Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Lebenskrise - Was kann ich tun?

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Tinkerbell612, 24 August 2014.

  1. Tinkerbell612

    Tinkerbell612 New Member

    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe hier noch nie etwas geschrieben, aber ich versuche jetzt einmal meine Geschichte/Krise aufzuschreiben.

    Angefangen hat alles Ende Dezember 2013, als mir der Mann, den ich liebte sagte, dass es aus sei. Ich glaub ich war wie unter Schock, habe die ersten zwei Tage nur geweint, und dann plötzlich schien es mir aprupt wieder besser zu gehen, was ich und auch ein paar Freunde ganz komisch fanden. Das war kurz vor Silvester. Ich bin im Janaur dann mit einer Freundin nach Thailand geflogen, wo ich schon merkte, dass meine Gefühle und mein Liebeskummer nun doch hochkommen. Mir hat der Urlaub nicht so viel Freude bereitet. Habe mich dann aber irgendwie zusammengerissen. Als wir wieder in Deutschland waren, kam es so, dass ich meinem Ex ein paar Mal begegnet bin und ich mir erhoffe, dass wir vielleicht auch Freunde sein können, also natürlich habe ich mir mehr erhofft. Ich habe dann aber festgestellt, dass es nicht funktioniert.

    Ich habe zu diesem Zeitpunkt in einer WG gewohnt. Leider wurde ich aufgrund der Situation mit meinem Ex immer unentspannter und fühlte mich dort nicht mehr so wohl. Ich war enttäuscht, das die Beziehung zerbrochen ist.. und mich hat in der WG auf einmal alles gestört. So habe ich mir eine eigene Wohnung gesucht. Und auch schnell eine bekommen. Anfang Juli bin ich dann umgezogen. Leider habe ich während des Umzugs auch noch erfahren, dass mein Ex eine Neue hat! Es war total schlimm.. Ich saß dann alleine in meiner WOhnung und habe nur noch geheult. Seitdem geht es mir nicht gut. Ich trauere der WG hinterher.. ich habe so große Probleme alleine zu sein, obwohl ich gute Freunde habe, aber das Gefühl, dass da keiner mehr heimkommt, ist teilweise unerträglich. Ich hatte mir meine zukunft so anders vorgestellt.. ich wollte mit 30 schon verheiratet sein und Kinder haben und jetzt sitzte ich hier einsam in meiner Wohnung. Gerade sind auch alle meine Freunde in Urlaub und das ist noch schlimmer. Teilweise war es 1, 2 Wochen mal ganz gut, aber dann wird es wieder schlimmer.. wenn Freunde heiraten ist das auch ganz schlimm.. da kommt mir mein Leben richtig sinnlos vor. Ich hatte/habe eine richtige Depression mit Schlaftstörungen, habe keinen Hunger mehr, könnte ständig heulen und entfinde kaum mehr Freude..

    Vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich!

    Viele liebe Grüße

    Tinkerbell...

    PS: Ich werde jetzt auch eine Therapie anfangen..
     
  2. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Liebe Tinkerbell

    Es ist eine tolle Sache etwas aufzuschreiben. Das hat mir auch schon geholfen.

    Ich denke mir für dich, eine Therapie anzufangen ist ein guter Entschluss, es könnte ein Thema für dich sein, Neuorentierung.
    Ich finde wichtig, im Leben gewisse Ziele zu haben auch einen Zeitplan. Leider gibt es aber auch Umstände im Leben, die den Zeitplan gehörig durcheinander bringen und alles ist dann anders, als man es sich erwartet hat.

    Man kann es so oder so sehen. Ich bin alleine in der Wohnung, ich arm, oder ich bin alleine in der Wohnung, toll, ich habe Wohnung und Freunde, dass lerne ich zu schätzen, ich habe Zeit für mich was will ich mehr und früher oder später werde ich auch jemanden kennenleren.

    Selbstmitleid darf immer sein, Trauer jemanden nicht zu haben den man möchte, aber nun spürst du es selber, es sollte jetzt auch jetzt langsam Schluss damit zu sein. Eine gute Theraphie kann dich zu Wegen der Wertschätzung und Glücksempfindung führen, was du eigentlich alles hast, in einer Depression sieht man verständlicherweise nur dass was man nicht hat und es darf auch sein alleine mal über seine Vergangenheit zu klagen, aber sage dir heute, ab jetzt ist Schluss damit, es gibt vieles zu entdecken was dir Freude bereitet.

    Kurse machen, Hobbys machen was dir Freude machen, bis hin zu ehrenamtlichen Tätigkeiten, man muss nicht daheim sitzen.

    LG
    Ritter Omlett
     
    Spätzin und pisces gefällt das.
  3. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Tinkerbell,

    Ja, manchmal bricht alles über einen herein ohne, dass man es anfänglich so recht erfassen kann.

    Es braucht eine Weile bis der Verstand die Gefühle zulässt, die er so dringend benötigt um das Erlebte verarbeiten zu können.

    Auch wenn du jetzt traurig und mutlos bist, rate ich dir diese Gefühle zuzulassen und sie als etwas Positives, hilfreiches zu sehen.

    Jetzt erscheint dir alles noch sinnlos und schwer, doch glaube mir, das geht vorbei. Du kommst da durch. Ganz sicher!

    Ich schicke dir eine Umarmung!
     
    martin040 gefällt das.
  4. Tinkerbell612

    Tinkerbell612 New Member

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure ehrlichen lieben Antworten.

    Ich werde es versuchen da rauszukommen. Manchmal gelingt es mir schon ganz gut, aber es gibt immer wieder Momente, wo ich nur heulen könnte und ich dann das Gefühl habe, ich stehe wieder am Anfang und ich kann nichts bewegen, es ist alles umsonst.. es wird nichts...

    Aber das ist wohl auch ganz normal in so einer Situtation.

    LG Tinkerbell
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden