindheit um das blanke Überleben kämpfen mussten, Kleinkinder - ohne Eltern und nur herumgeschubst und herumirrend, dann wäre das jetzt, diese Geburtstagsfeier mit so vielen Nachkommen, gesicherten Verhältnissen und soviel Liebe, die ihn heute umgibt - ein richtiges Wunder.

Auf FB und Xing habe ich übrigens auch wieder alte Freunde gefunden, unter anderem meine Freundin aus Kindheitstagen. Sie nach Jahrzehnten wiederzusehen war total berührend und wir haben heute wieder einen guten Kontakt.

Liebe Grüße
Reinfriede
 

Clara Clayton

Well-Known Member
Hi,

du scheinst mir viel Langeweile in deiner jetzigen Beziehung zu haben, wenn du auf solche Ideen kommst.

Wenn du jemanden aus Kindergartentagen kennst, dann kennst du ihn als kleines Kind. Der Mensch, der er jetzt geworden ist, muß doch mit dem kleinen Jungen , in den du dich als kleines Mädchen verliebt hast, nichts zu tun haben.

Du schreibst, du möchtest "eigentlich" nichts mit ihm anfangen. Was meinst du damit? Und wie kommst du auf die Idee, daß du zwei Beziehungen zerstören könntest? Warum denkst du denn, daß er sofort mit dir ins Bett steigen würde? Bist du dermaßen von deiner erotischen Ausstrahlung überzeugt, daß dieser Mann sofort sein bisheriges Leben für dich aufs Spiel setzen würde?

Wenn sowas vorhast, dann melde dich lieber nicht bei ihn.
 

Ritter Omlett

Well-Known Member
Grüss dich!
Zu deiner Geschichte würde ich folgende Meinung haben:
Wenn du in einer festen Beziehung stehst, würde ich das sein lassen. Erst will man nur wissen, ob man sich erinnern kann. Dann ist es so, dann will man sich treffen, alles nur so rein freundschaftlich. Glaub ich aber nicht. Falls dir deine Beziehung viel wert ist, lass es einfach sein, so meine persönliche Sichtweise.
lg
Ritter Omlett
 

Lucille

Well-Known Member
Falls dir deine Beziehung viel wert ist, lass es einfach sein

Das finde ich feige.
Impliziert es doch die eigene Unfähigkeit, den Verlauf einer Begegnung (so sie denn überhaupt
zustande kommt) kontrollieren zu können.

Wenn die TE dermaßen anfällig für erotische Abwechslungen ist, dann würde ich an ihrer Stelle
die derzeitige Lebensbeziehung hinterfragen.
 

Keks83

Member
du scheinst mir viel Langeweile in deiner jetzigen Beziehung zu haben, wenn du auf solche Ideen kommst.

Nein, Langeweile hab ich nicht. Ich bin eigentlich nur durch unsere Hochzeitszeitung wieder auf die Idee gekommen, da meine Mutter da ein paar Zeilen mit Foto reingetan hat. Das hat den Stein ins Rollen gebracht.

Wenn du jemanden aus Kindergartentagen kennst, dann kennst du ihn als kleines Kind. Der Mensch, der er jetzt geworden ist, muß doch mit dem kleinen Jungen , in den du dich als kleines Mädchen verliebt hast, nichts zu tun haben.

Da hast du recht!

Du schreibst, du möchtest "eigentlich" nichts mit ihm anfangen. Was meinst du damit? Und wie kommst du auf die Idee, daß du zwei Beziehungen zerstören könntest? Warum denkst du denn, daß er sofort mit dir ins Bett steigen würde? Bist du dermaßen von deiner erotischen Ausstrahlung überzeugt, daß dieser Mann sofort sein bisheriges Leben für dich aufs Spiel setzen würde?

Da hab ich mich scheinbar falsch ausgedrückt. Ich meine es eher anders rum. Ich bin ein bissl kompliziert in meiner Denkweise, ich weiss. Ich denke einfach schon 10 Schritte voraus, bevor ich den Ersten getan habe. Einach, weil ich nichts falsch machen möchte und Angst habe, bei anderen Personen falsch rüber zu kommen. Ich bin auch wirklich nicht überzeugt von mir. In keinerlei Hinsicht. Im Gegenteil. Ich habe einfach Angst entteuscht zu werden. Ich stell mir da auch keine Affaire oder Beziehung etc. vor. Ich habe einfach Angst als Mensch entteuscht oder zurück gewiesen zu werden.
Ihr habt recht, ich würde ihn eh blos nerven. Ich möchte blos nicht das er denken würde, ich will was von ihm, wenn ich mich schon melde. Versteht ihr das?

Wenn sowas vorhast, dann melde dich lieber nicht bei ihn.

Habe ich doch nicht! Ich bin jetzt seit 12 Jahren mit meinem Mann zusammen und seid August verheiratet. Es könnte besser nicht gehen. Deswegen habe ich ja auch die Bedenken, mich bei ihm zu melden, nicht dass mein Mann auf falsche Gedanken kommt, falls ers erfährt oder seine Freundin.
Ach ja, wenn ich sowas wirklich vor hätte, dann würd ichs glaub ich auch einfach machen und mir nicht den Kopf darüber zerbrechen, was besser wäre.
 

Lucille

Well-Known Member
Meine Frage von Posting #3 hast Du leider nicht beantwortet.

Ich möchte blos nicht das er denken würde, ich will was von ihm, wenn ich mich schon melde. Versteht ihr das?

....... nicht dass mein Mann auf falsche Gedanken kommt, falls ers erfährt oder seine Freundin.

Du meine Güte!
Zerbrichst Du Dir immer den Kopf anderer Leute?
Er kommt wahrscheinlich nicht mal annähernd auf den Gedanken, dass Du etwas von ihm wollen können tätest ....
Und ebenso naheliegend ist es, dass er es seiner Freundin erzählt.

Bedenklich hingegen finde ich, dass Du es Deinem Mann vorsätzlich verschweigen würdest.
Bist Du immer so "offen"??

Zur Erinnerung: es geht um eine bloße Kontaktaufnahme mit einer Person aus Kindheitstagen!
 

Keks83

Member
Meine Frage von Posting #3 hast Du leider nicht beantwortet.

sorry, welche genau?

Du meine Güte!
Zerbrichst Du Dir immer den Kopf anderer Leute?
Er kommt wahrscheinlich nicht mal annähernd auf den Gedanken, dass Du etwas von ihm wollen können tätest ....
Und ebenso naheliegend ist es, dass er es seiner Freundin erzählt.

Jaaa, so bin ich nun mal, leider :( ich leg alles auf die goldene Waage. Ganz furchtbar.

Bedenklich hingegen finde ich, dass Du es Deinem Mann vorsätzlich verschweigen würdest.
Bist Du immer so "offen"??

Vorsätzlich verschweigen? Nein, mit Sicherheit nicht. Ich bin ja noch nichtmal soweit, dem Anderen zu mailen. Falls er mich wenn noch kennen sollte, würde ich es denke ich schon sagen. Er ist nur so wahnsinnig schnell eifersüchtig... Dabei bin ich ihm in den 12 Jahren noch kein einziges Mal fremd gegangen, oder hab mich mit jemanden verabredet. Es langt bei ihm schon, wenn auf einer Party einer mal länger mit mir redet.

Zur Erinnerung: es geht um eine bloße Kontaktaufnahme mit einer Person aus Kindheitstagen!

Ich weiss es doch. Ich möchte einfach nicht falsch rüber kommen. Deswegen hab ich ja hier im Forum nachgefragt. Ich weiss auch, dass ich mit Enttäuschungen versuchen muss, klar zu kommen. Aber in meiner Jugend gab es einfach zu viele Enttäuschungen, egal ob von Familie oder Freunden, dass ich einfach so geworden bin und mir erst um alle anderen Sorgen mache, dann um mich.
 
Werbung:

Clara Clayton

Well-Known Member
Hallo Keks,

so, nun kann ich mir schon ein besseres Bild von dir machen.

Kann es sein, daß du dich ein wenig eingeengt fühlst in der Beziehung zu deinem Mann? Seine Eifersucht scheint dich auf solche komplizierten Gedankengänge zu bringen.

Dabei ist doch gar nichts dabei. Du möchtest einen alten Freund aus Kindertagen wiedertreffen. Das ist doch schön. Wenn dein Mann auf eine Kinderliebe eifersüchtig ist, dann hat er ein echtes Problem.

Aber an deiner Stelle würde ich da ganz offen mit umgehen. Warum sollte dein Mann das nicht wissen dürfen? Ihr seid schon so lange zusammen. Da sollte er doch Vertrauen zu dir haben.

Wie hat er eigentlich auf den "Artikel" in eurer Hochzeitszeitung reagiert?
 
Oben